DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2021, 13:08   #751
Zima63
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2013
Ort: Zittau
Beiträge: 473
Standard AW: Spekulationen zu den nächsten Schritten von OMDS/Olympus und der Zukunft des mFT Systems

Zitat:
Zitat von Ahn Ji-Young Beitrag anzeigen
Also komm, nachdem du die EM1X und danach die EM1 III gesehen hast bist du wirklich davon ausgegangen das Olympus da eine WOW Kamera in der Pipeline haben. Spätestens mit dem Abstoßen der Kamerasparte waren doch alle Zeichen da. Ich glaube diese beiden Kameras sagen beide mehr als offensichtlich wann Olympus das Tuch geschmissen hat und wie viel Resourcen reingesteckt wurden.
Eine WOW-Kamera sicher nicht, aber zumindest ging ich davon aus, dass sie trotzdem weiterentwickelt haben. Zumal dieser Prozess ja lange dauert.
Eine Folgegeneration sollte normalerweise noch in der Pipeline sein. Der Verwerter wird nichts subventionieren, warum auch.

Zima63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2021, 13:23   #752
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 7.026
Standard AW: Spekulationen zu den nächsten Schritten von OMDS/Olympus und der Zukunft des mFT Systems

Zitat:
Zitat von Midge Beitrag anzeigen
Die 7.1 am langen Ende ist für mich nicht akzeptabel.

Für Naturfotografen die das ernst betreiben werden zum 150-400/4.5 greifen als das 100-500er von Canon.
Ich befürchte das wird in größerem Ausmaß nicht stattfinden.

Wie Günther schon schrieb, man muß das Konkurrenzangebot auch mit berücksichtigen.

Die Nische wo ich mFT (OMD) gesehen hätte hat mittlerweile Fuji erfolgreich besetzt.

Im obersten Preisbereich sehe ich sie einfach nicht, die Leute die davon leben (müssen) schleppen dann auch die zusätzlichen Kilos, für die letzten paar Prozent Bildqualität und Freistellung.
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!
daduda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2021, 13:48   #753
ffiene
Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2009
Beiträge: 922
Standard AW: Spekulationen zu den nächsten Schritten von OMDS/Olympus und der Zukunft des mFT Systems

Zitat:
Zitat von daduda Beitrag anzeigen
Ich befürchte das wird in größerem Ausmaß nicht stattfinden.

Wie Günther schon schrieb, man muß das Konkurrenzangebot auch mit berücksichtigen.
Warum auch nicht, schraubst du halt beim VF die ISO zwei Stufen hoch und hast dieselbe Rauschqualität plus mehr Auflösung.
ffiene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2021, 15:55   #754
John1976
Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2018
Ort: Kreis Mettmann
Beiträge: 2.098
Standard AW: Spekulationen zu den nächsten Schritten von OMDS/Olympus und der Zukunft des mFT Systems

Zitat:
Zitat von Midge Beitrag anzeigen
Da ich sowohl Canon als auch Olympus mft habe und auch von Canon ein Supertele (kein Suppentele) nutze würde ich mir nie ein 100-500er kaufen. Die 7.1 am langen Ende ist für mich nicht akzeptabel.
Erkläre doch mal bitte, warum dich f7.1 an einer KB stören würde und f4.5 an mFT nicht. Kann da nicht ganz folgen.

Zitat:
Zitat von Midge Beitrag anzeigen
Für Naturfotografen die das ernst betreiben werden zum 150-400/4.5 greifen als das 100-500er von Canon.
Die es ernst meinen kaufen sich eine Festbrennweite. Müsste ich zwischen beiden entscheiden, wäre das Canon meine Wahl. Für 7000€ könnte ich mir eine R5 + 100-500mm kaufen und hätte die Option, später mir eine Festbrennweite zu kaufen. Welche Option hätte man bei mFT noch ?

Zitat:
Zitat von Midge Beitrag anzeigen
Canon ist gut vielleich auch sehr gut. Aber die RF-Preise überspannen den Bogen erheblich. Das muss auch erst einmal bezahlt werden. Olympus/OMD mit seinem Supertele ist zwar auch nicht billig aber auf realistischem Preis-Leistungs-Gefüge.
Das Oly kostet 7000€ und das von Canon 3000€ und die Preise sind bei Canon überzogen?
John1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 02.05.2021, 18:08   #755
maxe_muc
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: Gräfelfing
Beiträge: 1.234
Standard AW: Spekulationen zu den nächsten Schritten von OMDS/Olympus und der Zukunft des mFT Systems

Ich glaube mittlerweile, man kann das Ganze auf den Preis reduzieren. Weder bei FT noch bei MFT war (ist) der Kunde bereits, für den kleinen Sensor annähernd das Gleiche zu bezahlen, wie für den großen. Oly schaffte es zu selten den Preispunkt zu treffen. E-M5 MK1 klappte es gut, E-M10 auch noch, am andern Ende Pen-F und E-M1x als komplette Rohrkrepierer.
__________________
http://www.flickr.com/photos/maxe_muc/

Erfolgreich gehandelt mit: laublicht, kokopellix, Ghf, nikonpower2012, awrad, moulinux, s.six, Jörg Schneider, karsten zeibig, lara, lookii, HW001, tobi.w, cleopatra, lilli2003, rotfl_de, lassinger
maxe_muc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2021, 18:27   #756
Zima63
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2013
Ort: Zittau
Beiträge: 473
Standard AW: Spekulationen zu den nächsten Schritten von OMDS/Olympus und der Zukunft des mFT Systems

Zitat:
Zitat von maxe_muc Beitrag anzeigen
Ich glaube mittlerweile, man kann das Ganze auf den Preis reduzieren. Weder bei FT noch bei MFT war (ist) der Kunde bereits, für den kleinen Sensor annähernd das Gleiche zu bezahlen, wie für den großen.
So sieht es aus. Das wissen sie auch. Man braucht sich doch nur mal vorstellen, was man selber (nicht als Fotofreak, sondern als Manager) machen würde, wenn man die Sparte übernommen hätte, um Gewinn zu generieren. Das Marktumfeld ist klar, die Probleme liegen auf dem Tisch. Ein Investment-Fonds kann und wird es sich nicht leisten, mit dem Kapital der Kunden Lotto zu spielen. Also möglichst viel Kohle aus der Substanz heraus holen. Neues bringen, solange die Entwicklung noch von Olympus geleistet wurde und alles möglichst lange als "Olympus"-Markenware verticken. Dabei schön den Ball flach halten, damit die restliche Kundschaft möglichst nicht mitbekommt, dass da mittlerweile eine Heuschrecke dahinter steckt.
Wenn die Sparte ein reicher Fan gekauft hätte (siehe Kaufmann und Leica), sähe es ganz anders aus. Aber hier sehe ich die von vielen Fans herbeigebetete Interessenlage überhaupt nicht, im Gegenteil.

Zima63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2021, 18:32   #757
Linse66
Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 6.878
Standard AW: Spekulationen zu den nächsten Schritten von OMDS/Olympus und der Zukunft des mFT Systems

Zitat:
Zitat von John1976 Beitrag anzeigen
Erkläre doch mal bitte, warum dich f7.1 an einer KB stören würde und f4.5 an mFT nicht. Kann da nicht ganz folgen.
Es geht ihm wohl eher um die Lichtstärke...
__________________
Wenn einige hier de Anonymität des Internets nutzen, total die Kontrolle und die Contenance verlieren...
Lasst euch helfen
Linse66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2021, 19:19   #758
ffiene
Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2009
Beiträge: 922
Standard AW: Spekulationen zu den nächsten Schritten von OMDS/Olympus und der Zukunft des mFT Systems

Zitat:
Zitat von Linse66 Beitrag anzeigen
Es geht ihm wohl eher um die Lichtstärke...
Ja, einfach zwei ISO-Stufen rauf beim KB und gut.
Ist dann sogar noch lichtstärker als f/4,5.
ffiene ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 02.05.2021, 19:26   #759
Linse66
Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 6.878
Standard AW: Spekulationen zu den nächsten Schritten von OMDS/Olympus und der Zukunft des mFT Systems

Zitat:
Zitat von ffiene Beitrag anzeigen
Ja, einfach zwei ISO-Stufen rauf beim KB und gut.
Ist dann sogar noch lichtstärker als f/4,5.
Mir mußt du das nicht sagen
__________________
Wenn einige hier de Anonymität des Internets nutzen, total die Kontrolle und die Contenance verlieren...
Lasst euch helfen
Linse66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2021, 19:27   #760
miclindner
Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2008
Beiträge: 9.542
Standard AW: Spekulationen zu den nächsten Schritten von OMDS/Olympus und der Zukunft des mFT Systems

Zitat:
Zitat von John1976 Beitrag anzeigen


Das Oly kostet 7000€ und das von Canon 3000€ und die Preise sind bei Canon überzogen?
?
Canon hat nun (vom Kameratyp abgesehen) Teleobjektive mit Festblende 11 oder 500 mm mit Blende 7.1 im Programm. Das wird für manche eine "Lösung" sein, aber nicht jeder Naturfotograf wird von solchen Linsen begeistert sein.

Vergleichbar ist aber so ein Zoomobjektiv mit der schlechtesten Offenblende von Blende 7 nicht mit der Olympus-Linse, wo ein interner Telekonverter eingeschwenkt werden kann (super schnell und ganz ohne Staubprobleme !) und das Ganze dann immer noch zusätzlich mit einem weiteren externen Telekonverter kombiniert werden kann, ohne dass der AF abbricht. Man kommt so auf immense Brennweiten bzw. kleine Bildwinkel. Das ist einfach eine andere Klasse.

Das hat nichts mit Markenverliebtheit zu tun, aber es fällt schon auf, dass die Firmen Canon und Nikon für "passende" Linsen zu ihren neuen spiegellosen Kameraserien doch recht hohe Preise aufrufen und das nicht nur für Spezialobjektive wie Supertelelinsen.

Sich ein ganzes System aufzubauen, wird da für den Hobbyisten schon recht teuer.

M. Lindner

Geändert von miclindner (02.05.2021 um 20:03 Uhr)
miclindner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:38 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de