DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2019, 16:25   #261
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 5.723
Standard AW: Sammelthread: Filme selbst entwickeln - Fragen & Antworten

Zitat:
Zitat von Clarimort Beitrag anzeigen
ISO 400 Film ist natürlich nicht optimal in Rodinal, es betont eben das Korn.
Welchen Entwickler könnt ihr mir dafür empfehlen?
Rodinal ist für 400er Film dann optimal wenn du so ein Ergebnis willst. Es liegt alleine an dir als Bildschaffende zu entscheiden, was du und wie du etwas darstellen und präsentieren willst. Man kann mit Rodinal aber das Korn auch etwas weniger betonen wenn man höher verdünnt und mit niedriger Temperatur (18°) entwickelt. Feinkorn ist es trotzdem nicht.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2019, 16:33   #262
mikro_makro
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2015
Ort: Vorarlberg / Österreich
Beiträge: 119
Standard AW: Sammelthread: Filme selbst entwickeln - Fragen & Antworten

Zitat:
Zitat von Clarimort Beitrag anzeigen
Außerdem gehen auch bei jedem Film die Meinungen, welcher Entwickler der beste sei, weit auseinander. Und natürlich ist das ganze subjektiv, jeder hat andere Schwerpunkte. Trotzdem verwirrt mich das ziemlich, wenn ich versuche, sowas zu recherchieren.
Also, ich würde dir - egal ob Anfänger oder Fortgeschritten - zu einem gängigen Allround-Entwickler wie Kodak D-76 oder Ilford ID-11 (beides mehr oder weniger die selbe Rezeptur) raten. Damit bekommt man auch bei höher empfindlichen Filmen noch halbwegs feinkörnige Resultate hin. Neuere Rezepturen wie Kodak X-Tol sind vielleicht noch einen Tick besser, aber oft teurer und weniger haltbar - speziell X-Tol ist nur als Mischung für 5 Liter erhältlich. Ich mag Pulver-Entwickler generell lieber, weil man sich einen Vorrat davon auf Halde legen kann, während ein Konzentrat bei unregelmässiger Nutzung oft schlecht wird und entsorgt werden muss, ohne dass man viel davon hatte. Aber da kommt es natürlich auf deinen Filmverbrauch an.

Rodinal verwende ich bei klassischen, niedrig empfindlichen Filmen auch - in der Nische hat der Entwickler seine Stärken, aber das war es dann auch. Dass der Entwickler von vielen für alles mögliche eingesetzt wird, hat wohl eher mit dem Marketing von Adox zu tun - ein Allrounder ist Rodinal jedenfalls nicht.
__________________
Life dances on, sometimes with crutches – Robert Frank
mikro_makro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2019, 16:36   #263
Dilo87
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2012
Beiträge: 1.396
Standard AW: Sammelthread: Filme selbst entwickeln - Fragen & Antworten

Wenn man kein oder nur wenig Korn mag ist Rodinal tatsächlich nicht die beste Wahl.

Insgesamt ist learning by doing nicht schlecht finde ich. Wenn man sich vorher informiert kann das sogar schnell zum Erfolg führen.

Bei allen Händlern die ich kenne steht auch immer eine Beschreibung dabei. Man kann dort also schon gut rausfinden was für ein Typ der Entwickler ist.

Wenn man sich da evtl. ein paar rausgesucht hat kann man die Film-Entwickler-Kombi z.B. unter https://filmdev.org/recipes/ eingeben und findet dort für gewöhnlich ein paar Beispiele inkl. Zeiten usw.. Natürlich steckt da zwischen Entwicklung und Präsentation auch noch die Digitalisierung als Einflussfaktor aber zumindest einen Hinweis darau was man bekommen könnte hat man damit. Ersetzt natürlich nicht das eigene Testen.
__________________
Wer mag kann ja mal bei Instagram reinschauen https://www.instagram.com/chrispyx87/
Dilo87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2019, 16:52   #264
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 5.723
Standard AW: Sammelthread: Filme selbst entwickeln - Fragen & Antworten

Zitat:
Zitat von mikro_makro Beitrag anzeigen
Dass der Entwickler von vielen für alles mögliche eingesetzt wird, hat wohl eher mit dem Marketing von Adox zu tun - ein Allrounder ist Rodinal jedenfalls nicht.


Dir ist aber schon klar, dass es Rodinal seit über 120 Jahren gibt und es damit das älteste fotografische Patent der Welt ist, das noch immer erzeugt wird. Es wurde schon vor Jahrzehnten als Allrounder eingesetzt und lässt sich über Temperatur und Verdünnung einigermaßen steuern und wenn man die Negative danach für Abzüge in der Duka verwendet, passt das auch ganz gut.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.03.2019, 17:16   #265
Hutschi
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2011
Beiträge: 2.546
Standard AW: Sammelthread: Filme selbst entwickeln - Fragen & Antworten

Eine kleine dumme Frage: Hat jemand von Euch schon mal Monobath- Entwickler verwendet? Was für Erfahrungen habt Ihr damit?
__________________
Bernd Hutschenreuther
Hutschi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2019, 18:58   #266
mikro_makro
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2015
Ort: Vorarlberg / Österreich
Beiträge: 119
Standard AW: Sammelthread: Filme selbst entwickeln - Fragen & Antworten

Zitat:
Zitat von Tom.S. Beitrag anzeigen

Dir ist aber schon klar, dass es Rodinal seit über 120 Jahren gibt und es damit das älteste fotografische Patent der Welt ist, das noch immer erzeugt wird. Es wurde schon vor Jahrzehnten als Allrounder eingesetzt und lässt sich über Temperatur und Verdünnung einigermaßen steuern und wenn man die Negative danach für Abzüge in der Duka verwendet, passt das auch ganz gut.
Natürlich gibt es Rodinal schon lange, aber so wie es heute von vielen als "der" Entwickler angesehen wird, war es früher in meiner Erfahrung nicht - jedenfalls als ich in den 90ern meine ersten Filme entwickelte, war es eher "out" und neuere Rezepturen gang und gäbe. Da spielt das Marketing von Adox schon eine Rolle, dass Rodinal als der Kult-Entwickler schlechthin gilt, seit sie die Rezeptur von Agfa übernommen haben und v.A. seit sie es in den Einsteiger-Sets verkaufen.

Bis in die 1960er-Jahre gab es ja kaum höher empfindliche Schwarzweißfilme, also ist klar, daß Rodinal nicht dafür entwickelt wurde, und so früher auch durchaus als Allround-Entwickler durchging. Nur gibt es heute halt ganz andere Filme, und wenn man deren Potenzial in punkto Feinkörnigkeit ausnützen will, verschenkt man mit Rodinal einiges.
__________________
Life dances on, sometimes with crutches – Robert Frank
mikro_makro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2019, 19:31   #267
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 5.723
Standard AW: Sammelthread: Filme selbst entwickeln - Fragen & Antworten

Adox hat das Ding nachgebaut NACHDEM daraus ein Kult wurde. Klar waren in den 90ern die Feinkornfreunde mit den Flachkristallern endlich am Ziel ihrer Träume. Aber schon bald nach Beginn der Digitalisierung gab es den Gegentrend zum "Unperfekten" und da kamen die ersten Lomo-Experimente und auch die Rodinalisti auf die Bühne. Da hat Adox gerade mal den Vertrieb von Efke-Filme aus Kroatien übernommen und Agfa ihr Rodinal noch unter eigenem Namen vertrieben.
Soviel Einfluss hat ADOX nicht auf die Fotoszene auch wenn ich deren Engagement in der Sache durchaus schätze. Da sind Foren und div. Blogs einflussreicher.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2019, 20:08   #268
Floyd Pepper
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 6.891
Standard AW: Sammelthread: Filme selbst entwickeln - Fragen & Antworten

Zitat:
Zitat von Hutschi Beitrag anzeigen
Eine kleine dumme Frage: Hat jemand von Euch schon mal Monobath- Entwickler verwendet? Was für Erfahrungen habt Ihr damit?
Ja ich, das Zeugs hieß Monotenal. Wir haben das gelegentlich bei den Turbo-Lab-Kursen für die Archäos und Kuhis verwendet, weil diese Nerds immer wieder gerne Fixierer und Entwickler verwechselt haben.

Im normalen Leben eines halbwegs sorgfältigen Fotoamateurs gehört das zu den Dingen, die die Welt nicht braucht. Man kann nichts steuern, Kontraste waren eher lau und für Push-Pull-Entwicklung nicht zu gebrauchen. Die Negative waren ohne Nachfixierung nicht archivfest. Es funktionierte nur mit bestimmten Filmtypen und ich glaube mich zu erinnern: Feinkorn war anders.
Floyd Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2019, 22:01   #269
Hutschi
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2011
Beiträge: 2.546
Standard AW: Sammelthread: Filme selbst entwickeln - Fragen & Antworten

Zitat:
Zitat von Floyd Pepper Beitrag anzeigen
...

Im normalen Leben eines halbwegs sorgfältigen Fotoamateurs gehört das zu den Dingen, die die Welt nicht braucht. Man kann nichts steuern, Kontraste waren eher lau und für Push-Pull-Entwicklung nicht zu gebrauchen. Die Negative waren ohne Nachfixierung nicht archivfest. Es funktionierte nur mit bestimmten Filmtypen und ich glaube mich zu erinnern: Feinkorn war anders.
Danke, Floyd.
Man könnte eine Lochkamera bauen, in die man nach der Aufnahme das Zeug einfüllt. Eine Art langsames Sofortbild.
Aber ich habe noch nichts passendes bekommen.
__________________
Bernd Hutschenreuther
Hutschi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 00:33   #270
Clarimort
Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2010
Beiträge: 205
Standard AW: Sammelthread: Filme selbst entwickeln - Fragen & Antworten

Zitat:
Zitat von Tom.S. Beitrag anzeigen
Rodinal ist für 400er Film dann optimal wenn du so ein Ergebnis willst. Es liegt alleine an dir als Bildschaffende zu entscheiden, was du und wie du etwas darstellen und präsentieren willst..
Genau darum geht es mir. Ich habe per se gar nichts gegen Korn und möchte es sicher auch hin und wieder als Stilmittel einsetzen.
Aber ich möchte eben auch die alternative haben bzw in der Lage sein, entsprechend zu entwickeln.


Ich danke euch auf jeden Fall für all eure Empfehlungen, ich werd mich mal noch zu euren Vorschläge belesen und mich dann für einen Entwickler entscheiden zum Ausprobieren.

Vielen Dank!
Clarimort ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
selbst entwickeln


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:33 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren