DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2018, 18:55   #21
OM4ti
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 656
Standard AW: Lohnt sich der Kauf einer E-PL7 noch?

Zitat:
Zitat von Corynebacterium Beitrag anzeigen
Ich frage vor folgendem Hintergrund:

https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1869894
Wenn ich das so durchsehe, wäre die Olympus PEN epm2 mit 1.8/45 oder noch besser 1.7/42 -wegen Stabi- Die Kamera für dich, welche möglichst klein und genug Freistellung für Portraits kombiniert (Wenn Pana nicht zusagt). Die epm2 ist auf dem Papier zwar nur geringfügig kleiner als die epl7, aber in jede Richtung den ein oder anderen mm, um den passt sie besser in die Jacken-Tasche. -> http://j.mp/2C0fC2b

Zitat:
Denkbar wäre das Basteln einer Kompakten mit einem OLY 25 Objektiv oder dem PANA 20/1.7.
In der Frage nach Freistellungspotential überwiegt der Faktor Brennweite, der im Quadrat eingeht. Deshalb, vorallem bei kleineren Sensoren, erst ab dem kurzen Tele, auch Portraitbrennweite genannt wirklich ein deutlicher Effekt. Wer bei Normal-Objektiv oder gar Weitwinkel freistellen will, sollte bei mind. Kleinbild oder wenigstens extremen Lichtriesen schauen, ansonnsten sind nur kleine Motive freistellbar. Daher in MFT zur Freistellung die 42/45-mm Festbrennweiten.
[QUOTE]

Zitat:
Da sollte eine PL7 m.E. ausreichen, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.
Aus Sicht vom technisch versierten Fotografen, würde ich jetzt, da man weis, wie die
PL-9 aussieht sagen: Kauft noch schnell eine epl7.
Der Wegfall vom Accessory-Port und Einstellmöglichkeiten wären für mich gravierender als Anfänger-Menues und 4k-Video.
__________________
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Geändert von OM4ti (14.02.2018 um 19:10 Uhr)
OM4ti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 20:35   #22
Gast_226386
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lohnt sich der Kauf einer E-PL7 noch?

Zitat:
Zitat von OM4ti Beitrag anzeigen
Wenn ich das so durchsehe, wäre die Olympus PEN epm2 .
Rein von der Bildqualität auch eine gute Option. Aber ich persönlich hätte Angst, dass das Daumenrad unbrauchbar wird. So ziemlich jede PM2, die ich im Laden in der Hand hatte, hatte ein defektes Daumenrad.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 21:22   #23
OM4ti
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 656
Standard AW: Lohnt sich der Kauf einer E-PL7 noch?

Zitat:
Zitat von Tobias123 Beitrag anzeigen
So ziemlich jede PM2, die ich im Laden in der Hand hatte, hatte ein defektes Daumenrad.
...also bei meiner kein Problem.
__________________
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
OM4ti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 10:31   #24
bastpless
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.241
Standard AW: Lohnt sich der Kauf einer E-PL7 noch?

Zitat:
Zitat von rossi2u Beitrag anzeigen
Ist doch egal: Der Hintergrund ist zumindest auf den ersten Blick in beiden Teilen gleich unscharf, aber der Vordergrund schärfer -> größerer Schärfebereich=kleinerer Sensor (wenn alle anderen Parameter gleich). Außerdem war das Telefon niemals derart rot, das Orange passt viel besser ... -> orange=Kamera, rot=Smarty.
Bezüglich der Tiefenschärfe: Jein. Im allgemeinen Vergleich erzeugt das iPhone X eine "Freistellung" die vergleichbar mit einem MFT ~1,8/25mm Objektiv ist. Der (massiv) kleinere Sensor spielt da keine Rolle, da die Unschärfe ja errechnet wird (mittels Stereobild wird eine Tiefenkarte erzeugt anhand derer dann selektiv weichgezeichnet wird).

Bezüglich der Farbverschiebung hast Du völlig recht. Gerade der sogenannte "Porträt"-Modus des iPhones, den man bemühen muss, um die künstliche Unschärfe zu erzeugen, verschiebt die Farben gegenüber dem normalen Fotomodus nochmal massiv ins warme bzw. rötliche.

Zitat:
Zitat von daduda Beitrag anzeigen
Dann sag ich mal links ist die E-PL7, zeigt mehr Zeichnung in der Farbe, ausserdem finde ich die Unschärfe natürlicher.
Genau richtig. Die Farbdarstellung ist mit einem richtigen Fotoapparat tendenziell leichter und besser hinzubekommen als mit einem Smartphone-Fotogerät. Auch sind die Unschärfeverläufe meistens überzeugender.

Andererseits finde ich es schon erstaunlich, was mit 'computational photography' heute schon geht. Die Smartphones haben da eine Vorreiterrolle und machen ihre Sache inzwischen zu einem immer höheren Prozentsatz richtig gut.

Aber eine E-PL7 kann sich, zumindest mit den richtigen Objektiven, derzeit noch locker davon absetzen.

Viele Grüße,
Sebastian
__________________
Langweilige Fotos
bastpless ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.02.2018, 12:41   #25
Duewel
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 862
Standard AW: Lohnt sich der Kauf einer E-PL7 noch?

Dazu muss man aber auch sagen, dass ein iphone X um die 1000€ bis 1300€ kostet. Dafür bekommt man schon ganz tolle Kameras bzw Objektive..

Und ob eine Pl7, 8 oder 9.. Wenn man die neusten Entwicklungen bei Olympus sieht, dann muss man ja leider schon sagen, kauf lieber das ältere Modell. Da Olympus jetzt den Canon-Weg geht und die neueren Modelle teurer macht, dafür aber technisch und teilweise auch haptisch abspeckt (siehe E-M10III), ist man mit dem älteren Produkt besser beraten.
Duewel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 18:30   #26
Andreas H
Moderator
 
Registriert seit: 31.10.2004
Beiträge: 13.001
Standard AW: Lohnt sich der Kauf einer E-PL7 noch?

Bitte bleibt bei µFT, Smartphones sind hier OT.
Andreas H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 17:08   #27
beniti
Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 422
Standard AW: Lohnt sich der Kauf einer E-PL7 noch?

Tach,

ich habe seit jahren die E-PL7 als Zweitkamera neben der E-M1 I und kann nach dem Urlaub die Bilder jedenfalls nicht an Hand der Qualität auseinanderhalten (gleicher Sensor). Zudem habe ich die E-PL7 mit 14-42mm EZ bei sämtliche Gelegenheiten in der Tasche. Da gerade bei Feierlichkeiten der Blitz mir zu auffällig und das 14-42 zu lichtschwach ist, habe ich mir jüngst das Lumix 20mm 1,7 zugelegt.

Damit fühle ich mich noch auf mehrere Jahre gut aufgestellt.

mfG
Benjamin
__________________
“He was a dreamer, a thinker, a speculative
philosopher. or - as his wife would have it - an
idiot.”
beniti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 06:38   #28
Norbert.N
Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: Bochum
Beiträge: 5.604
Standard AW: Lohnt sich der Kauf einer E-PL7 noch?

Zitat:
Zitat von OM4ti Beitrag anzeigen
Wenn ich das so durchsehe, wäre die Olympus PEN epm2 mit 1.8/45 oder noch besser 1.7/42 -wegen Stabi- Die Kamera für dich, ...
... - meinst Du, der Stabi (Power OIS) im Lumix G 42,5mm f1.7 ist besser als der in der PEN E-PM2? Doppelter Stabi funktioniert bei diese Kombi doch nicht - oder?

Ich bin mit meiner alten Olympus PEN E-PL5 (2-Achsen-Stabi) und dem M.ZUIKO DIGITAL 45mm f1.8 sehr zufrieden - mit den anderen Olympus-Objektiven auch, und auch mit der uralten OM-D E-M5 (5-Achsen-Stabi ).


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert
__________________
I shoot RAW (RAF & ORF)

Jede Kamera und jedes Objektiv ist ein Kompromiss - eine eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht.
Norbert.N ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 15:35   #29
Hape1962
Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2011
Beiträge: 75
Standard AW: Lohnt sich der Kauf einer E-PL7 noch?

PL7 hab ich seit Jahren in Gebrauch. Mehr Kamera benötige ich nicht.
Vor allem der Live Composite Modus ist ein tolles Spielzeug. Dazu noch die WiFi Funktion wenn man schnell mal was hochladen möchte via Smartphone.
Kleine kompakte Objektive und man hat alles was man braucht um schlank unterwegs zu sein. Ich liebe dieses Gerät
__________________
Olympus PEN E-PL7 14-42 + 40-150 + 20/1.7 + Body Cap 9mm
Hape1962 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 16:06   #30
Herr Biernot
Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2011
Ort: Bei Freiburg
Beiträge: 19
Standard AW: Lohnt sich der Kauf einer E-PL7 noch?

Kann dem bereits Gesagten weitgehend beipflichten. Die PL7 ist eine wahnsinns Kamera und sieht verdammt schick aus. Manchmal hole ich sie aus der Tasche, sehe sie an und erfreue mich einfach nur am gelungenen Design.

Der fehlende Accessory Port an der PL9 ist für mich ein no go. Sollte sich das in weiteren Modellen fortsetzen, werde ich meine PL7 konservieren bzw. noch eine Zweite kaufen, wenn die Alte schlapp macht.

Und meinen VF 4 sowieso.
__________________
Wir nutzen durchschnittlich nur 2 Drittel unserer Hirnkapazität.Die andere Hälfte liegt brach.
Herr Biernot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung
DSLR-Forum-Sponsor Falkemedia verlost Photokina 2018 Tickets!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:26 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren