DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Problembilder

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2020, 17:33   #1
querweltein
Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2011
Beiträge: 147
Unglücklich Unschärfe mit EOS77D und Tamron 17-50 2.8

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo Leute,

ich brauche mal eure Hilfe.
Ich benutze an der Kamera aktuell das Tamron SP AF 17-50mm F/2.8 XR Di II LD Aspherical [IF].
Und schon immer war ich meistens nicht so zufrieden mit der Schärfe der Bilder, habs aber immer auf mein (Nicht)Können als Fotograf geschoben.

Jetzt war gerade Einschulung und es wurden viele Bilder gemacht, und sehr viele sind enttäuschend matschig.

Um es einzugrenzen als Beispiel:

Weitwinkelaufnahme 20mm, Blende 6.3, mittlere 9 Fokusfelder, AV, 1/200s ergibt matschige Gesichter bzw einen unscharfen Eindruck.

Gehe ich auf 50mm, Rest identisch aber etwas weniger Abstand zum Ziel bekomme ich durchaus ansprechende Portraits hin.

Also nicht die Offenblende und Fokus auf Unendlich Problematik.
Und ein eventueller Front- oder Backfolus sollte in so einem Szenario ja auch nicht ins Gewicht fallen, oder?

Ist Weitwinkel eher keine Stärke des Objektives? Mache ich etwas falsch? Verstehe ich etwas falsch? Sind die Erwartungen zu hoch?

Danke,

Gruß
querweltein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2020, 22:52   #2
Digirunning
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2006
Ort: Nähe Hagen (Richtung Sauerland)
Beiträge: 8.949
Standard AW: Unschärfe mit EOS77D und Tamron 17-50 2.8

Ein Problembilderthema ohne Problembild ergibt keinen Sinn.
__________________
Digirunning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2020, 23:13   #3
nwsDSLR
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Önkelstieg
Beiträge: 12.133
Standard AW: Unschärfe mit EOS77D und Tamron 17-50 2.8

Hallo!

Da musst du mal Fotos und ggf. Ausschnitte zeigen. Das Objektiv ist in der Lage sehr scharfe Fotos zu produzieren. Auch im Weitwinkelbereich und erst recht bei Blende 6.3. Der Autofokus mit dem Objektiv könnte meiner Vermutung nach eher die Schwachstelle sein...
__________________
.
Da in Komposita anscheinend nur Deppen Leerzeichen machen, nennt man diese Deppenleerzeichen.
.
Sonne lacht, Blende 5,6! Ich fotografiere mit APS-C-DSLRs von PENTAX und Nikon.
nwsDSLR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2020, 06:29   #4
querweltein
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 05.06.2011
Beiträge: 147
Standard AW: Unschärfe mit EOS77D und Tamron 17-50 2.8

Moin.

Bin dabei, Bilder rauszusuchen.
Wollte nur schonmal theoretisch mögliche Ursachen abklopfen.

Dazu noch eine Frage - welches Programm könnte mir die Fokuspunkte im Bild anzeigen?

Also, Bilder folgen.

Gruß
querweltein ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 02.09.2020, 08:12   #5
Digirunning
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2006
Ort: Nähe Hagen (Richtung Sauerland)
Beiträge: 8.949
Standard AW: Unschärfe mit EOS77D und Tamron 17-50 2.8

Zitat:
Zitat von querweltein Beitrag anzeigen
Wollte nur schonmal theoretisch mögliche Ursachen abklopfen.
Das hätte das Niveau von Rätselraten.

Zitat:
Zitat von querweltein Beitrag anzeigen
Also, Bilder folgen.
__________________
Digirunning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2020, 08:27   #6
Magnus_5
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2007
Beiträge: 2.955
Standard AW: Unschärfe mit EOS77D und Tamron 17-50 2.8

Zitat:
Zitat von querweltein Beitrag anzeigen
...viele Bilder gemacht, und sehr viele sind enttäuschend matschig...20mm, Blende 6.3, Blende 6.3, mittlere 9 Fokusfelder, AV, 1/200s...
Mir ist sofort aufgefallen: "9 Fokusfelder". Man kann das auch "Fokuslotto" nennen. Du kannst bei so einer Einstellung nie sicher sein wo die Kamera gerade den Focus setzt. Vielleicht sucht sie den Mülleimer im Hintergrund aus oder irgendein Gesicht der Gruppe. Lotto

Bei 20mm Brennweite und Blende 6.3 hat man durchaus einen hohen Schärfentiefenbereich. Aber Du weißt nicht ob die Kamera vielleicht ein Objekt im nahen Vordergrund interessant fand - dann kann das Motiv in 10 Meter Entfernung schon unscharf sein.

Es könnte aber auch ein Problem Deines Motivs sein: wenn Du mit 20mm Brennweite den ganzen Schulhof fotografierst und dann mit x-facher Vergrößerung das Gesicht Deines Kindes am PC ansiehst - dann ist das natürlich nicht so scharf wie das mit 50mm gezielt aufgenommene Porträt.
__________________
PENTAX KP
Magnus_5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2020, 12:57   #7
querweltein
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 05.06.2011
Beiträge: 147
Standard AW: Unschärfe mit EOS77D und Tamron 17-50 2.8

Hi Magnus,

bisher habe ich immer nur das zentrale Fokusfeld genommen.
Der Umstieg auf die mittigen Felder war ein Versuch. Die potentielle Problematik ist mir bewusst.
Am Ende ist aber gefühlt der Effekt der gleiche.

Ich schaue dass ich heute Abend Bilder finde die das gut veranschaulichen.
querweltein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2020, 18:33   #8
aa4
Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2020
Beiträge: 38
Standard AW: Unschärfe mit EOS77D und Tamron 17-50 2.8

Anscheinend ist es eines der Probleme, das sich bei der Frage nach dem Problem(Bild) in Luft aufgelöst hat.
aa4 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 03.09.2020, 19:48   #9
querweltein
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 05.06.2011
Beiträge: 147
Standard AW: Unschärfe mit EOS77D und Tamron 17-50 2.8

Moin.

Danke für eure Geduld, bin gestern nicht dazu gekommen.

So, anbei dann mal, wenn es klappt, 2 Bilder. Das 2. Bild ist zwar nicht bei 50mm aufgenommen, aber unter identischen Bedingungen mit sonst identischen Einstellungen der Kamera.

Beim ersten Bild finde ich generell den Bereich Gesicht/Haare/Kleid nicht besonders beeindruckend. Bei Bild 2 war ich etwas näher dran, und es geht schon viel mehr in die Richtung, die ich mir als scharfes Bild erwarte, wenn auch ich das nicht als "knackscharf" bezeichnen würde.

Bin gespannt auf eure Meinungen. Danke.

Ähem, so wie es aussieht muss ich erstmal die Bilder online parken - mit max. 1MB und 1200x1200 komm ich ja nicht weit selbst mit nem jpg.
Wo empfehlt ihr das?
querweltein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2020, 20:13   #10
scorpio
Administrator
 
Registriert seit: 05.10.2003
Ort: Salzbergen
Beiträge: 28.617
Standard AW: Unschärfe mit EOS77D und Tamron 17-50 2.8

Zitat:
Zitat von querweltein Beitrag anzeigen
Ähem, so wie es aussieht muss ich erstmal die Bilder online parken - mit max. 1MB und 1200x1200 komm ich ja nicht weit selbst mit nem jpg.
Mit einem 1200 Pixel-Ausschnitt des relevanten Bereichs kommt man nicht weit? Mehr sieht man fast eh nicht auf einmal, wenn du die volle Auflösung irgendwo hochlädst. Oder hat jemand einen 24MP Monitor?
__________________
Gruß, Rüdiger - aka scorpio
----
Hier geht's zum DSLR-Forum Fotowettbewerb. Jeden Monat wechselnd attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
----
Die Forums FOTOVERSICHERUNGEN von unserem Sponsor Versicherungsmakler Poepping:
- FotoAUSRÜSTUNGSversicherung
- FotoHAFTpflichtversicherung
scorpio ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Problembilder
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:59 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de