DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Problembilder

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2018, 17:36   #51
Festan
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 6.212
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Zitat:
Zitat von Chico1701 Beitrag anzeigen
Ich sehe, ich muss zwar noch einiges an meinen Fähigkeiten verbessern, aber angesichts der 65k Auslösungen meiner D300 und der fehlenden Schärfe meines Teles werde ich über eine Investition nachdenken müssen.
wenn Du etwas Neues haben willst, dann mach' das. Aber bitte nicht aus diesen Gründen.

Der Verschluss der D300 ist für 150.000 Auslösungen ausgelegt und die Objektive würde ich erst auf einen Fehlfokus hin testen (lassen).

Erst wenn Du Dein Equipment einzuschätzen weißt, weißt Du auch, ob Du bei einem Wechsel das bekommst, was Du Dir davon versprichst.

Lange vor der Schärfe oder eines Rauschens fällt mir bei den Bildern die ungünstige Lichtsituation auf- das sieht so einfach nicht gut aus. Auch nicht in superscharf und in hoher Rauscharmut.

vg, Festan
__________________
Beiträge löschen ist wie Bücher verbrennen
Festan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 18:52   #52
blaubaer_65
Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2018
Beiträge: 263
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Zitat:
Zitat von daduda Beitrag anzeigen

Ergibt Arschbilder
Also ich dreh Pferde an der Trense, aber das macht jeder anders
blaubaer_65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 19:41   #53
stürzende linien
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2018
Beiträge: 27
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Zitat:
Zitat von Chico1701 Beitrag anzeigen
Danke... das ist schon mal eine gute, wichtige Erkenntnis. Das Objektiv war damals für mich ein Quantensprung (kam von einem billigen 70-200 4.5-5.6er). Aber scheinbar komme ich damit nun doch an die Grenzen.
Die Lichtstärke alleine sagt noch nichts über das Objektiv aus. Es gibt f/4 Tele die deutlich schärfer sind als andere, die 2.8 offen haben.

Zitat:
Zitat von Chico1701 Beitrag anzeigen
Ich sehe, ich muss zwar noch einiges an meinen Fähigkeiten verbessern, aber angesichts der 65k Auslösungen meiner D300 und der fehlenden Schärfe meines Teles werde ich über eine Investition nachdenken müssen.
Über die Auslösungen würde ich mir keine Gedanken machen, gibt Leute mit der D300, die weit über 250k Auslösungen haben. Nicht die Regel, aber angesichts des niedrigen Gebrauchtpreises von <200€ würde ich die Kamera als Ersatzbody oder für Zeitrafferaufnahmen hernehmen. Mit einer neuen Kamera hast Du zwar mehr Reserven, aber nur die Symptome behandelt, nicht die Ursache. Objektive sind viel wichtiger als der Body. Behalt den Body, damit ist noch sehr viel mehr möglich, wenn man ihn richtig einsetzt.

Zitat:
Zitat von Festan Beitrag anzeigen
wenn Du etwas Neues haben willst, dann mach' das. Aber bitte nicht aus diesen Gründen.

Der Verschluss der D300 ist für 150.000 Auslösungen ausgelegt und die Objektive würde ich erst auf einen Fehlfokus hin testen (lassen).
Das mit dem neuen kann ich nur unterschreiben.

Bei den gezeigten Bildern sitzt der Fokus recht gut, es gibt nirgends etwas schärferes als das Motiv, das sieht man ganz gut an den Blätter am Boden, bes. bei den letzten Fotos. Ein Fokustest kann zwar nicht schaden, ich sehe das hier aber (leider) nicht als das Problem an.

Zitat:
Zitat von Festan Beitrag anzeigen
Erst wenn Du Dein Equipment einzuschätzen weißt, weißt Du auch, ob Du bei einem Wechsel das bekommst, was Du Dir davon versprichst.
Eben. Vielleicht sollte man mal die Bilder durchgehen und anschauen, welche Brennweiten am meisten verwendet werden (und ob das tatsächlich so sinnvoll war), dann kann man überlegen, was für Objektive in Frage kommen, und ob ein Wechsel auf bzw. zusätzliche Festbrennweiten nicht vielleicht sinnvoller sind. Oft zeigt sich dabei auch, daß das Zoom eine ungünstige Positionierung ausgleichen soll, die sollte man sich aber bewußt aussuchen und entsprechend ändern. Festbrennweiten 'erziehen' dazu.

Zitat:
Zitat von Festan Beitrag anzeigen
Lange vor der Schärfe oder eines Rauschens fällt mir bei den Bildern die ungünstige Lichtsituation auf- das sieht so einfach nicht gut aus. Auch nicht in superscharf und in hoher Rauscharmut.
Das sehe ich genauso. Licht ist einfach durch nichts zu ersetzen, weder Body noch Objektiv machen eine gute Lichtstimmung und Motiv. Das zu lernen sehe ich jetzt als die vermutlich größte Herausforderung.
stürzende linien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 20:06   #54
Jochen W.
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 662
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Zitat:
Zitat von stürzende linien Beitrag anzeigen
Die Schärfe ist auch mit f/4 und 1/400s nicht zufriedenstellend, das Objektiv 'kann' anscheinend nicht mehr.
Naja, wobei man auch bedenken muss bei solchen Zeiten kann auch schon eine gewisse Unschärfe durch die Bewegung des Hundes entstehen.
Ich rede hier nicht von offensichtlicher Bewegung sondern minimales Gewackel das einem als Mensch aus einiger Entfernung (bzw. im Sucher) gar nicht auffällt, Bewegung im Millimeterbereich z.B. durch das Hecheln.

@daduda: D300 "high ISO":

https://www.flickr.com/photos/973973...7665216570513/

https://www.flickr.com/photos/973973...7665216570513/

Bei dem Mäusi hier habe ich nachträglich auch gut aufgehellt, weiß leider aber nicht mehr wie viel EV genau:
https://www.flickr.com/photos/973973...7665216570513/

https://www.flickr.com/photos/973973...7665216570513/

https://www.flickr.com/photos/973973...7665216570513/

Und just for fun mal als "Vergleich" um dem Threadstarter ein grobes Gefühl zu geben wie heutige Kameras bei recht hohen ISOs aussehen hier ein Steinkauz mit ISO 6400 nach Sonnenuntergang unter dem dunklen Blätterdach:
https://naturfotografen-forum.de/o15...uz%C3%A4stling

Zwischen dem Bild und den D300 Beispielen davor liegt aber auch einige Zeit und damit Übung meinerseits im Umgang mit Capture One (die alten D300 Bilder waren sogar glaube ich teils noch jpg out of cam oder aus RAWtherapee). Bei dem kleinen Baumkobold ist auch lokal entrauscht worden.
__________________
LG Jochen
Jochen W. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.11.2018, 21:33   #55
stürzende linien
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2018
Beiträge: 27
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Zitat:
Zitat von Jochen W. Beitrag anzeigen
Naja, wobei man auch bedenken muss bei solchen Zeiten kann auch schon eine gewisse Unschärfe durch die Bewegung des Hundes entstehen.
Ich rede hier nicht von offensichtlicher Bewegung sondern minimales Gewackel das einem als Mensch aus einiger Entfernung (bzw. im Sucher) gar nicht auffällt, Bewegung im Millimeterbereich z.B. durch das Hecheln.
Dann müßte der Baumstamm, auf dem der Hund sitzt, auch hecheln? Und die Blätter genauso? Sry, aber das ist unrealistisch, beim Hecheln bewegt sich vor allem die Zunge und bei der wäre es am auffälligsten, da der Kontrast am stärksten ist. Ich kann keine BEWEGUNGS-Unschärfe an der Zunge erkennen (unten müßte das 'verschmiert' sein, an der Seite der Zunge dagegen viel weniger). Ich habe noch keine Bewegungsunschärfe gehabt bei 1/400s Wenn Hunde hecheln, nur beim Rennen und spielen.

Zitat:
Zitat von Jochen W. Beitrag anzeigen
@daduda: D300 "high ISO":

https://www.flickr.com/photos/973973...7665216570513/

https://www.flickr.com/photos/973973...7665216570513/

Bei dem Mäusi hier habe ich nachträglich auch gut aufgehellt, weiß leider aber nicht mehr wie viel EV genau:
https://www.flickr.com/photos/973973...7665216570513/

https://www.flickr.com/photos/973973...7665216570513/

https://www.flickr.com/photos/973973...7665216570513/

Und just for fun mal als "Vergleich" um dem Threadstarter ein grobes Gefühl zu geben wie heutige Kameras bei recht hohen ISOs aussehen hier ein Steinkauz mit ISO 6400 nach Sonnenuntergang unter dem dunklen Blätterdach:
https://naturfotografen-forum.de/o15...uz%C3%A4stling
Das sind ausgesprochen gute Vogelbilder und zeigt deutlich, was die D300 kann. Ich kann beim reinzoomen zwar beim (relativ gleichmäßigen) Hintergrund minimal Rauschen erkennen, es stört aber nicht, vor allem da es beim Motiv selber nicht zu sehen ist.

Gute Bilder sind mit der D300 kein Zufall, ein neuer Body bringt sicher ein Tick mehr, das Problem liegt aber ganz woanders.
stürzende linien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 22:07   #56
Jochen W.
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 662
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Ich denke auch das Objektiv des TS hier ist schon an sich nicht gerade ein Schärfewunder, war einfach ein weiterer Faktor den man bedenken sollte, deshalb habe ich es erwähnt.
Ich denke auch es wäre mal hilfreich, vom auf festem Grund stehenden Stativ ohne Stabi (falls es den überhaupt gibt an dem Objektiv) einfach ne Testreihe von einem wirklich statischen Motiv zu machen. Nur zu dem Zweck mal zu sehen was die Kombi denn im Idealfall leisten könnte. Dann natürlich auch mit ISO 200 (Basis der D300) und entsprechend angepasster Zeit und mit Spiegelvorauslösung.

Übung im Umgang mit dem Licht bzw. Komposition mit Hinblick auf den Hintergrund, Nachbearbeitung und dann auch noch auf der Equipmentseite aufrüsten wird den TS denke ich längerfristig zum erwünschten Ergebnis bringen.
__________________
LG Jochen
Jochen W. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Problembilder
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:58 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren