DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2019, 20:38   #11
Tommy43
Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2010
Ort: Sauerland
Beiträge: 1.907
Standard AW: Welche x-Kamera für Altglas?

Bei einer aktuellen 700-1500€ Kamera wäre ich da vielleicht genervt. Bei einem 300€ Schnäppchen, welches einen tollen Sucher hat und genau richtig ist für Altglas nicht. Ich bin ja auch nicht genervt, dass Altglas keinen AF hat.

Du kannst es natürlich gleich richtig machen und Dir eine gebrauchte H1 holen. Ideal nicht nur für Altglas, natürlich teurer aber mit gigantischem P/L Verhältnis.

Im übrigen kann ich sagen, dass mich das bisschen Warten bei meiner verflossenen T1 nicht gestört hat. Ist mir nichtmal aufgefallen...
__________________
Fujifilm: X-H1 / XF 14 2.8 / / X100F / XF35 1.4 / XF 56 1.2 / XF 18-55 2.8-4.0 / Tokina AT-X 90 2.5 Macro / XF50-140 2.8 incl. XF1.4X TC
Tommy43 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 21:21   #12
DaSeppi
Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2013
Ort: Raum München
Beiträge: 641
Standard AW: Welche x-Kamera für Altglas?

Zitat:
Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
Hallo,
entschuldigt, aber ich wollte nicht extra einen Beitrag neu eröffnen.
Habe heute an meiner X-E1 ein Pentax 28mm Objektiv mittels PK-FX Adapter geschraubt und wenn ich auf das hintere Drehrad (wo ich normalerweise die Blende verstelle) drauf drücke, passiert überhaupt nichts. Frage: wie kann ich die Lupe aktivieren, um besser das Objektiv manuel scharf zu stellen?

Danke.
gruss.fritz
Dazu muss das vordere Einstellrad auf "M" stehen!
Drückt man dann auf das hintere Einstellrad, dann kann man zwischen Standard und Glanzlicht wählen ... und bei erneutem Druck kommt dann die Lupenfunktion zum Scharfstellen. Tippt man dann leicht auf den Auslöseknopf kommt die Gesamtbildanzeige wieder.

Gruß
Josef
DaSeppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 22:05   #13
fritz3
Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2009
Beiträge: 188
Standard AW: Welche x-Kamera für Altglas?

Zitat:
Zitat von daseppi Beitrag anzeigen
dazu muss das vordere einstellrad auf "m" stehen!
Drückt man dann auf das hintere einstellrad, dann kann man zwischen standard und glanzlicht wählen ... Und bei erneutem druck kommt dann die lupenfunktion zum scharfstellen. Tippt man dann leicht auf den auslöseknopf kommt die gesamtbildanzeige wieder.

Gruß
josef
Danke
fritz3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 22:26   #14
herbert-50
Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2007
Ort: Landkreis Marburg
Beiträge: 706
Standard AW: Welche x-Kamera für Altglas?

Zitat:
Zitat von Niknolta Beitrag anzeigen
...
Die Verzögerungen beim Anschalten und nach dem Standby finde ich etwas erschreckend. Seid Ihr davon nicht genervt?
Grüße
Nein in keinster Weise. Mir ist es bis jetzt gar nicht aufgefallen, bis ich gestern mal mitgezählt habe, wie lange die Kameras brauchen.

Und schnell schussbereit ist man mit Altglas eh nicht. Und wenn es auf schnellen AF ankommt, dann ist Fuji wohl die falsche Marke - zumindest was die älteren Modelle angeht.
__________________
_________________________________
In a world without Walls and Fences we need no WINDOWS and GATES
herbert-50 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 24.11.2019, 21:08   #15
heuermat
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2013
Beiträge: 1.633
Standard AW: Welche x-Kamera für Altglas?

Fuji + Altglas = entschleunigtes Photographieren auf hohem Niveau.
Die Einschaltverzögerung würde ich da nicht zu sehr beachten. Wichtiger scheint mir das Handling, für das sich mit "Altglas" (plus Adapter) ab Brennweiten über KB-135mm ein zusätzlicher Handgriff lohnt.
Einziger Wermutstropfen ist meines Erachtens der Cropfaktor im WW-Bereich.
Zur Ausgangsfrage: Alle Modelle mit Sucher - also auch schon die X-E1 - machen Freude...

Geändert von heuermat (24.11.2019 um 21:10 Uhr)
heuermat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2019, 22:12   #16
Dombili
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: Markgräflerland
Beiträge: 1.508
Standard AW: Welche x-Kamera für Altglas?

Für Altglas empfehle ich einen großen Sucher. Bei Fuji die X-T1-T3 oder die X-H1.
__________________
X100F

Gehandelt mit: Andi_LL * Anyone01 * CanonMicha * Cosmic * Didi80 * Don Stephan * eisbaers * ElekTron87 * fabsv * forensurfer * Foto-volz * Gammarus_Pulex * Gustl-58 * hefetrinker * helitack * Jock-l * juug * ko-ch * Liegograf * lofy * marf2288 * mariban * meister_69 * miki19 * monk910 * Moviedet * MW7D * Oberfranken:3 * p-mobil * Pimpinella * RafaeloSanti * Ravenwater * sky2k4 * standaca * svendetta * syncronizer * ulrichb * virgh * VR82 * Wagner Alex * Zoller * +26 weitere User
Dombili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 11:14   #17
GoCanon
Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2010
Beiträge: 242
Standard AW: Welche x-Kamera für Altglas?

Also ich würde für Altglas nur eine Kamera mit "IBIS" wählen. und da kommt bei Fuji nur die X H1 in Frage. Wenn es dagegen etwas leichter und kompakter sein soll, dann käme eine Sony A 6500/6600 in die engere Wahl.

Ich besitze unter anderem eine Fuji X T20 und finde das fotografieren mit Objektiven die ein Antishoke System besitzen, besonders angenehm. Schon bei Fuji Festbrennweiten ohne diese Einrichtung (27/35/60mm) wird die Sache deutlich schieriger und bei Verwendung von Altglas oberhalb von 135mm ist die Ausschussquote besonders hoch.

Darum spiele ich mit dem Gedanken des Umstiegs. Da ich aber von je her kleine kompakte Kameras bevorzuge, ist die Fuji x H1 aussen vor und die Sache läuft auf die Sony A6600 hinaus. Dazu ist bei Sony die Objektiv Auswahl deutlich größer und zwar sowohl bei guten preiswerten als auch teuren Spitzenoptiken.
GoCanon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 12:27   #18
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.964
Standard AW: Welche x-Kamera für Altglas?

Zitat:
Zitat von GoCanon Beitrag anzeigen

Darum spiele ich mit dem Gedanken des Umstiegs. Da ich aber von je her kleine kompakte Kameras bevorzuge, ist die Fuji x H1 aussen vor und die Sache läuft auf die Sony A6600 hinaus. Dazu ist bei Sony die Objektiv Auswahl deutlich größer und zwar sowohl bei guten preiswerten als auch teuren Spitzenoptiken.
Eine Fuji ist schon eine gute Wahl und ich würde meine Kisten von denen nicht gegen Sony tauschen wollen. Übrigens gerade wegen der Objektive nicht.

Grundsätzlich ginge das auch mit der gern verschmähten und vergessenen E2. Wichtig ist aus meiner Sicht vor allem, dass die Kamera Fokuspeaking kann. Mit der Lupe zu fokussieren, empfinde ich als langsam und daher zu kopflastig.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Wenn es nicht gut war, warst du nicht nah genug dran." Henri Cartier-Bresson...

Ausrüstung: Ganz auf den Zorki- Trip...
wutscherl ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 12:58   #19
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 254
Standard AW: Welche x-Kamera für Altglas?

IBIS ist sicher ein Argument. Bei Altglas, je nach Einsatz, für mich nicht unbedingt nötig. Das muss jeder selbst entscheiden.

Wenn es preiswert sein soll, dann die E2 oder E2s. Die bietet alles was man benötigt. Außer schwenkbares Display. Für Brillenträger, wie ich, ist der Sucher aber sehr klein. Ich habe die E2s selbst und nehme sie auch gerne mal. Die Auflösung und Abbildungsleistung ist für Altglas völlig ausreichend.
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 15:49   #20
Chevrette
Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Beiträge: 3.170
Standard AW: Welche x-Kamera für Altglas?

Zitat:
Zitat von Tommy43 Beitrag anzeigen
Im übrigen kann ich sagen, dass mich das bisschen Warten bei meiner verflossenen T1 nicht gestört hat. Ist mir nichtmal aufgefallen...
Der Fragesteller kommt aber von Nikon, und dann fällt es schon auf, weil Nikon Kameras eine sehr kurze Einschaltverzögerung haben. Wenn ich die Nikon D600 in der Hand halte, schalte sie ein und nehme sie dabei direkt hoch, kann ich damit sofort fotografieren, während ich bei der X-T100 noch einen kleinen Moment warten muss. Hinzu kommt, dass die Fujis (wie alle Spiegellose) schnell in den Ruhemodus gehen und danach ebenfalls eine Verzögerung haben.

Aber das ist nichts, wovon ich meine Entscheidung für oder gegen eine Kamera abhängig machen würde.

Zitat:
Zitat von GoCanon Beitrag anzeigen
Also ich würde für Altglas nur eine Kamera mit "IBIS" wählen.
Sehe ich anders. Die meisten alten Objektive gehen auch ohne Sensorstabilisierung sehr gut. Gab es früher ja auch nicht. Ab 135mm wird die Fokussierung über die Sucherlupe allerdings schwierig. Fokus Peaking (wobei ich damit prinzipiell keine so guten Erfahrungen gemacht habe) und die grünen Pfeile bei Nikon gehen aber.
Chevrette ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
älteres kameramodell , altglas


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:09 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren