DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2020, 22:13   #1
sindbad1
Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2007
Beiträge: 446
Standard Komet Neowise mit Pentax Astrotracer

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Der Komet Neowise veranlasste mich nach langer Zeit mal wieder, den Astrotracer der Pentax K3-II zu nutzen. Fotos mit 55mm und 80mm Festbrennweiten mit Belichtungszeiten bis 40 Sekunden ließen sich völlig problemlos ohne Sternspuren machen.

Der Workflow mit RAW-Konvertierung durch DxO PhotoLab 3 und Stacken der Bilder mit DeepSkyStacker geht aus einem Text hervor, den ich darüber verfasst habe.

Es wundert mich, wie wenig die Astrotracer Funktion in Kreisen der Milchstraßenfotografen bekannt ist.

https://photoinfos.com/astronomie/As...e-C2020-F3.htm
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Pentax-K3-II-Astrotracer.jpg (89,1 KB, 78x aufgerufen)
__________________
www.oxly.de Boote, Reisen, Natur
www.medienarchiv.com/news/ Fototechnik - Bildarchiv - Teleskope
sindbad1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 10:23   #2
CubeEdge
Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2008
Ort: Lkr. Osnabrück
Beiträge: 5.098
Standard AW: Komet Neowise mit Pentax Astrotracer

Zitat:
Zitat von sindbad1 Beitrag anzeigen
Es wundert mich, wie wenig die Astrotracer Funktion in Kreisen der Milchstraßenfotografen bekannt ist.
Mich nicht - das Teil gibt´s nämlich nicht für C&N.

Ich habe den Astrotracer (K3-II) selten benutzt, aber die Funktion ist gut und die Bedienung ist relativ einfach. Und die Ergebnisse versetzen nicht nur C&N-Nutzer in ungläubiges Staunen
__________________
Stabile und wetterfeste Technik statt BUNTPLASTIK

Im "Flohmarkt" erfolgreich mit folgenden Usern gehandelt:
Ecotuner - ulipl - mmo78 - erif1 - radfahrerin - toto_ossi - intruder1961 - gremtekt - track'n'field - marantz - wisent - holger307 - test224 - DaDare - roterrenner - Batraal - MeneMeiner - Cobhe - B.F.Pierce - fzeppelin - pThias - brtsch - Rubinchen - Dr-Downhill - kenko - foenfrisur - Tragon - Dahula665 - Pixelwolle - Armint - marshaj
CubeEdge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 11:02   #3
sindbad1
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.12.2007
Beiträge: 446
Standard AW: Komet Neowise mit Pentax Astrotracer

Ich habe vor Jahren mal mit einer Pentax K-3 und einem 80/600mm Refraktor im Astrotracer Modus fotografiert und war total überrascht, dass es mit der langen Brennweite klappte. Auf einem Foto entdeckte ich ganz klein den Ringnebel. Hier der Bildausschnitt:



Wenn der Astrotracer nicht funktioniert, muss man die Kalibrierung wiederholen. Geht er dann immer noch nicht, ist irgendwas in der Nähe, was das Magnetfeld stört. Das muss man nicht unbedingt sehen. Ich erlebte das mal auf einem großen Grundstück, wo ich allmählich auf der grünen Wiese an der Funktionsfähigkeit der Pentax zweifelte. Dann kam der Grundstückbesitzer vorbei und meinte, dass im Boden an dem Standort Kabel von mehreren Solarkollektoren zusammenkamen. Nach einem Standortwechsel um 20 Meter war dann auch alles wieder in Ordnung.
__________________
www.oxly.de Boote, Reisen, Natur
www.medienarchiv.com/news/ Fototechnik - Bildarchiv - Teleskope

Geändert von sindbad1 (29.07.2020 um 16:12 Uhr)
sindbad1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 12:33   #4
heuermat
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2013
Beiträge: 1.942
Standard AW: Komet Neowise mit Pentax Astrotracer

Zitat:
Zitat von sindbad1 Beitrag anzeigen
... Dann kam der Grundstückbesitzer vorbei und meinte, dass im Boden an dem Standort Kabel von mehreren Solarkollektoren zusammenkamen. Nach einem Standortwechsel um 20 Meter war dann auch alles wieder in Ordnung.
Darauf wäre ich nicht selbst gekommen...

Aber bislang hatte ich das Problem auch nicht, wenn ich den Tracer nutzte (extern an K5-IIs).
heuermat ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 30.07.2020, 07:35   #5
jotbebe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 267
Standard AW: Komet Neowise mit Pentax Astrotracer

Super gemacht, Sindbad. Danke auch für dein ausführliches Making-off.
__________________
5DII 17-40mm 4,0/ 40mm 2,8/ 50mm 1,4 / 100mm 2,0
M 22mm 2,0 /55-200mm
K-3 II 16-85


„Die Frage ist nicht, was man betrachtet, sondern was man sieht“ (H.D. Thoreau)
jotbebe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:21   #6
topl
Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Leer (Ostfriesland), Groningen (Niederlande)
Beiträge: 918
Standard AW: Komet Neowise mit Pentax Astrotracer

Ist das nicht ein bißchen viel Aufwand für wenig extra Erfolg? Mit dem Teil machst du Aufnahmen von 40s und stackst dann. Ohne könntest du auch ca 20s belichten. Damit lässt sich auch bequem stacken.
__________________
flickr
topl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 10:28   #7
jstarek
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2014
Beiträge: 25
Standard AW: Komet Neowise mit Pentax Astrotracer

@topl: Mit Astrotracer gehen längere Belichtungszeiten aber auch bei längeren Brennweiten. 20s am Weitwinkel sind ja kein Problem, bei 70mm (Orion) sieht’s aber schon anders aus.
jstarek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 11:56   #8
tabbycat
Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: eigene Südseetrauminsel
Beiträge: 6.470
Standard AW: Komet Neowise mit Pentax Astrotracer

Zitat:
Zitat von topl Beitrag anzeigen
Ist das nicht ein bißchen viel Aufwand für wenig extra Erfolg? Mit dem Teil machst du Aufnahmen von 40s und stackst dann. Ohne könntest du auch ca 20s belichten.
Woher stammt denn diese Rechnung?

mfg tc
__________________
"Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." - Søren Kierkegaard
tabbycat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 00:25   #9
sindbad1
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.12.2007
Beiträge: 446
Standard AW: Komet Neowise mit Pentax Astrotracer

Zitat:
Zitat von topl Beitrag anzeigen
Ist das nicht ein bißchen viel Aufwand für wenig extra Erfolg? Mit dem Teil machst du Aufnahmen von 40s und stackst dann. Ohne könntest du auch ca 20s belichten. Damit lässt sich auch bequem stacken.
Bei 55mm siehst du siehst du schon nach wenigen Sekunden, dass die Sterne gekrümmte Linien werden. Bei 80mm noch viel mehr.

Man darf solche Brennweiten am APS-C Sensor nicht mit den Ultraweitwinkeln verwechseln, die in Milchstraßenfotografie üblich sind. Es gibt die Faustregel für längste Belichtungszeiten ohne Tracking: 500 : Brennweite. Allerdings ist das von der Deklination abhängig und von den eigenen Ansprüchen.

Auf einen anderen Webseite bin ich näher auf den Astrotracer eingegangen. Dort sieht man einen Vergleich von zwei Fotos mit 50mm und je 30 Sekunden. Eine mit und die andere ohne Astrotracer. Mit 20 Sekunden wären die Sterne auch nicht mehr punktförmig (scheibchenförmig) geblieben.

https://photoinfos.com/astronomie/As...cer-Pentax.htm
__________________
www.oxly.de Boote, Reisen, Natur
www.medienarchiv.com/news/ Fototechnik - Bildarchiv - Teleskope
sindbad1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2020, 14:08   #10
mavvy
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 195
Standard AW: Komet Neowise mit Pentax Astrotracer

Ich finde es sehr interessant, dass man damit mal "auf die Schnelle" bessere Bilder vom Sternenhimmel hinbekommt ohne externe Nachführung. Charmant vor allem dadurch, dass das nicht der primäre Nutzgedanke war, als man den beweglichen Sensor entwickelte
__________________
Mavvy on Flickr
mavvy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
astrotracer , neowise


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:49 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren