DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2019, 17:38   #1
just_ph_otography
Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2019
Beiträge: 5
Ausrufezeichen Fujica ST 801: Belichtungsmesser spielt verrückt

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,

ich habe vor kurzer Zeit mit der analogen Fotographie angefangen und bin nun auf ein technisches Problem gestoßen, bei dem ihr mir vielleicht helfen könnt. Ich habe mir als zweite analoge DSLR eine Fujica ST 801 gekauft. Ich habe sie getestet und bis auf den Zeitauslöser funktioniert sie auch. Den Belichtungsmesser konnte ich leider nicht direkt testen da ich keine passende Batterie parat hatte. Als ich diese schließlich besorgt hatte stellte ich mit Freude fest, dass die LED's im Sucher schonmal funktionierten. Ich habe die Angaben gleich mit einer anderen Kamera verglichen und sie stimmten auch, bis mir nach kurzer Zeit auffiel, dass doch etwas nicht stimmte. Wenn ich die Kamera anstelle und sie z.B. eine Unterbelichtung anzeigt, ich sie runter und wieder hoch nehme oder den Auslöser betätige, dann kommt es vor, dass sie dann eine Überbelichtung anzeigt, obwohl sich der Bildausschnitt nicht geändert hat.
Zusammengefasst kann man sagen, das Werte angezeigt werden die häufig auch richtig sind, aber sie ändern sich auch, obwohl sich rundherum nichts ändert und sie eigentlich gleich bleiben sollten.
Falls der Belichtungsmesser nicht mehr zu retten sein sollte, lohnt es sich dann die Kamera wieder zurecht zu machen oder ist sie dann Wertlos?
Ich hoffe ich konnte mein Problem verständlich darstellen und würde mich sehr über Hilfe oder Beratung freuen.

Mit freundliche Grüßen
Julian
just_ph_otography ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 17:44   #2
Yeats
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2014
Ort: im Osten vom Westen
Beiträge: 3.195
Standard AW: Fujica ST 801: Belichtungsmesser spielt verrückt

Zunächst mal hast du eine analoge SLR und keine DSLR, denn das D steht ja für digital.
Du könntest dir einen Handbelichtungsmesser besorgen und dessen Werte auf die Kamera übertragen, wenn sonst alles ok an ihr ist, d.h. wenn die zeiten korrekt ablaufen und auch das Objektiv in Ordnung ist. Eine Reparatur lohnt sich wohl nicht.
__________________
Canon EOS | Canon FD | Mamiya 645 | Minolta | Leica R
https://www.flickr.com/photos/18026599@N00/
Yeats ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 19:47   #3
lsmith
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2011
Beiträge: 785
Standard AW: Fujica ST 801: Belichtungsmesser spielt verrückt

Bei einer ca 40 (vierzig) Jahre alten Kamera kanns schon mal vorkommen, daß das bißchen Elektronik was drinsteckt nicht mehr so ganz funktioniert.

Kontakte in der Kamera sind sauber??

Offenblendmessung funktioniert anscheinend nur mit Fuji EBC Objektiven.
https://camerapedia.fandom.com/wiki/Fujica_ST801

und sonst, wie Yeats schrieb, Handbelichtungsmesser benutzen (sollte sowieso jeder filmbenützende Fotograf verwenden) oder stilechter die "Sunny sixteen" Regel anwenden.

Film, was sonst?
lsmith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 23:29   #4
just_ph_otography
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.09.2019
Beiträge: 5
Standard AW: Fujica ST 801: Belichtungsmesser spielt verrückt

Danke für die schnellen Antworten.

Ich habe schon nach einem Handbelichtungsmesser geguckt, allerdings sind mir die sehr hohen Preise ins Auge gefallen.
Die Verschlusszeiten machen alle eine Realistischen eindruck, aber wie kann ich dies überprüfen?
Das Batteriefach in der Kamera ist sauber, mehr kann ich zum Zustand der Elektronik nicht sagen.
just_ph_otography ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 20.09.2019, 23:53   #5
Portixol
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 676
Standard AW: Fujica ST 801: Belichtungsmesser spielt verrückt

Die Belichtungsmesser älterer Kameras sind nicht selten etwas "nervös". Schon leichte Abweichungen werden da ziemlich heftig quittiert. Als digitaler Fotograf kann das verwirren und hat es mich bei mancher Kamera auch schon. Am Ende funktionierte dann aber doch alles wie es sollte.
Um die Kamera zu testen würde ich einen Diafilm opfern. Film rein, verschiedene Zeiten und Blendenwerte testen und zur Entwicklung in die Drogerie.
Beim Negativfilm wird beim Abziehen auf Papier automatisch optimiert, das verfälscht das Ergebnis. Beim Dia bekommst du einen realistischen Eindruck davon ob die Kamera richtig belichtet.
Portixol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 07:13   #6
lsmith
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2011
Beiträge: 785
Standard AW: Fujica ST 801: Belichtungsmesser spielt verrückt

Definiere "hohen Preis" in Zahlen. Der kleine Sekonic Twinmate ist so ab 110 € zu haben.

Gleichmäßigkeit der Zeiten wie von Portixol beschrieben mit Diafilm austesten.
lsmith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 13:34   #7
Floyd Pepper
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 7.291
Standard AW: Fujica ST 801: Belichtungsmesser spielt verrückt

Zitat:
Zitat von lsmith Beitrag anzeigen
Der kleine Sekonic Twinmate ist so ab 110 € zu haben.
Der aber jetzt nicht so die wirkliche Offenbarung ist. Für z.T. deutlich kleineres Geld 50-70 € bekommt man gebraucht professionelle Belis sogar mit Multiblitzmessung und anderem Schi Schi.

Und völlig klar, ein Handbelichtungsmesser ist unbedingt nützlich, nicht nur für Analog-Fotografen.
Floyd Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 14:36   #8
Yeats
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2014
Ort: im Osten vom Westen
Beiträge: 3.195
Standard AW: Fujica ST 801: Belichtungsmesser spielt verrückt

dafür ist der Sekonic aber Neuware und funzt, was man bei den abgelutschten Profiteilen für den berühmten Fuffi nicht weiß (oder sie brauchen gar noch Quecksilber-Zellen).
__________________
Canon EOS | Canon FD | Mamiya 645 | Minolta | Leica R
https://www.flickr.com/photos/18026599@N00/
Yeats ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 14:38   #9
just_ph_otography
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.09.2019
Beiträge: 5
Standard AW: Fujica ST 801: Belichtungsmesser spielt verrückt

Danke,

dann besteht ja vielleicht noch Hoffnung, die Idee mit dem Diafilm werde ich mal ausprobieren.
just_ph_otography ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 15:09   #10
lsmith
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2011
Beiträge: 785
Standard AW: Fujica ST 801: Belichtungsmesser spielt verrückt

. . . oder die ganz günstigen Flohmarktangebote. Von vier Stück funktionierten noch zwei und die lagen um ca 5 Blenden daneben - hatte einen neuen mit und konnte so kontrollieren.
lsmith ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
analog , belichtungsmesser , defeckt , fujica , kaputt


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:44 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren