DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2018, 15:09   #21
rodinal
Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2010
Beiträge: 2.109
Standard AW: Re: Adobe-Produkte völlig ungeeignet für Bildqualitätsvergleiche?

Zitat:
Zitat von 01af Beitrag anzeigen
Aber es ist kein Bild. Schon gar keines, anhand dessen man die Bildqualität der Kamera beurteilen könnte.
Wenns um monochrome Motive - z.B. Siemenssterne - geht, ist der Luma-Kanal dieses Bildes sogar eine ideale Möglichkeit, die Qualität zu beurteilen. Und bei der Reproduktion von SW-Negativen schalte ich Demosaicing selbstverständlich der Qualität zuliebe ab.
rodinal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2018, 15:26   #22
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: ein paar km nördlich von Berlin
Beiträge: 9.592
Standard AW: Re: Adobe-Produkte völlig ungeeignet für Bildqualitätsvergleiche?

Zitat:
Zitat von ewm Beitrag anzeigen
Da sind diese Korrekturen in LR und ACR auch nicht abschaltbar.
Zitat:
Zitat von 01af Beitrag anzeigen
Doch, sind sie. Es ist zwar 'n bißchen umständlich, geht aber, wenn's sein muß.
Im Link wird beschrieben, wie man die Metadaten in den RAW- Dateien manipuliert. Das geschieht außerhalb von LR bzw. ACR.

Es geht im Thread hier um die Funktionalität bestimmter Adobe- Produkte und da gilt meine Aussage und Kritik, dass man in LR bzw. ACR die Verzeichnis- und Vignettierungskorrektur bei RAWs bestimmter Kameras nicht abschalten kann.


Gruß
ewm

Geändert von ewm (21.05.2018 um 15:52 Uhr)
ewm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2018, 16:52   #23
Steffen Rentsch
Super-Moderator
 
Registriert seit: 01.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 22.947
Standard AW: Re: Adobe-Produkte völlig ungeeignet für Bildqualitätsvergleiche?

Kann es sein, dass das von den Herstellern so gewollt ist, weil sie unter der Prämisse möglichst guter Miniaturisierung und/oder Kostenersparnis ganz bewusst auf gewisse Korrekturlinsen verzichten und das bei der Nachbearbeitung durch eine digitale (Zwangs-)Korrektur ersetzen?


LG Steffen
__________________
"Erinnerungen sind wie viele Konserven, ein bischen schöngefärbt und deshalb nicht ganz unschädlich."
(Maurice Chevalier)


Meine Seite in der Fotocommunity
Steffen Rentsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2018, 17:09   #24
Berlin
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2012
Ort: Großberlin
Beiträge: 2.356
Standard AW: Adobe Produkte völlig ungeeignet für Bildqualitätsvergleiche?

Bei MFT sind diese Korrekturen ein fester Bestandteil der Objektkonstruktion.
Die Korrekturdaten befinden sich ja auch in der Objektivfirmware.
Damit bekommt der Konstrukteur mehr Freiheitsgrade für die Schärfe.
__________________
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard
Berlin ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 21.05.2018, 17:19   #25
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: ein paar km nördlich von Berlin
Beiträge: 9.592
Standard AW: Re: Adobe-Produkte völlig ungeeignet für Bildqualitätsvergleiche?

Zitat:
Zitat von Steffen Rentsch Beitrag anzeigen
Kann es sein, dass das von den Herstellern so gewollt ist, weil sie unter der Prämisse möglichst guter Miniaturisierung und/oder Kostenersparnis ganz bewusst auf gewisse Korrekturlinsen verzichten und das bei der Nachbearbeitung durch eine digitale (Zwangs-)Korrektur ersetzen?...

Meiner Meinung nach ein klares Ja.

Gruß
ewm
ewm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2018, 18:40   #26
kdww
Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2013
Beiträge: 3.050
Standard AW: Adobe Produkte völlig ungeeignet für Bildqualitätsvergleiche?

Und wenn man die Korrektur ausser Gefecht setzt, dann sieht man, wie auch bei teuren Pro Zooms der Weitwinkel schön verzerrt. Canikon würde man übel zerreißen, wenn die sowas bei einer 1000 Euro Optik abliefern.
Bei MFT redet man von Objektivdesign
kdww ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2018, 19:04   #27
01af
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2007
Beiträge: 4.947
Standard Re: Adobe-Produkte völlig ungeeignet für Bildqualitätsvergleiche?

Zitat:
Zitat von Steffen Rentsch Beitrag anzeigen
Kann es sein, daß das von den Herstellern so gewollt ist, weil sie unter der Prämisse möglichst guter Miniaturisierung und/oder Kostenersparnis ganz bewußt auf gewisse Korrekturlinsen verzichten und das bei der Nachbearbeitung durch eine digitale (Zwangs-)Korrektur ersetzen?
Diese Frage ist gleich in mehrfacher Weise naiv. Erstens: Ja, selbstverständlich ist es Absicht, gewisse optische Fehler wie z. B. Verzeichnung zuzulassen und diese dann elektronisch zu korrigieren. Zweitens: Nein, da werden nicht "ganz bewußt gewisse Korrekturlinsen" weggelassen. Sondern es wird in der Gesamtabstimmung der Konstruktion ein anderes Bündel von Kompromissen eingegangen, als man es täte, wenn keine elektronische Korrektur möglich wäre. Dadurch kann so ein Objektiv kleiner oder leichter oder billiger oder besser werden, oder von alledem ein bißchen. Drittens: Nein, eine elektronische Korrektur von Bildfehlern ist nichts schlimmes. Im Gegenteil – es ist vollkommen egal, welche Fehler wie korrigiert werden, und es wäre dumm, auf die Möglichkeiten der elektronischen Fehlerkorrektur zu verzichten. Entscheidend ist, daß am Ende ein technisch einwandfreies Bild herauskommt.
__________________
Jahrzehntealte Gedichte übermalt, jahrhundertealte Gemälde abgehängt oder jahrtausendealte Statuen gesprengt – immer derselbe Geist.
01af ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2018, 19:32   #28
iGump
Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2011
Ort: Salzburg
Beiträge: 5.175
Standard AW: Adobe Produkte völlig ungeeignet für Bildqualitätsvergleiche?

Zitat:
Zitat von Beholder3 Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich, wenn ein Rawkonverter insgeheim sowohl Belichtung, als auch Entrauschung und Schärfung nach eigenem Gusto und je nach Kameramodell anders betreibt, kann ich ihn ja wohl komplett in der Pfeife rauchen für Vergleiche, oder?
Ich dachte immer, das Rawkonverter dazu gemacht sind um Bilder zu entwickeln, die Funktion als Kameravergleichssoftware war mir nicht bekannt.

Spass beiseite, ich finde die Beobachtungen schon interessant, aber das Adobe versucht für verschiedene Kameras das jeweils "beste" (was auch immer das ist) Ausgangsmaterial zu liefern finde ich wenig verwerflich...

Lg, Gernot

PS: Wenn ich Raws vergleiche würde (was ich eher nicht tu), dann würde mich mehr interessieren, was am Ende meiner Bearbeitungskette rauskommt, nicht was ich reinfüttere.
Wahrscheinlich ist dann aber oft das Ergebnis "Gut genug", das ist natürlich für die komerziellen Vergleicher ein schlechtes Geschäftsmodell...
iGump ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2018, 19:37   #29
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: ein paar km nördlich von Berlin
Beiträge: 9.592
Standard AW: Re: Adobe-Produkte völlig ungeeignet für Bildqualitätsvergleiche?

Zitat:
Zitat von 01af Beitrag anzeigen
...Drittens: Nein, eine elektronische Korrektur von Bildfehlern ist nichts schlimmes. Im Gegenteil – es ist vollkommen egal, welche Fehler wie korrigiert werden, und es wäre dumm, auf die Möglichkeiten der elektronischen Fehlerkorrektur zu verzichten...
Doch, es ist schlimm. Da man anzweifeln darf, dass die Interpolation diskreter Bilddaten bei der elektronischen Korrektur mehr oder vergleichbar viele Informationen liefert, wie eine gute optische Korrektur.


Zitat:
Zitat von 01af Beitrag anzeigen
...Entscheidend ist, daß am Ende ein technisch einwandfreies Bild herauskommt.
Kommt immer ein technisch einwandfreies Bild heraus? Wenn ich mir z.B. die Fotos, gemacht mit, auf die elektronische Korrektur getrimmten kleinen, leichten und preiswerten mFT- Kitobjektive ansehe, da kommen mir so manche Zweifel.


Es gibt eine Regel der Technik, die man getrost auch hier anwenden kann: Information, die am Anfang der Verarbeitungskette verloren geht, kann nicht nachträglich künstlich hinzugefügt werden.



Sprich: wenn man Fotos nachträglich korrigiert, tritt Informationsverlust auf:

- müssen Bereiche gestaucht werden, müssen an anderer Stelle Bildteile abgeschnitten werden, um wieder ein rechteckiges Bildformat zu bekommen

- müssen Bereiche gestreckt werden, wird nachträglich die Auflösung in diesen Bereichen reduziert

- müssen Bildränder aufgehellt werden, verschlechtert sich die Dynamik und der Signal- Rauschabstand


Gruß
ewm
ewm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2018, 20:23   #30
rodinal
Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2010
Beiträge: 2.109
Standard AW: Re: Adobe-Produkte völlig ungeeignet für Bildqualitätsvergleiche?

Zitat:
Zitat von ewm Beitrag anzeigen
Es gibt eine Regel der Technik, die man getrost auch hier anwenden kann: Information, die am Anfang der Verarbeitungskette verloren geht, kann nicht nachträglich künstlich hinzugefügt werden.
Hier muss man zwischen verlorenen und versteckten Bildinformationen unterscheiden. In einem guten Raw werden die Informationen des "richtigen" Bildes i.d.R. versteckt sein und können - wenn die Ursachen des "Versteckspiels" hinreichend bekannt sind - durch einen entsprechenden Algorithmus wieder zurückgerechnet werden.

Klassisches Beispiel ist das Hubble-Teleskop, dessen Optik durch einen Produktionsfehler vermurkst war und entsprechend unscharfe Bilder lieferte. Nachdem der Bildfehler bekannt und mathematisch beschrieben war, konnte er von den Wissenschaftlern Richardson und Lucy mit der nach ihnen benannten Deconvolution weitgehend weggerechnet werden. Die Ergebnisse haben immerhin für einige epochale Erkenntnisse ausgereicht.
rodinal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
adobe


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:01 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren