DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen

Hinweise

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2019, 10:50   #1
wl1860
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 2.294
Standard Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Der nächste Geschäftsbericht von Nikon ist raus und diesmal scheinen sich alle Indikatoren, die man schon zuletzt sammeln konnte, in den Zahlen niederzuschlagen. Zumindest für die Vorausschau fürs nächste halbe Jahr (Geschäftsjahr endet im März 2020) siehts arg düster aus.

Die Indikatoren, die ich meinte, sind:

- immenser Preisverfall sowohl bei den Z als auch bei den DSLR
- kurz aufeinander folgende Cash-Back-Aktionen mit deutlichen Rabatten
- der Aktienkurs ist seit dem Ausschlag nach oben bei der Vorstellung der Z6/7 massiv eingebrochen
- der Aktienkurs ist heute bei Veröffentlichung der schwachen Halbjahresprognose relativ stark angestiegen (-> Übernahmespekulationen? Könnte natürlich auch daher rühren, dass man noch schwächere Zahlen befürchtet hat)

Unabhängig mal vom wirtschaftlichen, aber hat sich Nikon mit seinen Z verpokert? Hätten sie auch die DSLR Kundschaft mit neuen Produkten bedienen müssen? Eine D760 wird ja immer wieder von vielen gefordert. So wie es aussieht, haben sie jedenfalls mit der Vorstellung der Z sich selbst das DSLR-Geschäft abgegraben und können es bei weitem nicht kompensieren, da sich die Z auch nicht wie erhofft verkaufen lässt.

Interessant wird auch sein, wie sie damit jetzt umgehen. Bringen sie auf der DSLR-Schiene noch was, um das Geschäft wieder anzukurbeln oder setzen sie voll auf Z und müssen halt entgegen der Produktzyklen kurzfristig leistungsfähigere Modelle nachschieben. Eine vergleichsweise sparsam entwickelte Z50 wird jedenfalls nicht den Turnaround einleiten können. Und zwei weitere Jahre des Niedergangs werden sie alleine mit Z6 oder Z7 nicht überleben. Da steht keine großer Medizinkonzern wie bei Olympus dahinter.

Was meint ihr?
wl1860 ist offline  
Alt 08.11.2019, 12:18   #2
ThreeD23
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2011
Ort: Frankfurt/Main:Zürich
Beiträge: 4.792
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Mit neuen DSLR gewinnt man keinen großen Blumentopf mehr, deshalb setzen auch nur noch 3 von 10 Herstellern darauf. Daran liegt es nicht und auch nicht an der Z an sich. Sondern an den letzten Jahren und das Nikon schon lange keine Trends mehr setzt, sondern ihnen hinterher läuft und das mit extremer Verspätung. Dazu der extrem schrumpfende Markt und keine Kompensationslmärkte wie bei Canon, Sony oder Panasonic.

Das alles ist Grund für die Krise und nicht eine einzelne Kamera oder das ein Segment nicht mehr bedient wird...
__________________
Instagram
Instagram
Facebook
Podcast
ThreeD23 ist offline  
Alt 08.11.2019, 12:25   #3
Haze70
Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 326
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Also wenn ich mir ansehe, was die Zs können ist es ja nicht wirklich "Spiegellos neu Erfunden" sondern eher, wir schaffen das was anderer Hersteller können.
Ich persönlich hoffe stark, das bald möglichst ein vergleichbares zur Alpha 9 / II kommt. Ansonsten sehe ich schwarz, auch stark verbesserungswürdig ist der Augen AF, trifft nach meinen Erfahrungen zu oft, die Brillengläser oder das Ohr.

Ein Nachfolger der D5 ist ja angekündigt, aber ob das wirklich eine Wende bringt, auch hier habe ich meine Zweifel.

Meiner Meinung hat es Nikon bis jetzt nicht geschafft, das größere Bajonett der Zs überzeugend durch Objektive umzusetzen. Freilich sind die Neuen bei Offenblende schärfer, als die Fs. Aber 1.2 Objektive mit AF fehlen weiterhin. Das 70-200mm 2.8 sieht auch nicht wirklich kleiner und leichter aus, als das FLE. Auch der AF-C der Zs ist noch nicht das goldene vom EI. Mal sehen was kommen wird. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
Haze70 ist offline  
Alt 08.11.2019, 12:32   #4
Widukind
Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 2.425
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Genau - die fetten Jahre sind einfach rum. Wir bekamen über viele viele Jahre in den späten 70ern / 80er und 90ern den guten alten Otto Katalog.

Ende der 70er und Anfang der 80er waren zu Hauf da SLRs zu finden. Anfang bis Ende der 90er wurde zumeist mit Kleinbildkompakten fotografiert. SLRs fand man nur noch wenige Modelle auch im Katalog.

Danach kamen die fetten DSLR Jahre in den 2000ern und bis eben in die Mitte der 2010er. Jetzt ersetzt das SP (fast) komplett den Kompaktkamerabereich und z.t. auch den der DSLRs weil es eben lange dauerte bis kompakte Kameras leistungsfähig wurden, aber im gleichen Zeitraum die SPs immer mehr aufholten. DSLR und DSLM sind auf dem Weg in die Sparte in der sie Ende der 90 er waren. Eben ein Gerät für "ambitionierte Hobbyfotografen" und "Profis" die damit Ihr Geld verdienen.

Das wird allen Herstellern so gehen und natürlich ist die Frage wer diesmal wirtschaftlich überlebt.

Gruss G.
Widukind ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 08.11.2019, 13:12   #5
der_molch
Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2006
Beiträge: 3.778
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

... die zT. fetten neuen Objektivpreise, so gut wie keine Fremdanbieterobjektive etc. fördern nicht gerade den Z-System- und Marktanteileausbau.
Was nützt mir da groß ein bezahlbarer Z-Body, wenn ich nicht nur ne Kit- oder Einstiegslinse nutzen ( oder Adaptieren ) will !

Panasonic hat ein fast gleichlautendes Problem in dem Bereich, dass es kein Massenprodukt bei den Preisen mehr ist ( und die Handys bauen ihren qualitativ recht guten Fotografievorsprung weiter aus, der für viele User ausreichend ist ).
__________________
** Bilder sagen mehr als sinnlose Kommentare ** Wer mit aktueller Kameratechnik keine gescheiten Bilder hinbekommt, sollte sich ein anderes Hobby suchen **
der_molch ist offline  
Alt 08.11.2019, 13:25   #6
graviton137
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2010
Beiträge: 7.293
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Nikon hatte von Anfang an viel schlechte Presse für die Z - war leider ein Flop ab Marketingstart. Nach den extrem überheblichen Teasern und dem real enttäuschenden Produkt mit seinen vielen Beschränkungen (von denen ein paar softwareseitige immerhin inzwischen behoben wurden, das gab es vorher bei Nikon auch noch nie) hat sich die Z nie mehr erholt.

Aber die Hoffnung ist noch nicht verloren: Irgendwann kommt die zweite Generation und die wird sicher vieles richtig machen, was jetzt danebengegangen ist (z.B. zweiter Kartenslot). Es hat halt nie gereicht, gerade noch so mit der letzten Sony-Generation mithalten zu können, während die wiederum schon an Neuem gearbeitet haben. Aber um das vorher zu erkennen, ist Nikon eindeutig zu konservativ. Jetzt müssen sie halt im Nachhinein daraus lernen.

Meine D850 macht sich noch mehrere Jahre bestens und bis dahin gibt es vermutlich die dritte Generation Z - falls das System noch so lange lebt.
graviton137 ist offline  
Alt 08.11.2019, 13:29   #7
cp995
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 23.806
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Was soll denn schon wieder so ein reisserischer Threadtitel

Die Umsatzzahlen gehen aufgrund der Marktveränderungen bei allen großen Herstellern seit Jahren deutlich zurück.
Bei den drei großen sehen die Zahlen natürlich immer besonders groß aus.

Die Umsatzrückgänge sind durch die Marktveränderungen (SPs) bedingt und haben absolut nichts mit einer Produktlinie zu tun.
Und schon gar nicht mit den neuen DSLMs; ohne die geht es in Zukunft nämlich gar nicht mehr.

https://nikonrumors.com/wp-content/u...sitioning1.png

Was demnach völlig wegbricht ist der untere Markt der Einstiegssysteme.
Alleine im Q3 erwartet Nikon dort eine weiter Reduzierung um ca. ein Viertel.
Die Pro- und oberen Hobbisten bleiben vom Umsatz her stabil.
Kann man hier in diesem Slide schön sehen; auch die prognostizierte Entwicklung.
Der stabile High-End Markt ist die eigentlich gute Nachricht und genau darauf werden jetzt alle Hersteller noch stärker ihren Fokus legen.

Das ist nichts Neues, auch wenn hier einige es immer noch nicht glauben wollen.
Canon hat es schon vor einem halben Jahr so dargestellt und Nikon zieht jetzt nach.
Die Zahlen sind halt bei allen mies und die Gründe dieselben.

Also kurz: Fokus auf Highend und langsames Zusammenstreichen der unteren und mittleren Produktlinien.
Das bedeutet aber auch Zusammenlegung von Produktionsstätten, Umstrukturierung der Unternehmen, Fortfall vieler Arbeitsplätze und natürlich steigende Preise, die wir ja schon erleben.

Hier noch die Quelle für das sheet:
https://nikonrumors.com/2019/11/07/n...re-out-2.aspx/
__________________
Viele tolle und prämierte Fotos der Vergangenheit wurden mit "schlechteren" Kameras als den heutigen gemacht ...

Geändert von cp995 (08.11.2019 um 13:32 Uhr)
cp995 ist offline  
Alt 08.11.2019, 13:31   #8
mehlmann
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2009
Beiträge: 3.195
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Zitat:
Zitat von graviton137 Beitrag anzeigen
Nikon hatte von Anfang an viel schlechte Presse für die Z
Wo?

Die Z Kameras wurden mehrfach ausgezeichnet.
mehlmann ist gerade online  
Alt 08.11.2019, 13:33   #9
graviton137
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2010
Beiträge: 7.293
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Zitat:
Zitat von mehlmann Beitrag anzeigen
Wo?
Viel warst du zu der Zeit offenbar nicht im Internet unterwegs. Quasi alle Reviewer haben die Z verrissen. Sicher, da war auch einiges Unfaire dabei, aber positive Stimmen gab es nur wenige.
Zitat:
Die Z Kameras wurden mehrfach ausgezeichnet.
Ja, von irgendwelchen Organisationen, die jeden Hersteller auszeichnen.
graviton137 ist offline  
Alt 08.11.2019, 13:42   #10
cp995
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 23.806
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Zitat:
Zitat von mehlmann Beitrag anzeigen
Wo?

Die Z Kameras wurden mehrfach ausgezeichnet.
Stimmt!
Was da so ein paar Blogger von sich geben sollte man nicht ernst nehmen; lieber das was die Umsteiger von der DSLR so sagen und das ist überwiegend positiv.
Alleine in meinem Bekanntenkreis sind Umsteiger von der DSLR dabei und auch einige die von Fuji-X wieder zu KB wollen; aber eben nicht zu Sony.

Nikon hat mit der Z als einziger der drei großen Hersteller bei der Erstauflage der KB DSLM ein richtig gutes System präsentiert!
Das war weder bei der Ur Sony A7 noch bei der EOS-R der Fall.
Klar ist, daß es immer ein paar Jahre dauert, bis sich solche neuen System im Markt etablieren; alleine schon wegen der Objektivpalette, die aufgebaut werden muss.
Deshalb jetzt von "verpokern" zu sprechen ist aber absoluter Unsinn.
__________________
Viele tolle und prämierte Fotos der Vergangenheit wurden mit "schlechteren" Kameras als den heutigen gemacht ...

Geändert von cp995 (08.11.2019 um 13:44 Uhr)
cp995 ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:39 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren