DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2019, 18:36   #41
batho66
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2015
Ort: Rhein-Neckar-Kreis
Beiträge: 736
Standard AW: Kamera für Schul-Fotokurs

Zitat:
Zitat von c_joerg Beitrag anzeigen
Genauso würde ich das machen...
Meine 6D mit dem 50mm f1.8...
Ja, oder halt mal bei den Kollegen rumfragen, ob sie denn nicht ein alte Kamera verleihen würden. Bei Beschädigung sollten dann aber nicht mehr als 100 Euro anfallen. ich hätte hier so eine Canon liegen ...
__________________
Sony KB
batho66 ist offline  
Alt 18.09.2019, 18:49   #42
rossi2u
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2014
Beiträge: 1.441
Standard AW: Kamera für Schul-Fotokurs

Zitat:
Zitat von wutscherl Beitrag anzeigen
Das hat sicherlich mehr Aussicht. Aber das Ganze ist ihnehin si eine Sache. Insofer würde ich ohnehin eher 200-300 als 100 ausgeben. Wenn die Gute dann nicht mehr will, kann Papa das Teil als Notfallersatz im Schrank lagen oder wieder verkaufen.
Der "Papa" ist eine Mama.
Budget ist Budget, bleibt Budget.

Zitat:
Die MFTs hatte ich so nicht auf dem Schirm. Nur wird das mit dem Schärfentiefespielchen dann etwas eng, wenn es in der Schule durchgenommen wird.
Zwischen Crop 2 und Crop 1,6 ist auch ein riesiger Unterschied.

Warum sollte man etwas anderes kaufen, wenn schon EOS im Haus ist?
Wer berücksichtigt, dass es nicht darum geht, dass die Tochter aufpasst, sondern die ganzen Flachnasen um sie herum?
Warum soll eine zehn Jahre alte Kamera keinen (ideellen) Wert mehr haben, zumal die von ihr generierten Bilder mit Sicherheit nicht gammelig geworden sind?
Warum soll eine EOS 450D so "veraltet" sein, dass man damit keinen Spaß mehr haben und das Fotografieren lernen kann?
Warum muss es immer "was besseres" sein?
Warum muss man sich blöd vorkommen, wenn irgendwelche für das Fotografieren komplett überflüssige Funktionen "fehlen"?

Und jetzt schreib ich nix mehr, weil a) die Frage nach den Auslösungen schon beantwortet ist und es b) sowieso gelöscht würde, wenn ich meine ehrliche Meinung zu manchen Äußerungen in diesem Thread abgäbe.
__________________
Panasonic GH3, Olympus E-PL7
Ken Rockwell: Even Ansel said "The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Isabelle Hannemann bei heise.de: "Es gibt Fotografen, die zaubern aus einer Einwegkamera, einem Joghurtbecher und einer Handy-App größere Kunst, als so mancher vollvergoldete Vollformatvollhorst."
Ich hoffe, hin und wieder meinen Cams gerecht zu werden ...
Es gehts ums Bilder machen statt um Pixelhaufen: http://bit.ly/2BWBU1m
rossi2u ist offline  
Alt 18.09.2019, 22:26   #43
HeikoKerstan
Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2016
Ort: in Höhrweite vom Lausitzring
Beiträge: 263
Standard AW: Kamera für Schul-Fotokurs

Hallo Helene,

klare Empfehlung für eine Canon DSLR, warum ?
- auf sowas seid Ihr quasi "zu Hause" , "Heimvorteil" ist was wert wenn man seinem Kind was zeigen/erklären darf/soll
- riesiger Gebrauchtmarkt
- hochwertige Objektive zu Hause !! selbst wenn die Kamera von ihr nach dem Kurs nicht mehr genutzt wird, kann die doch bleiben dank des gleichen Bajonetts. Ich würde den Gedanken mit einbeziehen.
- APSC DSLR mit nem 18-55mm drauf und gut ( nix gegen MFT-Fraktion oder die "Mäusekinos" mit größerm Sensor, ´n "vorverdautes" Bild im Sucher würde ich für Einsteiger genauso "empfehlen" wir Automatik bei der Fahrschule )
- das mit dem Diebstahl Risiko sehe ich auch, denn nicht nur haben und verticken wollen, sondern auch das Komplette Programm von Neid bis Haß ...
- sicher ist weniger mehr bei der 1. Fotokamera, nur geht die Reduktion auf das Nötigste (bei Canon auf jeden Fall) klar auf Kosten der Bedienung, ne 3 stellige mit (Schwenk)Touchdisplay lässt sich wunderbar intuitiv und vor allem einfach bedienen. Und klar, für den Anfang braucht absolut niemand Liveview ,( darf die Knipse nach dem Kurs allerdings bleiben ... na ja, ist was für Perspektiven die mit dem Sucher nicht gehen)
- über Haltbarkeit "betagter" Knipsen wurde schon genug gesagt

- für das gesetzte Budged hab ich vollstes Verständnis ( hab selbst 3 Kinder ), nur würde ich sichtbar "abgerocktes" nicht in Betracht ziehen, könnte in Sachen Akzeptanz und Motivation ganz fix nach hinten los gehen

(PS meine große Lady (13) zieht manchmal mit ihren Freundinnen los zu diversen Fotosession, und da kommen inzwischen wirklich gute und erstaunlich "andere" Sachen/Stile raus. , womit ? unterwegs sind die dann mit meiner "ollen" 1200D und der kleinen Kit-Scherbe (von mir durch ein STM ersetzt). Ein einfacher "richtiger" Fotoapparat kann schon die "Generation Handy" ansprechen und inspirieren.)

wobei diese Billigknipse vom "Planetenwühltisch" ne völlige (positive) Fehlkonstruktion zu sein scheint, meine sieht immer noch aus wie kaum erst ausgepackt verstehe ich nicht wirklich

LG Heiko
__________________
Selfies sind elektronische Masturbation .....- Karl Lagerfeld
Ehrliche Finder von Tippfehlern dürfen sie natürlich auch behalten
HeikoKerstan ist offline  
Alt 19.09.2019, 10:58   #44
Dominic F.
Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2017
Beiträge: 389
Standard AW: Kamera für Schul-Fotokurs

Die 5D2 ist super geeignet, um Fotografieren zu lernen. Eine Ur-5D wäre auch super geeignet. Hier im Forum sind teilweise die Vorstellungen dessen, was als veraltet oder wenig brauchbar anzusehen ist ziemlich technophil. Ja, eine Sony A9 ist besser. Gibt es aber weder für 100€, noch kostenlos. Die junge Frau soll einfach die 5D2 mitnehmen und die Verantwortung übernehmen. Wenn was kaputt geht, muss sie es bezahlen, und wenn dafür das Handy verkauft wird oder ein Ferienjob herhalten muss. Sie wird schon drauf aufpassen. In zwei Jahren fährt sie vielleicht Auto, da wäre es doch sogar eine geeignete Gelegenheit, das mit der Verantwortung mal zu üben.
Dominic F. ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.09.2019, 11:01   #45
Wackelpudding3000
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.288
Standard AW: Kamera für Schul-Fotokurs

Zitat:
Zitat von Reussrunner Beitrag anzeigen
Halt den Ball doch flach!
Ich halte hier gar nichts flach, sondern mache von meinem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch. Was willst Du eigentlich?


Zitat:
Welcher Schüler klaut denn schon eine Kamera?
In welcher Blase lebst Du? Die Schulen von heute sind nicht mehr die Schulen von vor 30, 40 Jahren ... Schule heute ist KRIEG!


Zitat:
Eine Gymnasiastin ist doch wohl in der Lage auf eine Kamera aufzupassen.
Viele Gymnasiastinnen sind nicht einmal mehr in der Lage, auf sich selbst aufzupassen ...


Zitat:
Zitat von Henry06 Beitrag anzeigen
Social-Media-Fotografiekurse
Die werden veranstaltet, damit die Lehrer auch mal begreifen, wie das funktioniert ...


Zitat:
Zitat von wutscherl Beitrag anzeigen
...was ich ja auch erwähnte...
Ja, nachdem Du es nachträglich eingefügt hast:
Zitat:
Geändert von wutscherl (Gestern um 15:08 Uhr)
Nur der Transparenz halber ...


Zitat:
Zitat von HeikoKerstan Beitrag anzeigen
nur würde ich sichtbar "abgerocktes" nicht in Betracht ziehen
Das sollte klar sein. Die weitaus meisten Kameras, die für kleines Geld angeboten werden, sind aber gottlob in gutem bis sehr gutem Zustand!
__________________
Canon EOS RP (2x)+M+M50+760D / EF-S 10-18-55-250 STM + EF 50 1.8 STM + EF 24-70 2.8L II USM + EF-M 18-55 / Tamron AF 28-75 2.8 + 70-300 4-5.6 VC
Es gibt viele Kameras – es reicht, eine zu Canon!

»Aus dem Hintergrund müsste Rahn schiessen – Rahn schiesst – Toooooor!« Ja, das Leben kann so einfach sein!
Unzufrieden mit dem Bokeh? Kein Problem - Blende maximal schließen, den Rest erledigt die Beugungsunschärfe!

Gehandelt mit: Pic_Rookie; knurri; Guenter H. und 17 weiteren!
Wackelpudding3000 ist offline  
Alt 19.09.2019, 13:50   #46
MonikaF.
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 47
Standard AW: Kamera für Schul-Fotokurs

Zitat:
Zitat von Dominic F. Beitrag anzeigen
Die 5D2 ist super geeignet, um Fotografieren zu lernen. Eine Ur-5D wäre auch super geeignet. Hier im Forum sind teilweise die Vorstellungen dessen, was als veraltet oder wenig brauchbar anzusehen ist ziemlich technophil. Ja, eine Sony A9 ist besser. Gibt es aber weder für 100€, noch kostenlos. Die junge Frau soll einfach die 5D2 mitnehmen und die Verantwortung übernehmen. Wenn was kaputt geht, muss sie es bezahlen, und wenn dafür das Handy verkauft wird oder ein Ferienjob herhalten muss. Sie wird schon drauf aufpassen. In zwei Jahren fährt sie vielleicht Auto, da wäre es doch sogar eine geeignete Gelegenheit, das mit der Verantwortung mal zu üben.
Ich glaube, Verantwortung üben kann man auch anders. Sie soll doch Freude am Fotokurs haben und entspannt ihre Kamera erkunden und nicht noch im Hinterkopf haben, bei einem Schaden einen Ferienjob annehmen oder ihr Handy verkaufen zu müssen etc.
Warum nicht einfach respektieren, dass die Canon 5D nicht eingesetzt werden soll und das Budget 100 Euro beträgt. Alles andere bringt helene nichts.
MonikaF. ist offline  
Alt 19.09.2019, 14:25   #47
MonikaF.
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 47
Standard AW: Kamera für Schul-Fotokurs

Zur Kamera. Warum nicht auch eine Canon nehmen (z.B. 450D mit Kitobjektiv). Das müsste für einen Fotokurs reichen und die schon vorhandenen Objektive könnten außerhalb der Schule eingesetzt werden. Sollte dann das große "Fotofieber" ausbrechen, kann man weitersehen.
Aber vielleicht sollte sich helene einfach mal melden und sagen, was sie von den bisherigen Vorschlägen hält.
MonikaF. ist offline  
Alt 19.09.2019, 14:35   #48
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.809
Standard AW: Kamera für Schul-Fotokurs

Zitat:
Zitat von Wackelpudding3000 Beitrag anzeigen

Viele Gymnasiastinnen sind nicht einmal mehr in der Lage, auf sich selbst aufzupassen ...
Allerdings. Ich kenne das von unseren Azubis...

Es kommt auch auf die Schule an. Auf dem flachen Land sind die Leute meistens ordentlicher. Auch die Schüler. Wenn ich darüber nachdenke, dass ein Typ von der Hauptschule(wutscherl) mit einem mittelmäßigen Abschluss(Faulpelz wutscherl) das Kunststück fertiggebracht hat, ohne den Besuch weiterführender Schulen und mit einem Gesellenbrief per Zugangsprüfung eine Hochschule zu besuchen und einen immerhin durchschnittlichen Abschluss zu machen, wird klar, wie blass es an manchen Schulen wirklich aussieht. Und dort waren durchaus nicht wenige Abiturienten, die an den Prüfungen gescheitert sind.

Zitat:


Ja, nachdem Du es nachträglich eingefügt hast:Nur der Transparenz halber ...
Zeitstempel der Änderung 15:08. Deine Antwort 15:12...

Nur --besser gesagt auch-- der Transprenz halber: Ich ändere Antworten, wenn ich im Nachhinein feststelle, dass ein Denkfehler drin ist und noch kein anderer darauf geantwortet hat. Du hattest also ein bisschen Pech. Das sollte man wissen. Man nennt das "Sich Fehler eingestehen und korrigieren".

Nichtsdestotrotz: Ich würde mir auch überlegen, ob ich meinem Kind eine wertvolle Kamera mitgebe oder etwas billigeres besorge. Zumal ja auch noch nicht klar ist, ob der Nachwuchs dabei bleibt. Meinen Mittelformater darf außer mir auch niemand anfassen. Nicht einmal mein Bruder. Und dem leihe ich sogar meinen Bohrhammer, was bei mir eine Menge bedeutet.

Zurück zum Thema. Eos 40D nur, wenn es gar nicht anders geht. Ansonsten würde ich eher auf ein kleineres Modell setzen, vielleicht einer 500-600D oder so. Die Dinger sind ein bisschen vergnüglicher bei der Arbeit als die ganz kleinen oder die wirklich alten Modelle, zu denen eine 40D aus meiner Sicht gehört.
Gesehen habe ich sowas als 550D schon um 120 für das Gehäuse; eventuell geht bei einer Versteigerung auch weniger oder sogar schon ein Kitobjektiv.

Sowas ist dann aber nicht "morgen bestellt und schon da", sondern es verlangt Geduld bei Suche und Kauf: Auf meinen neuen Mittelformater habe ich immerhin gut zwei Jahre angesessen, bis ich mir einen schießen konnte. Bei kleineren Kameras geht das natürlich deutlich schneller, aber man sollte schon ein paar Wochen einplanen.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Wenn es nicht gut war, warst du nicht nah genug dran." Henri Cartier-Bresson...

Ausrüstung: Ganz auf den Zorki- Trip...
wutscherl ist offline  
Alt 19.09.2019, 17:18   #49
Reussrunner
Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2015
Ort: Zentralschweiz
Beiträge: 2.081
Standard AW: Kamera für Schul-Fotokurs

Zitat:
Zitat von Wackelpudding3000 Beitrag anzeigen
Ich ... mache von meinem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch.
Dein gutes Recht. Das macht dir niemand streitig.

Zitat:
Zitat von Wackelpudding3000 Beitrag anzeigen
Was willst Du eigentlich?
Nur, dass du nicht übertreibst und vor Gespenster-Horden auf Panik machst, wo es keine gibt.

Zitat:
Zitat von Wackelpudding3000 Beitrag anzeigen
In welcher Blase lebst Du? Die Schulen von heute sind nicht mehr die Schulen von vor 30, 40 Jahren ... Schule heute ist KRIEG!
In meiner Blase sind unter anderem auch Schulen. Ganz normale Schulen.
Da wird auch mal geklaut. Geld, Handys, Kleider, Fahrräder und anderes.
Aber selbst wenn da Kameras rumliegen (und das kommt tatsächlich vor: Geräte der Schule oder der Lehrpersonen!), werden die kaum geklaut.
So etwas ist definitiv zu uncool für jugendliche Handyphile. Und für Jugendlich meist zu umständlich zum Verticken.

Und glaube mir: KRIEG ist definitiv etwas anderes!
Deshalb nochmals: Ball flach halten - nicht übertreiben!

Aber das ist weitgehend OT.
Wie auch immer: Ich bleibe dabei: Das "Risiko", welches die Mitnahme einer 5DII an einen Schulfotokurs mit sich bringt, ist seehr überschaubar und insgesamt wohl kaum wesentlich höher als auf irgendeinem Fotoausflug des erwachsenen Besitzers..
__________________
5Dsr + 7D II + 80D + Sony RX100 IV
16-35/4 L * 24-70/2,8 L II * 70-200/2,8 L II * 100-400/4,5-5,6 L II * 85/1,2 L II * 100/2,8 L macro *
10-18 STM * 15-85 USM * 18-55 STM * 55-250 STM * 50/1.8 STM

Geändert von Reussrunner (19.09.2019 um 17:47 Uhr)
Reussrunner ist gerade online  
Alt 19.09.2019, 19:00   #50
rossi2u
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2014
Beiträge: 1.441
Standard AW: Kamera für Schul-Fotokurs

Zitat:
Zitat von MonikaF. Beitrag anzeigen
Warum nicht einfach respektieren, dass die Canon 5D nicht eingesetzt werden soll und das Budget 100 Euro beträgt. Alles andere bringt helene nichts.
... weil das in gewisse Köpfe nicht rein geht. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf: dass man auch unterhalb von KB-Fotografie, für kleines Budget und/oder mit älterem Material, dem ach so lebenswichtige aktuelle Funktionen "fehlen", gute Bilder machen und Spaß daran haben kann.

Ja, das war jetzt zynisch und polemisch. Aber nicht zynischer und polemischer als mancher Beitrag, der an den Anforderungen der Fragenden vorbei geht.
__________________
Panasonic GH3, Olympus E-PL7
Ken Rockwell: Even Ansel said "The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Isabelle Hannemann bei heise.de: "Es gibt Fotografen, die zaubern aus einer Einwegkamera, einem Joghurtbecher und einer Handy-App größere Kunst, als so mancher vollvergoldete Vollformatvollhorst."
Ich hoffe, hin und wieder meinen Cams gerecht zu werden ...
Es gehts ums Bilder machen statt um Pixelhaufen: http://bit.ly/2BWBU1m
rossi2u ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:02 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren