DSLR-Forum

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.07.2011, 07:55   #1
phototipps.com
Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 4.753
Standard DSLR im 16:9 format?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
kurz:
glaubt ihr, dass jemals (und wenn ja: etwa wann) eine DSLR im 16:9 format auf den markt kommt?

lang:
meine überlegungen waren/sind: die bildgebende unterhaltungsindustrie hat sich doch schon im wesentlichen auf das format 16:9 eingeschossen; am TV-markt gibt es nichts anderes mehr, mit ausnahme von vielleicht irgendwelchen ladenhütern. selbst computer-monitore werden immer in diesem oder einem ähnlichen format über den ladentisch geschubbst.

und nachdem es ja zuletzt en vouge wurde, DSLRs mit eine video-funktion zu erweitern und dort auch im 16:9 format gefilmt wird, wäre es doch eine logische konsequenz, wenn die hersteller ihre sensoren auf dieses format brächten.

nachdem ich immer wieder sehe, wie traumhaft meine fotos auf einem full-HD TV dargestellt werden, liegt für mich der schluss nahe, meine bilder auch regelmäßig in form einer bilderschau am TV zu zeigen (mittels videoschnitt-programm am PC aufbereitet). doch beim üblichen 3:2 oder 4:3 format heutiger fotokameras muss man akribisch darauf achten, schon beim fotografieren daran zu denken, dass man ja oben und/oder unten etwas vom bild wegschneidet, wenn es formatfüllend am TV-panel dargestellt werden soll. lieber wäre es mir, wenn das sucherbild bereits im 16:9 format wäre, sodass ich mich dann komplett auf die gestaltung im sucher konzentrieren kann.

klar: üblicherweise printet man dann die bilder im 3:2 oder 4:3 format, um sie ins album zu kleben oder an die wand zu hängen - aber auch hier könnte ich mir vorstellen, dass in absehbarer zeit ein wandel statt findet, wenn es mal fotogeräte in entsprechender anzahl gibt, sodass auch die alben und die wände mit 16:9 bildern geschmückt werden.

was meint ihr?
bin ich alleine mit meinem wunsch nach so einer kamera? oder können sich doch ein paar von euch für diese idee erwärmen?
spricht gar irgendwas generell gegen diese idee?

bin gespannt auf eure meinungen und argumente.
phototipps.com ist offline  
Alt 11.07.2011, 08:09   #2
maniac1982
Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Köln
Beiträge: 2.174
Standard AW: DSLR im 16:9 format?

Ich wage keinen Blick in die Glaskugel, aber wünschenswert fänd ich es auf jeden Fall. Allerdings dann bitte in Form eines Multi-Aspect-Sensors, wie er z.B. bei der Panasonic GH2 verwendet wird.

Zumindest zwischen 3:2 und 16:9 würde ich bei der Aufnahme schon gerne wählen können. Ich finde es zwar bei der Bilderschau am Fernseher nicht sonderlich tragisch, wenn beim auf 1080 Pixel Bildhöhe runterskalierten 3:2 Bild links und rechts noch zwei kleine Streifen übrig bleiben, aber wenn ich die Möglichkeit hätte, das Bild direkt in 16:9 aufzunehmen, wäre das vermutlich meine bevorzugte Aufnahmeform.

Da ich sowieso viel Landschaft fotografiere, käme 16:9 meinen Motiven oft sehr vorteilhaft entgegen. Was nicht heißt, dass Landschaft nicht auch in 3:2, 4:3, 1:1 oder im Hochformat gut wirken kann, aber man denkt vor allem bei Panoramen eben doch oft an das Breitbildformat.

Edit: Fürs Hochformat fänd ich bei einem möglichen Multi-Aspect-Sensor dann 4:3 sogar noch wünschenswert. Das wirkt auf mich einfach gefälliger als das im Hochformat doch sehr schmal wirkende 3:2.
__________________
"Der Reichtum der Erde ist nicht bloß Kapital - er ist ihr Wesen."
maniac1982 ist offline  
Alt 11.07.2011, 08:48   #3
messenger
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 6.915
Standard AW: DSLR im 16:9 format?

Nimmt man den ausgeleuchteten Bildkreis der Objektive her, ist da (bei also gleicher Diagonale) nur sehr wenig Gewinn an Breite mit 16:9-Sensor möglich. Allerdings deutlicher Verlust in der möglichen Höhe.

Die Unterstützung des 16:9 findet also sinnvollerweise eher im "Ausschneiden" der ja immer höher auflösenden Sensoren statt.

Hier wird sicher mehr Unterstützung kommen (etwa Suchermaskierungen).

Gruß messi
messenger ist gerade online  
Alt 11.07.2011, 10:17   #4
lathspell
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 2.235
Standard AW: DSLR im 16:9 format?

Zitat:
Zitat von phototipps.com Beitrag anzeigen
bin ich alleine mit meinem wunsch nach so einer kamera?
Ich könnte mich, wie schon ein paar Mal erwähnt, niemals mit der Darstellung eines 16:9-Hochformatbildes auf einem 16:9-Querformatdisplay anfreunden. Mich gruselt es schon bei der Vorstellung ...
__________________
Fremdwörter zur freien Verwendung (einfach kopieren und einfügen!): Standard, Straße, Spaß, Maß, Thread, Toleranz, Galerie, Silvester … (wird vervollständigt)
»Als Vollquottel wird jemand bezeichnet, der den gesamten Text des vorhergehenden Artikels zitiert, ohne diesen auf das Notwendigste gekürzt zu haben.« (aus dem Usenet-ABC-Wiki)
lathspell ist offline  
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.07.2011, 10:55   #5
Shink
Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.650
Standard AW: DSLR im 16:9 format?

Wie schon hier erwähnt: Wenn dann macht das wohl nur in einer Multiaspect-Kamera. Man hat ja schon bei APS eingesehen dass 16:9 nicht das einzig Wahre ist.
__________________
Panasonic Lumix DMC-LX3
Shink ist offline  
Alt 11.07.2011, 10:59   #6
phototipps.com
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 4.753
Standard AW: DSLR im 16:9 format?

Zitat:
Zitat von lathspell Beitrag anzeigen
Ich könnte mich, wie schon ein paar Mal erwähnt, niemals mit der Darstellung eines 16:9-Hochformatbildes auf einem 16:9-Querformatdisplay anfreunden. Mich gruselt es schon bei der Vorstellung ...
naja, man wird wohl selten mit einer videokamera im hochformat filmen, oder? warum also sollte in der fotografie nicht auch möglich sein, was in der bewegtbilder-technik bereits voll etabliert ist?
phototipps.com ist offline  
Alt 11.07.2011, 11:58   #7
Helios
Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2005
Ort: Saarland
Beiträge: 4.671
Standard AW: DSLR im 16:9 format?

Weil es bei den Videoaufnahmen im Gegensatz zur Photographie keinen Gesamteindruck in Form eines ruhenden Bildes gibt, sondern sich dieser immer aus der Kontinuität ergibt. Ein hochformatiges Motiv wird dann eben in einem Schwenk aufgezeichnet und kann so leicht im Querformat gezeigt werden - die Gesamtbetrachtung der aneinandergeschnittenen Aufnahmen entfällt zwangsläufig. Bei einer Photographie geht das so nicht, ohne das Wesen der Aufnahme zu zerstören.
__________________
- Schönen Gruß, Sascha - Onzesi.de - Photographie ist mehr!

M42 Revueflex T mit kaputtem Bildzählwerk und abgerissener Rückspulkurbel, Auto Revuenon 55mm f/1.7 mit Vivitar-Objektivdeckel, Fuji-Halsband, Chromex AG-13 Knopfzelle, abgelaufene Kodak Elite Chrome 200 Filme und viel Spaß.
Helios ist offline  
Alt 11.07.2011, 12:12   #8
phototipps.com
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 4.753
Standard AW: DSLR im 16:9 format?

das mag sein ... aber wenn man seine bilder partout nicht als papierbild, sondern am TV oder über den beamer zeigen möchte, nützt einem die hochformataufnahme wenig. notfalls zeigt man sie wie im film als schwenk, was ja heutige videoschnittprogramme perfekt beherrschen.

aber eigentlich geht das am thema vorbei: ich möchte nicht über die vorteile von 16:9 im vergleich zu 3:2 (oder 3:4) diskutieren, sondern darüber, ob die hersteller auf diese sich abzeichnende entwicklung hin zum 16:9 format rücksicht nehmen werden.

es kann ja das 16:9 format zusätzlich zu den bisherigen formaten wie 1.0 crop (vollformat), 1.3er crop, 1.5er crop, 1.6er crop, 2.0 crop, FT, mFT problemlos nebeneinander exisieren, ohne sich gegenseitig weh zu tun. ich wünsche mir ja keine ablösung der bisherigen formate, sondern lediglich eine ergänzung.
phototipps.com ist offline  
Alt 11.07.2011, 12:22   #9
Helios
Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2005
Ort: Saarland
Beiträge: 4.671
Standard AW: DSLR im 16:9 format?

Zitat:
Zitat von phototipps.com Beitrag anzeigen
das mag sein ... aber wenn man seine bilder partout nicht als papierbild, sondern am TV oder über den beamer zeigen möchte, nützt einem die hochformataufnahme wenig. notfalls zeigt man sie wie im film als schwenk, was ja heutige videoschnittprogramme perfekt beherrschen.
Dann hat man aber wieder eine Filmaufnahme, kein Photo. Man könnte sicherlich die komplette Aufnahme am Ende des Schwenks zeigen - nur kommt es dann zum genannten Problem. Ich mache das sehr oft, wenn Videoaufnahmen und Photos gemischt oder die Blicke eben gelenkt werden sollen. Aber man bewegt sich schon in einem anderen Medium, das muss man halt berücksichtigen.

Zitat:
aber eigentlich geht das am thema vorbei: ich möchte nicht über die vorteile von 16:9 im vergleich zu 3:2 (oder 3:4) diskutieren, sondern darüber, ob die hersteller auf diese sich abzeichnende entwicklung hin zum 16:9 format rücksicht nehmen werden.
Naja, es ist schon das Thema. Denn als alleiniges Format wäre das aus den genannten Gründen im Photobereich kaum möglich. Es würde also darauf hinaus laufen, dass es sich als zusätzliche Möglichkeit etabliert. Dann aber nicht neben den bisherigen Sensorformaten, wie du dir das vorstellst, sondern als Erweiterung dieser. Der Multiformatsensor wurde bereits genannt, in der Panasonic GH1 und GH2 kann man schon jetzt echtes 16:9 nutzen, ohne auf die Möglichkeiten von 3:2 und 4:3 zu verzichten. Ein Multiformatsensor kann man auch in DSLR-Kameras einsetzen - mit einem "übergroßen" Spiegel und entsprechender Suchermaskierung (zumindest bei den Crop-Formaten dürfte da auch der Platz reichen). Ob sich der Gewinn im Bildwinkel dann lohnt ist die andere Frage.
__________________
- Schönen Gruß, Sascha - Onzesi.de - Photographie ist mehr!

M42 Revueflex T mit kaputtem Bildzählwerk und abgerissener Rückspulkurbel, Auto Revuenon 55mm f/1.7 mit Vivitar-Objektivdeckel, Fuji-Halsband, Chromex AG-13 Knopfzelle, abgelaufene Kodak Elite Chrome 200 Filme und viel Spaß.
Helios ist offline  
Alt 11.07.2011, 12:45   #10
phototipps.com
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 4.753
Standard AW: DSLR im 16:9 format?

Zitat:
Zitat von Helios Beitrag anzeigen
Dann hat man aber wieder eine Filmaufnahme, kein Photo. Man könnte sicherlich die komplette Aufnahme am Ende des Schwenks zeigen - nur kommt es dann zum genannten Problem. Ich mache das sehr oft, wenn Videoaufnahmen und Photos gemischt oder die Blicke eben gelenkt werden sollen. Aber man bewegt sich schon in einem anderen Medium, das muss man halt berücksichtigen.
es bestreitet niemand, dass der workflow damit ein anderer wird. aber die entwicklung läuft imho genau in diese richtung.

Zitat:
Zitat von Helios Beitrag anzeigen
Naja, es ist schon das Thema. Denn als alleiniges Format wäre das aus den genannten Gründen im Photobereich kaum möglich. Es würde also darauf hinaus laufen, dass es sich als zusätzliche Möglichkeit etabliert. Dann aber nicht neben den bisherigen Sensorformaten, wie du dir das vorstellst, sondern als Erweiterung dieser. Der Multiformatsensor wurde bereits genannt, in der Panasonic GH1 und GH2 kann man schon jetzt echtes 16:9 nutzen, ohne auf die Möglichkeiten von 3:2 und 4:3 zu verzichten. Ein Multiformatsensor kann man auch in DSLR-Kameras einsetzen - mit einem "übergroßen" Spiegel und entsprechender Suchermaskierung (zumindest bei den Crop-Formaten dürfte da auch der Platz reichen). Ob sich der Gewinn im Bildwinkel dann lohnt ist die andere Frage.
schau - ich kann aus einem 16.9 bild leicht ein 3:2 oder 3:4 oder quadratisches format rausschneiden. so wie ich heute eben aus einem 3:2 oder 3:4 format mein 16:9 bild rausschneide, um es formatfüllend am TV zu zeigen.

wenn ich aber hauptsächlich bilder im 16:9 format machen möchte (weil ich eben meine bilder hauptsächlich am TV oder beamer zeige), dann wäre es unsinnig, eine kamera zu kaufen, die ein 3:2 oder 3:4 format liefert. der multiformat-sensor macht ja auch nichts anderes, als dass ein teil des sensors entweder bei der aufnahme/speicherung nicht berücksichtigt wird, oder der schnitt erfolgt erst am PC (so wie jetzt, wenn ich das händisch mache).

der vorteil des 16:9 formates (für mich) wäre die günstigere herstellung der kamera. wenn ich den sensor bei gleicher breite nicht so hoch mache, kann ich deutlich mehr sensoren auf einem wafer unterbringen, wodurch die produktionskosten sinken. und die paar wenigen male im jahr, wo ich doch ein hochformatbild machen würde, könnte ich gut mit entsprechenden begrenzungslinien leben, die mir das 3:2 format zeigen.

aber nochmals: meine derzeit noch fiktive kamera könnte locker neben den bisherigen formaten bestehen, sodass niemand angst haben muss, dass er sich künftig mit einer 16:9 kamera herumschlagen muss. die soll es nur für jene geben, die andere präferenzen beim fotografieren haben.
phototipps.com ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:55 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren