DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.08.2018, 12:44   #11
Jock-l
Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 3.564
Standard AW: günstiges Makrolicht für Einsteiger

Es ist wenig hilfreich über etwas zu berichten, wenn man das nicht näher beleuchten oder verlinken kann.
Meines Wissens werden auf der HP des Bastlers Workshops angeboten, ist eine gewerbliche Site- da nehme ich nicht an warst Du lesend unterwegs ?
__________________
Durchnummerierte Bilder/Serien zu kommentieren macht mehr Spaß als Jene ohne Nummern,
auf der Suche nach der Bildreihenfolge vergißt man evtl. etwas was man besprechen oder hervorheben möchte ...
"Ich bin eh kein Freund von "XYZ-Photography" in jedem Bild. Jungs, wir sind Amateure. Die Schriftzüge verschandeln die Bilder." (Der_Stevie)
Einem Link folge ich ungern, weil diverse Scripte mit/nachgeladen werden- als Selbstschutz wird alles geblockt und je Site individuell temporär erlaubt.
Jock-l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2018, 09:59   #12
Mattias1990
Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2009
Ort: Gnas
Beiträge: 574
Standard AW: günstiges Makrolicht für Einsteiger

Hallo,

Ich klinke mich mal hier ein in dieses Thema. Bin selber auch auf der Suche nach einem günstigen Makrolicht auf das Neewer 48 Makro Set gestoßen. Kostet beim Großen Fluss ca. 30 Euro. Kennt jemand von euch dieses Set? Taugt das was?

Vielleicht könnte das ja auch was für den TO sein?

lg Mattias
__________________
Meine Kameras / Olympus MFT System: 2x OM-D E-M5 / Canon EOS 5D Queen Mom / Polaroid Snap
Mattias1990 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2018, 23:26   #13
Duewel
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 863
Standard AW: günstiges Makrolicht für Einsteiger

Letztendlich ist das nur ein Ring aus LEDs, der optisch so aufgemacht ist wie ein (weitaus teurerer) Ringblitz.

Ich denke, da könnte man sich ebenso ein günstiges LED-Band ums Objektiv kleben. Für mich wäre das nichts.
Duewel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2018, 00:24   #14
Skylake
Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2013
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.692
Standard AW: günstiges Makrolicht für Einsteiger

Zitat:
Zitat von Duewel Beitrag anzeigen
Letztendlich ist das nur ein Ring aus LEDs, der optisch so aufgemacht ist wie ein (weitaus teurerer) Ringblitz.
Das klingt positiver als du denkst. Ähnliches Prinzip für weniger Geld.

Kenn die Art von Adapter, funktionieren einwandfrei. Leider ist das 30mm nicht gerade ideal dafür.
__________________
zuletzt erfolgreich gehandelt mit : Krabbelameise, boisbleu, bulldogman007, linsennutzer, Cheechpascas, bababing, Axel66, Rositzky, ElelChan, cooky, ebouch, Schen09, michail1966, linde34, dsch2502, r3ddi, Eastbayray, BEKE, savvas, fotostock, Express, schwerdt
Skylake ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 26.08.2018, 22:21   #15
Guenter H.
Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 4.729
Standard AW: günstiges Makrolicht für Einsteiger

wenn vom Stativ gearbeitet wird, dann empfehlen sich auch gute LED-Taschenlampen, wenn ihre Lichtintensität variabel ist.
Ich habe hier einige davon, die teils mehrere tausend Lumen Lichtleistung abgeben und bei mir immer wieder zu diesen Zwecken genutzt werden.
Durch Abstands- und Winkelveränderung lässt sich mit diesem Dauerlicht gut
arbeiten. Mit Klemmen und oder flexiblen Armen am Stativ befestigt, geht das auch mit mehreren Lampen.

Meine kleinste leistungsstarke Lampe ist eine Emisar D4, die nur 9,2 cm lang ist und 2,7 cm Durchmesser hat und trotz dieser Winzigkeit bis zu 4500 Lumen Licht erzeugt, also ggfls. auch einen großen Raum taghell erleuchten kann.
In einer der niedrigen Leistungsstufen eigent sie sich gut als Makroausleuchtung, mit etwas Bastelgeschick lässt sie sich auch im Sucherschuh der Kamera befestigen.

Von den großen LED-Panels habe ich inzwischen wieder Abstand genommen, da die Ausleuchtfläche meist viel zu groß ist für Makros und so viel Licht im Umfeld nutzlos verloren geht.
__________________
Lange Equipmentauflistungen in der Signatur sagen NICHTS über das fotografische Können.
Guenter H. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 23:49   #16
Duewel
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 863
Standard AW: günstiges Makrolicht für Einsteiger

Ja, stimmt. LED-Taschenlampen sind sehr flexibel einsetzbar. Habe mir für solche Lampen diese günstigen Magic Arm Nachbau Klemmen gekauft. Glaub von Neewer. Die kann man prima mit ans Stativ oder an die Tischkante schrauben.

Traumflieger hat da auch nette Videos zur Makrofotografie mit LED-Taschenlampen auf seinem Kanal.

Geändert von Duewel (27.08.2018 um 23:51 Uhr)
Duewel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:58 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren