DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2019, 19:09   #1
Thomas_79
Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2006
Beiträge: 156
Standard leichte Kamera, gutes Objektiv bis 100mm

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Seit meiner letzten Kameraentscheidung hat sich auf dem Markt sehr viel getan und ich kann nicht so recht die richtige Kamera für mich finden...

Ausgangslage:
- ich kam über analoge SLR
- DSLR APS-C
- DSLR Vollformat
- vor einigen Jahren zur Sony RX100 III
und bin mit der Kamera für viele Einsatzzwecke auch absolut zufrieden!

Dennoch dachte ich mit der Weiterentwicklung würden sich irgendwann noch ein paar Punkte mit in einer kleinen leichten Kamera unterbringen lassen. Ein wenig mehr Gewicht bin ich dafür auch bereit in Kauf zu nehmen wenn dafür alles passt.

Was mir aktuell fehlt:
- Brennweite bis ca. 100-135mm
- ein schönes Bokeh
- Freistellen über Schärfentiefe

Dafür wird es wahrscheinlich einen größeren Sensor brauchen. Alles weitere kann aber gerne einfach genau so bleiben wie bei der RX100 III (wobei sich ja ganz automatisch viele Dinge bei allen Kameras weiterentwickelt haben)

Einsatzbereich der Kamera:
- 99% auf mehrtägigen Trekking- oder Hüttentouren
- Motive überwiegend Landschaft (und Landschaft ist für mich nicht UWW! gerade der leichte Telebereich fehlt mir - Zielbrennweite (KB) ca. 24-100/135mm)

Ich dachte eigentlich die Sony Alpha 6400/6300/6500 mit z.B. dem 16-70mm F4 könnten genau für mich passen, aber bei den Tests und Erfahrungsberichten verschiedener Objektive kommen mir starke Zweifel ob Systemkameras wirklich eine gute Entscheidung wären.

Bei vielen Systemkameras bzw. deren Objektiven ist die Vignettierung und Schärfe einfach so schlecht bewertet dass ein Wechsel kaum noch attraktiv erscheint.

Aber vielleicht stehe ich auch nur auf dem Schlauch uns sehe die offensichtlichen Lösungen nicht.

Danke schonmal für eure Ideen!


EDIT: der vollständig halber Fragebogen ergänzt

1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
- siehe oben: Motive überwiegend Landschaft (und Landschaft ist für mich nicht UWW! gerade der leichte Telebereich fehlt mir - Zielbrennweite (KB) ca. 24-100/135mm)


2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[ ] Ich werde überwiegend nur im Urlaub, auf Partys und privaten Familienfeiern fotografieren.
[X] Ich werde mir durchaus die Zeit nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen.
[ ] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
- siehe oben: aktuell Sony RX100 III, davor verschiedene DSLR´s, sowohl APS-C (350D, 50D) als auch Vollformat (6D)

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
1.500 Euro insgesamt
[x] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.
[ ] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[x] Eher nicht / ist egal
[ ] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt): die Liste wäre zu lang, deshalb hier der Thread :-)

[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke / Modell, falls bekannt): keine Präferenz


7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[ ] Ich trage bereits eine große Kamera mit mehreren Objektiven mit mir herum und es macht mir nichts aus.
[X] Ich möchte Gewicht sparen. Bisher trage ich folgendes Equipment:
- siehe oben: Sony RX100 III

[x] Die Kamera muss nicht unbedingt in die Jackentasche passen, aber je kleiner, desto besser.
[ ] Die Kamera soll in die Jackentasche passen.
[ ] Die Größe ist mir egal.

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[ ] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[ ] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher
[ ] Bridgekamera mit fest verbautem Objektiv (große Kompaktkamera in DSLR-Größe, Bedienung und Leistungsumfang an einer DSLR angelehnt)
[ ] Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv
[x] weiß ich noch nicht, soll in der Beratung geklärt werden

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[x] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[x] WLAN / Wifi
[x] Bildstabilisierung
....[ ] im Body
....[ ] im Objektiv
[ ] Blitz-/Zubehörschuh
[ ] GPS
[ ] Mikrofoneingang
[ ] 4K-Videofunktion
[ ] Sonstiges: __________

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[x] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[x] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.
[ ] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[ ] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[x] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[x] Ausbelichtung auf
....[x] Fotopapier (Format bis A4)
....[ ] Fotobuch
[x] großformatige Prints (Format A2)


Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
[x]unwichtig
[ ]wichtig
....[ ]optisch
....[ ]elektronisch

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[x] Freistellung
[x] Bokeh
[x] große Schärfentiefe
[ ] _______________

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[x] lichtstarkes Zoom
[ ] Festbrennweite
[ ] Pancake
[ ] UWW (Ultraweitwinkel)
[ ] Makro
[ ] (Super-)Tele
[ ] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv):

Geändert von Thomas_79 (19.05.2019 um 22:23 Uhr)
Thomas_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 21:29   #2
Wackelpudding3000
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.578
Standard AW: leichte Kamera, gutes Objektiv bis 100mm

So ad hoc könnte man Dir eine Canon EOS 6D samt dem EF 24-105 L 4.0 empfehlen, das dürfte die von Dir gewünschte leichte Telebrennweite abdecken. Eine sinnvolle Kaufberatung ist aber erst möglich, wenn Du den ausgefüllten Fragebogen hier postest.
__________________
Canon EOS 6D+5D III+760D+M / EF-S 10-18-55-250 STM + EF 50 1.8 STM + EF 24-70 2.8L II USM / Tamron AF 28-75 2.8 + 70-300 4-5.6 Di VC USD
Es gibt viele Kameras – es reicht, eine zu Canon!

»Aus dem Hintergrund müsste Rahn schiessen – Rahn schiesst – Tooooor!« Ja, das Leben kann so einfach sein!
Unzufrieden mit dem Bokeh? Kein Problem - Blende maximal schließen, den Rest erledigt die Beugungsunschärfe!

Gehandelt mit: Uhr_Freak; Rainer L; diwicam und 14 weiteren!
Wackelpudding3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 22:31   #3
Thomas_79
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.05.2006
Beiträge: 156
Standard AW: leichte Kamera, gutes Objektiv bis 100mm

Welchen Nutzen soll an dieser Stelle das Vollzitat der ersten und einzigen Antwort haben? Unnötiges Vollzitat entfernt.


Den Fragebogen habe ich gerade ergänzt, ich glaube aber dass der Text davor die Anforderungen besser beschreibt als der Fragebogen ;-)

Die 6D hatte ich bevor ich auf die RX100 III umgestiegen bin. Sie ist eine tolle (leichte) Vollformatkamera. Für meinen Einsatzfall (mehrtägige Touren zu Fuß) ist aber eher die RX mit ihren nicht ganz 300g leicht. Da lege ich gerne für die zusätzlichen Anforderungen aus dem Eingangspost wieder was oben drauf, aber 6D+24-105 möchte ich nicht noch einmal im Rucksack tragen.

Um das zu präzisieren: Die Gesamtkombi aus Kamera und Objektiv sollte max. um 800g wiegen.

Geändert von Digirunning (20.05.2019 um 09:59 Uhr)
Thomas_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 22:56   #4
Wackelpudding3000
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.578
Standard AW: leichte Kamera, gutes Objektiv bis 100mm

Zitat:
Zitat von Thomas_79 Beitrag anzeigen
Um das zu präzisieren: Die Gesamtkombi aus Kamera und Objektiv sollte max. um 800g wiegen.
Hm... dann bliebe eigentlich nur eine µFT-Kamera mit einem 35-100 2.8er. Ob Du damit zufrieden wärst, auch im Hinblick auf das Freistellungspotential, vermag ich allerdings nicht zu beurteilen.

/edit
Für den Bereich (KB-äquivalente) 24-120mm wäre noch ein 12-60er Objektiv vonnöten, ich konnte jetzt auf die Schnelle aber nicht ermitteln, ob unter den verfügbaren Objektiven welche mit durchgängiger Offenblende erhältlich sind (das Zuiko-Modell hat beispielsweise 2.8-4.0).
__________________
Canon EOS 6D+5D III+760D+M / EF-S 10-18-55-250 STM + EF 50 1.8 STM + EF 24-70 2.8L II USM / Tamron AF 28-75 2.8 + 70-300 4-5.6 Di VC USD
Es gibt viele Kameras – es reicht, eine zu Canon!

»Aus dem Hintergrund müsste Rahn schiessen – Rahn schiesst – Tooooor!« Ja, das Leben kann so einfach sein!
Unzufrieden mit dem Bokeh? Kein Problem - Blende maximal schließen, den Rest erledigt die Beugungsunschärfe!

Gehandelt mit: Uhr_Freak; Rainer L; diwicam und 14 weiteren!

Geändert von Wackelpudding3000 (19.05.2019 um 23:05 Uhr) Grund: Ergänzung!
Wackelpudding3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.05.2019, 23:01   #5
SilkeMa
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 2.299
Standard AW: leichte Kamera, gutes Objektiv bis 100mm

Zitat:
Zitat von Thomas_79 Beitrag anzeigen
...Um das zu präzisieren: Die Gesamtkombi aus Kamera und Objektiv sollte max. um 800g wiegen.
Im Prinzip muss man immer verzichten, wenn es leichter werden soll, entweder auf Brennweite oder Freistellung.

https://camerasize.com/compact/#629....6,656.393,ha,t

Ich persönlich habe Kombi GX8 mit Panaleica 12-60 2,8-4, Brennweite 24-120 in KB. Vom Gewicht kommt das hin, viel Freistellung hat man nicht, nur im Nahbereich, da mFT. Eine Blende weniger Freistellung als bei APS-C. Deshalb habe ich diese Kombination mit lichtstarken Festbrennweiten ergänzt, die allerdings meist nur auf Wanderpausen für Portrait herausgeholt werden oder bei schlechtem Licht , ansonsten sind sie tendenziell im Rucksack (15 1,7 / 25 1,4 / 75 1,8, alle gebraucht hier im Forum gekauft).
VG,
Silke
__________________
Samsung NX (NX1, NX30, NX300) und mFT (GX8 + 100-400 mm)
Einige meiner Bilder: https://www.flickr.com/photos/133364...57671957893575

Geändert von SilkeMa (19.05.2019 um 23:06 Uhr)
SilkeMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 23:30   #6
RainerT
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 12.109
Standard AW: leichte Kamera, gutes Objektiv bis 100mm

Zitat:
Zitat von Thomas_79 Beitrag anzeigen
Was mir aktuell fehlt:
- Brennweite bis ca. 100-135mm
- ein schönes Bokeh
- Freistellen über Schärfentiefe
Und das wird auch so bleiben ... also nicht die 135mm (KB-Equiv), die
bekommst du auch mit einer kleineren Kamera hin, aber das schöne Bokeh
und die Möglichkeit zur Freistellung durch die mit einer grossen Blendenöffnung
verbundene geringe Schärfentiefe, das ist einfach eine Domäne der
KB (und etwas eingeschränkt) APS-C Kameras in Verbindung mit einem
recht lichtstarken Objektiv.

Solange du also nicht wieder zurück zu einer deutlich grösseren Kamera
gehen willst, bleibt das einfach ein frommer Wunsch.
__________________
Don't 729IIIIIIIIIII

Geändert von RainerT (20.05.2019 um 21:01 Uhr) Grund: typo
RainerT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 10:11   #7
Corbin
Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2017
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 44
Standard AW: leichte Kamera, gutes Objektiv bis 100mm

Schau Dir doch mal die neue Fuji X-T30 an, kelin und handlich, tolle Bildqualität und von den Objektiven her alle Möglichkeiten. Das 56mm 1.2 ist zum Beispiel ein Traumobjektiv mit einem wundervollen Bokeh.
__________________
Besuch mich auf http://www.hby.de
Corbin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 12:41   #8
BeeJee
Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: Bochum
Beiträge: 355
Standard AW: leichte Kamera, gutes Objektiv bis 100mm

Hallo,

mit allem anderen als einer Kompaktkamera wirst du leider deutlich größer und schwerer werden als es deine RX100 ist. Ein paar Ideen:

Sony RX100VI: Mehr Brennweite (24-200 mm) und 1,5 Blendenstufen mehr Freistellungspotential am langen Ende als deine RX100III. Im Gegenzug geringere Lichtstärke bei 24-70 mm. Für mich die perfekte Reisekamera. Was damit geht, siehst du z.B. hier https://jour.zenfolio.com/p1425735 bei den beiden Portraits der Tänzerin. In bisschen Portraitfreistellung, aber außer im Makrobereich sicher kein butterweicher Hintergrund.

Canon G7XII: Brennweite 24-100 mm, aber insgesamt schlechtere optische Qualität und kein Sucher.

Canon G5X: Eine größere Version der G7XII mit Sucher.

Lumix LX100II: Durch etwas größeren Sensor (Crop 2,2 statt 2,7 bei der RX100) etwas mehr Freistellungspotential, aber auch nur 24-70 mm Brennweite.

Fazit: Mehr Flexibilität und Freistellung als mit der RX100VI bei 200 mm gibt es erst mit deutlich mehr Größe und Gewicht.

(Alle Brennweiten oben sind kleinbildäquivalent umgerechnet.)

Die nächste Stufe wäre dann eine möglichst kleine Systemkamera mit möglichst kleinen Objektiven, z.B. eine MFT-Kamera mit Lumix 12-32/3,5-5,6 und Olympus 45/1,8 (zum Freistellen, entspricht einem 90/f4 an KB). Alles optisch sehr gute Objektive. Evtl. noch ein Lumix 35-100/3,5-5,6 dazu für mehr Brennweite.

Eine Sony A6400 mit 16-50/3,5-5,6 und Sigma 56/1,4 DC (entspricht einem 84/f2,1 an KB) bietet bei mehr Gewicht schon richtig gute Freistellung, allerdings ist das kleine 16-50 Zoom nur mittelmäßig und für mehr als 84 mm müsstest du noch das (ebenfalls optisch nur mäßige) 55-210 dazupacken und brauchst bereits eine „richtige“ Fototasche.

Die Fuji XT-30 mit 18-55 und 56/2 oder 56/1,2 wären auch optisch sehr gute Optionen, allerdings (besonders mit dem 56/1,2) nochmals größer und schwerer.

Je mehr Größe und Gewicht du draufpackst, desto mehr Freistellungspotential bekommst du. Mit Sonys oder Fujis APS-C Kamera kannst du schöne Systeme abbauen, bist aber schnell bei einem Kilogramm, wenn du gute optische Qualität möchtest.

Gruß,
BeeJee
__________________
Galerie: www.jour.zenfolio.com

Geändert von BeeJee (20.05.2019 um 12:44 Uhr)
BeeJee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 12:55   #9
radneuerfinder
Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2009
Beiträge: 219
Standard AW: leichte Kamera, gutes Objektiv bis 100mm

Zitat:
Zitat von Thomas_79 Beitrag anzeigen
Die Gesamtkombi aus Kamera und Objektiv sollte max. um 800g wiegen.
Zitat:
Ich möchte Gewicht sparen. Bisher trage ich folgendes Equipment:
- siehe oben: Sony RX100 III
Das klingt noch etwas unentschlossen.


Eine Variante wäre natürlich eine RX mit der fehlenden Telebrennweite zu kaufen RX 100 VI (2,8 - 4,5/24 bis 200 mm, 302 g)

Oder die bereits erwähnte Canon GX (1.8 - 2.8/24 bis 100 mm, 315 g)

Alles andere ist deutlich größer und schwerer. Für m43 oder APSC lassen sich aber durchaus optisch gute Objektive im angegebenen Gewichtsbereich finden:
https://camerasize.com/compact/#786,...37,633.93,ha,t


Erwähnt haben wollte ich noch das (für Herbst?) angekündigte Fuji 4/16 - 80 (24 - 120 mm KB)
https://www.fujirumors.com/first-ima...-xf-16mm-f2-8/
radneuerfinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 18:45   #10
Prosecutor
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 1.639
Standard AW: leichte Kamera, gutes Objektiv bis 100mm

Zitat:
Zitat von Wackelpudding3000 Beitrag anzeigen
Hm... dann bliebe eigentlich nur eine µFT-Kamera mit einem 35-100 2.8er. Ob Du damit zufrieden wärst, auch im Hinblick auf das Freistellungspotential, vermag ich allerdings nicht zu beurteilen.
Dazu muss man mal ein Beispiel sehen:



Wobei mir die Kombi Landschaft und Freistellung/Bokeh etwas kurios erscheint
__________________

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (A. Einstein)

flickr
Prosecutor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:43 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren