DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Tiere

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2019, 20:08   #21
Kleene74
Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2011
Beiträge: 1.225
Standard AW: Kamerafalle

aha Pius, habe ich mir doch gedacht, dass dein Lux auch hier auftaucht sehr schick... auch interessant, eure ganzen Installationen dazu.
was mich nur wundert, dass der Lux nach dem ersten Blitz nicht abhaut, oder liegt da mehr Zeit zwischen den Bildern?
Kleene74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2019, 20:25   #22
reframing
Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2007
Ort: Luzern
Beiträge: 1.874
Standard AW: Kamerafalle

Da ich eine Lichtschranke verwendete, die nur bei ganz bestimmten Positionen des Luchses die Kamera auslöste, gab es etwa ein Dutzend Auslösungen über einen Zeitraum von ca. zwei Stunden (Auf denen nicht immer der Luchs abgebildet war). Ich kann nicht genau sagen, ob und wie oft der Luchs vom Reh weggegangen ist. Ich habe auch keine Aufnahmen, wie der Luchs das Reh in seiner Position veränderte, obwohl auf meinen Bildern eine zweimalige Verschiebung klar ersichtlich ist. Er muss zwischen als auch nach meinen letzten Aufnahmen längere Zeit am Reh gefressen haben, da das Reh am Morgen deutlich "ungesunder" aussah als noch auf den letzten Aufnahmen die ich machen konnte. Ich besitze auch noch eine (Gross-)Aufnahme, bei der zu sehen ist, wie der Luchs genüsslich am Reh frisst (Möchte ich hier aber nicht zeigen, da die Darstellung von Blut und Fleisch ev. für einige Personen anstössig wirkt.). Er musste also nicht wegen der Kamera hungern oder so.
Der Kadaver lag unmittelbar in der Nähe eines Dorfrandes und dort war in dieser Nacht viel Betrieb mit Feuerwerk (Sylvesternacht). Meine paar Blitze waren da neben dem ganzen Getöse nur "Zugabe" Als ich den Kadaver entdeckte dachte ich auch nicht daran, da einen Luchs zu fotografieren, da das Reh keine Anzeichen eines Luchsrisses aufwies (Verletzungen am Hals). Ich ging von einem "natürlichen" Tod des Rehes aus und hoffte auf den Besuch eines Fuchses oder einer Eule. Ansonsten hätte ich die Kamera nicht beim Kadaver aufgestellt.

Geändert von reframing (03.01.2019 um 20:58 Uhr)
reframing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2019, 20:43   #23
Al Canone
Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 344
Standard AW: Kamerafalle

Ich habe zwar null Ahnung von der Materie, aber dieser Thread ist einfach hervorragend. Vielen Dank fürs Zeigen der tollen Aufnahmen und von euren Setups!
Al Canone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2019, 23:04   #24
zuppi
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.07.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 1.985
Standard AW: Kamerafalle

Zitat:
Zitat von Kleene74 Beitrag anzeigen
was mich nur wundert, dass der Lux nach dem ersten Blitz nicht abhaut
Ich habe hier die Erfahrung gemacht (leider noch nie mit einem Luchs) das verschiedene Tiere verschieden reagieren. Rehe und Füchse sind in der Regel (nicht immer) sofort weg, nachdem der erste Blitz ausgelöst wurde. Marder hingegen kümmern sich überhaupt nicht um das Geblitze. Auch Mäuse und Dachse kümmert das nicht. Auch viele Vögel scheinen sich nicht daran zu stören.

Wobei meine Falle ist so programmiert, das sie 2 Fotos im Abstand von ca. 1 Sekunde machen, dann immer 5 Sekunden Abstand bis das Maximum von 5 Blitzen gemacht ist, dann schläft sie für 5-10 Minuten bevor das Ganze von vorne beginnt. Wobei die 5 Bilder natürlich nur dann gemacht werden während der Sensor noch was 'sieht'.

Das habe ich einerseits der Tiere wegen so programmiert, andererseits möchte ich auch nicht , dass ein Fehler eine nächtliche Blitzorgie auslösen kann.

Hier nochmals ein Stein(?)marder.


Canon 500D mit 18-55mm @ 21mm, f9.0, 1/200, zwei Blitze manuell bei 1/4 Leistung, ausgelöst durch Bewegungsmelder
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20181228_045511_camera_trap_35.jpg (485,5 KB, 603x aufgerufen)
__________________
Homepage
500px
Instagram
zuppi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 04.01.2019, 07:51   #25
reframing
Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2007
Ort: Luzern
Beiträge: 1.874
Standard AW: Kamerafalle

Scheint ne ergiebige Stelle zu sein! Hast du schon mal versucht, einen Blitz links hinter dem Baumstrunk zu platzieren. Oder kriechen da die Tiere durch? Ich glaube, das könnte ganz gut kommen (Wenn der stärker ist als das fill-light von rechts.)

Ich betreibe die Kamera üblicherweise im AV-Modus. Da macht es gar keinen Sinn, mehr als eine Aufnahme aufs Mal zu machen, da nachts die Belichtungszeit für eine Aufnahme 30 Sekunden beträgt. Wenn da gleich anschliessend automatisch ein zweites Mal ausgelöst wird, ist das Tier schon längst wieder weg Wenn das Tier sich natürlich weiterhin vor dem Sensor bewegt werden weitere Bilder aufgezeichnet. Beim Luchs fotografierte ich im M-Modus, da sich die Stelle auf offenem Feld befand und ich die Umgebung in Schwarz versinken lassen wollte.
reframing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2019, 08:40   #26
thPhoto
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2016
Beiträge: 249
Standard AW: Kamerafalle

Vom Ergebnis her ist das eine interessante Geschichte. Für mich wäre das dennoch nichts, da mir da der „Kick der Jagd", das Gefühl und der Geruch der Natur fehlt. Ich benutzte zwar eine AllinOne Wildkamera um vermutete Bewohner eines Gebiets zu bestätigen oder auch nicht, den Rest mache ich dann aber selbst.
__________________
Gruß
Thomas
thPhoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2019, 09:48   #27
reframing
Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2007
Ort: Luzern
Beiträge: 1.874
Standard AW: Kamerafalle

Es muss ja nicht ein Entweder-oder sein. Ich sehe das als Ergänzung zur "klassischen" Tele-Tierfotografie, eine Möglichkeit, andere Bilder aufnehmen zu können: ungewohnte Perspektiven, scheue Tiere, Nachtstimmungen, eine neue fotografische Herausforderung. Bringt auch etwas Abwechslung ins Portfolio Der Geruch der Natur kommt dabei auch nicht zu kurz. Es ist ja nicht so, dass man das ganze Geraffel einfach irgendwo neben dem Wanderweg in den Wald hinstellen kann und gut ist. Den Wald abseits der üblichen Wege erkunden, Wildwechsel ablaufen, geeignete Spots auskundschaften usw. gehört ja genau so dazu. Aber klar, der "Kick" des Ansitzens mit dem Nervenkitzel, was man wohl dabei zu Gesicht bekommt, stellt sich erst Zuhause beim Einschieben der Speicherkarte ein.
reframing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2019, 10:02   #28
zuppi
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.07.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 1.985
Standard AW: Kamerafalle

Zitat:
Zitat von reframing Beitrag anzeigen
Es muss ja nicht ein Entweder-oder sein.....Den Wald abseits der üblichen Wege erkunden, Wildwechsel ablaufen, geeignete Spots auskundschaften usw. gehört ja genau so dazu. Aber klar, der "Kick" des Ansitzens mit dem Nervenkitzel, was man wohl dabei zu Gesicht bekommt, stellt sich erst Zuhause beim Einschieben der Speicherkarte ein.
Das sehe ich genau so. Aber jedem das Seine, und wenn jeder eine Fotofalle aufstellen würde, wäre das dann auch problematisch.

Ich kann in meiner Gegend nicht mit AV fotografieren, da gibts so viel Lichtverschmutzung, das gibt den Bildern eine unschöne Farbe und vom Nachthimmel selbst sieht man sovieso nichts.
__________________
Homepage
500px
Instagram
zuppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2019, 10:24   #29
reframing
Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2007
Ort: Luzern
Beiträge: 1.874
Standard AW: Kamerafalle

Zitat:
Zitat von zuppi Beitrag anzeigen
Aber jedem das Seine, und wenn jeder eine Fotofalle aufstellen würde, wäre das dann auch problematisch.
Selbstverständlich
reframing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2019, 20:12   #30
reframing
Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2007
Ort: Luzern
Beiträge: 1.874
Standard AW: Kamerafalle

Gestern Kamera gecheckt, eine Woche am Standort gestanden und kein einziges Bild Ich stellte sie deshalb heute um an einen Wildwechsel, an dem ich gestern Spuren im Schnee gesehen habe. Mal schauen, ob in der kommenden Woche ein Viech da durchläuft.

Ich habe dafür kurz noch ein Bild der Ausrüstung gemacht:


  1. Kameragehäuse: modifiziertes Pelicase 1300 (Stativhalterung, Objektivöffnung, Schutzdach
  2. Canon EOS 550D mit Canon EF-S 10/18 mm und Camtraptions Wireless Blitz-Trigger
  3. Verbindungskabel Kamera/Lichtschranke
  4. Vorhängeschlösser zur Gerätesicherung
  5. Stativ
  6. Lichtschranke: Cognisys Scout
  7. Akkus für alle elektronischen Geräte
  8. Blitz- und Lichtschrankenstative
  9. Blitze: Nikon SB-28 mit Camtraptions Wireless Blitz-Triggers
  10. Blitzgehäuse: Vorratsdose Interio (Schweizer Ikea) mit Schirmhalter und Befestigungsklemme
  11. Sicherungskette für Kameragehäuse
  12. Sicherungsdrahtseile für Lichtschranke

Dazu kommt noch Kleinkrams wie Gel für Blitze, Reinigungstücher, Klebeband, Werkzeug, zweites Objektiv, Beil usw.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Ausruestung.jpg (197,5 KB, 523x aufgerufen)

Geändert von reframing (06.01.2019 um 20:36 Uhr)
reframing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bewegungsmelder , falle , kamerafalle , lichtschranke


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Tiere
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:23 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren