DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Problembilder

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.07.2018, 00:16   #11
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: ein paar km nördlich von Berlin
Beiträge: 9.656
Standard AW: Verwischte Lichter / ungleichmäßige Blendensterne

Zitat:
Zitat von Balaleica Beitrag anzeigen
...Und ich bin mir relativ sicher, daß das primär ein Problem der Blende ist. Sollte also an anderen Kameras ähnliche Bilder liefern.
Hmmm...

Der TO hat in Beitrag #7 das Objektiv gedreht. Wie, das hat er nicht beschrieben. Das Video dazu, das nebst Blendendsten in der Mitte auch ein außermittiges, sich mit der Drehung bewegendes Objekt zeigt, lässt vermuten, dass er das gesamte Objektiv, mit Kamera???, gedreht hat.

Dann wäre die Blende als Ursache imho aus dem Rennen.

Ich tippe eher auf einen optischen Effekt des Objektives, das bei gegenüber Bildstrahlen in einem bestimmten Raumwinkel zur Bildachse Probleme hat.

Bei nächtlichen Fotos wird immer eine dominierende Komponente auftreten. Zumeist von links oder rechts oben. Von unten kaum.

Und die stärkere Komponente bestimmt die Belichtung:

-> rechts oder links ist für mich daher eher Zufall

-> und von unten kommen eher selten dominierende Lichtstrahlen


Gruß
ewm
ewm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2018, 12:53   #12
Aduris
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 13
Standard AW: Verwischte Lichter / ungleichmäßige Blendensterne

Zitat:
Zitat von ewm Beitrag anzeigen
Der TO hat in Beitrag #7 das Objektiv gedreht. Wie, das hat er nicht beschrieben.
Ja, ich hab die Kamera mit angesetztem Objektiv gedreht (das Teelicht daneben sollte die Drehung visualisieren ) Da sich die Blende mitdreht würd ich das jetzt auch ausschließen. Aber was ist es dann? Ein Fehler im Glas sollte doch dann auch "mitdrehen"?


Ich habe eine Antwort von Foto-Maerz aus Hamburg bekommen.
Zitat:
Aus der Ferne lässt sich lediglich diagnostizieren, dass es sich vermutlich um einen individuellen Defekt handelt.
Wenn Sie uns Ihr Gerät, zusammen mit einer kurzen Fehlerbeschreibung zusenden können wir dies gerne überprüfen und Ihnen einen Kostenvoranschlag zusenden.
Da mich das inzwischen schon schon sehr stört (fotografier schon über ein Jahr so aber ist mir erst durch häufigere Nachtaufnahmen aufgefallen) werde ich das wohl machen müssen. Aber ich frag mich auch ob das überhaupt reparabel ist.
Aduris ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2018, 12:59   #13
Balaleica
Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2011
Beiträge: 1.474
Standard AW: Verwischte Lichter / ungleichmäßige Blendensterne

Zitat:
Zitat von ewm Beitrag anzeigen
Hmmm...

Der TO hat in Beitrag #7 das Objektiv gedreht. Wie, das hat er nicht beschrieben. Das Video dazu, das nebst Blendendsten in der Mitte auch ein außermittiges, sich mit der Drehung bewegendes Objekt zeigt, lässt vermuten, dass er das gesamte Objektiv, mit Kamera???, gedreht hat.

Dann wäre die Blende als Ursache imho aus dem Rennen.
Ja, ok, richtig; ich hatte das Video nicht auf dem Schirm gehabt.
Balaleica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2018, 20:01   #14
ambivalight
Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2014
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 891
Standard AW: Verwischte Lichter / ungleichmäßige Blendensterne

Zitat:
Zitat von Aduris Beitrag anzeigen
Zum einen zeigen die Flares immer in die selbe Richtung, auch bei Drehung des Objektivs.

Wenn Kamera samt Objektiv relativ zum Motiv verdreht werden und der Fehler im Blendenstern sich dabei mitdreht (auf dem Sensor also ortsfest bleibt), spricht das m.M.n. für die Blende und nicht dagegen. Genauer gesagt würde ich erwarten, dass eine Blendenlamelle irgendwie aus der Reihe tanzt. Vielleicht hebt sie sich etwas gegen die anderen ab, sodass ein Spalt entsteht. Das könnte wegen der ungeraden Lamellenzahl den gezeigten radialsymmetrischen Fehler verursachen und vielleicht auch das Verwischen am mittigen Werbeschild in DSC_0778(28).jpg erklären.

Stören würde mich dabei allerdings DSC_0015.jpg, wo es aussieht, als trete der Fehler (der hier auch in Vergütungsfarben schimmert) zusätzlich zum Blendenstern auf und nicht als Teil von diesem. Vielleicht befindet sich auch irgendwo im Objektiv eine reflektierende Stelle, z.B. ein Schraubenkopf oder eine partiell unzureichend mattierte Fassung.

Ich bin aber, was Optik betrifft, immer noch Laie. Daran hat durch die Komplexität des Metiers weder mein kleines Optikmodul im Studium noch die Projektarbeit über einen Spektrographen wirklich was geändert. Mein Beitrag ist also auch nur besseres Raten.
__________________
"What I have found out is that there is a guilty pleasure in using what other people consider outdated." - Olivier Duong on Petapixel.com

Geändert von ambivalight (31.07.2018 um 20:05 Uhr)
ambivalight ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 01.08.2018, 17:47   #15
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: ein paar km nördlich von Berlin
Beiträge: 9.656
Standard AW: Verwischte Lichter / ungleichmäßige Blendensterne

Zitat:
Zitat von ambivalight Beitrag anzeigen
Wenn Kamera samt Objektiv relativ zum Motiv verdreht werden und der Fehler im Blendenstern sich dabei mitdreht (auf dem Sensor also ortsfest bleibt)...
Schau Dir noch einmal das Video an. Der Fehler dreht sich eben nicht mit. Er zeigt immer auf ca. 1 Uhr.

Gruß
ewm
ewm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 21:51   #16
ambivalight
Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2014
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 891
Standard AW: Verwischte Lichter / ungleichmäßige Blendensterne

Genau das meine ich doch. Der dickere Spike am Blendenstern bleibt auf dem Sensor an der gleichen Stelle.
__________________
"What I have found out is that there is a guilty pleasure in using what other people consider outdated." - Olivier Duong on Petapixel.com
ambivalight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2018, 01:46   #17
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: ein paar km nördlich von Berlin
Beiträge: 9.656
Standard AW: Verwischte Lichter / ungleichmäßige Blendensterne

Zitat:
Zitat von ambivalight Beitrag anzeigen
Genau das meine ich doch. Der dickere Spike am Blendenstern bleibt auf dem Sensor an der gleichen Stelle.
Nein.

Der TO hat die Kamera gedreht. Das sich, mit bewegende Teelicht zeigt, dass das gesamte System, bestehend aus Kamera + Sensor und Objektiv + Blende sich dreht.


Ortsfest im, sich drehenden Video bleibt der Peak eines Strahls des Blendensterns.


Damit schließe ich irgendeinen Fehler, sei es durch die Blende, durch Flares im Objektiv und in der Kamera aus.



Was sehe ich als mögliche Fehlerquelle(n)?

- eine generelle Neigung des Objektivs zur Überstrahlung bei dominierenden Lichtern aus einer Richtung

- eine Zufälligkeit bei den echten Aufnahmen


@TO:

Wiederhole mal Dein Testvideo mit anderer Anordnung. Platziere dazu das Teelicht rechts neben dem Spitzenlicht.

Sprich:
- Teelicht auf 6 Uhr
- Spitzenlicht nicht auf 1 Uhr, sondern auf 10 Uhr


In "Real" also irgendwelche "übertstrahlende" Spots nicht von rechts oben, sondern von links oben.

Gruß
ewm
ewm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 19:56   #18
Aduris
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 13
Standard AW: Verwischte Lichter / ungleichmäßige Blendensterne

Hallo zusammen,

Ich hatte das Objektiv mittlerweile zum Service geschickt. Nach nun über 7 Wochen ist es jetzt wieder bei mir und der Fehler besteht nach wie vor. Dazu schreiben sie:

Zitat:
Der bei Ihnen aufgetretene Fehler kann durch den Austausch von Bauteilen oder durch eine Justage nicht behoben werden.

Das Gerät entspricht der Gerätespezifikation des Herstellers

Die Optik erreicht die vom Hersteller geforderten Auflösungswerte.
Zuerst hatten Sie mir per Ferndiagnose aber zu verstehen gegeben es müsste an meinem individuellen Objektiv liegen. Ich bin gerade nochmal bei flickr ein paar Bilder durchgegangen und musste feststellen, dass "mein" Fehler wohl des Öfteren bei diesem Objektiv vorkommt. Ich habe noch mindestens zwei weitere betroffene gefunden:
Phil Gregory und scheinbar noch schlimmer erwischt hat es Allan Scadden.

Andererseits gibt es auch genug Beispiele, dass dies bei diesem Objektiv auch anders aussehen kann.
Also wenn das (und diese Streuung) die Herstellerspezifikation ist, befürchte ich, dass ich mich damit abfinden oder das Objektiv verkaufen muss.
Aduris ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Problembilder
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:56 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren