DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.03.2018, 08:33   #31
c_joerg
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 2.178
Standard AW: Objektive für die Alpen

Zitat:
Zitat von ClimberM Beitrag anzeigen
Die Abbildungsqualität leidet u.U.
Gerade die Kombi EF-S 55-250 STM mit Zwischenringen kann ich nur empfehlen.
https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1726253
Der große Vorteil gegenüber dem EF-S 2.8/60 ist das man bei einem Abstand von 70cm immer noch einen Abbildungsmaßstab ABM von etwa 1:2 bekommt. Gerade Unterwegs ein großer Vorteil.
https://www.dslr-forum.de/showpost.ph...&postcount=199
__________________
18mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 21:12   #32
Azalee
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.10.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.200
Standard AW: Objektive für die Alpen

Hi!

Ich baue ja gerade den Objektivpark um die M5 auf Das betrifft jetzt nicht nur den geplanten Alpenurlaub, aber es passt trotzdem hierher, denke ich.

Vorhanden:
EF-M 18-150
EF-S 55-250 STM
EF-M 11-22 (demnächst)

Das 18-55 habe ich abgegeben, weil ich nicht den Mehrwert gegenüber dem 18-150 gesehen habe...

Jetzt fehlt mir noch etwas halbwegs lichtstarkes. Außerdem (oder gleichzeitig?) ein Objektiv für Immerdrauf, wenn mir das 18-150 zu groß ist.

Ich dachte zuerst an das 22/2.0, aber die Brennweite ist mit dem UWW ja vorhanden und so wäre das 22er irgendwie erst mal Luxus. Eine andere BW böten das 50/1.8 oder das Pancake 40/2.8. Ersteres wäre noch lichtstärker, keine Frage, zweiteres wäre schärfer(?) und vor allem leichter.

Welches würdet ihr mir eher empfehlen? Oder auf neue Ef-M Festbrennweiten warten? Wann ist mit denen zu rechnen?
__________________
Viele Grüße,
Christiane



Canon M5 • EF-M 18-150 • EF-M 11-22 • EF-S 55-250 • EF 50/1.8
Canon G7XII
Azalee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 21:35   #33
Yeats
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2014
Ort: im Osten vom Westen
Beiträge: 3.030
Standard AW: Objektive für die Alpen

Angeblich kommt dieses JAhr noch ein 1,8/32mm.
__________________
Canon EOS | Canon FD | Mamiya 645 | Minolta | Leica R
https://www.flickr.com/photos/18026599@N00/
Yeats ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 22:25   #34
c_joerg
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 2.178
Standard AW: Objektive für die Alpen

Zitat:
Zitat von Azalee Beitrag anzeigen
Eine andere BW böten das 50/1.8 oder das Pancake 40/2.8. Ersteres wäre noch lichtstärker, keine Frage, zweiteres wäre schärfer(?) und vor allem leichter. ?
Also ich bin von der Schärfe des 50/1.8 STM an APS-C nicht so begeistert.
https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1860712
Ich würde es nur benutzten, wenn ich die Lichtstärke bräuchte.
Das Pancake ist nicht schlecht aber leidet eben wie alle Pancakes (wohl bedingt durch die Bauart) an starker Vignettierung (besonders extrem beim 22 f2). Das lässt sich zwar sehr gut kompensieren, fördert aber bei wenig Licht und hohen ISO Werten das Rauschen in den Ecken.
__________________
18mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 10.03.2018, 22:39   #35
ClimberM
Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2007
Ort: Mainfranken
Beiträge: 1.376
Standard AW: Objektive für die Alpen

Zitat:
Zitat von c_joerg Beitrag anzeigen
Gerade die Kombi EF-S 55-250 STM mit Zwischenringen kann ich nur empfehlen.
https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1726253
Der große Vorteil gegenüber dem EF-S 2.8/60 ist das man bei einem Abstand von 70cm immer noch einen Abbildungsmaßstab ABM von etwa 1:2 bekommt. Gerade Unterwegs ein großer Vorteil.
https://www.dslr-forum.de/showpost.ph...&postcount=199
Nur dass dort wieder die alten und falschen (Kurz-)Schlüsse Zwischenringe kosten Licht und Vorsatzlinsen nicht aufgetischt werden!
Zum zweiten, einen Apollo Falter oder einen Schwalbenschwanz wird man tags auch nicht mit 100mm oder 180mm "einfangen" können von Ausnahmen mal abgesehen. Auch wird bei der Jagd auf Großlibellen z.B. zum 4/300 IS mit Zwischenringen gegriffen. Aber für den einfachen Umgang mit der Makrofotografie kommt mMn nur ein Makroobjektiv in Betracht!
Das dauernde Wechseln von Zwischenringen (Vorsatzlinsen) oder gar der Einsatz einen Umkehrrings für die Aufnahme im Vorübergehen bei Bergtouren Wandern bringen Widerstände und Zeitverlust. Ein Umkehrring läßt zudem Abbildungsmassstäbe im Nahbereich vermissen und bringt ohne Elektronikübertragung Frust bei der extrem umständlichen Blendeneinstellung.
__________________
Viele Grüße
Peter
ClimberM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 23:05   #36
c_joerg
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 2.178
Standard AW: Objektive für die Alpen

Zitat:
Zitat von ClimberM Beitrag anzeigen
Auch wird bei der Jagd auf Großlibellen z.B. zum 4/300 IS mit Zwischenringen gegriffen. .
So groß ist der Unterschied zum 55-250mm ja nun nicht. 50mm weniger und eine Blende mehr…
Zitat:
Zitat von ClimberM Beitrag anzeigen
Aber für den einfachen Umgang mit der Makrofotografie kommt mMn nur ein Makroobjektiv in Betracht! .
Für echte Makrofotografie sicherlich… aber wenn man das 55-250mm eh hat, ist es sicherlich eine gute Alternative…
Für Outdoor halte ich z.B. das EF-S 60mm (oder EFM 28 Makro) für nicht wirklich brauchbar. Bei der Brennweite stößt man ja schon fast aufs Objekt…
Zitat:
Zitat von ClimberM Beitrag anzeigen
Das dauernde Wechseln von Zwischenringen (Vorsatzlinsen)
Ob nun Zwischenring wechseln oder Makroobjektiv wechseln macht jetzt nicht so den großen Unterschied...
__________________
18mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 09:54   #37
Charger_
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2009
Beiträge: 1.141
Standard AW: Objektive für die Alpen

mir kommen da sofort die Worte "krempel" und "unpraktikabel" in den Kopf.
Ich hab diese Notlösungen auch alle hinter mir.
Schließlich und letzendlich will man doch was haben was nicht umständlich ist - vor allen in den Bergen...und zwischen 250 und 300mm liegt der Unterschied, dass man gerade so eben auch Fluchtdistanz einen Hund - und mit 300mm dann doch noch nen Vogel einfangen könnte.
Charger_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 10:16   #38
tompaba
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 2.446
Standard AW: Objektive für die Alpen

Ähm, euch ist schon klar, dass die Themen Markro und Tele schon längst durch sind. Wir sind jetzt bei lichtstarken Ergänzungen.

@Azalee:
Du solltest dir überlegen, in welchen Situationen du die Lichtstärke brauchst.
22mm entsprechen einer Reportage-Brennweite. Ist gut, wenn du nächtliche Szenen mit kurzer Belichtungszeit einfangen musst. Für statische Motive wäre aber wohl das 18-150 mit seinem Stabi besser geeignet.
Die angekündigten 32mm/1,? entsprechen einer Normalbrennweite. Ist für nächtliche Szenen vielleicht schon etwas eng, kann aber dafür schon für Portraits mit Freistellung benutzt werden.
50mm sind am Crop die klassische Portraitbrennweite. Das 50/1,8 ist aber auch mir am Crop nicht gut genug.
Objektive mit Blende 2,8 oder schlechter wären mir nicht lichtstark genug.

Ich an deiner Stelle würde noch auf das spekulierte 32er warten und schauen, wie es sich schlägt.
__________________
Grüße, Tom.
Lektion Nr. 1: Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, um sich sein Glück zu vermiesen. (aus 'Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück')
Erfahrungen zu Ausrüstung siehe Profil
tompaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 10:30   #39
Azalee
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.10.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.200
Standard AW: Objektive für die Alpen

Danke für deine Einschätzung. Etwas ganz anderes wäre noch ein manuelles Objektiv von Meike mit 35/1,7. Das könnte tatsächlich Spaß machen, wäre aber durch den fehlenden AF nicht gerade ein Immerdrauf.

Zum Makro: Das 55-250 mit Zwischenringen oder alternativ meinem Raynox Vorsatz reicht mir völlig. Außerdem ging es um die Makronutzung nicht in Bezug auf die Berge. Da schleppe ich als Gelegenheitsmakrofotografiererin sicher kein extra Objektiv mit, sondern bestenfalls die Ringe/den Vorsatz.
__________________
Viele Grüße,
Christiane



Canon M5 • EF-M 18-150 • EF-M 11-22 • EF-S 55-250 • EF 50/1.8
Canon G7XII
Azalee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 21:40   #40
ClimberM
Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2007
Ort: Mainfranken
Beiträge: 1.376
Standard AW: Objektive für die Alpen

Meinungen, Erfahrungen und Vorlieben können wohl differieren.
Meine Erfahrungen auf alpinen Bergtouren habe ich u.a. mit KB Dia mit EOS 3, 6x7 Dia und SW mit Mamiya 7 und 43/65/80/150mm, DSLR APS-C (verschiedene), Spiegellosen EF-M (mir fehlen noch EF-M 15-15 und 18-150) und diversen Kompaktkameras gemacht.
Ich rate zum EF-M 3.5/28 Makro weil es leicht, scharf, universell verwendbar und dem Typ Normalobjektiv mit Brennweite gleich Bilddiagonale entspricht äquivalent 42mm KB. Zudem kann man unkompliziert Makroaufnahmen angehen.
Für entferntere Tiere genügen 250mm (300mm) nicht wirklich. Manches Tier kommt in bestimmter Situation nahe ran wie Gemse, Steinbock, Alpenmaus, Mauswiesel, Murmeltier u.a. Mit bodenaktiven Vögeln wie Birkhuhn oder Schneehuhn hatte ich auf Tour weniger Glück. Oft sieht man nur einen Hals am Horizont verschwinden oder eine Gruppe fliegt auf.
Das EF-M 2/22 habe ich in lichtschwachen Situationen abends auf der Hütte schätzen gelernt. Man kommt jedoch schnell auf Zeiten um die 1/20 sec. Womit längere Brennweiten ähnlicher Lichtstärke fast raus sind. Ich hoffe dass die M50 bei der Dynamik unter Kerzenlicht einen weiteren Schritt nach vorne bedeutet.
Das EF-M 55-200 überzeugt mich am langen Ende nicht, zumindest mein Exemplar! Bei Gelegenheit werde ich es mit EF 75-300 IS, EF 4/70-200L IS und EF 100-400L IS vergleichen.
Zudem stehen mir diverse Makroobjektive mit 28, 35, 50, 60 und 100mm an EF(-S und -M) sowie das MP-E zur Verfügung. Mit diversen habe ich auf alpinen Touren Erfahrung gewinnen können.
Und ja, mit dem EF-S 60 kann man unterwegs ABM 1:1 z.B. mit Ameise oder Käfer im Blütenschlund erreichen! Ich empfehle die Gegenlichtblende ES-62 zweistufig eingesetzt ab ABM 0,5 den Plastikring abgenommen die Abschattungen beherschen läßt. Ich habe aber auch die ET-67B die zudem an den ET-24EX usw. paßt.
Ähnlich geriert das EF-M 28 ähnlich einfach nur bis etwa ABM 0,5-fach handzuhaben. Da es kaum mehr als eine Tafel Schokolade wiegt sollte es nicht behindern!? Zudem schult es den Blick. (Anm.: hoffentlich gönnt uns Canon noch eine Makrolinse mit IS im Bereich 50-85mm.) Alternativ läßt sich das EF-S 24 mit Zwischenringen verwenden um einen größeren Arbeitsabstand zu bekommen.
Das spekulative EF-M 1.8/32 steht auf meiner Liste sofern Gewicht und Preis im Rahmen bleiben. Was mir wegen des entsprechenden APS-C von Nikon recht wahrscheinlich scheint.
Das EF-S 55-250 STM erreicht den maximalen ABM am Ende d.h. in prägnanter Tele-Perspektive. Es wiegt mit EF Adapter und Zwischenringen im Vergleich recht viel. (Anm.: u.U. muss man bei der Komposition durch Masstabswechsel mehrfach die Zwischenring Konfiguration ändern. Lästig!)

Aber jede Jeck is anders...
__________________
Viele Grüße
Peter

Geändert von ClimberM (11.03.2018 um 21:45 Uhr)
ClimberM ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:35 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren