DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2019, 12:59   #1
Foto-MV
Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2018
Beiträge: 853
Standard Datum im Dateinamen sinnvoll?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

häufig lese ich hier, dass viele Leute Ihre Dateien mit einem Datum im Dateinamen archivieren?
Mir erschließt sich das nicht, da ich doch eh das Datum aus den Metadaten der Dateien sofort auslesen kann.
Worin liegt dann der Sinn, das Datum auch im Dateinamen zu speichern?

Ich lasse mich da gerne mit sachlichen Argumenten belehren.
Foto-MV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2019, 13:07   #2
MichaelN
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 6.084
Standard AW: Datum im Dateinamen sinnvoll?

Ich gehe ja selten mit Dir konform, hier aber schon. Ich sehe da auch wenig Sinn drin, da wie gesagt die Metadaten UND auch noch das Dateidatum diese Information bereits beinhalten und Redundanzen führen nur igrendwann zu Inkonsistenzen. Und wenn man dann noch eine Datenbank ala LR verwendet wird es gänzlich absurd.
__________________
Gruß, Michael.

Besuch mich auf flickr
MichaelN ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2019, 13:13   #3
SQAMPY
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2010
Ort: Meerbusch
Beiträge: 96
Standard AW: Datum im Dateinamen sinnvoll?

Zitat:
Zitat von MichaelN Beitrag anzeigen
Und wenn man dann noch eine Datenbank ala LR verwendet wird es gänzlich absurd.
...und wenn man das nicht hat, und die Dateien auf Platte liegen hat und irgendwo Backups hin schiebt/archiviert dann ist es wiederum Praktisch...

...wenn man das Privat macht ist es ja auch wieder was anderes, als wenn man z.B. Aufträge hat, und die nach Datum abgelegt hat...

Für und Wieders gibt es sicher viele, unterm Strich ist es ja jedem selbst überlasse, wie er/sie/es sich organisiert
__________________
Gruß,
Stefan
SQAMPY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2019, 13:54   #4
p_photo
Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2019
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 166
Standard AW: Datum im Dateinamen sinnvoll?

Es ist richtig dass ein Katalog im RAW-Entwickler das Datum auslesen und die Dateien entsprechend sortieren kann.

Nur müsste man dafür alle Fotos die man hat in die Datenbank importieren und hätte diese Sortierung nur innerhalb des RAW-Entwicklers zur Verfügung.

Wenn ich Fotos vom Sommerurlaub 2017 finden will müsste ich den RAW-Entwickler starten und dort nach dem Jahr 2017 filtern.

Ich kann aber auch im Dateimanager in den "2017" Ordner gehen und dann den "Sommerurlaub" Ordner öffnen. Geht schneller als mit einem RAW-Entwickler.

Dann kann es sein dass ich nicht nur Fotos gespeichert habe. Was ist wenn neben den Fotos noch andere Dateitypen sind, z.B. ein PDF mit einem Model Release? Das landet nicht im Katalog des RAW-Entwicklers.

Zusätzlich habe ich meine exportierten Fotos mit meinem Smartphone synchronisiert. Dort habe ich keine App die eine Katalog-Datenbank öffnen könnte, nur einen Dateimanager.

Mit Datumsangaben in Dateinamen ist auch eine einfache Versionierung möglich wenn man über einen längeren Zeitraum an einem Dokument arbeitet.
p_photo ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.11.2019, 14:06   #5
Foto-MV
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.03.2018
Beiträge: 853
Standard AW: Datum im Dateinamen sinnvoll?

Zitat:
Zitat von p_photo Beitrag anzeigen
Nur müsste man dafür alle Fotos die man hat in die Datenbank importieren und hätte diese Sortierung nur innerhalb des RAW-Entwicklers zur Verfügung.
Nein, das kann jedes OS mit Bordmitteln, man braucht dafür keine Datenbank!
Foto-MV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2019, 14:26   #6
ichdochauch
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: München
Beiträge: 238
Standard AW: Datum im Dateinamen sinnvoll?

Mit dem Datum im Dateinamen kann ich ein Bild aber ohne jede Unterstützung finden. Viele Tools schauen erst mal auf das Datum der Bearbeitung, das aber nicht das Aufnahmedatum sein muss. Effizienter ist es auf jeden Fall. Denn der Dateiname ist Teil des Dateisystems, die Metadaten liegen in der Datei selbst. Für eine Datei ist das egal. Für viele Dateien ein rießiger Unterschied.

Ich synchronisiere z.B. Bilder über die Nextcloud. Die dazugehörige App liest keine Metadaten aus. Ohne Struktur und Datum hat man da verloren
ichdochauch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2019, 14:00   #7
Torsten1974
Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2015
Beiträge: 337
Standard AW: Datum im Dateinamen sinnvoll?

Das Datum ist Mittel zum Zweck: Eindeutige Dateinamen, die automatisch generiert werden können. Also einen Dateiname wie "Name-Kamera-YYYYMMDD-####" kann Lr automatisch vergeben und ist Teil der Importvorgabe. Namen wie "Nordsee-Burhave-Hochzeit Tante Erna - Hund im Wasser" und eine Ordnersturkur mit Orten usw. sind nur unnötiger Aufwand.

Lightroom oder was auch immer zur Verwaltung genutzt wird kann mit mehr Metadaten / Stichwörtern usw. versorgt werden, der Import läuft immer nach Schema-F mit einem Klick. Falls Stichwörter auf alle Bilder des Imports passen lege ich die noch mit an, das wars.

Das Datum in den Metadaten ist immer mindestes einen Klick weiter entfernt, im "Finder" werden diese per Default nicht angezeigt.
Torsten1974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2019, 14:05   #8
Foto-MV
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.03.2018
Beiträge: 853
Standard AW: Datum im Dateinamen sinnvoll?

Zitat:
Zitat von SQAMPY Beitrag anzeigen
...und wenn man das nicht hat, und die Dateien auf Platte liegen hat und irgendwo Backups hin schiebt/archiviert dann ist es wiederum Praktisch...
Nein, auch das zählt nicht, selbst der Windows-Explorer kann nach Datum suchen und sortieren.
Foto-MV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2019, 14:05   #9
Foto-MV
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.03.2018
Beiträge: 853
Standard AW: Datum im Dateinamen sinnvoll?

Wir lassen mal LR außen vor!
Foto-MV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2019, 14:15   #10
Torsten1974
Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2015
Beiträge: 337
Standard AW: Datum im Dateinamen sinnvoll?

Zitat:
Zitat von MichaelN Beitrag anzeigen
Ich gehe ja selten mit Dir konform, hier aber schon. Ich sehe da auch wenig Sinn drin, da wie gesagt die Metadaten UND auch noch das Dateidatum diese Information bereits beinhalten...
Das Dateidatum ist nicht immer das Aufnahmedatum, zum Beispiel wenn man Bilder später exportiert. Und nicht jeder Empfänger weiß was was Metadaten sind, ein Datum im Dateinamen erkennen schon einige mehr.
Torsten1974 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:38 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren