DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Allgemein

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2020, 15:15   #1
Karoe
Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2020
Beiträge: 3
Standard Upgrade der alten 450d?

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo allerseits!
Ich bin ganz neu hier und würde mich freuen über ein paar Ratschläge und Einschätzungen zu folgender Situation:

Ich besitze seit über 10 Jahren (möglicherweise sind es so 13 oder 14 Jahre) eine Canon EOS 450d mit dem 18-55er Kitobjektiv, mit der ich damals in die dslr-Fotografie eingestiegen bin. Im Laufe der Jahre wurde das Kitobjektiv ersetzt bzw. erweitert (nutze es jetzt gar nicht mehr) um folgende Linsen:
- Sigma 10-20mm, 1:4-5:6 (genutzt v.a. für Landschaften)
- Sigma 18-250mm 1:3.5-6.3 (genutzt als Reisezoom und auch auf z.B. Feiern für unbemerktere Nahaufnahmen, Porträts oder auch Makros)
- Canon EF 50mm 1:1.8 (genutzt v.a. für Porträts)

Nachdem ich letzte Woche mal wieder etwas mehr fotografiert habe und jetzt die Fotos durchsehe, keimt mal wieder die Frage in mir auf, ob wohl ein neuer Body lohnenswert wäre - oder ob noch immer die Fotografin der begrenzende Faktor der Bildqualität ist...
Was mich an meinen Bildern am meisten stört:
- Starkes Rauschen, v.a. bei den höheren ISO-Werten und oft auch bei Langzeitbelichtungen
- Direkte Folge: Ich versuche, den ISO meist nicht zu hoch zu schrauben, was natürlich dann umgekehrt für unscharfe Bilder sorgt, weil die Belichtungszeit zu lange ist. Die Bilder sind auch bei mehr Licht oft einfach nicht so schön gestochen scharf, wie ich gerne hätte.
- Der Fokus liegt nicht dort im Bild, wo ich ihn gerne gehabt hätte. Immer wieder versuche ich, über die Auswahl einer der 9 AF-Punkte besser zu treffen, aber das gerade bei dynamischen Motiven jedesmal vorher auszuwählen ist irgendwie müßig...
Grundsätzlich fotografiere ich am meisten in der Blendenautomatik. Ich nutze immer den optischen Sucher, die Live-View-Funktion habe ich vielleicht 20 mal benutzt.
Ich hoffe, diese Infos helfen ein wenig zur Einschätzung. Achja - ich möchte v.a. wegen der Objektive, die ich schon habe, auf jeden Fall bei Canon bleiben; auch bin ich mit der Bedienung und Handhabung meiner Kamera voll zufrieden.
Was meint ihr, würde sich ein Upgrade der Kamera lohnen und wenn ja, auf welches Modell?
Vielen Dank schonmal für die Hilfe!
Karoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2020, 16:03   #2
Fettoni
Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2011
Beiträge: 575
Standard AW: Upgrade der alten 450d?

Zitat:
Zitat von Karoe Beitrag anzeigen
Hallo allerseits!
Ich bin ganz neu hier und würde mich freuen über ein paar Ratschläge und Einschätzungen zu folgender Situation:
Willkommen

Zitat:
Zitat von Karoe Beitrag anzeigen
Nachdem ich letzte Woche mal wieder etwas mehr fotografiert habe und jetzt die Fotos durchsehe, keimt mal wieder die Frage in mir auf, ob wohl ein neuer Body lohnenswert wäre - oder ob noch immer die Fotografin der begrenzende Faktor der Bildqualität ist...
Sich diese Frage zu stellen ist sicher löblich und sinnvoll, wenn allerdings deine Probleme technischer Natur sind, und dazu gehört das Rauschverhalten und die AF-Abdeckung, dann würde ich persönlich erstmal zu einem neuen Body tendieren.
Die Canon 450D hat eine maximale ISO von 1600, alleine der Faktor würde mich persönlich schon stören, da ich öfter auch mal ISO 3200/6400 nutze.

Zitat:
Zitat von Karoe Beitrag anzeigen
- Der Fokus liegt nicht dort im Bild, wo ich ihn gerne gehabt hätte. Immer wieder versuche ich, über die Auswahl einer der 9 AF-Punkte besser zu treffen, aber das gerade bei dynamischen Motiven jedesmal vorher auszuwählen ist irgendwie müßig...
Die Auswahl der AF-Felder wird dir auch eine modernere DSLR nicht wirklich gut abnehmen. Dazu müsstest du in eine der DSLM mit Augen-AF investieren (RP, R, R6, R5). Allerdings sind das keine APS-C Kameras und du hättest dann Einbußen mit den Sigma Objektiven, müsstest Adapter nutzen und die Preise sind auch nicht wirklich verlockend
Zusätzlich muss man sagen, dass z.B. das 50mm 1.8 von Canon zwar grundsätzlich ein solides Objektiv ist, allerdings ist es auch nicht das schnellste und wegen der großen Blendenöffnung kann es schonmal vorkommen, dass bewegte Motive schnell aus dem Fokus geraten.
Nutzt du für bewegte Motive den AF-Servo oder One Shot?

Bei Kameras wie der 2000D hast du zwar ein besseres Rauschverhalten, mehr Megapixel und ein paar andere Gimmicks, allerdings ist die AF-Auswahl auch nur auf 9 Felder begrenzt. Eine 850D z.B. hätte mit 45 Feldern die Nase vorne, aber wie gesagt, die Feldauswahl wird dir die neue Kamera nicht abnehmen.

Welches konkrete Modell in Frage kommt, hängt natürlich von deinem Budget ab, und ob ein Gebrauchtkauf (z.B. eine 750D) in Frage kommt.
Fettoni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2020, 16:15   #3
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 6.916
Standard AW: Upgrade der alten 450d?

Es klingt jetzt hart, aber wegen deinen Objektiven lohnt es sich nicht bei einem System zu bleiben.
Das sind alles brauchbare, aber eher günstige Objektive wo ein verkauf und adäquater Neukauf nur geringe Mehrkosten verursacht.

Soll dich aber nicht davon abbringen doch bei Canon bleiben zu können.

Was fotografierst du so?
Wieviel darf dich eine neue Kamera kosten? geht auch gebraucht?

Es gibt hier einen Fragebogen der ein paar weitere Standard Fragen beinhaltet und eine Empfehlung beschleunigt https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=339424

Prinzipiell würd ich für die meisten Anwendungen aktuell eher eine spiegellose Kamera empfehlen.

Mit dem Rauschen ist es so eine Sache, irgendwann gewöhnt man sich dran. bei bewegten Motiven ist halt mal eine kürzere Verschlusszeit gefragt und nicht alles lässt sich mit Offener Blende fotografieren.
Lieber etwas rauschen, als unscharfe Bilder
Aber bezüglich ISO hat sich in den letzten 10 Jahren schon gewaltig was getan und mit den höheren Auflösungen und etwas Nachbearbeitung fällt es weniger stark auf.
Das Problem mit dem Fokus wirst du nicht weg bekommen. Ein Trick ist da einfach einen größeren Ausschnitt zu wählen. Dann ist man etwas flexibler und schneidet das unnötige nachher vom Bild weg.
Zur schärfe - mit der Auflösung steigt zwar auch etwas die Schärfe (bzw kommt sie auf das Aufnahme zu Ausgabe verhältnis drauf an - weshalb große Sensoren da etwas Vorteile haben) aber großteils kommt die von den Objektiven und wie exakt der Fokus sitzt
__________________
Beiträge löschen ist wie Bücher verbrennen ~ Festan
Viper780 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2020, 17:14   #4
Wackelpudding3000
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.902
Standard AW: Upgrade der alten 450d?

Zitat:
Zitat von Viper780 Beitrag anzeigen
Wieviel darf dich eine neue Kamera kosten? geht auch gebraucht?
Ja, es ist sinnvoller, erst dann Empfehlungen abzugeben, wenn das Budget bekannt ist. Ich sehe das ebenso wie @Viper780, daß mit einem neuen Body auch ein aktuelles Linsen-Setup einhergehen sollte!
__________________
Canon EOS R + RP + 600D / RF 24-105 4.0L + EF 24-70 2.8L II + 70-200 2.8L II + 40 2.8 STM + 50 1.8 STM + 70-300 IS II / EF-S 18-55 IS STM
Es gibt viele Kameras – es reicht, eine zu Canon!

Es gibt ein Leben außerhalb des DSLR-Forums!
Unzufrieden mit dem Bokeh? Kein Problem - Blende maximal schließen, den Rest erledigt die Beugungsunschärfe!
Gehandelt mit: Cuschty; max112; Martin Achatzi und 24 weiteren!
Wackelpudding3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 21.09.2020, 17:21   #5
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 6.916
Standard AW: Upgrade der alten 450d?

Zitat:
Zitat von Wackelpudding3000 Beitrag anzeigen
Ja, es ist sinnvoller, erst dann Empfehlungen abzugeben, wenn das Budget bekannt ist. Ich sehe das ebenso wie @Viper780, daß mit einem neuen Body auch ein aktuelles Linsen-Setup einhergehen sollte!
ich sehs ja fast umgekehrt - würd zuerst Linsen upgraden und dann den Body.
Da der Kameramakrt aber gerade im Umbruch ist wärs gut sich vorab auf ein System festzulegen
__________________
Beiträge löschen ist wie Bücher verbrennen ~ Festan
Viper780 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2020, 17:26   #6
Wackelpudding3000
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.902
Standard AW: Upgrade der alten 450d?

Kann man machen, aber auch mit den neuen Optiken bleiben die Unzulänglichkeiten der 450D bestehen - ich finde schon, daß ein neuer Body sinnvoll ist! Von den Objektiven kann man sicherlich noch das EF 50 1.8 behalten, das olle Suppenzoom kann definitiv weg. Zum Sigma-UWW kann ich sagen, daß ich es selber mal hatte - das EF-S 10-18 ist definitiv besser!
__________________
Canon EOS R + RP + 600D / RF 24-105 4.0L + EF 24-70 2.8L II + 70-200 2.8L II + 40 2.8 STM + 50 1.8 STM + 70-300 IS II / EF-S 18-55 IS STM
Es gibt viele Kameras – es reicht, eine zu Canon!

Es gibt ein Leben außerhalb des DSLR-Forums!
Unzufrieden mit dem Bokeh? Kein Problem - Blende maximal schließen, den Rest erledigt die Beugungsunschärfe!
Gehandelt mit: Cuschty; max112; Martin Achatzi und 24 weiteren!
Wackelpudding3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2020, 03:39   #7
Horseshoe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: D-Frankfurt am Main
Beiträge: 5.804
Idee AW: Upgrade der alten 450d?

Zitat:
Zitat von Karoe Beitrag anzeigen
...
Was meint ihr, würde sich ein Upgrade der Kamera lohnen und wenn ja, auf welches Modell?
...
Klar "lohnt" sich das. Von der 450D bis heute hat sich doch so einiges getan. Deine Objektive sind zwar jetzt nicht so der Brüller, aber wenn Dir Canon grundsätzlich zusagt (Haptik, intuitive Bedienung etc.), dann spricht nichts dagegen, da einen aktuellen Body zu nehmen und - je nach Budget - geeignetere Objektive dazu. Passend wären da die Modelle 800D, 77D und 850D, alle mit dem guten 24MP-Sensor, tollem Foto- und Video-AF, den neuesten Features und in angenehmer Größe mit verbesserter Haptik. Eine Klasse höher gäbe es die 80D (24MP) oder ganz neu die 90D mit 32MP.
Da müsstest Du einfach mal schauen, was ins Budget passt. Tendenziell gilt aber die Empfehlung, eher weniger Geld für den Body auszugeben und dafür zusätzlich weitere/bessere Objektive zu kaufen.
__________________
EOS 77D & 500D | EF 28-135 | EF 50L | EF 20-35L | EF 50-200L | EF-S 15-85 | EF-S 18-55 IS Mk1 | Voigtländer 28-210 | Speedlite 199A 270EX & 320EX | C5i | DPP & PSE 8 | U28D590D | Selphy 900 | DiMAGE Z1 | AE-1

Meine Bilder dürfen gerne im selben Thema bearbeitet werden.
Horseshoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2020, 07:47   #8
tompaba
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 2.700
Standard AW: Upgrade der alten 450d?

Was das Rauschen angeht, möchte ich eine Kamera mit Dual Pixel Sensor empfehlen. Das ging mit 70D/7Dii los. Bei den dreistelligen Modellen bitte selber recherchieren. Diese Sensoren kannst du relativ problemlos bis ISO 3200 benutzen. Bei Reduktion der Auflösung auf 10MP sogar bis ISO 6400. Das sind etwa 3 Stufen Gewinn zur 450D.

Eine andere Frage ist natürlich, ob du bei DSLR bleiben möchtest. Da gibt es auf der einen Seite einen riesigen Gebrauchtmarkt, der eine günstige Aktualisierung deiner Ausrüstung möglich macht. Auf der anderen Seite ist da aber keine große Entwicklung mehr zu erwarten. Aktuell geht alles Richtung spiegellose Kamera.
Schau dir da mal Canon EOS M an. Du kannst dort deine jetzigen Objektive mittels Adapter weiter verwenden, würdest sie vermutlich aber schnell gegen die kleinen kompakten M-Objektive austauschen (11-22 und 18-150). Wenn das dann wieder 10+ Jahre hält, ist es allemal einen Blick wert.
__________________
Grüße, Tom.
Lektion Nr. 1: Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, um sich sein Glück zu vermiesen. (aus 'Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück')
Erfahrungen zu Ausrüstung siehe Profil
tompaba ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 22.09.2020, 12:24   #9
Andec
Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2013
Ort: NRW Märkischer Kreis
Beiträge: 498
Standard AW: Upgrade der alten 450d?

Zitat:
Zitat von Karoe Beitrag anzeigen
Was meint ihr, würde sich ein Upgrade der Kamera lohnen und wenn ja, auf welches Modell?
Eigentlich jedes Modell das neuer ist wie Deine 450D.
Kommt darauf an wie Du fotografisch verbleiben möchtest.
Aus dem Bauch raus würde ich einen Gebrauchtkauf empfehlen.
Dreistellig ab der 700D aufwärts. Dann kann man immer noch nach, entschuldige bitte, besseren Objektiven wie das 18-250mm schauen.
Andec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2020, 12:27   #10
kaktusheini
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2012
Ort: Bayerischer Wald
Beiträge: 4.315
Standard AW: Upgrade der alten 450d?

Zitat:
Zitat von Karoe Beitrag anzeigen
Ich hoffe, diese Infos helfen ein wenig zur Einschätzung. Achja - ich möchte v.a. wegen der Objektive, die ich schon habe, auf jeden Fall bei Canon bleiben; auch bin ich mit der Bedienung und Handhabung meiner Kamera voll zufrieden.
Was meint ihr, würde sich ein Upgrade der Kamera lohnen und wenn ja, auf welches Modell?
Vorweg: Ich bleibe aus ähnlichen Gründen wie du bei Canon.
Deine Kamera ist nicht mehr auf der Höhe der Zeit, die würde ich auf jeden Fall wechseln. Aber recht viel besser stehts auch bei deinen Objektiven nicht.
Wenn es dir vorwiegend ums Rauschen geht, dann hilft auch der Wechsel auf eine neuere APS-C-Kamera nicht viel. Die neueren sind zwar besser als deine 450D, aber ein richtiger Schritt nach vorn wäre nur der Wechsel auf eine Kamera mit dem größeren Sensor im Kleinbildformat. Die sind im Normalfall ca. eine Blendenstufe besser als gleichalte Kameras mit APS-C-Sensor, bei höheren ISO-Einstellungen sogar um mehr als 2 Blenden. Das kann ich dir aus eigener Erfahrung versichern. Bis vor zwei Jahren hatte ich neben der Kamera mit Kleinbildsensor (EOS 5DII) eine mit APS-C-Sensor (7DII). Aus vorgenannten Gründen habe ich dann die 7DII gegen eine 5DIII getauscht.
Eine 5DII oder 5DIII würde ich dir auch empfehlen. Sensormäßig (Rauschen) ist kaum ein Unterschied zwischen beiden. Der Autofokus (AF) der 5DII ist nur wenig besser als der deiner 450D. Ich komme aber mit dem gut zurecht, obwohl der AF der 5DIII mit der fünffachen Menge von AF-Messpunkten, vor Allem mehr Kreuz- bzw. Doppelkreuzsensoren, viel besser ist. Eine gebrauchte 5DIII kostet dich ca. 1000 €, also mehr als das doppelte einer 5DII (unter 500 €).
Von deinen Objektiven könntest du nur noch das 50-er weiter verwenden. Aber nicht alle Vollformatobjektive sind schweineteuer. Du könntest z.B. ein gebrauchtes EF 24-85 dazu kaufen, das kostet auf jeden Fall weniger als einen Hunderter und ist nicht schlecht und lichtstärker als deine bisherigen Zooms.

Geändert von kaktusheini (22.09.2020 um 15:19 Uhr)
kaktusheini ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
eos450d , kaufberatung


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:50 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de