DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Objektive

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2020, 14:34   #4931
_mbf_
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2008
Ort: Tübingen
Beiträge: 977
Standard AW: Sammelthread - Adaptierte Objektive für mFT/FT

Für den Stabi, damit er richtig arbeiten kann.
__________________
Meine hier im Forum vorgestellten Bilder dürfen bearbeitet und im selben Topic wieder eingestellt werden.

Ich bin immun gegen den Forenkaufzwang. Meistens zumindest...
_mbf_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2020, 14:40   #4932
heuermat
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2013
Beiträge: 2.343
Standard AW: Sammelthread - Adaptierte Objektive für mFT/FT

Zitat:
Zitat von magnexx Beitrag anzeigen

Ist es wichtig, dass man der Kamera mitteilt, was man für ein Objektiv drauf hat? und wofür fragt die Kamera überheupt? Das Objektiv ist komplett Manuell.

Danke und Gruß
Hallo, zum einen taucht dann wenigstens die Brennweite in den EXIFs auf, man kann dann später sehen, mit welcher Brennweite photographiert wurde.
Zum anderen kann der IBIS sonst nicht auf die Brennweite abgestimmt werden. Ein Problem besteht hier bei adaptierten analogem Zooms, weil man ja eine Brennweite angibt, beim Zoomen diese jedoch verändert werden kann. Aber bei Festbrennweiten: Fragen der Kamera beantworten und gut...
heuermat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2020, 10:08   #4933
Bankai
Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2019
Beiträge: 50
Standard AW: Sammelthread - Adaptierte Objektive für mFT/FT

Zitat:
Zitat von heuermat Beitrag anzeigen
Hallo, zum einen taucht dann wenigstens die Brennweite in den EXIFs auf, man kann dann später sehen, mit welcher Brennweite photographiert wurde.
Ist das so bei der G9? Meine GX80 schreibt bei den EXIFs 0mm..
Bankai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 00:19   #4934
Haloform
Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2018
Beiträge: 1
Standard AW: OM Linsen + TC-14 kombinieren (mit Om Adapter)

Zitat:
Zitat von michis Beitrag anzeigen
Hallo ist es möglich die om Linsen mit dem telekonwerter TC-14 zu
kombinieren?
Der Aufbau würde so aussehen:
E-300 - TC-14 - OM 4/3 Adapter - OM LINSE.
Hat jemand erfahrung damitt? die stärke des OM Adapters spiel die
eine rolle?
Danke
grüsse
Michi
Probier zur Info mal die olypedia
https://olypedia.de/index.php?title=...und_µFT-System)

Ich habe jedenfalls deine Kombi mit Erfolg probiert an mft.
Mft Kamera - mft/FT-Adapter - EC-14 - dann weiter wie bei dir. (Du meinst mit TC-14 ja wohl den EC-14).

Gruß, Gerhard
Haloform ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 03.05.2021, 17:08   #4935
schneppsle
Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2021
Ort: Schwabenland
Beiträge: 14
Standard AW: Sammelthread - Adaptierte Objektive für mFT/FT

Hier wurde ja schon lange nichts mehr geschrieben!

Ich habe gestern meinen Adapter für Pentax 110 bekommen. Das Objektiv ist wirklich süß an der Kamera!

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20210503_152419 (2).jpg (345,2 KB, 124x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20210503_152444 (2).jpg (110,9 KB, 16x aufgerufen)
schneppsle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2021, 15:37   #4936
Ahn Ji-Young
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2018
Beiträge: 442
Standard AW: Sammelthread - Adaptierte Objektive für mFT/FT

Um Adaptierte Objektive scheint es ja etwas still geworden zu sein. Die meisten Resourcen die man online findet sind schon mindestens 5+ Jahre alt und auch hier im Forum war es vor 10 Jahren sehr aktiv und heute noch grad so ein Beitrag im letzten Jahr. Woran liegt das? Gibt es einfach so viel MFT Glas das die meisten Adaptierer umgestiegen sind? Oder ist das native Glas einfach so viel besser? Oder dadurch das es jetzt mehr Spiegellose Systeme gibt die auch quasi jedes Objektiv annehmen hat sich das verlagert? Ich wollte eig mal meine OM Objektive an MFT Testen (ggf mit Speedbooster) hab aber paar Sorgen das ich das so 10 Minuten mache und dann wieder liegen lasse und einfach wieder die nativen Objektive nutze. Beim 50mm 1.4 an der OM sehe ich zb schon im Viewfinder wie extrem die Unterschiede zwischen Blende 1.4 und 2.8 sind.

https://cs.olympus-imaging.jp/en/sup...004042e_om.cfm

Olympus selber sagt zb das die Qualität unter Blende 2.8 nicht ihren Standards entsprechen. Und das war 2009 zu 12MP Zeiten. Macht das also heute zu 20MP Sensor Zeiten überhaupt noch viel Sinn oder haben es dehalb die meisten aufgegeben?
Ahn Ji-Young ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2021, 19:41   #4937
comis99
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 297
Standard AW: Sammelthread - Adaptierte Objektive für mFT/FT

An meiner EOS M3 verwende ich noch sehr viel altes Glas, überwiegend von Minolta, aber auch einige andere. An meiner EOS 50D kann ich nur M42, OM und Adaptall-Objektive ohne Verlust der Endlos-Einstellung anschliessen. Derzeit wird verwendet:

Tamron SP 24mm f/2,5 BBAR (01BB), Adaptall 2
SLR Magic 25mm F1.4 FE Cine Lens, C-Mount
Tamron SP 28mm f/2,5 BBAR (02BB), Adaptall 2
SLR Magic 35mm T1.4 Cine Lens Mark II, C-Mount
Minolta MC Rokkor-X PG 50mm f/1.4, MC/MD-Bajonett
Арсенал Волна-3 80mm f/2,8 мс, M42 Gewinde
Minolta MD Tele Rokkor 135mm f/2.8, MC/MD-Bajonett
Vivitar Series 1 200mm f/3.0, OM-Bajonett
Minolta MD Tele Rokkor 200mm f/4.0, MC/MD-Bajonett
Minolta MC Tele Rokkor 300mm f/4.5, MC/MD-Bajonett
Panagor Auto Tele 400mm f/5.6, MC/MD-Bajonett
Minolta MD 2x Telekonverter 300-S, MC/MD-Bajonett

An 24 MP liefern alle ein befriedigendes bis gutes Ergebnis und stehen den Kit-Objektiven in nichts nach. Natürlich ist das manuelle Einstellen etwas nachteilig, aber ich bin es von früher halt noch gewohnt.
__________________
Geräte zum elektronischen Umwandeln von Licht in Bilder. Wer mehr wissen will, guckt hier → klick
Rideo Quia Humanu Sum -/- Zeit für Aufklärung: Nicht Gott erschuf den Menschen, der Mensch erschuf Gott!
Zeit für Erkenntnis: Das Internet wurde von einem Brunnen des Wissens und der Erkenntnis zu einem Pfuhl der Dummheit und Desinformation!

Geändert von comis99 (08.06.2021 um 19:44 Uhr)
comis99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2021, 22:53   #4938
rodinal
Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2010
Beiträge: 2.613
Standard AW: Sammelthread - Adaptierte Objektive für mFT/FT

Zitat:
Zitat von Ahn Ji-Young Beitrag anzeigen

https://cs.olympus-imaging.jp/en/sup...004042e_om.cfm

Olympus selber sagt zb das die Qualität unter Blende 2.8 nicht ihren Standards entsprechen. Und das war 2009 zu 12MP Zeiten. Macht das also heute zu 20MP Sensor Zeiten überhaupt noch viel Sinn oder haben es dehalb die meisten aufgegeben?
Das war solch ein gruseliges "Tut was fürs Bruttosozialprodukt, schmeisst eure ollen Linsen weg und kauft gefällig neue" - Statement. Da hat man sinnigerweise sogar die Zuiko-Makroköpfe weggelassen - dummerweise hat Oly bis heute nichts annähernd vergleichbares produziert. Seit der E-510 entstehen ca. 60% meiner Bilder mit manuellen Altgläsern, teilweise mit zwischengeschaltetem Telekonverter oder Reducer. Einige Beispiele hade ich hier im Forum gezeigt. M.E. ist FT/mft dafür mindestens so gut geeginet wie KB - es stellt nur etwas höhere Ansprüche.
rodinal ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 09.06.2021, 00:19   #4939
heuermat
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2013
Beiträge: 2.343
Standard AW: Sammelthread - Adaptierte Objektive für mFT/FT

Zitat:
Zitat von Ahn Ji-Young Beitrag anzeigen
Ich wollte eig mal meine OM Objektive an MFT Testen (ggf mit Speedbooster) hab aber paar Sorgen das ich das so 10 Minuten mache und dann wieder liegen lasse und einfach wieder die nativen Objektive nutze.
Wenn schon gutes Altglas da ist (z.B. OM Objektive), dann ist ein Adapter dazu eigentlich "Pflicht". (Man muss ja nicht alles adaptieren - z.B. Pentax-110-Objektive - aber man kann es )
Natürlich sind native Objektive bequemer, aber gelegentlich kann es den Reiz des Photographierens steigern, einen Blenden- und einen Fokusring zu drehen, der noch analog funktioniert und nicht nur einen Elektromotor steuert.

Ansonsten: Altglas in die Vitrine oder in den Verkauf und mit nativen MFT-Objektiven Vorlieb nehmen. Das geht auch...
heuermat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2021, 05:19   #4940
SALE
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2021
Beiträge: 192
Standard AW: Sammelthread - Adaptierte Objektive für mFT/FT

Zitat:
Zitat von Ahn Ji-Young Beitrag anzeigen
Ich wollte eig mal meine OM Objektive an MFT Testen (ggf mit Speedbooster) hab aber paar Sorgen das ich das so 10 Minuten mache und dann wieder liegen lasse und einfach wieder die nativen Objektive nutze. Beim 50mm 1.4 an der OM sehe ich zb schon im Viewfinder wie extrem die Unterschiede zwischen Blende 1.4 und 2.8 sind.

https://cs.olympus-imaging.jp/en/sup...004042e_om.cfm

Olympus selber sagt zb das die Qualität unter Blende 2.8 nicht ihren Standards entsprechen. Und das war 2009 zu 12MP Zeiten. Macht das also heute zu 20MP Sensor Zeiten überhaupt noch viel Sinn oder haben es dehalb die meisten aufgegeben?
Ich halte mft nicht für die beste Platform um Analoge KB-Objektive weiter zu verwenden. Selber benutze ich eigentlich nur die Makros ab und an. Dafür gibt es mehrere Gründe: Einmal die hohen Anforderungen an die Auflösung. Aber Olympus hatte vorallem FT damals konsequent nach den Anforderungen von Digitalsensoren konzipiert -Telezentrischer Strahlengang- Das ist bei neueren Sensoren inzwischen nichtmehr so graviierend wie damals, aber Film nimmt Licht eben anders auf wie ein Chip.
Deshalb wurde vor dem Sensor auch ein dicker Sensorstack -der ja auch seine Vorteile hat- angebracht.

Die ersten Zwei Jahre hat Olympus zur E1 sich ja auch geweigert einen Adapter anzubieten. Erst als Drittanbieter eingesprungen wären. Wahr wahrscheinlich die Angst, Adaptierte Linsen könnten den Ruf von Start weg ruinieren.

Dies stört die Abbildungsleistung von Objektiven die nicht dafür gerechnet sind. Macht mal mehr mal weniger aus. Andere Hersteller haben ihre Kameras mehr im Hinblick auf Altkunden konzipiert. Bei Sony gibt/gab es sogar Umbauanbieter die einen dünneren Sensorstack einbauen für Analogglasnutzer.
Ein Speedbooster ist insofern zu überlegen, da er den Strahlengang an den Sensorstack angleichen kann. Habe aber keine Erfahrung damit, da ich mich inzwischen für meinen Bedarf mit native-Glas ausgestattet habe, was ja auch nicht mehr die Welt kostet.
SALE ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
0.75 50mm e-p1 , adapter , adaptieren , altglas , analog , contarex mft body , fokusieren , gh1 , manuelle objektive , mft , mft ef adapter eos , minolta af , minolta mc/md , minolte md objektive , porst , vergrößerung


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:49 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de