DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2017, 18:58   #11
Gast_475954
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interview

Des Mannes Natur ist es, aufzutrumpfen.

Hat er vor eine 10 jährige Tanne zu fällen, kauft er sich eine Motorsäge mit 10 PS von Sthil und dazu die teuerste Fiskars Axt und macht sich dann, ganz in Engelberth Strauss gekleidet, an das Werk. Und erzählt hinterher beim fünften Bier, er hat ne 200 jährige Eiche ganz alleine umgehauen....

Man ziehe die Parallelen zur Fotografie....

Das schlimme ist, Technik ist leider geil. Ist so nen Männerding aber defintiv (nicht immer) rational. Ich kauf mir übrigens die Tage nen paar Dedolights.

Geändert von Gast_475954 (08.12.2017 um 19:16 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 11:12   #12
creatrix
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2012
Beiträge: 3.295
Standard AW: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interview

Zitat:
Zitat von VisualPursuit Beitrag anzeigen
Bin ich der einzige der es bizarr findet daß sich jemand über
die Materialschlacht beschwert und dann 50 Knipsen anhäuft?
Nein.
creatrix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 11:39   #13
phototipps.com
Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 4.751
Standard AW: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interview

Zitat:
Zitat von Savay Beitrag anzeigen
So wirklich verstanden hast du es glaub ich nicht oder?!

Ein Sensor kann prinzipiell nie wirklich zu viel Rohauflösung haben...jedoch durchaus zuwenig...
Das ist ein Unterschied!
Das ist Ansichtssache. Meine Meinung: Die vielen Pixel führen bei vielen Menschen dazu, dass man zu viel von der eigentlichen Aussage, vom Flair des Bildes abgelenkt wird. Man sieht es hier bei vielen Diskussionen immer und immer wieder: Viele Pixel führen dazu, dass viele Pixel gepeept werden. Diese vielen Pixel führen letztendlich dazu, dass die Leute die Bilder noch stärker vergrößern und sich dem Bild dann so nahe wie sie nur sehen können nähern, um möglichst alle Details zu sehen.

Im anderen Thread habe ich es schon geschrieben: Wenn ich Bilder zeige, dann gibt es ein Übersichtsbild und danach entsprechende Detailansichten, üblicherweise aus immer unterschiedlichen Perspektiven. Noch nie hat einer meiner Gäste gebeten, ich möge das eine oder andere Bild länger stehen lassen, nur damit er sich am TV-Panel an den Details ergötzt. Dieses Ergötzen ist eine Sache des Fotografen - und was mich betrifft, stehe ich da drüber.

Ich fürchte, DAS hast Du noch nicht verstanden.
phototipps.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 12:22   #14
/bd/
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2007
Beiträge: 530
Standard AW: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interview

Zitat:
Zitat von VisualPursuit Beitrag anzeigen
Es ist im Übrigen naiv zu glauben es ginge in diesem Artikel um Bilder.
Wie jetzt? Und ich dachte immer, wenn ein Oldtimerfan über die Vorzüge des Spritzdüsenvergasers referiert, ginge es um Reiseberichte...
__________________
Alle Werke stehen in der vorliegenden Form der Veröffentlichung unter einer Creative Commons License.
Die Creative Commons License erstreckt sich ausdrücklich nicht auf andere Formen der Veröffentlichung.
/bd/ ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 09.12.2017, 13:52   #15
Roland Hank
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2008
Ort: Kaufbeuren
Beiträge: 323
Standard AW: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interview

Zitat:
Zitat von loge01 Beitrag anzeigen
[/B]Aber wo stecken die hier im Forum? Warum zeigen die Tecknik-Freaks hier so gern Fotos vom (vorzugsweise vollen) Aschenbecher auf dem Couchtisch, der Bärchensammlung im Regal im Hintergrund, ein fingertapperverschmiertes Weinglas oder - wenns richtig kreativ werden soll - die Aussicht vom eigenen Balkon in den Hinterhof des Nachbarn?
Was sollten da 2 Pixle mehr ausrichten?
Siehst du, wir können auch mal absolut gleicher Meinung sein...
__________________
Fotografie beginnt, wenn man aufhört, sich zum Sklaven seiner Kamera zu machen.

Meine Bilder bei GuruShots
Roland Hank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 14:41   #16
nighthelper
Super-Moderator
 
Registriert seit: 19.05.2004
Ort: Schleswig
Beiträge: 10.054
Standard AW: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interview

Zitat:
Zitat von Savay Beitrag anzeigen
Wieso geht es eigentlich immer um ein entweder/oder?!


Es gibt Bilder, für die spielt die Technik keine Rolle.
Es gibt Bilder, die ohne entsprechende Technik erst garnicht entstehen.
Dazwischen gibt es auch noch ganz viele Bilder.

Und nur mal so nebenbei erwähnt sind wir hier in einem Technik-Forum
__________________
mfG, Sönke - www.nighthelper.de
Bitte nutzt für Anmerkungen/Fragen zu moderativen Kommentaren die PN-Funktion oder das Support-Forum.
nighthelper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 19:14   #17
Savay
Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: Gifhorn
Beiträge: 3.798
Standard AW: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interview

Zitat:
Zitat von phototipps.com Beitrag anzeigen
Das ist Ansichtssache.
Nein, das ist keine "Ansichtssache"...das ist schlichte Logik!

Würdest du ein "Bild" das aus 2 Pixeln besteht noch als "Foto" bezeichnen?!
Wohl eher nicht...

Du kannst nämlich keine Informationen rekonstruieren und verwerten die nicht aufgezeichnet wurden...jedoch stets bereits aufgezeichnete Informationen bei Bedarf verrechnen oder verwerfen wenn man sie dann doch nicht unbedingt benötigt.

Zitat:
Zitat von phototipps.com Beitrag anzeigen
Ich fürchte, DAS hast Du noch nicht verstanden.
Ist ja wirklich schön, dass du zu wissen meinst was ich oder andere mit Bildern so machen und was nicht!
Ich fürchte nur das sind schlicht und ergreifend lediglich Vorurteile.

Aber wenn du dich damit besser fühlst...
__________________
500px

Where`s your crown king nothing?

EOS 80D | 10-18 IS STM | 17-55 IS USM | 55-250 IS STM | 30 EX | SP 60 1:1 | SP 85 VC
EOS M & M5 | 18-55 IS STM | 22 f/2 STM

Geändert von Savay (09.12.2017 um 19:31 Uhr)
Savay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 22:04   #18
parbleu !
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2016
Beiträge: 1.455
Standard AW: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interview

Zitat:
Zitat von Savay Beitrag anzeigen
[…] Ich fürchte nur das sind schlicht und ergreifend lediglich Vorurteile.[…]
« Vorurteile » ist das falsche Wort. Es gibt hier die Masse der Werkzeugfetischisten und dann noch die, die das Bild nehmen als das, was es ist. Als Bild. Da spielt das Werkzeug mit einem Male nur noch eine sehr untergeordnete Rolle, ist aber dooferweise das, was mit dem Werkzeug … gemacht wurde.
Wenn das nur nach « Technik » geht, dann dürfte in den Galereien unter jedes Bild nur geschrieben werden « technisch geil ». Als Huldigung, dass die Gerätschaften aus überwiegend Fernost so funktioniert haben, wie die Programmierer das wollten. Wahnsinn.
__________________
faites en moyenne autre part.

Geändert von parbleu ! (09.12.2017 um 22:07 Uhr)
parbleu ! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 23:15   #19
Savay
Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: Gifhorn
Beiträge: 3.798
Standard AW: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interview

Zitat:
Zitat von parbleu ! Beitrag anzeigen
« Vorurteile » ist das falsche Wort.
Wieso?
Nenne es von mir aus gerne auch fehlerhafte Extrapolation auf Grundlage unvollständiger/eingeschränkter Daten.
Ist dir das im Forenkontext evtl. genehmer?

Zitat:
Zitat von parbleu ! Beitrag anzeigen
Es gibt hier die Masse der Werkzeugfetischisten und dann noch die, die das Bild nehmen als das, was es ist.
Also die Dummen (natürlich die Masse und selbstverständlich immer die anderen) auf der einen und die paar wenigen Cleveren auf der anderen Seite?!

Zitat:
Zitat von parbleu ! Beitrag anzeigen
Da spielt das Werkzeug mit einem Male nur noch eine sehr untergeordnete Rolle, ist aber dooferweise das, was mit dem Werkzeug … gemacht wurde.
Natürlich ist ein Werkzeug ein Mittel zum Zweck...oder meinst du wirklich das sieht hier jemand anders?!

Zitat:
Zitat von parbleu ! Beitrag anzeigen
Wenn das nur nach « Technik » geht,
Behauptet das irgendjemand hier oder ist das eine Annahme, weil wir hier zufällig in einem Technikforum sind, wo natürlich (welch ein Wunder) wohl eher hauptsächlich technische Aspekte thematisiert werden?

So ein bisschen klingt das für mich nach dem was man heutzutage wohl auch mal als Filterblase bezeichnen würde!

Wenn sich jemand für "Bücher" interessiert hat er ja nun auch mehrere Möglichkeiten sich damit auseinanderzusetzen...

Gesetz dem Fall, dass ein hauptsächlich literarisch interessierter Buchfreund sich, warum auch immer, in das Forum der Schriftsetzer verirrt, sich dann dort aber darüber echauffiert, dass sie da dort ja irgendwie meistens alle nur über Serifen, Zeichenabstände, Arial vs. Times New Roman, Blocksatz vs. bündige Formatierung streiten und darüber lästern wie schlimm doch Comic Sans ist...dabei aber die ach so tollen Inhalte zu kurz kommen, kann man den schwarzen Peter dafür doch wohl kaum denjenigen in die Schuhe schieben, die sich in einem Fachforum (wahrscheinlich sehr gezielt) nunmal vorallem über spezifische Fachfragen austauschen wollen.
Ich finde die Ironie die darin liegt aber im Grunde sogar ziemlich amüsant....meinen Humor trifft es jedenfalls.

Achso...noch absurder würde es dann übrigens, wenn anhand der Beteiligung in diesem Fachforum dann Rückschlüsse darüber geschlossen würden, ob einzelne (oder gar die Masse) der Diskussionsteilnehmer nun Kulturbanausen sind oder nicht und dann direkt angenommen würde, diese wären eigentlich ja eh gar nicht an den Inhalten der Bücher sondern nur daran interessiert sind wie schön das Lorem ipsum in ihrer bevorzugten Formatierung aussieht!

Aber wer würde so etwas schon tun?!

Zitat:
Zitat von parbleu ! Beitrag anzeigen
Als Huldigung, dass die Gerätschaften aus überwiegend Fernost so funktioniert haben, wie die Programmierer das wollten. Wahnsinn.
Naja..und wenn die Technik dann tatsächlich komplett irrelevant für den Transport eines Inhalts wäre, bräuchte man irgendwie auch keine Galerien sondern könnte einfach ein paar 10*15 Abzüge ausm Tintenstrahldrucker per Post an das Publikum verschicken und die sich das Zeug dann unter ihrer Küchenlampe anschauen.
__________________
500px

Where`s your crown king nothing?

EOS 80D | 10-18 IS STM | 17-55 IS USM | 55-250 IS STM | 30 EX | SP 60 1:1 | SP 85 VC
EOS M & M5 | 18-55 IS STM | 22 f/2 STM

Geändert von Savay (09.12.2017 um 23:35 Uhr)
Savay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 23:19   #20
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 4.458
Standard AW: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interview

Gute Fotografen können auch mit guten Kameras gute Bilder machen

Interessante Bilder folgen aber nicht unbedingt den im Forum gerne als Voraussetzung vorgebrachten Grundsätzen
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!
daduda ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:18 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren