DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2017, 13:19   #21
c_joerg
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 1.330
Standard AW: Erfahrungen mit "teilcodierten" Drittanbieterakkus (LP-E17) von Patona o.ä.

Zitat:
Zitat von Batchman99 Beitrag anzeigen
Wenn ich vor einer geplanten Fototour die Kamera in die Hand nehme, wechsle ich eigentlich immer zuerst den Akku, ohne zu sehen oder zu wissen, wieviel Saft der letzte Akku hatte. .
Genauso mach ich das auch.
Gerade wenn ich nicht die Möglichkeit habe, den Akku zu wechseln, weil ich den Akku in trockner Umgebung mit Silica Gel in das Gehäuse eingesetzt habe.

Und weil ich den Akku dann nicht in feuchter Umgebung wechseln kann (z.B im Wattenmeer, beim Tauchen) ist es mir wichtig zu wissen, wieviel Saft der Akku noch hat.

Meine Kameras haben alle CHDK, insofern auch kein Problem für mich, weil ich immer eine Batterieanzeige habe.
__________________
10mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 14:53   #22
Tobi-S.
Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 520
Standard AW: Erfahrungen mit "teilcodierten" Drittanbieterakkus (LP-E17) von Patona o.ä.

Ich bringe diesen Thread nochmal ins Rennen, da es mir genau darum geht.

Einen LP-E17 Nachbau codiert gibt es noch nicht oder?
Habe zumindest noch nichts gefunden...

Habe mir für die M5 teilcodierte Akkus bestellt.
Das ich keine Akkuanzeige habe, stört mich nicht.
Was mir mehr auf den Wecker geht, sind die beiden Warnungen nach dem Akkuwechsel.
Gibt es eine Möglichkeit diese zu umgehen oder zu deaktivieren?
__________________
Meine Homepage

Das Glück, zur richtigen Zeit am richten Ort zu sein, ist kostenlos und trotzdem unbezahlbar.
Tobi-S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 15:15   #23
chilly243
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Stuttgart
Beiträge: 339
Standard AW: Erfahrungen mit "teilcodierten" Drittanbieterakkus (LP-E17) von Patona o.ä.

Meines Wissens nach bzgl. beider Fragen nein.
__________________
Flickr | Ausrüstung siehe Profil
chilly243 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 09:03   #24
econ_sl83
Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 20
Standard AW: Erfahrungen mit "teilcodierten" Drittanbieterakkus (LP-E17) von Patona o.ä.

Hier muss ich mal nachfragen: Kommen die Warnungen nur bei Akkuwechsel (also Neueinlegen) oder bei jedem Start der Kamera?

Grüße
econ_sl83 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 18.07.2017, 09:24   #25
sissen
Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2009
Ort: Raum Bruchsal
Beiträge: 5.971
Standard AW: Erfahrungen mit "teilcodierten" Drittanbieterakkus (LP-E17) von Patona o.ä.

Zitat:
Zitat von econ_sl83 Beitrag anzeigen
Hier muss ich mal nachfragen: Kommen die Warnungen nur bei Akkuwechsel (also Neueinlegen) oder bei jedem Start der Kamera?

Grüße
Akkuwechsel
sissen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 12:48   #26
chilly243
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Stuttgart
Beiträge: 339
Standard AW: Erfahrungen mit "teilcodierten" Drittanbieterakkus (LP-E17) von Patona o.ä.

+1

Spezifischer:
Nach jedem Öffnen des Akku-/Speicherkartendeckels. Akku muss noch nicht entnommen sein.

Hatte auch Bedenken aufgrund einiger Rezensionen im großen Fluss. Allerdings bisher völlig unbegründet was die reinen Akkus angeht.
Einzig sind bei dem Duallader bei mir die Schächte etwas groß geschnitten (wie in einigen Rezensionen auch geschrieben), so dass die Akkus tatsächlich teilweise durch leichtes Verschieben des Ladegeräts den Kontakt verloren haben.
Habe das Ganze mit ein paar dünnen Streifen Panzertape an den Wänden der Ladeschächte gelöst. Nun kann ich das Ladegerät auch über Kopf halten beim Laden
__________________
Flickr | Ausrüstung siehe Profil

Geändert von chilly243 (18.07.2017 um 12:54 Uhr)
chilly243 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 12:55   #27
barba
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 1.576
Standard AW: Erfahrungen mit "teilcodierten" Drittanbieterakkus (LP-E17) von Patona o.ä.

Wieder mal das Thema. Gibt es Neuigkeiten zu diesem Thema.
Akku Empfehlung?
Muss ich immer einen Akku mit Ladegerät kaufen, weil dieser nicht im Canonlader geladen wird?
__________________
EOS 6D: EF 16-35/4L, EF 24-70/4L, EF 35/IS, EF 50L, EF 100/2, EF 135L,
EOS M6: 11-22, 22/2, 28Macro, 15-45, 18-150, 8/2,8 FishEye


http://www.flickr.com/photos/ustyle/
barba ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2017, 22:35   #28
Savay
Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: Gifhorn
Beiträge: 3.733
Standard AW: Erfahrungen mit "teilcodierten" Drittanbieterakkus (LP-E17) von Patona o.ä.

Ja...leider.
Ich kenne bisher immer noch keinen codierten E17.
Vom E6N gibt es auch nach all den Jahren ja auch erst einen "guten" Nachbauakku.

Canon scheint mit der neuen Codierung schon recht gut gegen Fälschungen vorgesorgt zu haben...
Gut aus Kundensicht wirkt das vlt. nen bisschen übers Ziel hinausgeschossen, weil halt fast der ganze Nachbaumarkt mit lahmgelegt ist aber das scheint allenfalls eher ein (vlt. nicht komplett unwillkommener) Kollateralschaden zu sein.
__________________
500px

Where`s your crown king nothing?

EOS 80D | 10-18 IS STM | 17-55 IS USM | 55-250 IS STM | 30 EX | SP 60 1:1
EOS M & M5 | 18-55 IS STM | 22 f/2 STM

Geändert von Savay (08.09.2017 um 22:43 Uhr)
Savay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2017, 23:01   #29
mariane
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2005
Ort: N:51°19' O:12°20'
Beiträge: 7.616
Standard AW: Erfahrungen mit "teilcodierten" Drittanbieterakkus (LP-E17) von Patona o.ä.

Canon schadet sich nur selbst, ich halte nichts davon mit Zubehör andere Bereiche zu subventionieren. Ein Akku kostet keine 55 Euro schon gar nicht so ein kleiner und sucht man bei Amazon etwa, findet man den Originalen gar nicht oder nur sehr schwer. Ich fühle mich jedenfalls verarscht, wenn ich mit Akkus andere Bereiche querfinanzieren soll. Ich möchte für Leistung die ich erbracht habe auch eine entsprechende Gegenleistung erhalten, das geschiet mittels Lohn den ich bekomme mit dem ich den Preis bezahle. Ich hoffe nur, sofern Canon es gänzlich schaffen sollte, dass Nachbauten nicht funktionieren, das der Gesetzgeber eingreift, eigentlich ist das schon jetzt im Akkuschungel notwendig, wie bei den Kabeln auch, allein was man an Ladegeräten einsparen könnte.

Bei den Akkus gäbe es auch keine Nachbauten, wenn sie zum ordenlichen Preis angeboten werden, jeder würde sich Originale zulegen. Könnte so einfach sein.
__________________

Beste Grüße, Mariane


ᴇos 7D² • ᴇos 5D² • ᴇos 1D²ᶰ • ᴇos м5
Σ 8–16 • м11-22 IS • м22/2 • м18-150 IS • 24–70/2.8ʟ • 100/2.8ʟ IS macro • 70–200/2.8ʟ II IS • 70–300 IS • Σ 150–600
2xIII • тs-ᴇ 24/3.5ʟ • Speedlite 430 EX • Manfrotto 190XProB & MA 486RC2

Geändert von mariane (09.09.2017 um 23:04 Uhr)
mariane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2017, 06:14   #30
manfred3
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 247
Standard AW: Erfahrungen mit "teilcodierten" Drittanbieterakkus (LP-E17) von Patona o.ä.

Zitat:
Zitat von mariane Beitrag anzeigen

Bei den Akkus gäbe es auch keine Nachbauten, wenn sie zum ordenlichen Preis angeboten werden, jeder würde sich Originale zulegen. Könnte so einfach sein.

Ja,
es geht auf Weihnachten zu, die Suche nach der "Schönen Welt" startet...

Wenn die Original-Teile der Automobilproduzenten billiger wären, dann bräuchten wir keine Nachbauten!

Wenn die Produkte der Markenhersteller billiger wären, dann stünden viele leere Regale bei den den Discountern.

Wenn die Blitze von Canon, Nikon...billiger wären, dann bräuchten wir weder yongnup + Co, noch Metz und...

Wenn, wenn, wenn...

Wenn du mit dem Preis von Canon unzufrieden bist, dann fischt du eben in der Bucht. Dort bekommst du, wie von dir gewünscht, die Leistung für die du gezahlt hast.

Ich habe mit den "teilcodierten" noch nie Probleme gehabt (10 Stück, verschiedene "Produzenten")

Wo beklagen sich user, die durch Fremdakkus Kameraschäden beklagen? Denen Canon dann vlt. noch die Garantie verweigert hat?

Kurz gesagt, um auf die Frage des TO zu antworteten - "Beste Erfahrungen" mit teilcodierten.
__________________
FLICKR
manfred3 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
akkus , canon , eos m6 , lp-e17 , patona ersatzakku


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:30 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de