DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.2017, 00:33   #61
Joshx
Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.671
Standard AW: "Normalbrennweite" für "Fotoauge"

Um mal wieder zurückzukommen zur Frage des TO nach den eigenen Erfahrungen und zum Schulen des fotografischen Auges, hier ein paar Gedanken von mir:

1. Bewußte Selbstbeschränkung (Downshifting bei der Ausrüstung, der Verzicht auf höchste Perfektion, nur eine Festbrennweite dabei, nicht auf dem Wasser laufen, was auch immer) erlebe ich eher spaß- als kreativitätsfördernd. Wobei der Spaß ja auch die Kreativität stärken kann.

2. Mich entschleunigen Festbrennweiten beim Fotografieren. Ich weiß nicht, ob das den fotografischen Blick schult. Aber das langsame Arbeiten am, oder besser, Ringen ums Motiv führt nach einigem Probieren zu überraschend anderen Bildern, weil das Foto eben nicht mit dem ersten, zurechtgezoomten Klick im Kasten ist. Allerdings würde ich daraus nicht schließen, daß man dafür zwingend Festbrennweiten braucht.

3. In einem sehr alten Fotobuch habe ich gelesen, man sollte mit einem Tele einsteigen, weil es helfe, sich auf das Wesentliche des Motivs zu konzentrieren. Der Kauf meines ersten Telezooms (ja, Zoom) hat mir dann tatsächlich den größten Lernfortschritt in bezug auf meinen fotografischen Blick ermöglicht.

4. Es stimmt, daß 30 mm an Crop der Perspektive des Auges am nächsten kommen. Mit einem Sehwinkel von fast 180 Grad kann man das Auge genauso gut mit einem UWW vergleichen (wenn auch mit einer gewissen ... äh ... Randunschärfe). Andererseits ist die Stelle des schärfsten Sehens so engwinklig, daß sich das Auge ebensogut mit einem langen Tele vergleichen läßt. Ob Menschen ihre Umgebung eher ganzheitlich wahrnehmen oder eher aufs Detail konzentriert sind, scheint individuell verschieden. Ich sehe eher "tele", mag Details, deshalb ist Tele auch mein bevorzugter Brennweitenbereich. Wer eher ganzheitlich sieht, bei dem funktioniert der Trick mit dem Tele (Punkt 3) vielleicht nicht.

5. Wahrscheinlich am meisten geholfen in bezug auf den fotografischen Blick hat mir der hier auch gegebene Tip, von Bildern, die mir besonders gefallen, zu lernen. Weitergebracht haben mich vor allem die "analog-unvollkommenen" aus alten Fotobänden - vielleicht, weil sie nicht mit technischer Perfektion blenden.
__________________
"Uns dürstet nach Wissen, aber wir ertrinken in Informationen." - John Naisbitt, Zukunftsforscher

100D | 18-55 STM
Von mir eingestellte Fotos dürfen bearbeitet und im selben Thread wieder eingestellt werden
Joshx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 15:02   #62
blende7
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 1.748
Standard AW: "Normalbrennweite" für "Fotoauge"

Zeig mir deine bevorzugte Brennweite, und ich sage dir, wer du bist.

__________________
Wieland
"Machen Sie das professionell?"
"Sind Sie von der Zeitung?"
blende7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2017, 09:39   #63
Kassettenjunge
Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2012
Beiträge: 39
Standard AW: "Normalbrennweite" für "Fotoauge"

Zitat:
Zitat von Joshx Beitrag anzeigen
4. Es stimmt, daß 30 mm an Crop der Perspektive des Auges am nächsten kommen. Mit einem Sehwinkel von fast 180 Grad kann man das Auge genauso gut mit einem UWW vergleichen (wenn auch mit einer gewissen ... äh ... Randunschärfe).
Randunschärfe? Das geht ja gar nicht
Kassettenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2017, 11:27   #64
Lenz Moser
Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2008
Ort: Hinter den 14 Bergen
Beiträge: 5.469
Standard AW: "Normalbrennweite" für "Fotoauge"

Zitat:
Zitat von blende7 Beitrag anzeigen
Zeig mir deine bevorzugte Brennweite, und ich sage dir, wer du bist.
3.79mm habe ich immer bei mir, muss also meine bevorzugte Brennweite sein.

Irgendwann müsste man herunterkommen, von dieser Brennweitengeschichte. Es geht ja eigentlich um den Bildwinkel, aber leder sind diese recht unbekannt.
Lenz Moser ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.12.2017, 11:54   #65
DrZoom
Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 6.411
Standard AW: "Normalbrennweite" für "Fotoauge"

Seine Brennweite/Blickwinkel zu ändern zu können ist für mich nicht soviel wert wie mehr Offenblende und/oder mehr Makrofähigkeit. Mit mehr Offenblende kann ich engere Schärfebereiche erzielen sowie niedrigere ISO oder höhere Verschlußzeiten - alles sehr deutliche Verbesserungen meiner Möglichkeiten, im Vergleich zu lediglich einer schlichten Fähigkeit zur Änderung der Brennweite. Und mehr Makrofähigkeit ist sowieso nicht ersetzbar.

Hinzu kommt die bessere Bildqualität.

Deshalb ja, solange es um "langsames" Fotografieren mit Möglichkeit der Standortänderung geht, sind für mich Festbrennweiten deutlich flexibler und stärker.

Und wenn ich tatsächlich mal den Blickwinkel ändern will, kann ich immer noch einfach mal das Objektiv wechseln. Da gibts grundsätzlich eigentlich nur 3 wichtige: Weitwinkel, Normalwinkel, Telewinkel. Deshalb spricht man auch gerne von der "Festbrennweiten - Trinity", z.B. die klassische 28-50-90 für Leica.

Mein Arbeiten mit Festbrennweiten geht aber meistens so, das ich eine davon auswähle und dann eine Weile lang Motive für diese Brennweite suche, dann auf das nächste Objektiv wechsel und dann Motive dafür suche.

Oh, und der Hauptgrund warum ich mit Festbrennweiten fotografiere: es mach VIEL mehr Spaß.
__________________
"Schärfe ist ein bourgeoises Konzept" - Henri Cartier-Bresson; Microcontrast; Firmware and Sensor Performance;

Erfolgreich gehandelt mit: RealK, boisbleu, n07eX, dpclrnt, Kopernikus82, argus-c3, UL_Rich, klaukas, knothiknips, elektriker2011, hm-image, mmonkenbusch, soderstrom, Blütenstaub.

Hobbyist. Nikon D750, AF-S 20/1.8, Zeiss 35/2, Voigtländer 58/1.4, AF 60/2.8micro, Zeiss 100/2macro, AF 105/2DC, AF 180/2.8, SB800, etc; Ricoh GR
DrZoom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 20:46   #66
Wissi
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2007
Ort: Oberursel
Beiträge: 75
Standard AW: "Normalbrennweite" für "Fotoauge"

Bei mir ist es eher so, dass eine Festbrennweite mich einschränkt. Ich bin Telemensch und mache gerne Ausschnittsbilder von versch. Motiven um mich herum, wenn ich z.B. in einer fremden Stadt auf Städteurlaub bin.
__________________
Liebe Grüße,
Claudia
Wissi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 13:35   #67
slvtn
Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Greifswald / Lübeck / Buckow
Beiträge: 422
Standard AW: "Normalbrennweite" für "Fotoauge"

Ich sehe die Brennweite nicht als entscheidenden Faktor an. Wenn ich mal nur das 50mm Objektiv dabei habe, dann meistens aufgrund der absichtlichen Beschränkung oder weil dabei ein relativ einheitlicher Bildlook entstehen soll.

Was für mich eher hinter dieser Weisheit steckt ist die Tatsache, dass man sich mit einem Motiv beschäftigen sollte. Da gibt es natürlich Ausnahmen, wie z.B. spontane Straßenfotografie, für die es wiederum aber auch ein Gespür für den richtigen Augenblick braucht. Die Auseinandersetzung mit dem Motiv, das Einschätzen der Lichtsituation, Testen verschiedener Bildwinkel usw. intensivieren das Fotografieren.

Was meine Art der Fotografie wesentlich entschleunigt hat, war die Anschaffung eines Stativs. Aufbau, Einstellungen testen, abwarten und fotografieren - oder halt auch nicht. Ich habe wesentlich bewusster ausgesucht. Ganz nebenbei hat das auch gut geholfen um meine generelle Ungeduld in den Griff zu kriegen. Ein gutes Bild entsteht in vielen Fällen eben nicht einfach so, sondern es müssen verschiedene Faktoren zusammenspielen.

Mir fiel es immer schwer, den Aussagen von Fotografen zu folgen, die sagten, "man müsse auch lernen mal kein Bild zu machen". Mittlerweile geht das besser - insbesondere, wenn man sich die Frage stellt, ob das Bild für einen selbst eine Relevanz hat oder ob es am Ende auf der Festplatte verschimmelt...
__________________
flickr
slvtn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 18:36   #68
Horseshoe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: D-Frankfurt am Main
Beiträge: 4.613
Idee AW: "Normalbrennweite" für "Fotoauge"

Auch wenn ich die Argumentation für eine Festbrennweite ein Stück weit nachvollziehen kann, so denke ich dennoch, dass man mit einem moderaten, lichtstarken Zoom besser die Bildgestaltung in Hinblick auf Perspektive, Motivabstand, Größenverhältnisse und Bildinhalt etc. besser erlernen kann. Man kann sich damit viel einfacher dem Motiv nähern (und sich wieder entfernen) und schauen, wie sich unterschiedliche Brennweiten bei unterschiedlichem Abstand auswirken.
Am Crop wäre da ein 2.8er von 17-55mm interessant, an KB ein 24-70mm.
__________________
EOS 77D & 500D | EF 28-135 | EF 50L | EF 20-35L | EF 50-200L | Speedlite 199A 270EX & 320EX | C5i | DPP & PSE 8 | U28D590D | Selphy 900 | DiMAGE Z1 | AE-1

Meine Bilder dürfen gerne im selben Thema bearbeitet werden.
Horseshoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 19:57   #69
Vivi:)
Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 250
Standard AW: "Normalbrennweite" für "Fotoauge"

Letztlich muss das ja jeder für sich selber erfahren (heißt auch ausprobieren!).
Ich kann nur sagen, dass mit der Sigma-DP2 (in den verschiedenen Ausführungen ) und damit umgerechnet ca. 45mm KB-äquivalent MEIN richtiges Fotografieren erst angefangen hat. Diese Kamera und die Festbrennweite haben mich gezwungen, mich mit den Motiven, der Perspektive, den Einstellungen auseinanderzusetzen. Im Verlauf machte es das auch einfacher, da man den Blickwinkel kannte und sich "nur noch" um die richtigen Einstellungen der Kamera kümmern musste, um das Bild aufzunehmen, was man im Kopf hatte.

Es ist dann eben nicht ein "Abfotografieren" sondern die Suche nach kreativen, anderen, besonderen Bildern.

Ich ziehe gerne auch mal mit einer Festbrennweite los. Die Bilder, die ich verpasse, sind die, die jeder kennt. Die Bilder die ich mache, gibt es so eher nicht, z.B. von einer Städtereise.
Würde ich mich nur auf FB beschränken? Natürlich nicht. Aber für die Kreativität finde ich sie äußerst hilfreich!

Neulich noch eine 50mm-Festbrennweiten-Tour mit einer Freundin durch die Heimatstadt gemacht. Sowas kann richtig Freude machen.
__________________
Liebe Grüße,

Vera
Vivi:) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 13:24   #70
haraclicki
Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2006
Ort: Niederrhein
Beiträge: 162
Standard AW: "Normalbrennweite" für "Fotoauge"

Zitat:
Zitat von nurbs Beitrag anzeigen
Man liest und hört immer wieder, sei es hier oder bei Youtube*(1), dass man erst einmal nur mit einer Festbrennweite unterwegs sein sollte, um so sein fotografisches Auge zu schulen*(2).

Einfach mal in die Runde gefragt... seht ihr das auch so? Könnt ihr ggf. aus eigener Erfahrung bestätigen?
Kann ich. Mir wurde ne Kleinbild mit 50mm in die Hand gedrückt und dann ging es los. Diese Brennweite an KB (eher 45mm bis 50mm) bzw deren Bildwinkel erzeugt korrekte Größenverhältnisse zwischen Vorder- und Hintergrund.

An der Stelle sollte der Groschen fallen und z.B. ein 35mm an KB wird dann richtigerweise zu einem Weitwinkel. Das Wissen um, und die Nutzung der Bildwinkel ist entscheidend. 28/35 - 50 - 85/100 ist, was man braucht*. Beschränke dich also auf drei FBs und alles wird gut

*kommt mir jetzt bitte keiner mit Pressearbeit oder Sport o.Ä.
haraclicki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:26 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de