DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Objektive

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2016, 14:26   #1
television
Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2011
Ort: mal irgendwo im östlichen Rheinland-Pfalz, mal am Rande von NRW
Beiträge: 1.121
Standard Rollei Carl Zeiss Distagon (ohne HFT) 25mm F2.8, deutsche Version, an der A7 / Erfahrungen

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Da ich zu diesem Objektiv so gut wie keine Informationen finde (außer der in Japan produzierten Contax-Yashica Version, die mit der in Deutschland produzierten nur das Carl Zeiss teilt) wollte ich mal in die Runde fragen ob
jemand selbiges im Einsatz hat/hatte und wie zufrieden er damit ist/war.


- ist das Zentrum bei Offenblende scharf und hat ordentlichen Kontrast
- wie sind generell Schärfe, Mikrokontrast, Bokeh etc. einzuordnen
- werden die Ränder abgeblendet auf F8/F11 einigermaßen scharf
- ist die Verzeichnung bei Architekturaufnahmen problematisch
(oder mit ein Paar Mausklicks in LR behebbar)
- wie ist die Abbildungsqualität im Nahbereich
- Anfälligkeit für Flares etc.
- gibt es vielleicht generelle Rollei-typische Macken
(verharzte /verölte Blenden)

Dieses Objektiv scheint wohl sehr gering verbreitet zu sein.
Denn selbst bei Flickr (wo es zu jedem Distagon-Typ eigene Gruppen gibt)
findet sich keine Gruppe für dieses spezielle Modell...
__________________

Mittelfristig führt einfach kein Weg am Vollformat vorbei...

Geändert von television (07.09.2016 um 14:33 Uhr)
television ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2016, 15:24   #2
barney
Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2004
Beiträge: 1.436
Standard AW: Rollei Carl Zeiss Distagon (ohne HFT) 25mm F2.8, deutsche Version, an der A7 / Erfahrungen

Das Objektiv ist schon recht weit verbreitet, such halt bei flickr mal nicht nach einer Gruppe, sondern nach einzelnen Bildern damit. Gabs auch baugleich (nur anderer Frontring) als Voigtländer Color-Skoparex 2.8/35 als M42 und mit Rollei QBM.

Es ist offen schon gut scharf, die VF-Ränder sind auf unendlich bei F4 auch scharf, die äußersten Ecken bei F8. Kontrast ist generell schön hoch, CA sind kaum vorhanden.

Das Bokeh ist ganz ok, die Verzeichnung ist unauffällig, es ist aber ohne GeLi recht anfällig für Flares (insbesondere die frühe nicht-HFT-Version). Der Nahbereich ist mit einer Naheinstellgrenze von ~40cm nicht besonders ausgeprägt (kann man ja mit einem M42-Helicoid-Adapter oder Zwischenringen ändern), ist aber zumindest in der Mitte auch offen schon gut scharf.
So typische Macken habe ich bei den 4 Exemplaren, die ich bisher hatte, noch nicht erlebt, einmal waren hinter der Frontlinse kleine Pünktchen, aber die Blendenlamellen waren bisher immer sauber.

Beispielbilder an der A7 bei F2.8, Nr. 1 und 3 mit M42-Helicoid:
https://c2.staticflickr.com/2/1663/2...c11056fc_o.jpg
https://c2.staticflickr.com/2/1635/2...61a787c9_o.jpg
https://c2.staticflickr.com/2/1573/2...843411e5_o.jpg

Wie gesagt, es ist ganz ok, aber auch kein Über-Objektiv. Ich mag z.B. das Flektogon MC 2.4/35 lieber, weil es bei quasi gleicher optischer Leistung durch die 19cm Nahgrenze universeller nutzbar ist und einen längeren Fokussierweg zur Feineinstellung bietet.
barney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2016, 15:27   #3
television
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.05.2011
Ort: mal irgendwo im östlichen Rheinland-Pfalz, mal am Rande von NRW
Beiträge: 1.121
Standard AW: Rollei Carl Zeiss Distagon (ohne HFT) 25mm F2.8, deutsche Version, an der A7 / Erfahrungen

Zitat:
Zitat von barney Beitrag anzeigen
Das Objektiv ist schon recht weit verbreitet, such halt bei flickr mal nicht nach einer Gruppe, sondern nach einzelnen Bildern damit. Gabs auch baugleich (nur anderer Frontring) als Voigtländer Color-Skoparex 2.8/35 als M42 und mit Rollei QBM.

Es ist offen schon gut scharf, die VF-Ränder sind auf unendlich bei F4 auch scharf, die äußersten Ecken bei F8. Kontrast ist generell schön hoch, CA sind kaum vorhanden.

Das Bokeh ist ganz ok, die Verzeichnung ist unauffällig, es ist aber ohne GeLi recht anfällig für Flares (insbesondere die frühe nicht-HFT-Version). Der Nahbereich ist mit einer Naheinstellgrenze von ~40cm nicht besonders ausgeprägt (kann man ja mit einem M42-Helicoid-Adapter oder Zwischenringen ändern), ist aber zumindest in der Mitte auch offen schon gut scharf.
So typische Macken habe ich bei den 4 Exemplaren, die ich bisher hatte, noch nicht erlebt, einmal waren hinter der Frontlinse kleine Pünktchen, aber die Blendenlamellen waren bisher immer sauber.

Beispielbilder an der A7 bei F2.8, Nr. 1 und 3 mit M42-Helicoid:
https://c2.staticflickr.com/2/1663/2...c11056fc_o.jpg
https://c2.staticflickr.com/2/1635/2...61a787c9_o.jpg
https://c2.staticflickr.com/2/1573/2...843411e5_o.jpg

Wie gesagt, es ist ganz ok, aber auch kein Über-Objektiv. Ich mag z.B. das Flektogon MC 2.4/35 lieber, weil es bei quasi gleicher optischer Leistung durch die 19cm Nahgrenze universeller nutzbar ist und einen längeren Fokussierweg zur Feineinstellung bietet.

Danke für die Infos

Das Flektogon habe ich auch. Sehr schönes Retro-Objektiv.

Aber ich sprach von dem '25er' und nicht von dem 35er .....

Und dieses 25er hat auch 'nur' 25cm Naheinstellgrenze. Was eigentlich nicht schlecht klingt.
Naja, ich würde es mir ja mal aus der Bucht auf gut Glück besorgen. Aber so ein Paar nähere Infos zu genau dieser Version wären vorab schon hilfreich

Ergänzung: bin deinem Tipp gefolgt und habe mal nach Voigtlander Color-Skoparex 25mm F2.8 Rollei QBM also der 25er Version gesucht.
Die Bilder sehen jetzt vielversprechend aus. Wobei , ok , an der NEX- 7.
__________________

Mittelfristig führt einfach kein Weg am Vollformat vorbei...

Geändert von television (07.09.2016 um 15:40 Uhr)
television ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2016, 15:40   #4
SeikoDiver
Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2016
Beiträge: 96
Standard AW: Rollei Carl Zeiss Distagon (ohne HFT) 25mm F2.8, deutsche Version, an der A7 / Erfahrungen

Zitat:
Zitat von television Beitrag anzeigen
Da ich zu diesem Objektiv so gut wie keine Informationen finde (außer der in Japan produzierten Contax-Yashica Version, die mit der in Deutschland produzierten nur das Carl Zeiss teilt) wollte ich mal in die Runde fragen ob
jemand selbiges im Einsatz hat/hatte und wie zufrieden er damit ist/war.
Bei dpreview bezeichnet das Objektiv jemand als "my most disappointing lens".
https://www.dpreview.com/forums/post/57049038
SeikoDiver ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 07.09.2016, 15:43   #5
television
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.05.2011
Ort: mal irgendwo im östlichen Rheinland-Pfalz, mal am Rande von NRW
Beiträge: 1.121
Standard AW: Rollei Carl Zeiss Distagon (ohne HFT) 25mm F2.8, deutsche Version, an der A7 / Erfahrungen

Zitat:
Zitat von SeikoDiver Beitrag anzeigen
Bei dpreview bezeichnet das Objektiv jemand als "my most disappointing lens".
https://www.dpreview.com/forums/post/57049038
Oha... das ist ja mal eine ernüchternde Aussage.
Aber ich hab das ja schon geahnt. Die Ränder.
Also im Prinzip das gleiche Problem wie beim alten Leica Elmarit-R 24er.
__________________

Mittelfristig führt einfach kein Weg am Vollformat vorbei...
television ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2016, 17:41   #6
barney
Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2004
Beiträge: 1.436
Standard AW: Rollei Carl Zeiss Distagon (ohne HFT) 25mm F2.8, deutsche Version, an der A7 / Erfahrungen

Hmm, vorhin stand da für mich 35mm... Aber ok, blödes Laptopdisplay Vom 25er habe ich auch 2 Exemplare (gehabt), einmal als M42 und einmal als QBM, jeweils mit "Carl Zeiss" auf dem Frontring.

Das Objektiv ist ebenfalls gut - scharf (Ränder an VF ab F4, Ecken ab F8 - an der EOS 5D und 5DII), sehr kontrastreich, neutrale Farben, angenehmes Bokeh, eher geringe Verzeichnung und wenig Flare - aber es ist nicht besser als z.B. mein Nikkor 2.8/24 oder nFD 2.8/24. Das Nikkor ist sogar einen Tick schärfer am Rand als das 25er Distagon.
Die Vorteile bei den beiden Japanerinnen sind halt der geringere Preis und dass man sich nicht die Hampelei mit den murksigen QBM-Adaptern antun muss (denn von denen sind nur die wenigsten mit korrektem Auflagemaß unterwegs - vermutlich der Grund der obig angemeckerten Randschwäche - und die meisten wackeln wie ein Lämmerschwanz)

Die Schwächen sind nur die etwas wabblige Fassung der ersten Serie (die mit dem geriffelten Metallfokusring), da verharzt der Blendenring gerne mal und bewegt sich nur mit Mühe.

Geändert von barney (07.09.2016 um 17:44 Uhr)
barney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2016, 20:26   #7
television
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.05.2011
Ort: mal irgendwo im östlichen Rheinland-Pfalz, mal am Rande von NRW
Beiträge: 1.121
Standard AW: Rollei Carl Zeiss Distagon (ohne HFT) 25mm F2.8, deutsche Version, an der A7 / Erfahrungen

Zitat:
Zitat von barney Beitrag anzeigen
Hmm, vorhin stand da für mich 35mm... Aber ok, blödes Laptopdisplay Vom 25er habe ich auch 2 Exemplare (gehabt), einmal als M42 und einmal als QBM, jeweils mit "Carl Zeiss" auf dem Frontring.

Das Objektiv ist ebenfalls gut - scharf (Ränder an VF ab F4, Ecken ab F8 - an der EOS 5D und 5DII), sehr kontrastreich, neutrale Farben, angenehmes Bokeh, eher geringe Verzeichnung und wenig Flare - aber es ist nicht besser als z.B. mein Nikkor 2.8/24 oder nFD 2.8/24. Das Nikkor ist sogar einen Tick schärfer am Rand als das 25er Distagon.
Die Vorteile bei den beiden Japanerinnen sind halt der geringere Preis und dass man sich nicht die Hampelei mit den murksigen QBM-Adaptern antun muss (denn von denen sind nur die wenigsten mit korrektem Auflagemaß unterwegs - vermutlich der Grund der obig angemeckerten Randschwäche - und die meisten wackeln wie ein Lämmerschwanz)

Die Schwächen sind nur die etwas wabblige Fassung der ersten Serie (die mit dem geriffelten Metallfokusring), da verharzt der Blendenring gerne mal und bewegt sich nur mit Mühe.
Das hört sich schon besser an. Also ich werd einfach mal eins 'fischen' gehen. Am besten besorg ich mir dazu gleich den K&F Adapter und lass die Finger vom Quenox. Sobald ich mir ein Bild gemacht habe gibts Bilder im Bilderthread... Wer weiß .. vllt. hab ich mal Glück

BTW: Von Nikon hatte ich mal das 28mm F2 AiS .. Scharf und Kontrastreich (abgeblendet). Aber die Farben waren überhaupt nicht mein Fall
__________________

Mittelfristig führt einfach kein Weg am Vollformat vorbei...

Geändert von television (07.09.2016 um 20:29 Uhr)
television ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:54 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de