DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.2018, 18:17   #11
martin-f5
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2004
Beiträge: 587
Standard AW: Von Canon zu Fuji - XT2 oder vorsorglich die XT3?

selbst eine XT-2 mit dem 18-55 ist erste Sahne und als Set immer gut zu bekommen.
Mit etwas Grundwissen kommt man sehr sehr weit.
__________________
"I’m not interested in a Walt Disney view of the world,
I’m interested in the reality of it."
Joe Cornish



flickr

flickr die zweite
martin-f5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 19:27   #12
florx
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: Dresden
Beiträge: 4.705
Standard AW: Von Canon zu Fuji - XT2 oder vorsorglich die XT3?

Meine X-T2 ist in nahezu tadellosem Zustand neulich für 700 hier rausgegangen. Das ist auch so die Preisregion, in der man sich orientieren kann. Ich habe die X-T3 jetzt seit Release und so richtig gelohnt hat sich das Upgrade für mich bzw. meine Einsatzzwecke nicht, aber jetzt ist sie halt da
Ich mach fast nur Architektur und Landschaft, bin mit meinem Linsen-Lineup vollends zufrieden.
__________________
Fuji X-T3 · X-T20 · XF 8-16 · XF 18-55 · XF 23 · XF 27 · XF 56
florx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 20:05   #13
Rainer
Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2003
Ort: Münster
Beiträge: 1.561
Standard AW: Von Canon zu Fuji - XT2 oder vorsorglich die XT3?

Meine X-Pro2 ist in gut gebrauchtem Zustand neulich für 700 hier rausgegangen. Das ist auch so die Preisregion, in der man sich orientieren kann. Ich habe die X-T3 jetzt seit einer Wocheund das Upgrade für mich bzw. meine Einsatzzwecke hat sich so richtig gelohnt.
Im direkten Vergleich erziele ich deutlich bessere (weil schärfere und saubere) Bilder. Gerade der Einsatz unter exakt gleichen Bedingungen (gleiches Objektiv, gleicher Ort, gleiches Kunstlicht, gleiche Zeit, gleiche Blende und gleiche Iso) zeigen mir die offensichtliche Überlegenheit der T3.
Ich mach fast nur Portraits und Landschaft, bin mit meinem Linsen-Lineup vollends zufrieden.
__________________
Beste Grüße,
Rainer

X-T3 und X-E1 Navy Blue CC
Samyang 12mm f2 + XF 18mm f2 + 35mm f1.4 + XF 56mm f1.2 + XC 50-230mmF4.5-6.7 OIS


Mein Foto Blog
radioRAW - Der gesellige Fotopodcast
Rainer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2018, 02:02   #14
TORN
Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 13.555
Standard AW: Von Canon zu Fuji - XT2 oder vorsorglich die XT3?

Die X-T3 lohnt sich für den Autofokus und für Video gegenüber der X-T2. Gerade langsamere Objektive wie 35mm 1.4 oder 56mm 1.2 profitieren deutlich von der X-T3. Für mich persönlich ist der hochauflösende Sucher der X-T3 mehr als eine Kleinigkeit. Mit der X-T2 hatte ich reichlich Probleme im Gegenlicht mit dem purple grid Effekt. Der soll bei der X-T3 nun weggefallen sein. Könnte ich aber noch nicht testen.

Ansonsten macht auch die X-T2 eine gute Figur, gerade auch mit flotteren Linsen und wenn man nicht gerade regelmäßig ins Licht fotografiert.
__________________
>> Canon 5D + Fuji Zeug
TORN ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 29.10.2018, 07:42   #15
martin-f5
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2004
Beiträge: 587
Standard AW: Von Canon zu Fuji - XT2 oder vorsorglich die XT3?

Vor dem Hintergrund einer 40 jährigen Photographie und dem Umgang mit analogen Kameras über viele Jahre, ist für mein "Schaffen" die Fuji Xt-2 das einfachste Werkzeug, alles am rechten Platz und leicht zu bedienen.
Gestern beim wandern im Schnee und Regen war sie ein verlässliches Werkzeug und obwohl ich eine Sony A7 mit genialen Objektiven aus der Zeiss Ecke habe, fällt es mir leichter die Fuji zu nutzen.
In der Landschaft ist der AF nicht so essenziell, aber durch den Joypad ist er perfekt zu bedienen und das auch mit dem Batteriegriff im Hochformat.
Die Postproduktion in LR überzeugte dann auch mit feingezeichneten Linien im Durcheinander.
Vor einiger Zeit hatte ich die X-Pro 2 in Einsatz, in der Landschaft überzeugte die Haptik aber dann doch nicht.
Das 18-55 erfüllt alle Aspekte und braucht sich nicht zu verstecken.

Die XT-3 hatte ich noch nicht in der Hand, kann sie daher nicht einschätzen.

Nur eben für die XT-2 bewerten und sie absolut empfehlen.
__________________
"I’m not interested in a Walt Disney view of the world,
I’m interested in the reality of it."
Joe Cornish



flickr

flickr die zweite
martin-f5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2018, 07:56   #16
dslr-fanboy
Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2011
Ort: Uedem
Beiträge: 1.836
Standard AW: Von Canon zu Fuji - XT2 oder vorsorglich die XT3?

Ich vermute, dass die meisten fotografischen Verbesserungen der X-T3 nur im relativen direktvergleich zur X-T2 auffallen. Es mag Freude bereiten diese zu "haben"; ob man dadurch "um Welten mehr Möglichkeiten hat" bezweifle ich doch arg, da die X-T2 schon eine der besten Fotokameras ist, mit denen ich bisher gearbeitet habe.

Da der AF der X-T1 in Sachen Speed/Nutzbarkeit schon echt gut ist, mir allerdings in Sachen "usability" der AF Joystick fehlt, hatte ich mir (als Canon 5DIII Nutzer) die X-T2 fast ausschließlich wegen diesem feature geholt. Wenn man sich intensiv mit beiden Kameras beschäftigt, merkt man, dass die X-T2 einen erheblichen Feinschliff erfahren hat. Die betreffen aber mehr das drumherum: Bessere Tasten, besseres Anfassgefühl, stabilerer Gesamteindruck, AF Joystick, neuer Menülook (allerdings extrem verschachtelt und weniger "klar" als bei der X-T1).
Allerdings muss ich - als Fotograf - zugeben, dass ich kaum ein Bild mit der X-T1 NICHT machen konnte, welches jetzt dringend der X-T2 bedarf.

Genauso ist es mit der X-T3: Für Videografen ist die Sache klar; da ist die X-T3 dank 10 bit Ausgabe und schnellerem Sensor read out ganz klar besser.
Für Fotografen, die sie jetzt kaufen auch ein ganz toller Deal, da 1499,-€ UVP ein absolut gerechtfertigter Preis sind.

Wer allerdings "rechnet" und hauptsächlich fotografiert, ist mit einer X-T2 kaum minder gut (lese: genauso gut) beraten.


P.S: Ich vergleiche bei Fuji nicht mehr die Bildqualitäten; die sind seit der X-E1 dermaßen on top, dass es hier kaum Grund zur Klage gibt. Auch sind für mich die 16 MPix ausreichend genug, so dass ich die 24 Mpix noch nicht wirklich gewinnbringend als Mehrwert wahrnehmen konnte.
Mir kommt es darauf an, dass ich die Kamera am Auge halten und so bedienen kann, dass ich blitzschnell die optimale Einstellung vornehmen kann.
__________________
EOS 40D / Fuji X-H1 + X-T2 + X-T1 + ein paar Gläser, Blitzkrams und Stative
------- -------------------------------
Erfolgreich gehandelt mit: TheBigBoss, Jazzdogs, hpt.mumm, Gugho, Wohumo, Burnett, Texas13, rabe, Frettchenhotel, Digifront242, ACMA, LAOME … und vielen anderen netten Forumsmitgliedern

Geändert von dslr-fanboy (29.10.2018 um 08:06 Uhr)
dslr-fanboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2018, 13:19   #17
Bawile
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2018
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 11
Standard AW: Von Canon zu Fuji - XT2 oder vorsorglich die XT3?

Hi!

Ich schließe mich der Mehrheit der Vorredner an und kann ergänzend sagen:

Die gleichen Gedanken hatte ich mir die letzten Wochen auch gemacht und habe mich um es vorweg zu nehmen, für die XT2 entschieden!

In der Spotfotografie bringt die XT3 ein Mehr in der Leistung des AF.
(Ich habe es ausprobiert, und der Fokus sitzt (fast) immer, auch bei vorbeiziehenden Objekten und ist irre schnell.

Aber das Fokussystem der XT2 ist deswegen nicht langsam! Auch hier ist der AF im AFC Modus treffsicher und für die allermeisten Situationen immer noch "leistungsfähig".

Die geringere Serienbildrate von der 2 zur 3 lässt sich finde ich für den Brutto Normal Verbraucher verkraften. Zwar ist es für ein Quartettspiel cool, mit 20-30 fps trumpfen zu können aber wer braucht das? Sportfotografen und Eventims sicher, aber wie ich rausgehört habe, ist das nicht dein Hauptbetätigungsfeld.

Die Videofacts haben sich massiv verbessert, aber das wurde hier ja besprochen.

Der EVF ist bei der 3er auch ordentlich verbessert, der ist bei der 2er nicht die Wucht!

Aber das Wichtigste:

Der Dynamikumfang und das ISO Verhalten hat sich marginal wenn nicht gleich: nicht erkennbar verändert! Und das war für mich der ausschlaggebende Grund die 2er zu nehmen!

Und ein Tip zum Gebrauchtkauf: Fotomax oder anderweitige Traditionsunternehmen mit Sitz im Inland! Zwar sind dort die Gebrauchtpreise etwas höher aber die Geräte sind geprüft und du bekommst eine Gewährleistung....

Grüße Tobi
Bawile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2018, 13:49   #18
mrapp
Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2008
Beiträge: 157
Standard AW: Von Canon zu Fuji - XT2 oder vorsorglich die XT3?

Trotzdem würde ich bei einem Neueinstieg in das Fuji System auf das "neueste Pferd" setzen, also X-T3, und somit für die nächsten Jahre bestens gerüstet zu sein.

Geändert von mrapp (29.10.2018 um 15:01 Uhr)
mrapp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2018, 15:05   #19
m58
Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2008
Ort: Süderland ;-)
Beiträge: 376
Standard AW: Von Canon zu Fuji - XT2 oder vorsorglich die XT3?

Wenn man schon zu dem Ergebnis kommt, dass die Vorgängermodelle 80 bis 95% der individuellen Anforderungen abdecken, dann reicht auch eine X-T20.
So habe ich mich jedenfalls entschieden und bin zuversichtlich nicht in zwei Jahren das Gefühl haben zu müssen Geld verbrannt zu haben

Grüße
Markus
__________________

Nikon D810, Nikkor 24/1.8, Tamron 45/1.8 || Fuji X-T20, Fuji X-E2s, XF 18-55, 35/1.4, 56/1.2 APD, 90/2.0


https://500px.com/mareng
m58 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2018, 16:13   #20
DaSeppi
Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2013
Ort: Raum München
Beiträge: 668
Standard AW: Von Canon zu Fuji - XT2 oder vorsorglich die XT3?

Zitat:
Zitat von m58 Beitrag anzeigen
Wenn man schon zu dem Ergebnis kommt, dass die Vorgängermodelle 80 bis 95% der individuellen Anforderungen abdecken, dann reicht auch eine X-T20.
So habe ich mich jedenfalls entschieden und bin zuversichtlich nicht in zwei Jahren das Gefühl haben zu müssen Geld verbrannt zu haben

Grüße
Markus
Sehe ich ganz genauso. War auch geraume Zeit am überlegen.

Habe mich dann aber für eine X-T100 entschieden, und komme damit prima zurecht.
Für mich zählt in erster Linie die BQ und alles andere ist für mich sekundär.

Fotografiere zudem gerne mit meiner E1/2 und der T1 und habe stattdessen mehr in gute Fujinon und Zeiss Touit Linsen investiert.
DaSeppi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:24 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren