DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.2016, 10:06   #1
Murcielago
Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2007
Beiträge: 10.303
Cool Kurzvorstellung: Haida 150mm Filterhalter (z.B. f. 15-30/2,8)

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,

ich habe kürzlich ein paar Zeilen zum Haida 150mm Filterhalter fürs Tamron 15-30 verfasst. Vielleicht helfen die Bilder ja dem ein oder anderen, sich die ganze Sache besser vorzustellen



Belebte Plätze fotografieren, ohne dass Passanten auf dem Bild sind?
Fließendes Wasser so ablichten, dass es mystisch verschwimmt und fast wie Nebel wirkt?

Dazu benötigt man lange Belichtungszeiten. Die kann man tagsüber auch durch Abblenden erreichen, aber spätestens ab ƒ16 macht sich Beugungsunschärfe bemerkbar. Die bessere Lösung ist also ein Graufilter!

Als ich im November das neue Tamron 15-30/2,8 VC USD bestellt habe, wusste ich, dass die Filterthematik gar nicht so einfach sein würde: Die fest verbaute Gegenlichtblende macht den Einsatz eines normalen Schraubfilters unmöglich - beim Nikkor 14-24/2,8 ist das übrigens ähnlich.

Neben einem Filterhalter aus dem 3D-Drucker gibt es auch eine Variante aus Metall. Haida, seit einigen Jahren für Filter bekannt, bietet die Halterung auch passend fürs 15-30er an.

Für etwas über 120,- Euro bekommt man eine Filterhalterung, die man dann entsprechend noch mit passenden Filtern ergänzen muss. Ich habe mich für den Haida Graufilter 150mm x 150mm 1000x ND3.0 entschieden. Ich wollte einen Filter, der stark genug ist, um auch tagsüber Langzeitbelichtungen zu ermöglichen. Halter und Filter kosten zusammen rund 250 Euro, alles andere als günstig - aber wer Langzeitbelichtungen liebt und ein Weitwinkelobjektiv ohne Filterhalterung hat, kommt nicht drum rum.


Im Lieferumfang befinden sich (neben ein paar zusätzlichen Moosgummi-Stücken) der Filter samt Schutzhülle aus Metall, ein Ring, der von hinten aufs Objektiv geschraubt wird, eine Halterung für vorne sowie die Filterhalterung selbst:



Die Montage ist denkbar einfach, man muss es aber durchaus ein paar Mal gemacht haben, bis es flüssig von der Hand geht. Hier muss ich gleich den ersten (und bislang einzigen) Kritikpunkt erwähnen: Man muss das Objektiv zwangsweise von der Kamera abnehmen, um den hinteren Ring drauf zu stecken. Spontane Umbauaktionen am spritzenden Wasserfall sollte man also tunlichst unterlassen!
Nachdem man den Ring von hinten aufs Objektiv geschoben hat, kann man das entsprechende Gegenelement von vorne aufschrauben. Hierbei muss man meist etwas probieren, in welcher Position die vier kleinen Nute zwischen die Gegenlichtblende passen. Danach kann man den eigentlichen Filterhalter aufsetzen, ein kleiner Pfeil markiert die richtige Position. Mit der kleinen Messingschraube wird das Ganze dann fixiert: Man kann den Filter später also um 360° drehen, was gerade für Verlaufsfilter natürlich ideal ist!

Im letzten Schritt schiebt man das Filterglas in die Halterung. Hierbei sollte man aufpassen, es 1. nicht fallen zu lassen und 2. nicht zu verkratzen. Das Handling erfordert deutlich mehr Umsichtigkeit als ein kleiner Schraubfilter.
Dank Moosgummi-Einlage ist der Aufbau absolut dicht und es gelangt kein seitliches Licht zwischen Halter und Filter hinein. Irgendwann wird der Moosgummi wohl abgewetzt oder plattgewalzt sein, dann gilt es, die neuen Klebepads anzubringen. Nach 4 Monaten Benutzung schaut meins aber noch gut aus.
Mit den Schrauben kann man die beiden Einschübe für die Filter etwas regulieren, falls man dickere Gläser verwendet.
Apropos zwei: Es ist mit dem Haida Filterhalter möglich, zwei Filter gleichzeitig zu verwenden!
Das ist zwar ein ziemliches Gefummel, aber es funktioniert und ermöglicht besonders lange Belichtungszeiten oder den zusätzlichen Einsatz eines Polfilters.




Nun zum eigentlichen Einsatz. Selbstredend braucht man ein stabiles Stativ, um sinnvoll mit Graufilter fotografieren zu können - freihand kann man solch lange Belichtungszeiten unmöglich halten. Ich mag hierfür mein Sirui T-2204X ganz gerne und gehe nicht zimperlich damit um: Mindestens einmal pro Ausflug steht es mitten im Wasser ;-)

Der 1000x Graufilter ermöglicht eine bis zu 1000-fach verlängerte Belichtungszeit. Meist reicht das tagsüber, um mehrere Sekunden zu belichten. Bei Sonnenschein muss man dennoch den ISO ganz runter drehen, manchmal (wie im Beispiel der Flüsse) muss man jedoch auch wieder etwas mit ISO und Blende spielen, um keine zu langen Belichtungszeiten zu erhalten.

Anbei drei Einsatzbeispiele:




Hier habe ich bei Blende 8 und ISO 100 insgesamt 13 Sekunden belichtet. Das Wasser verschwimmt jetzt wunderbar sanft und sieht wirklich mystisch aus. Ich mag solche Bilder total!

Ähnlich ist es bei diesem Bild vom Königssee: Hier habe ich bei Blende 10 sogar 30 Sekunden belichtet, um die kleine Wolke, die sich den Berg entlang schlängelt, möglichst stark verschwimmen zu lassen. Ein Kommentar bei Facebook lautete hierzu sinngemäß: "Jetzt fehlt nur noch das Einhorn!"



Zu guter Letzt noch ein weiterer Einsatzzweck: Touristen verschwinden lassen! Am Brandenburger Tor ist immer jede Menge los, aber dank langer Belichtungszeiten verschwinden die meisten Touristen, die durchs Bild laufen. Lediglich einige hartnäckige Selfie-Fanatiker muss man verscheuchen oder hinterher per Photoshop wegzaubern. Blende 9, 15 Sekunden:





Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen mit meinem Bericht helfen und freue mich über Meinungen.

Geändert von Murcielago (31.03.2016 um 10:34 Uhr)
Murcielago ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 19:56   #2
Murcielago
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 12.11.2007
Beiträge: 10.303
Standard AW: Kurzvorstellung: Haida 150mm Filterhalter (z.B. f. 15-30/2,8)

Ich freue mich übrigens über Fragen, Tipps und Tricks!
Am Samstag gehts wieder mit dem Filterhalter in die Berge. Bin gespannt!
Murcielago ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 20:40   #3
Mitsch87
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 504
Standard AW: Kurzvorstellung: Haida 150mm Filterhalter (z.B. f. 15-30/2,8)

Bist du zufrieden mit den Haida Filtern? Farbverschiebung?
Hast du mal mehrere Filter z.B. 3.0 und 1.8 gestackt?!

Bin gerade selbst dabei mir ein Filterset zuzulegen - nur noch keinen Plan was für eins. Haida habe ich auch im Auge - aber die 83mm Variante!
__________________
Grüße,
euer Michael

Wer sehen kann, kann auch fotografieren.
Sehen lernen kann allerdings lange dauern.

michaelsulzer.com
Mitsch87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 20:43   #4
Murcielago
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 12.11.2007
Beiträge: 10.303
Standard AW: Kurzvorstellung: Haida 150mm Filterhalter (z.B. f. 15-30/2,8)

Zitat:
Zitat von Mitsch87 Beitrag anzeigen
Bist du zufrieden mit den Haida Filtern? Farbverschiebung?
Hast du mal mehrere Filter z.B. 3.0 und 1.8 gestackt?!
Ich hatte früher mal günstigere Schraubfilter von einer anderen Firma und war, gelinde gesagt, sehr enttäuscht von denen.
Der Haida 1000x Graufilter macht seinen Job gut, finde ich
Zusammen mit D750 & Tamron 15-30 meine ich, in manchen Situationen einen leichten, minimalen Grünstich erkennen zu könne. Aber eben nur bei schwierigen Lichtverhältnissen.

Mehrere Filter waren bisher noch nicht nötig. Sind ja auch nicht ganz günstig
Murcielago ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 31.03.2016, 21:03   #5
Steffen Rentsch
Super-Moderator
 
Registriert seit: 01.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 22.647
Standard AW: Kurzvorstellung: Haida 150mm Filterhalter (z.B. f. 15-30/2,8)

Ich habe den Filterhalter für dasselbe Objektiv in Gebrauch, konzentriere mich im Moment aber eher auf Grauverläufe (0,6 und 0,9 soft von Formatt Hitech).

Die nächste Anschaffung soll ein 150 x 150 Polfilter von Haida sein.

Bei dem ND3 Filter wird ausdrücklich empfohlen, die mitgelieferten Moosgummistreifen zur besseren Abdichtung an den halbrunden Stellen des Filterhalters zu verwenden.

Deine Bilder sind schöne Demos der Wirkungsweise - wenn Du erlaubst, könnte ich auch Bildbeispiele beitragen. Einen ND3 habe ich auch in rund für 77 mm - da bin ich noch am Überlegen, ob es unbedingt das ganz große teure Stück werden muss...

LG Steffen
__________________
"Erinnerungen sind wie viele Konserven, ein bischen schöngefärbt und deshalb nicht ganz unschädlich."
(Maurice Chevalier)


Meine Seite in der Fotocommunity

Geändert von Steffen Rentsch (31.03.2016 um 21:13 Uhr)
Steffen Rentsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2016, 09:26   #6
Gast_373350
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kurzvorstellung: Haida 150mm Filterhalter (z.B. f. 15-30/2,8)

Zitat:
Zitat von Mitsch87 Beitrag anzeigen
Bist du zufrieden mit den Haida Filtern? Farbverschiebung?
Hast du mal mehrere Filter z.B. 3.0 und 1.8 gestackt?!

Bin gerade selbst dabei mir ein Filterset zuzulegen - nur noch keinen Plan was für eins. Haida habe ich auch im Auge - aber die 83mm Variante!
Ich hab schon mal den ND3.0 und ND0.9 kombiniert um tagsüber auf 90s Belichtungszeit zu kommen. Mit manuellem Weissabgleich ist das Ergebnis absolut in Ordnung. Die Vignettierung hält sich ebenfalls im Rahmen und ließ sich problemlos korrigieren.

Falls man mehr als zwei Einschübe benötigt (z.B. für Pol + ND + GND): beim grossen Fluss findet man mit den Suchbegriffen "Filtereinschubhalter Set Serie 150 Halter" ein recht günstiges Erweiterungsset. Damit lassen sich bis zu vier Slots realisieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2016, 09:42   #7
Murcielago
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 12.11.2007
Beiträge: 10.303
Standard AW: Kurzvorstellung: Haida 150mm Filterhalter (z.B. f. 15-30/2,8)

Zitat:
Zitat von Steffen Rentsch Beitrag anzeigen
Deine Bilder sind schöne Demos der Wirkungsweise - wenn Du erlaubst, könnte ich auch Bildbeispiele beitragen. Einen ND3 habe ich auch in rund für 77 mm - da bin ich noch am Überlegen, ob es unbedingt das ganz große teure Stück werden muss...
Danke für dein Lob, Steffen! Zeig uns doch gern noch ein paar Bilder


Zitat:
Zitat von ElCuruba Beitrag anzeigen
Die Vignettierung hält sich ebenfalls im Rahmen und ließ sich problemlos korrigieren.
Ah, das Stichwort hatte ich ganz vergessen. Ich weiß auch wieso: Weil es (verglichen mit dem 15-30/2,8 ohne Filterhalter und Filter) keine sichtbare mehr-Vignettierung gibt.
Danke für deine Erfahrung!
Murcielago ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2016, 10:40   #8
Steffen Rentsch
Super-Moderator
 
Registriert seit: 01.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 22.647
Standard AW: Kurzvorstellung: Haida 150mm Filterhalter (z.B. f. 15-30/2,8)

Zitat:
Zitat von Murcielago Beitrag anzeigen
Zeig uns doch gern noch ein paar Bilder
Ich konnte nur mal so zwischendurch auf unserem Betriebsgelände testen - hier ein Beispielbild für den Grauverlauf 0,6 soft Formatt Hitech. (Klick auf das Bild bei Flickr: größeres Format)

_MG_1638 by Steffen Rentsch, auf Flickr

Nach meiner ersten Erfahrung eignet sich der 0,6 Grauverlauf eher für helle Frühlingshimmel bei noch hoher Luftfeuchtigkeit, der 0,9 eher für die sommerliche Jahreszeit - dafür ist er bei höheren Gebäuden deutlicher bemerkbar. Ich muss aber noch meine Erfahrungen machen, in welcher Höhe man ihn am besten ansetzt... Für tiefstehende Sonne sind Reverse-Filter besser geeignet, dafür benötigen sie freie Sicht auf den Horizont, möglichst ohne größere Vertikalstrukturen.
__________________
"Erinnerungen sind wie viele Konserven, ein bischen schöngefärbt und deshalb nicht ganz unschädlich."
(Maurice Chevalier)


Meine Seite in der Fotocommunity

Geändert von Steffen Rentsch (19.04.2017 um 14:26 Uhr)
Steffen Rentsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2016, 19:20   #9
Murcielago
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 12.11.2007
Beiträge: 10.303
Standard AW: Kurzvorstellung: Haida 150mm Filterhalter (z.B. f. 15-30/2,8)

Danke für deine Erfahrungen, Steffen!
Mal sehen, ob ich mir auch mal einen passenden Verlaufsfilter zulege. Aktuell sehe ich noch keinen Bedarf, der Dynamikumfang der D750 ist halt schon ne Hausnummer - und meistens fotografiere ich zu Zeiten, in denen der Himmel "fototauglich" ist

Hier mal noch zwei Bilder von gestern. Ein Making-Of und eines der Ergebnisse am Bachlauf nebenan.



Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_3840k.jpg (486,0 KB, 679x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_6419k.jpg (430,2 KB, 673x aufgerufen)
Murcielago ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2016, 22:11   #10
graviton137
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2010
Beiträge: 5.256
Standard AW: Kurzvorstellung: Haida 150mm Filterhalter (z.B. f. 15-30/2,8)

Danke für diesen Thread und deine tollen Fotos, auch das von der Kamera, da kann man sich gleich alles viel besser vorstellen! Ich werde mir den Filterhalter + ND-Filter + Polfilter für mein Tamron 15-30 auch demnächst zulegen!
graviton137 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
150mm , filter , filterhalter , haida , review


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:56 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren