DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.2018, 12:06   #1
Azalee
Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.200
Standard Objektive für die Alpen

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

im Sommer geht's zum ersten mal "richtig" in die Alpen Wir werden kurze Wanderungen (Kinder an Bord) und verschiedene Ausflüge machen und natürlich viel fotografieren.

Mit dabei werden sein:
- Canon M3 bzw. M5 (ich warte noch die Messe ab...), vielleicht auch beide?
- Canon G7XII
- UWW EF-S 10-18 (evtl. tausche ich das noch gegen ein EF-M 11-22)
- Adapter ist vorhanden, ebenso Polfilter und Stativ

Jetzt ist die Frage, was man in den Alpen so braucht. Ich möchte gerne flexibel sein, also neben Landschaftsaufnahmen gerne auch mal ein Tierchen etwas ranholen. Ein Tele muss also mit, allerdings kein arg schweres. Hier fallen mir ein:
- EF-M 18-150 (reichen die 150mm? Für Murmeltiere in ein paar Meter Entfernung sicherlich, für den Adler am Himmer eher nicht, aber ob man den überhaupt zu Gesicht bekommt...?)
- EF-M 55-200
- EF-S 55-250

Außerdem würde ich liebend gerne Nachtaufnahmen (Sterne mit Landschaft) machen, da reicht entweder das Pancake 22/2.0 (das kommt ohnehin noch in die Grundausstattung) oder besser direkt ein manuelles lichtstarkes SWW á la Samyang 10mm?

Als "Wanderstativ" wollte ich mir noch einen Gorilla Pod kaufen. Aber da gibt's ja mehr Auswahl, als ich dachte... Die schwerste Kombi wäre dann wohl M5 + eines der Teles, wobei langfristig auch noch ein lichtstarkes Standardzoom (Sigam 17-50/2.8) geplant ist, wenn auch nicht gerade für die Alpen.

So, hab' ich an alles gedacht? Welche Objektive empfehlt ihr mir?

Ach so, der Rucksack: Hier werden wir wohl unseren Deuter Futura kameratauglich ausstatten, denn Fotorucksäcke mit vernünftigen Tragesystemen gibt's ja leider nicht
__________________
Viele Grüße,
Christiane



Canon M5 • EF-M 18-150 • EF-M 11-22 • EF-S 55-250 • EF 50/1.8
Canon G7XII
Azalee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 13:48   #2
Ralle51
Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2013
Ort: das schöne Mittelfranken
Beiträge: 74
Standard AW: Objektive für die Alpen

Deine Aussage zum Thema Rucksäcke wundert mich etwas, es gibt so wohl von
Jack Wolfskin den ACS Photo Pack bzw. ACS Photo Pack Pro als auch von
Lowepro die Modelle Photo Sport BP 200 AW II und Photo Sport BP 300 AW II, welche Tragesysteme haben. Ich meine es gab noch einen weiteren großen Hersteller, der fällt mir aber gerade nicht ein. Wobei diese Rucksäcke für Stativ und große Kamera gedacht sind. Ich besitze selber den ACS Photo Pack Pro und nutze ihn mit meiner Canon 6D inklusive 70-300 L, 24-70 f4, 17-40 f4 etc. Also da bekommt man gut was unter. Allerdings würde ich an deiner Stelle vermutlich einfach einen normalen Wanderrucksack nehmen, da so eine M3/M5 ja klein und schnuckelig ist. Alternativ gibts ja auch noch diverse Gürteltaschen die helfen können.
Wenn du nicht gerade einen ND-Filter für Wasser bzw. präzise Panoramen machen willst, würde ich mir das Stativ ganz ehrlich sparen (Also auf der Wanderung). Bei Nachtaufnahmen in Hotel/Pensionsnähe ist das Gewicht/Größe des Stativs dann egal.

Bei den Objektiven würde ich in zu einem 18-150 greifen. Da kannst du eigentlich alles wunderbar abdecken. Eventuell könnte man es noch mit dem 11-22 ergänzen. Die Adapter-Geschichte mit 10-18 würde ich mir sparen. Ich selber war bis jetzt mit 17-40mm und 70-300mm immer glücklich, wobei das 70-300 nicht so oft zum Einsatz kam. Den Bereich würdest du ja damit auch abdecken und das ganze deutlich flexibler.

Für die Nachtaufnahmen finde ich das 22/2.0 schon fast schwierig, da allgemein gilt, wenn man keine Sternspuren will, muss man "500/Brennweite = maximale Belichtungszeit" rechnen. Sprich bei 22mm APS-C => 35mm KB => 2,8s => ISO 3200 und mehr. Wenn man auf Sternspuren steht, dann gehts auch mit weniger ISO und mehr Zeit .
Also fährst du unter Umständen mit dem 11-22 auf 11mm besser, als mit dem 22mm

Ansonsten würde ich gar nicht viel in das "kameratauglich" des Rucksacks investieren. Ich habe seit Jahren für meine Kameras und Objektive Neoprenbeutel bzw. Einschlagtücher, die vor Kratzern schützen. Damit fahre ich sie auch in Fahrradtaschen spazieren. Bis heute hatte ich damit keine Probleme.
Ralle51 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 13:52   #3
wl1860
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 1.930
Standard AW: Objektive für die Alpen

In den Bergen ist bei mir ein langes Tele Pflicht. Wenn die Steinböcke am Grat klettern oder wie Du sagst, wenn Adler oder Geier ihre Kreise ziehen, braucht man was Langes dabei. Daher hab ich in der Regel sogar mein Sigma 50-500 im Rucksack.

Das ist vielleicht in Deinem Fall übertrieben, aber Brennweite ist nie verkehrt. Jetzt weiß ich nicht, ob es was halbwegs leichtes oberhalb des 55-250 überhaupt gibt? Die Sigmas und Tamrons 100-400 sind ja auch schon über 1 Kilo schwer.

Andererseits, wenns eh nur kurze Wanderungen und hauptsächlich im Tal werden, brauchts das vielleicht auch nicht. Ein Wanderstativ weiß ich auch nicht. Für die Nachtaufnahmen würde ich ein normales Stativ mitnehmen und es bei den Wanderungen in der Unterkunft lassen.

Sterne mit Landschaft: Wenn ihr einen schönen freien Blick mit Wiese oder kleinem See und relativ nahem Berg im Hintergrund habt, wird das 22/2 vielleicht zu lang sein. Ansonsten sollte es eigentlich schon gut reichen. Wenn nicht, musst Du halt mit dem EF-M 11-22 ne ISO-Stufe höher gehen und vom Stativ länger belichten. Das ginge zur Not auch mit Blende 4. Aber wenn noch Platz in der Tasche ist und es das Budget hergibt, wäre so ein Samyang 12/2 natürlich eine feine Sache. Wenn das Wetter mitspielt, hast Du in den Bergen halt einen ganz anderen Sternenhimmel als bei uns.
wl1860 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 14:17   #4
KHZ
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2008
Ort: an der schönen Ruhr
Beiträge: 2.579
Standard AW: Objektive für die Alpen

Zitat:
Zitat von Ralle51 Beitrag anzeigen
...wenn man keine Sternspuren will, muss man "500/Brennweite = maximale Belichtungszeit" rechnen. Sprich bei 22mm APS-C => 35mm KB => 2,8s => ISO 3200 und mehr. ....
könntest Du das vielleicht nochmals an der Tafel vorrechnen?

wenn ich 500 durch 35 dividiere, komme ich auf knappe 15 Sekunden...

Karl
KHZ ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 29.01.2018, 16:27   #5
Azalee
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.10.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.200
Standard AW: Objektive für die Alpen

Danke für eure Antworten. Bzgl. des Stativs war ich wohl nicht ganz deutlich. Ich meinte, dass ein Stativ vorhanden ist, aber dass ich speziell für die Touren dann gerne ein Gorilla Pod mitnehmen würde. Ich denke an sowas wie Langzeitbelichtung eines Wasserfalls u.ä. Das Stativ käme dann nur geplant vom Auto aus zum Einsatz, das schleppe ich nicht mit

Ein leichtes Tele ab 300mm, das qualitativ besser ist, als aus einem 200mm zu croppen... Hm. Wird wahrscheinlich schwierig. Zur Not ist auch noch eine TZ10 dabei, mit der darf mein Sohn sich ein bisschen ausprobieren

Den Rucksack von Jack Wolfskin hatte ich mal bei einem Kollegen gesehen, bin aber nicht sicher, ob das das aktuelle Modelle war. Seinen fand ich bzgl. des Tragesystems deutlich hinter den Deuter-Rucksäcken. Und der Lowepro hat nicht diesen gebogenen Netzrücken. Aber wie schon gesagt, bei der recht kleinen Ausrüstung wird das problemlos mit einem normalen Wanderrucksack funktionieren.

Hat noch jemand eine Idee zum leichten Tele >250mm? Oder zu der Entscheidung zwischen den o.g. drei Kandidaten?
__________________
Viele Grüße,
Christiane



Canon M5 • EF-M 18-150 • EF-M 11-22 • EF-S 55-250 • EF 50/1.8
Canon G7XII
Azalee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 16:48   #6
Mr-Marks
Moderator
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 6.395
Standard AW: Objektive für die Alpen

Zitat:
Zitat von Azalee Beitrag anzeigen

Hat noch jemand eine Idee zum leichten Tele >250mm? Oder zu der Entscheidung zwischen den o.g. drei Kandidaten?
Nein, das gibt es imho nicht.

Das 55-250 STM ist schon sehr gut und günstig.
__________________
Moderator <+> User

„Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden.“ C. Hitchens


Was ist der Unterschied zwischen einem Computer und einer Kamera?
Die Position des Problems ...
Mr-Marks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 17:03   #7
Azalee
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.10.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.200
Standard AW: Objektive für die Alpen

Also lieber das EF-S mit Adapter, richtig? Bringt 50mm mehr bei ähnlichem Gesamtgewicht.
__________________
Viele Grüße,
Christiane



Canon M5 • EF-M 18-150 • EF-M 11-22 • EF-S 55-250 • EF 50/1.8
Canon G7XII
Azalee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 20:11   #8
chilly243
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Stuttgart
Beiträge: 501
Standard AW: Objektive für die Alpen

Und soll v.a. am langen Ende auch noch besser auflösen als das EF-M 55-200.
Wenn schon ein extra Tele, dann m.M.n. das EF-S. Ist ja auch nicht wirklich riesig oder schwer.

Würde ich vom AF her aber vorher mal ausprobieren. An M5/M6 gehts problemlos. An der M3 hatte ich damals (testweise) doch etwas schlechtere AF-Ergebnisse von der Geschwindigkeit her. Also noch schlechter als mit nativen M-Objektiven... Vielleicht lags auch an der Firmware. Aber ich würds auf jeden Fall vor der Tour mal antesten.
__________________
Flickr
chilly243 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 22:15   #9
Mr-Marks
Moderator
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 6.395
Standard AW: Objektive für die Alpen

Zitat:
Zitat von Azalee Beitrag anzeigen
Also lieber das EF-S mit Adapter, richtig?
Genau.

Wobei ich jetzt nicht an das EF-M 55-200 gedacht hatte... Aber ich würde trotzdem eher das EFs nehmen. Das ist flexibler einsetzbar. Jedoch testen solltest du es vorher.
__________________
Moderator <+> User

„Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden.“ C. Hitchens


Was ist der Unterschied zwischen einem Computer und einer Kamera?
Die Position des Problems ...
Mr-Marks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 07:37   #10
jotbebe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 218
Standard

Hallo,

zum Rucksack: es gibt viele gute Fotorucksäcke - für lange Touren (8 Std Hochgebirge, Mehrtageswanderungen) im Gebirge sind für mich aber wegen des von dir schon angesprochenen besseren Tragesystemes die üblichen Trekkingkandidaten die bessere Variante. Erst recht wenn man noch viel anderes Klamottenzeugs o.ä. mitschleppt.
wenn du zum ersten Mal eine Gebirgstour machst: wirklich das Gewicht realistisch einschätzen (vorher wiegen - mit Wasser, Verpflegung, pipapo)
Für die Fototour (vom Parkplatz und retour) und überhaupt auch für die Anreise ist der Fotorucksack sinnvoll. Wenn möglich: beides mitnehmen...

zur Brennweite: je nach Umfang deiner Touren und dem Gewicht ...Für Tieraufnahmen sind 300mm sinnvoll (an der M5 ist "neue" EF 70-300 II noch händelbar), aber frage dich auch ob du primär Familienwanderung machen willst (dann ist das EF-M 55-200 leichter, kleiner, billiger und das ideale M-Tele oder das EF-M 18-150 der perfekte Allrounder an der M)...ODER ...ob du dir auch gezielte Foto-Auszeiten nimmst und schon mal alleine auf die Fotopirsch gehen möchtest/ kannst.
Kann den Familienfrieden nicht unerheblich beeinträchtigen, wenn man wegen Objektivwechsel andaurend herumzuckelt....
__________________
5DII 17-40mm 4,0/ 40mm 2,8/ 50mm 1,4 / 100mm 2,0
M 22mm 2,0 /55-200mm
E-M5 20mm 1,7 II/ 100-300mm II

Geändert von jotbebe (30.01.2018 um 07:41 Uhr) Grund: Ergänzung
jotbebe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:43 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren