DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2021, 19:03   #1
JumJum88
Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2019
Beiträge: 15
Standard Kaufberatung - Kamera für die Vogelfotografie

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich suche eine Kamera für die Vogelfotografie und bin etwas überwältigt von der Vielzahl an Möglichkeiten.
Seit dem Herbst 2019 bin fast jedes Wochenende mit der Lumix FZ1000 unterwegs und mir reicht der Zoom nicht ganz aus. Die Kamera könnte etwas mehr Zoom haben und die Bilder könnten etwas schärfer sein...
Mit der Bedienung bin ich sehr zufrieden.

Da ich nicht ansitzen möchte und nicht besonders kräftige Arme habe, spielt das Gewicht eine große Rolle. Ich möchte die Kamera herumtragen und ohne Stativ aus der Hand fotografieren.

Außerdem möchte ich vermeiden, dass ich viel Geld ausgebe und die Bilder dann nur minimal besser sind als bei meiner FZ 1000.

Ich habe mir folgende Alternativen ausgesucht:

Alternative 1

Lumix G9 +
PANASONIC H-FSA100300 Lumix G 100 mm - 300 mm f/4-5.6 OIS (ca. 500 Euro, 520 g)

Alternative 2
Nikon D500
TAMRON DI 100 mm - 400 mm f/4.5-6.3 AF-S, USD, VC (ca. 580 Euro, 1115 g)

Meine Fragen:
1) Würde die Alternative 1 (Lumix G9 + 100-300mm Objektiv) schon deutlich bessere Bilder machen als meine FZ1000?
2) Ist das 100-300mm Objektiv empfehlenswert oder sollte ich lieber in das 100-400 mm Objektiv investieren?
3) Was wäre die bessere Wahl: Alternative 1 oder Alternative 2?
4) Gibt es noch weitere empfehlenswerte Möglichkeiten?

Viele Grüße
JumJum

Ausgefüllter Fragebogen:
1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
Vogelfotografie auf Spaziergängen aus der Freien Hand, kein Ansitzen, kein Stativ

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[X] Ich werde mir durchaus die Zeit nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen. Ich bin fast jedes Wochenende einige Stunden mit der Kamera unterwegs.

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Ich besitze bereits die Lumix FZ1000 und bin mit der Bildqualität nicht ganz zufrieden. Die Kamera könnte etwas mehr Zoom haben und die Bilder etwas schärfer sein.

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
2000 Euro insgesamt, eventuell wären 2500 Euro auch in Ordnung
[ ] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.
[X] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage, aber nur im Geschäft mit Garantie.

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[ ] Eher nicht / ist egal
[X] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[X] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):


7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[X] Ich möchte Gewicht sparen. Bisher trage ich folgendes Equipment:
Lumix FZ1000


8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[X] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[X] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher
[ ] Bridgekamera mit fest verbautem Objektiv (große Kompaktkamera in DSLR-Größe, Bedienung und Leistungsumfang an einer DSLR angelehnt)
[ ] Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv
[ ] weiß ich noch nicht, soll in der Beratung geklärt werden

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[ ] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[X] WLAN / Wifi
[X] Bildstabilisierung
[ ] Blitz-/Zubehörschuh
[ ] GPS
[ ] Mikrofoneingang
[ ] 4K-Videofunktion
[ ] Sonstiges: __________

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[X] Anfänger
[ ] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[X] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.
[ ] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[ ] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[ ] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[X] Ausbelichtung auf
....[X] Fotopapier (Format A4)
JumJum88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 19:18   #2
JumJum88
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.08.2019
Beiträge: 15
Standard AW: Kaufberatung - Kamera für die Vogelfotografie

Hier noch ein paar Beispielbilder mit der FZ1000:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild1.jpg (270,3 KB, 128x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild2.jpg (284,5 KB, 159x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild3.jpg (419,9 KB, 108x aufgerufen)
JumJum88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 19:20   #3
kossyast
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2020
Beiträge: 28
Standard AW: Kaufberatung - Kamera für die Vogelfotografie

Ich habe tatsächlich seit dieser Woche die Kombi aus G + 100-300 für Vögel. Ich bin allerdings Anfänger auf dem Gebiet und habe auch keine Erfahrung mit der Fz1000. Was ich aber sagen kann ist dass ich sehr zufrieden mit der G9 bin und das 100-300 (1. Generation) ist auch ganz solide. Ein kleines Problem habe ich mit dem Fokusring ( keine Ahnung ob es normal bei dem Modell ist dass er etwas "hakelig" ist). Als Alternative stand bei mir auch die d500 und die a6400 mit 70-350 G zur Wahl vielleicht solltest du dir zweite Kombi auch mal anschauen.
kossyast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 19:50   #4
hpausf
Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 471
Standard AW: Kaufberatung - Kamera für die Vogelfotografie

ich habe heute dieses Bild gemacht,

mit Olympus 5-3 und dem 75-300mm von Olympus.
Entfernung ca. 30Meter, bei Vergrößerung kann man die Ringnummer ablesen und weiß dann um welchen Storch es sich handelt. Hier Johanna aus Lauf
Würde das reichen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Johanna.jpg (390,1 KB, 142x aufgerufen)
__________________
-------------------------------
OM-D E-M5, die dritte
Olympus PEN-F
Fuji XT3
PS-CC
https://www.flickr.com/photos/191555485@N08/
-----------------------------------------

Lightroom ist nichts für Feiglinge
hpausf ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 28.03.2021, 19:56   #5
SilkeMa
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 2.668
Standard AW: Kaufberatung - Kamera für die Vogelfotografie

Mit der G9 und dem Pana 100-400mm hast Du doppelt so viel Brennweite wie mit der FZ1000. Bei der Vogelfotografie kann man nie genug Brennweite haben. Deshalb habe ich mich persönlich für das Panaleica 100-400 mm entschieden. Es kommt auch drauf an, wie Du Vögel fotografierst. Für nahe Vögel reicht ja auch häufig bereits die FZ1000.

Wenn Du Dir ganz unsicher bist, dann würde ich diverse Kamerakombinationen vorher mieten.

Sind diese Beispielbilder mit der FZ1000 bereits Bildausschnitte ?

Ich kenne jemand, aus dem Systemkameraforum, der hat bereits eine Sony APS-C mit dem 70-350 und meist war ihm diese Kamerakombination für Vögel zu kurz. Er hat sich dann zusätzlich für seine Olympus Kamera das 300 F4 gekauft und ist jetzt viel zufriedener.

Die D500 hat für BIF einen besseren Autofokus (versus G9). Es ist nicht so dass man mit der G9 kein BIF fotografieren kann. Aber es gibt Kameras, die in diesem Bereich besser sind.

Wenn man es schafft mit der G9 und dem Pana 100-400 mm möglichst formatfüllende Bilder zu fotografieren, dann bekommt man auch gute Ergebnisse, zumindest meiner Meinung nach . Kannst ja mal schauen, was ich bisher damit so fotografiert habe:
https://www.flickr.com/photos/133364...h/49751396817/

Als RAW-Konverter nutze ich inzwischen DX0, weil die Entrauschung so gut ist .
__________________
Samsung NX (NX1, NX30, NX300) und mFT ( GX8 plus G9 + 100-400 mm)
Einige meiner Bilder: https://www.flickr.com/photos/133364...57671957893575
SilkeMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 20:04   #6
Prosecutor
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 2.209
Standard AW: Kaufberatung - Kamera für die Vogelfotografie

Zitat:
Zitat von JumJum88 Beitrag anzeigen
Hier noch ein paar Beispielbilder mit der FZ1000:
Sieht so aus, als würdest du keine (optimale) RAW-Bearbeitung betreiben. Gerade aus dem Eisvogelbild könnte man damit noch einiges rausholen. Ich empfehle dafür DXO Photolab 4, das m.E. den besten Entrauschungsalgorithmus hat.
Mit der G9 + 100-300 II übetriffst du die FZ1000 bereits merklich, mit dem 100-400 erst recht. Allerdings wiegt das Teil schon fast 1 Kg.
__________________
flickr

Geändert von Prosecutor (28.03.2021 um 20:06 Uhr)
Prosecutor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 20:32   #7
JumJum88
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.08.2019
Beiträge: 15
Standard AW: Kaufberatung - Kamera für die Vogelfotografie

Vielen Dank für die Antworten!

@kossyast
Das hört sich ja schon gut an! Reicht dir der Zoom von dem 100-300 mm Objektiv aus?

@hpausf
Vielen Dank für das Foto. Die Olympus hört sich auch nach einer interessanten Alternative an.

@SilkeMa
Ich hatte eigentlich vor eine Kombination zu mieten, wenn das wieder möglich ist.
Deine Bilder gefallen mir sehr gut. Sind alle Bilder in RAW aufgenommen und mit der Entrauschung bearbeitet?
Meine Beispielbilder sind bereits Ausschnitte, aber nicht weiter bearbeitet.

@Prosecutor
Danke für den Tipp! Meine Photos sind nicht bearbeitet oder entrauscht. 1kg Gewicht wäre in Ordnung, meine FZ1000 wiegt auch 930 Gramm.
Ich überlege auch, ob ich mir zuerst das 100-300mm Objektiv kaufe und dann vielleicht in ein-zwei Jahren das 100-400mm Objektiv.
JumJum88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 20:34   #8
SilkeMa
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 2.668
Standard AW: Kaufberatung - Kamera für die Vogelfotografie

Wenn man alleine auf Pirsch geht, d.h. ein reiner Fotospaziergang, dann würde ich persönlich eine längere Brennweite nehmen, wie das Panaleica 100-400 mm oder eine ähnlich schwere Kombination.

Wanderst Du vorwiegend und willst nebenbei ab und zu auch mal einen Vogel fotografieren, dann würde ich zum leichteren 100-300 mm tendieren. Wobei manche Exemplare vom Panasonic 100-300 mm am langen Ende recht weich sein sollen. Ich kenne diese Objektiv allerdings nicht aus eigener Erfahrung. Hier würde ich definitiv zuerst mieten und dann erst kaufen.

Ergänzung: Nein, es sind nicht alle Bilder bearbeitet. Ich habe absichtlich hier auch einige komplett unbearbeitete JPG Bilder eingestellt, z.B. https://www.flickr.com/photos/133364...7712767552233/
https://www.flickr.com/photos/133364...7712767552233/
https://www.flickr.com/photos/133364...7712767552233/
https://www.flickr.com/photos/133364...7712767552233/

Dazu braucht man relativ gutes Licht, ansonsten geht das natürlich nicht .
__________________
Samsung NX (NX1, NX30, NX300) und mFT ( GX8 plus G9 + 100-400 mm)
Einige meiner Bilder: https://www.flickr.com/photos/133364...57671957893575

Geändert von SilkeMa (28.03.2021 um 20:40 Uhr)
SilkeMa ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 28.03.2021, 21:12   #9
Prosecutor
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 2.209
Standard AW: Kaufberatung - Kamera für die Vogelfotografie

Zitat:
Zitat von JumJum88 Beitrag anzeigen

@Prosecutor
1kg Gewicht wäre in Ordnung, meine FZ1000 wiegt auch 930 Gramm.
Ich überlege auch, ob ich mir zuerst das 100-300mm Objektiv kaufe und dann vielleicht in ein-zwei Jahren das 100-400mm Objektiv.
Das Gehäuse, bei der G9 660 g, kommt aber noch dazu, macht also rund 1,6 kg.

Wenn ich Vogelfotografie „ernsthaft“ betreiben wollte, würde ich das 100-400 nehmen. Habe selbst nur das 100-300 II. Die FZ1000 hatte ich bis vor kurzem. Mit dem 100-300 braucht man kein Stativ.

Die G9 bietet übrigens tolle Hilfsmittel für manuelles Fokussieren, was bei Vögeln im Geäst sinnvoll ist, z.B. Fokuslupe und farbige Kontrastkanten.
__________________
flickr

Geändert von Prosecutor (28.03.2021 um 21:25 Uhr)
Prosecutor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 21:38   #10
JumJum88
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.08.2019
Beiträge: 15
Standard AW: Kaufberatung - Kamera für die Vogelfotografie

@SilkeMa
Vielen Dank für die Bilder! Deine unbearbeiteten Bilder sind viel besser als meine Bilder mit der FZ1000. Man sieht die Struktur der Federn so schön!

Aktuell mache ich eher Fotospaziergänge, aber Wanderungen auch sehr gerne.

Wahrscheinlich muss ich wirklich die Kamera zuerst mieten und mich dann entscheiden! Ich bin mir nur nicht sicher, ob man das 100-300 mm Objektiv auch mieten kann, ich habe nur das 100-400mm Objektiv zur Miete gefunden.

@Proscutor
Hast du Besipielbilder von Vögeln, die mit der G9 und dem 100-300mm aufgenommen sind? Ich bin sehr unsicher, ob mir der Zoom ausreichen würde.
JumJum88 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:43 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de