DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2019, 23:31   #11
Marketing-Philip
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.10.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 23
Standard AW: Welches Weitwinkel für Street und Landschaft?

Was ist daran so schlimm, wenn man ein „Super“-Weitwinkel haben möchte...

Ich werde mir am kommenden Montag das 12-60, 12-40, 12-35, 7-14 und das 15er anschauen. Mehr als 850€ möchte ich ungerne ausgeben.

Bei den Zooms hat man zumindest ein gleichzeitig gutes Reiseobjektiv, was mir auch für meine zukünftigen Reisen gut dienen könnte.

Macht es eigentlich einen großen Unterschied, ob z. B. beim 12-40er das Objektiv an einer Olympus oder Panasonic angeschlossen ist bzgl. der Autofokus-Geschwindigkeit?
Marketing-Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 15:20   #12
Thoraxtrauma
Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2005
Ort: Rehlingen-Siersburg
Beiträge: 813
Standard AW: Welches Weitwinkel für Street und Landschaft?

Zitat:
Zitat von sveje Beitrag anzeigen
Es gibt außerdem noch das Panasonic Leica 8-18mm. Preislich im oberen Bereich angesiedelt, dafür aber mit Wetterschutz.
Dem kann ich nur zustimmen.
Ich stand auch vor der Wahl, ein Weitwinkelobjektiv zu erwerben.
Ich habe zwar noch das 12-40 f2.8 Pro, wollte aber noch mehr WW.
Habe mir das Pana-Leica gegönnt.
Was mit einen grossen Ausschlag gab, war die Tatsache das dieses Oblektiv ein Gewinde hat, zum anbringen verschiedener Filter ( Grau- bzw.cirkularer Polfilter ).
Letztendlich kann dir keiner die Entscheidung abnehmen.
Denn du alleine kennst deine Vorlieben.
__________________
allzeit gutes Licht.

mfG. Olaf


-------------------------

Oly E M1 Mark II, 12-40 f2,8 PRO, 40-150 f2,8 PRO, Extender MC 1.4, Olympus 75 f1.8, Pana / Leica 8-18 f2,8-4,0 ASPH, Godox TT 685, und allerlei nützlichen Kleinkram / Panasonic Lumix DC - LX 100 II
Thoraxtrauma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 17:48   #13
lenny18
Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2018
Beiträge: 43
Standard AW: Welches Weitwinkel für Street und Landschaft?

Ich stand vor einer ähnlichen Entscheidung, als ich meine Objektive in Richtung Weitwinkel erweitern wollte. Ich hatte bereits zunächst das Olympus 9-18mm, was mir aber etwas zu lichtschwach war, und das wirklich schöne Panasonic 8-18mm, hatte aber dann für mich festgestellt, dass ich sowieso meistens die Linsen mit der extremsten (kürzesten) Brennweite vewende. Also wofür ein Zoom? Außerdem war mir das Panasonic 8-18 etwas zu groß und halt nicht wirklich preiswert.

Daher habe ich mich jetzt für eine Kombi aus Standardzoom (Panasonic 12-35mm f2.8) und UWW Festbrennweite (Laowa 7,5mm f2) entschieden. Beides sind Linsen, die man sich leisten kann und zusammen gebraucht genauso viel kosten wie das 8-18mm (was aber natürlich echt edel ist...). Und insbesondere das Laowa ist halt wirklich ultrakompakt, gerade im Vergleich zu den UWW-Zooms, und lässt sich halt immer mitnehmen, für den Fall der Fälle. Ob man ein 8-18mm oder sogar ein Olympus 7-14mm f2.8 mit einpackt, stellt einen da schon vor größere Überlegungen...

Das Standardzoom deckt den "größeren" Weitwinkelbereich ab und hat natürlich noch einen gehörigen Zusatznutzen im Normalbrennweitenbereich. Es ist momentan mein "Immerdrauf".

Zu deinen Budgetvorstellungen: Für 850-900 EUR bekommt man beide Objektive gebraucht, wenn man sich ein wenig umschaut.
lenny18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 18:50   #14
born björg
Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2016
Ort: MoinMoin
Beiträge: 883
Standard AW: Welches Weitwinkel für Street und Landschaft?

Zitat:
Zitat von Marketing-Philip Beitrag anzeigen
Was ist daran so schlimm, wenn man ein „Super“-Weitwinkel haben möchte...
Nichts, manche gehen halt immer von ihren eigenen Bedürfnissen aus und sehen 36-50mm als ideal für Street an.
Du suchst Weitwinkel und dann sind die Ideen andere als 17mm fix.
Ein gebrauchtes 12-40 was es schon günstig gibt wäre auch ein guter Tipp, deckt alles ab.
born björg ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.05.2019, 19:55   #15
lenny18
Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2018
Beiträge: 43
Standard AW: Welches Weitwinkel für Street und Landschaft?

Zitat:
Zitat von born björg Beitrag anzeigen
Ein gebrauchtes 12-40 was es schon günstig gibt wäre auch ein guter Tipp, deckt alles ab.
Es sei denn, man möchte eben noch mehr Weitwinkel. Dann muss man zu einem UWW greifen, oder das 12-40mm nach "unten" entsprechend ergänzen.
lenny18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 16:43   #16
rauschwerk
Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2011
Beiträge: 176
Standard AW: Welches Weitwinkel für Street und Landschaft?

Ich laufe zwar oft mit dem 7-14mm, 2.8 Oly-Pro durch die Strassen, jedoch ist das ein echter Brocken und keines Falls unauffällig.
Klein, leicht, handlich und (echt) gut wäre aus meiner Sicht das 12mm, F2.0 von Olympus. Eine Super-Linse, welche besonders in der Stadt schöne weinwinklige Aufnahmen zulässt, welche jedoch nicht so extrem erscheinen, wie sonst bei kürzeren Brennweiten/UWW. Genau diese kleinen und leistungsstarken Linsen machen das µFT gerade so interessant.
__________________
µFT + VF -> http://www.instagram.com/paul_a_cartier
rauschwerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 17:32   #17
Midge
Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2010
Beiträge: 690
Standard AW: Welches Weitwinkel für Street und Landschaft?

Gehe ich richtig in der Annahme, dass du mit dem UWW Architektur Aufnahmen machst? Dafür verwende ich aber keine f/2.0 und blende eigentlich ab. Somit kann man auch andere Objektive verwenden die nicht lichtstark sind. Das 7-14/2.8 scheint dir etwas zu groß und schwer zu sein aber der Vorteil eines Zooms ist gerade in engen Gassen nicht zu unterschätzen und vielleicht doch die bessere Alternative.
Warum kommt man immer darauf unauffällig zu sein um zu fotografieren? In vielen Städten egal wo man sich befindet, die eine schöne alte Innenstadt hat laufen genug Fotografen umher, da fällt man eh nicht auf, zumindest nicht mit dem Olympus UWW.

mfg
Midge
__________________
Canon EOS 5D MK IV und 7D MK II | Canon EF-S 10-18 f/4,5-5,6 IS STM | Canon EF-S 17-55 2,8 IS USM | Canon EF-S 18-135 f/3,5-5,6 IS STM | Canon 24-70 f/4L IS USM | Canon EF-S 55-250 f/4-5.6 IS STM | Canon EF 70-200 1:4,0L IS USM | Canon EF 100-400 f/4,5-5,6L IS II USM | Canon Speedlite 430EX II |
Midge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 17:53   #18
lenny18
Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2018
Beiträge: 43
Standard AW: Welches Weitwinkel für Street und Landschaft?

Zitat:
Zitat von Marketing-Philip Beitrag anzeigen
Macht es eigentlich einen großen Unterschied, ob z. B. beim 12-40er das Objektiv an einer Olympus oder Panasonic angeschlossen ist bzgl. der Autofokus-Geschwindigkeit?
Ich selbst hatte zwar bisher nur mft-Gehäuse von Panasonic, aber ich habe schon öfters im Forum gelesen, dass die Kombi "Panasonic-Gehäuse und Olympus-Objektiv" etwas besser funktioniert, was den Autofokus angeht, als die Konstellation "Olympus-Gehäuse und Panasonic-Objektiv".

Daher müsste es, auf deine Frage bezogen, kaum einen Unterschied machen, ob du das 12-40mm nun an ein Olympus-Gehäuse oder eine Panasonic-Gehäuse machst. Aber ich kann hier nicht aus eigener Erfahrung sprechen.
lenny18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 18:18   #19
rauschwerk
Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2011
Beiträge: 176
Standard AW: Welches Weitwinkel für Street und Landschaft?

Zitat:
Zitat von Midge Beitrag anzeigen
Gehe ich richtig in der Annahme, dass du mit dem UWW Architektur Aufnahmen machst? Dafür verwende ich aber keine f/2.0 und blende eigentlich ab. Somit kann man auch andere Objektive verwenden die nicht lichtstark sind. Das 7-14/2.8 scheint dir etwas zu groß und schwer zu sein aber der Vorteil eines Zooms ist gerade in engen Gassen nicht zu unterschätzen und vielleicht doch die bessere Alternative.
Warum kommt man immer darauf unauffällig zu sein um zu fotografieren? In vielen Städten egal wo man sich befindet, die eine schöne alte Innenstadt hat laufen genug Fotografen umher, da fällt man eh nicht auf, zumindest nicht mit dem Olympus UWW.

mfg
Midge
Ja, ich verwende das 7-14mm/2.8 Pro zu 95% (auch berufsbedingt) für Architektur, wobei:
Architektur = Raum (aussen wie innen).
UWW/F2.8 kommt vor Allem im Innenraum zu Gute (ich blitze unter Verwendung dieser Linse nie).
Streetfotografie bezieht auch Menschen mit ein. Hat man ein rel. grosses System in der Hand, so reagieren die Menschen darauf anders, als wenn man mit einer kleinen, Leica M ähnlichen Kamera (inkl. Glas) das Stadtleben ablichtet (auf DSGVO sei ohnehin hingewiesen). Bei Hochzeiten oder gezielt Portraitfotos ist es genau andersrum = je grösser das System, desto positiver präsentieren sich die Menschen vor der Kamera, bzw. haben mehr Vertrauen in das spätere Resultat/Arbeit/Können des Fotografen (klingt banal, ist aber wirklich so).

Die Olympus 12mm/2.0 habe ich aus mehreren Gründen hier empfohlen. Einerseits kompakt und leicht, doch andererseits liefert sie ausgezeichnete Leistungen bereits ab Offenblende. Bei Street- sowie Architektur- (aussen) fotografie hat man zudem den Vorteil mit dieser Liste durchaus gut freizustellen. Das geht mit 4.0/mFT Objektiven nicht so gut (auch mit 2.8 bei rel. kurzen Brennweiten/UWW bedingt gut .. das Olympus 60mm/2.8 macro bildet hier eine Ausnahme).

Zitat:
Zitat von Midge Beitrag anzeigen
Das 7-14/2.8 scheint dir etwas zu groß und schwer zu sein aber der Vorteil eines Zooms ist gerade in engen Gassen nicht zu unterschätzen und vielleicht doch die bessere Alternative.
Nein, nein.. zu groß und zu schwer ist mir das 7-14/2.8 Pro keines Falls. Es gehört seit vielen Jahren zu einer der Hauptlinsen, die ich nutze. Allgem. jedoch gesehen ist dieses Zoom für ein mFT-Glas rel. gross und schwer (so war es gemeint).
__________________
µFT + VF -> http://www.instagram.com/paul_a_cartier

Geändert von rauschwerk (20.05.2019 um 19:32 Uhr)
rauschwerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 10:43   #20
Marketing-Philip
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.10.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 23
Standard AW: Welches Weitwinkel für Street und Landschaft?

Danke für die tollen Ideen.
Nachdem ich nun etwas testen konnte, habe ich mir das 12mm f2.0 von Olympus zum Ausprobieren ausgeliehen. Damit gehe ich nächste Woche Donnerstag in den Harz.
Das Objektiv hat mir vom P/L-Verhältnis her am besten gefallen. Die Bilder sind knackscharf und auch von Außen macht es einen wertigen Eindruck.
Es fehlt zwar der Spritzwasser- und Staubschutz aber ich denke mit ein bisschen Achtsamkeit kann man dem gut entgegenwirken.

Wenn ich es irgendwann nochmal weitwinkliger haben möchte, greife ich zum Olympus 7-14 2.8. Das ist mir aber momentan noch zu teuer.

Geändert von Marketing-Philip (22.05.2019 um 10:44 Uhr) Grund: Korrektur
Marketing-Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:45 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren