DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Reinigung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2019, 21:33   #1
Bodensee_bmwler
Benutzer
 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: Markdorf
Beiträge: 1.356
Standard Reinigung Frontlinse

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Habt ihr das auch, dass wenn ihr das Glas eures Objektiv mit dem Mikrofasertuch reinigt also quasi das finish macht, sich eine kleine Staubschicht vor dem Tuch herschiebt.
Das ist wie wenn man mit einem Besen den Boden wischt und einen kleinen haufen damit macht .

Das nervt mich tierisch.

Ich habe schon x Tücher probiert und diese auch schon einer Handwäsche unterzogen, aber es ist immer das selbe.

Gibt es dafür eine plausible Erklärung oder vielleicht sogar eine Lösung?
Mir kommt es so vor, als wäre das Glas aufgeladen und an der Stelle wo "Reibung" ist den Staub anziehen....
__________________
Facebook
Bodensee_bmwler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 22:01   #2
Cdpurzel
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: München
Beiträge: 4.497
Standard AW: Reinigung Frontlinse

das habe ich mich in der Tat auch schon gefragt und was wird wohl auch so sein. Ich versuche, gar nicht erst wischen zu müssen (in der Regel nur bei (Haut-)Fett auf der Linse, Wassertropfen, Spritzer).

Muss ich doch wischen, puste ich zuhause erst mit Druckluft ab (Gefahr von Kratzern verringern), pinsel dann mit Lenspen, wische dann mit sauberem Optik-Mikrofasertuch und puste noch mal, ggfls. wird nochmals gepinselt. Das Wischen ist jedenfalls nicht die letzte Aktion.

Abgesehen davon spielt ein bisserl Staub außer bei f32 keine Rolle.

Unterwegs puste ich möglichst trocken mit dem Mund und benutze dann den simplen Baumwoll-T-Shirt-Anteil meiner Kleidung. Das macht erstaunlicherweise weniger Probleme.
__________________
Kamera und Glas. Bisserl Zubehör.

Geändert von Cdpurzel (17.05.2019 um 22:04 Uhr)
Cdpurzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 22:04   #3
Bodensee_bmwler
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: Markdorf
Beiträge: 1.356
Standard AW: Reinigung Frontlinse

hahah das ist ja schon mal beruhigend nicht allein damit zu sein.

Ich gehe auch als erstes mit dem Blasebalg ran, dann mit dem
Pinsel und wenn es sein muss eben mit dem Tuch, welches ich aber auch fûr nichts anderes verwende.

Umso unverständlicher woher plötzlich der viele staub kommt.

Ja man sieht es nicht, nervt aber dennoch tierisch
__________________
Facebook
Bodensee_bmwler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 22:09   #4
blenni
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2008
Ort: Dorfen
Beiträge: 29
Standard AW: Reinigung Frontlinse

Lenspen funktioniert meistens ganz gut.

Für schwere Fälle hab ich mir den Lens-Cleaner von B+W geholt (ohne Alkohol). Damit funktioniert es auch sehr gut und ist auch leicht antistatisch
blenni ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 18.05.2019, 01:29   #5
Rolfson
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2016
Beiträge: 679
Standard AW: Reinigung Frontlinse

Hallo Bodensee_BMWler,
wenn es "antistatische" Mikrofaser-Tücher gibt, dann ist das Problem aufgeladener Staubfusseln, die sich nur wegen der elektrostatischen Wechselwirkung mit der Linse verschieben lassen, passe.
Alternativ benutze ich die alkoholhaltigen Brillenputztücher. Das sind "optische Papiere", die auf Glas keine Kratzer hinterlassen, und die in feuchtem Zustand antistatisch sind. Bei Frontlinsen kann man den Dreck/Staub über den Linsenrand auf die Einfassung der Linse schieben, bei Sensoren hat man da Pech, und muß noch mal alternativ (mechanisch, trockenes Tuch, Speck-Grabber oder we auch immer) 'ran.
__________________
Dass die Kamera ein Aufnahmegerät ist, merkt man spätestens beim Versuch der Wiedergabe.
Rolfson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2019, 09:15   #6
zuppi
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 1.867
Standard AW: Reinigung Frontlinse

ich verwende zuerst immer einen weichen Pinsel, damit werden alle Partikel sie möglicherweise die Beschichtung zerkratzen könnten, weggewischt. Tücher verwende ich nur wenn es Fettflecken hat. Dann benetze ich das Tuch (Brillenputztuch) zuerst mit einer speziellen Reinigungsflüssigkeit. (Diese darf aber nicht auf das Glas direkt aufgetragen werden!)
Das alles muss aber ohne Druck gemacht werden, sonst riskiert man, dass ein härteres Teil Kratzer verursacht.
Und, vermeiden ist besser
__________________
Homepage
500px
Instagram
zuppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2019, 12:37   #7
der_holzwurm
Benutzer
 
Registriert seit: 13.06.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.267
Standard AW: Reinigung Frontlinse

Also ich reinige seit ca. 35 Jahren eigentlich nur mit dem Kram, der gerade griffbereit ist.

... und nein, meine Linsen sind nicht verkratzt. Jedenfalls nicht sichtbar. Bei mikroskopischer Betrachtung kann ich es nicht sagen, da ich keines besitze.

Seien es feuchte Brillenputztücher, Stoff-Brillenputztücher, Küchenrolle, Papiertaschentücher oder auch ein profanes T-Shirt. Als "Reinigungsflüssigkeit" nutze ich anhauchen, Brillenreinigungsfluid, (möglichst Silikonfreien) Glasreiniger.

Also quasi Alles, mit dem ich (und mein Optiker auch) meine ziemlich teuren Kunststoffbrillengläser auch reinigen würde. Die sind auch beschichtet und der Kunststoff ist wesentlich kratzempfindlicher, als die Mineralgläser und deren Beschichtung der Objektive und deren Beschichtung.

Das ich Dreck vor mir herschiebe, habe ich bisher noch nicht feststellen können.

Frontlinsensauberkeit wird eh überbewertet
http://kurtmunger.com/dirty_lens_articleid35.html
__________________
Dieser Post wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.
In meiner Kindheit hiess mein soziales Netzwerk "Draussen" !!!
Zu behaupten, das Recht auf Privatsphäre sei nicht so wichtig, weil man nichts zu verbergen hat, ist wie zu sagen; Das Recht auf freie Meinungsäußerung sei nicht so wichtig, weil man nichts zu sagen hat. Edward Snowden (*1983)
der_holzwurm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Reinigung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:41 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren