DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2018, 20:32   #1
mirrob
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2008
Beiträge: 57
Standard Bildrechte, Schöpfungshöhe bei Composings

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo, zu dem Thema habe ich im Forum nicht so viel gelunden, und ich weiss das hier ist keine Rechtsberatung.
Wenn die Künstlerische Schöpfungshöhe groß genug ist, kann man da nicht alle möglichen Quellen für Composings nutzen? Was da manche Spezialisten zusammenbrauen ist doch wirklich als Kunst zu bezeichnen. So wie Künstler ja auch Zeitungsausschnitte etc. aufs Papier kleben.
mirrob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 21:36   #2
Georgius
Super-Moderator
 
Registriert seit: 21.12.2003
Ort: Mödling bei Wien
Beiträge: 10.098
Standard AW: Bildrechte, Schöpfungshöhe

Hi

Du hast an dem System "Schöpfungshöhe" etwas falsch verstanden. Werke die eine Schöpfungshöhe erreicht haben unterliegen dem Urheberrecht. Und dann ist es egal wie hoch die Schöpfungshöhe Deines Werkes ist.

Das Beispiel mit den Zeitungen ist etwas Anderes. Ich kann eine Zeitung herborgen, verkaufen, eine Seite wo hin kleben. Weil mir die Zeitung gehört.

Bei Computerdateien schaut es zB anders aus. Ich kann zB eine DVD mit einer Software verkaufen. Die selbe Software die ich heruntergeladen habe aber möglicherweise nicht.

In der Regel wird dem normalen Mehrspaltendruck einer Tageszeitung keine Schöpfungshöhe zugestanden werden. Daher kann man sie zerschneiden und die Spalten anders zusammensetzen.

Wenn man den Text durch zerschneiden und zusammenkleben verändert könnte man Probleme bekommen weil der Artikel vermutlich eine Schöpfungshöhe hat.

Bei Fotos ist die Anforderung an die Schöpfungshöhe sehr gering und es ist davon auszugehen dass jedes Foto sie erreicht.
__________________
Georgius
Bekennender Gutmensch

Ausrüstung siehe Profil - Bilder dürfen bearbeitet und wieder eingestellt werden.

Moderatorenbeiträge sind Grün Alle anderen Beiträge sind nur meine Privatmeinung

Stammtisch der Wiener Bagasch
Georgius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 21:41   #3
Steffen Rentsch
Super-Moderator
 
Registriert seit: 01.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 22.894
Standard AW: Bildrechte, Schöpfungshöhe bei Composings

Zunächst einmal - das Urheberrecht setzt zwar eine gewisse (Mindest-)Schöpfungshöhe voraus - aber das gilt nicht nur für ein Composing als Werk sondern auch für die Ausgangsbilder als Rohmaterial des Composings.
Das heißt - wir können uns als Ausgangsmaterial zwar an Stockbildern bedienen, müssen aber den zur Verfügung gestellten Rechteumfang in jedem Einzelfall beachten - was üblicherweise auch die Nennung der Fotografen bei der Veröffentlichung umfasst.

Eine ganz andere Frage jedoch ist es, ob die Ausgangsmaterialien von der Brennweite, der Lichtrichtung, des Detaillierungsgrades oder des Bildstils auch wirklich zusammenpassen.

Viele Meister des Composings ziehen es vor, das Ausgangsmaterial selbst "passend" zu fotografieren, weil sie keine unschönen Kompromisse eingehen wollen und es allemal schneller geht, als die Bilder kompromissbehaftet und mit hohem Zeitaufwand auf diversen Plattformen zusammen zu suchen.

Es wirkt auch schlüssiger in Bezug auf einen einheitlichen oder schon ausgeprägten Bildstil und erhöht somit potentiell die Schöpfungshöhe.

Ein Patchwork aus unterschiedlichen Bildstilen zusammengenagelt mag auf den ersten Blick interessant wirken - meist stehen aber die Verfasser derartiger "Werke" noch ganz am Anfang - und meist hagelt es dann auch berechtigte Kritik.

LG Steffen
__________________
"Erinnerungen sind wie viele Konserven, ein bischen schöngefärbt und deshalb nicht ganz unschädlich."
(Maurice Chevalier)


Meine Seite in der Fotocommunity

Geändert von Steffen Rentsch (16.05.2018 um 21:59 Uhr)
Steffen Rentsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 21:58   #4
mirrob
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.11.2008
Beiträge: 57
Standard AW: Bildrechte, Schöpfungshöhe

Zitat:
Zitat von Georgius Beitrag anzeigen
Hi

Du hast an dem System "Schöpfungshöhe" etwas falsch verstanden. Werke die eine Schöpfungshöhe erreicht haben unterliegen dem Urheberrecht. Und dann ist es egal wie hoch die Schöpfungshöhe Deines Werkes ist.
Mißverständnis: Die Schöpfungshöhe bezog sich auf das Composing, nicht die Ausgangsbilder die doch meist recht trivial sind. Und Urheberrecht hat nichts mit Schöpfungshöhe zu tun.
mirrob ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.05.2018, 22:03   #5
colias
Benutzer
 
Registriert seit: 05.07.2006
Beiträge: 4.015
Standard AW: Bildrechte, Schöpfungshöhe

Zitat:
Zitat von mirrob Beitrag anzeigen
Und Urheberrecht hat nichts mit Schöpfungshöhe zu tun.
und wie!

Zitat:
Zitat von Steffen Rentsch Beitrag anzeigen
Eine ganz andere Frage jedoch ist es, ob die Ausgangsmaterialien von der Brennweite, der Lichtrichtung, des Detaillierungsgrades oder des Bildstils auch wirklich zusammenpassen.

Viele Meister des Composings ziehen es vor, das Ausgangsmaterial selbst "passend" zu fotografieren, weil sie keine unschönen Kompromisse eingehen wollen und es allemal schneller geht, als die Bilder kompromissbehaftet und mit hohem Zeitaufwand auf diversen Plattformen zusammen zu suchen.
Kann man sich wenn man damit Geld verdient nicht immer aussuchen. Dann muss das vom Kunden gestellte Material eben passend gemacht werden, egal ob unterschiedliche Brennweite, Lichtrichtung oder gar Perspektive. Geht alles, können muss mans eben und kostet halt Zeit.
__________________
»It is a poor artist who blames his tool for his work« (Jeremy Birn)

Geändert von colias (16.05.2018 um 22:14 Uhr) Grund: korrs
colias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 22:04   #6
Rudi_D90
Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2011
Beiträge: 2.691
Standard AW: Bildrechte, Schöpfungshöhe bei Composings

So richtig klar formuliert ist Dein Ausgangsposting nicht. Geht es darum, ob Du bei der Veröffentlichtung Deines Composings auch noch die Urheberrechte der Ausgangswerke berücksichtigen musst? Dafür ist es entscheidend, ob eine Bearbeitung oder eine freie Benutzung vorliegt.

Geändert von Rudi_D90 (16.05.2018 um 22:07 Uhr)
Rudi_D90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 08:39   #7
mirrob
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.11.2008
Beiträge: 57
Standard AW: Bildrechte, Schöpfungshöhe bei Composings

Zitat:
Zitat von Rudi_D90 Beitrag anzeigen
So richtig klar formuliert ist Dein Ausgangsposting nicht. Geht es darum, ob Du bei der Veröffentlichtung Deines Composings auch noch die Urheberrechte der Ausgangswerke berücksichtigen musst? Dafür ist es entscheidend, ob eine Bearbeitung oder eine freie Benutzung vorliegt.
Genau so habe ich das gemeint, du hast das viel besser formuliert. Und bei vielen Composings meine ich, dass da eine freie Benutzung vorliegt. Insofern wundere ich mich warum immer nach "freiem" Bildmaterial gefragt wird. Klar, im Zweifel entscheidet das Gericht.
mirrob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 08:51   #8
mirrob
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.11.2008
Beiträge: 57
Standard AW: Bildrechte, Schöpfungshöhe

Zitat:
Zitat von colias Beitrag anzeigen
und wie!
Ich denke egal wie viel "Schöpfungshöhe" mein Bild aufweist, ich bin Urheber und habe das Urheberrecht.
mirrob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 11:17   #9
Georgius
Super-Moderator
 
Registriert seit: 21.12.2003
Ort: Mödling bei Wien
Beiträge: 10.098
Standard AW: Bildrechte, Schöpfungshöhe bei Composings

Ich verstehe jetzt nicht was Du meinst.
Im vorletzten Beitrag meinst Du das viele Quellen wegen mangelnde Schaffenshöhe nicht dem Urheberrecht unterliegen.
In dem letzten Beitrag meinst Du dass alle Deine Bilder unabhängig von deren Schaffenshöhe dem Urheberrecht unterliegt.

Wobei es einen eigenen Paragrafen für "Lichtwerke " gibt.

Schau mal zB hier
__________________
Georgius
Bekennender Gutmensch

Ausrüstung siehe Profil - Bilder dürfen bearbeitet und wieder eingestellt werden.

Moderatorenbeiträge sind Grün Alle anderen Beiträge sind nur meine Privatmeinung

Stammtisch der Wiener Bagasch
Georgius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 11:21   #10
michaelbrandtner
Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: München
Beiträge: 1.738
Standard AW: Bildrechte, Schöpfungshöhe

Zitat:
Zitat von mirrob Beitrag anzeigen
Ich denke egal wie viel "Schöpfungshöhe" mein Bild aufweist, ich bin Urheber und habe das Urheberrecht.
Generell hängt es schon von der Schöpfungshöhe ab.
Im Falle der Fotografie hat aber bereits ein Passbild die erforderliche Schöpfungshöhe um einen urheberrechtlichen Schutz zu bewirken.

Deshalb beim Fotografen für Veröffentlichung im Netz (Profilbilder, soziale Medien, etc.) freigeben lassen um auf der sicheren Seite zu sein.
michaelbrandtner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bildrechte , composing , kunst , schöpfungshöhe


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:56 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren