DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.2019, 12:02   #1
Zhenwu
Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2013
Beiträge: 1.534
Standard A6000 als Einstieg ins Kleinbild - auf welchem Level ist sie?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

Ich würde gerne langfristig auf Kleinbild umsteigen.
Und ein günstiges Einstieg ist bestimmt die A6000 wo ich dann nach und nach objektive kaufen kann.

Da ich bereits mal eine X-T2 hatte und ich mit dieser zufrieden war was AF und AF-C anging, wollte ich mal fragen ob die a6000 auf einem ähnlichen jlevel ist?

Besten dank und grüße Zhenwu
PS
Sony ist wohl der einzige Hersteller wo meine Idee möglich wäre oder?
__________________
Ich bitte um beteiligung:
Digitalkameras Techniche Probleme - Eine Übersicht

Eingestellte Bilder dürfen im Rahmen des DSLR-Forums bearbeitet werden.
Zhenwu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 12:17   #2
chickenhead
Moderator
 
Registriert seit: 25.07.2005
Ort: Schmidtheim
Beiträge: 27.555
Standard AW: A6000 als Einstieg ins Kleinbild - auf welchem Level ist sie?

Was meinst du mit "Einstieg ins Kleinbild"? Die A6000 hat keinen KB Sensor, sondern genauso wie die XT-2 einen APS-C Sensor.

Die XT-2 ist technisch besser als eine A6000
__________________
Gruß Thorsten
__________________________________________

Sony A9 | Sigma 14-24/2,8 DN | Sigma 40/1,4 | Sony 85/1,4 GM [/SIZE] | TC-1401 | MC-11 | 2x Godox 860II C | Godox 685 S | Godox XPro S

Meine Bilder
Beiträge als Moderator in Grün
Beiträge als User in schwarz
chickenhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 12:38   #3
peter2tria
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2018
Ort: FFB
Beiträge: 288
Standard AW: A6000 als Einstieg ins Kleinbild - auf welchem Level ist sie?

Verstehe:
Du willst langfristig auf VF, willst heute aber ein APS-C System, dass Du dann zum VF System bei Dir erweitern kannst. Ja, das geht nur bei Sony, wenn es spiegellos sein soll.

Da sollst Du eher mindestens die a6300 nehmen.
Die a6000 per se ist nicht schlecht, aber wenn Du die XT-2 gewohnt warst, wird die a6000 wahrscheinlich enttäuschen.
Dir ist bewusst, dass die Bodies der a6x00 Serie deutlich kleiner sind als eine XT-2. Da solltest Du unbedingt die a6300 (oder welche es werden soll) mal in die Hand nehmen und ein Gefühl entwickeln.
__________________
So long
Peter

Geändert von peter2tria (22.07.2019 um 15:13 Uhr)
peter2tria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 12:42   #4
protake
Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Hagen
Beiträge: 125
Standard AW: A6000 als Einstieg ins Kleinbild - auf welchem Level ist sie?

Für mich ergibt das Ganze wenig Sinn. Zwischen den Objektiven gibt es doch keine gescheite Überschneidung, selbst im Sony-System. Da kann man sich gleich eine A7 II kaufen und damit loslegen.
protake ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 22.07.2019, 13:24   #5
Kusstatscher
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2006
Beiträge: 2.043
Standard AW: A6000 als Einstieg ins Kleinbild - auf welchem Level ist sie?

Ich denke auch, dass hier eine Verwechslung vorliegt.
AUßER: der TE denkt alte VF Objektive (ab 20€) mittels Speedbooster (ab 100€) an eine gebrauchte a6000 (ab 300€) zu packen.
Ginge natürlich auch und habe ich auch so oft gemacht.
__________________
500px · Instagram · Blog

Hier geht's zum Brennweiten-Simulator!
Kusstatscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 18:49   #6
Pippilotta
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Ort: sounds like Whoopataal
Beiträge: 11.557
Standard AW: A6000 als Einstieg ins Kleinbild - auf welchem Level ist sie?

Zitat:
Zitat von protake Beitrag anzeigen
Für mich ergibt das Ganze wenig Sinn. Zwischen den Objektiven gibt es doch keine gescheite Überschneidung, selbst im Sony-System. Da kann man sich gleich eine A7 II kaufen und damit loslegen.
Naja, es gibt schon Synergie-Effekte, z.B. das stabilisierte 90er Makro an einer APS-C ohne Stabi als langes Makro.

Klar kann man sich jetzt eine günstige A6000 kaufen, dann nach und nach KB-Objektive, und hoffen, dass das Geld irgendwann auch für eine KB-Kamera reicht. Ob das Spaß macht ist eine andere Frage...
__________________
"Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind; wir sehen sie so, wie wir sind." (Anaïs Nin)

Sammelthema: Wuppertaler Schwebebahn
Pippilotta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 20:48   #7
Zhenwu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 26.01.2013
Beiträge: 1.534
Standard AW: A6000 als Einstieg ins Kleinbild - auf welchem Level ist sie?

Zitat:
Zitat von chickenhead Beitrag anzeigen
Was meinst du mit "Einstieg ins Kleinbild"? Die A6000 hat keinen KB Sensor, sondern genauso wie die XT-2 einen APS-C Sensor.

Die XT-2 ist technisch besser als eine A6000
Darum ja Einstieg, langsam System aufbauen und dann irgendwann eine Kleinbildkamera kaufen wenn Objektive da sind.

Zitat:
Zitat von peter2tria Beitrag anzeigen
Verstehe:
Du willst langfristig auf VF, willst heute aber ein APS-C System, dass Du dann zum VF System bei Dir erweitern kannst. Ja, das geht nur bei Sony, wenn es spiegellos sein soll.

Da sollst Du eher mindestens die a6300 nehmen.
Die a6000 per se ist nicht schlecht, aber wenn Du die XT-2 gewohnt warst, wird die a6000 wahrscheinlich enttäuschen.
Dir ist bewusst, dass die Bodies der a6x00 Serie deutlich kleiner sind als eine XT-2. Da solltest Du unbedingt die a6300 (oder welche es werden soll) mal in die Hand nehmen und ein Gefühl entwickeln.
Besten Dank das du mich auf Anhieb verstehst
Im Bezug auf den AF enttäuscht?
Das mit der Größe ist mir bewusst, hatte die A6000 schon paar mal in der Hand.

Zitat:
Zitat von protake Beitrag anzeigen
Für mich ergibt das Ganze wenig Sinn. Zwischen den Objektiven gibt es doch keine gescheite Überschneidung, selbst im Sony-System. Da kann man sich gleich eine A7 II kaufen und damit loslegen.
Nur das die A7 II etwas mehr als doppel so viel wie die A6000 kostet.
Und wieso überschneidungen?

Zitat:
Zitat von Kusstatscher Beitrag anzeigen
Ich denke auch, dass hier eine Verwechslung vorliegt.
AUßER: der TE denkt alte VF Objektive (ab 20€) mittels Speedbooster (ab 100€) an eine gebrauchte a6000 (ab 300€) zu packen.
Ginge natürlich auch und habe ich auch so oft gemacht.
Nein keine Verwechslung. Die A6000 ist der Einstieg ins System. Anfangs kann ich mit meinen Altglas fotografieren und nach und nach die Objektive (KB) kaufen die ich benötige. Alles ganz langsam und Schritt für Schritt.

Zitat:
Zitat von Pippilotta Beitrag anzeigen
Naja, es gibt schon Synergie-Effekte, z.B. das stabilisierte 90er Makro an einer APS-C ohne Stabi als langes Makro.

Klar kann man sich jetzt eine günstige A6000 kaufen, dann nach und nach KB-Objektive, und hoffen, dass das Geld irgendwann auch für eine KB-Kamera reicht. Ob das Spaß macht ist eine andere Frage...
Wieso Hoffen das dass Geld reicht. Wieso solls nicht reichen wenn ich drauf hin arbeite?
Die Frage nach dem Spaß tut hier 0 zur Sache
__________________
Ich bitte um beteiligung:
Digitalkameras Techniche Probleme - Eine Übersicht

Eingestellte Bilder dürfen im Rahmen des DSLR-Forums bearbeitet werden.
Zhenwu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 21:40   #8
Pippilotta
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Ort: sounds like Whoopataal
Beiträge: 11.557
Standard AW: A6000 als Einstieg ins Kleinbild - auf welchem Level ist sie?

Zitat:
Zitat von Zhenwu Beitrag anzeigen
Wieso Hoffen das dass Geld reicht. Wieso solls nicht reichen wenn ich drauf hin arbeite?
Die Frage nach dem Spaß tut hier 0 zur Sache
Das bezog sich darauf, dass es im Moment eben nicht reicht, sonst wäre Dir eine A7II ja nicht zu teuer.
Aber um auf Deine Eingangsfrage zurückzukommen: Klar kann man das machen. Ich nutze einige meiner KB-Objektive auch an meiner A6300, z.B. das bereits erwähnte 90er Makro. Es ist eben unterschiedlich sinnvoll, je nach Objektiv. Wenn Du z.B. eines der Standardzooms für Kleinbild an APS-C verwendest, hast Du bei einer Anfangsbrennweite von 24mm einen Bildwinkel entsprechend einem 36mm-Objektiv an einer Kleinbildkamera, da fehlt Dir an APS-C dann der Weitwinkelbereich. APS-C-Standardzooms fangen daher meist bei 16 oder 18mm Brennweite an.
Bei Tele-Objektiven kann der Crop-Faktor dagegen sogar erwünscht sein. Und bei Festbrennweiten kannst Du Dir ja die passende Brennweite aussuchen.
Und die A6000 ist eine nette kleine Kamera.
Viel Spaß!
__________________
"Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind; wir sehen sie so, wie wir sind." (Anaïs Nin)

Sammelthema: Wuppertaler Schwebebahn
Pippilotta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 22:20   #9
Zhenwu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 26.01.2013
Beiträge: 1.534
Standard AW: A6000 als Einstieg ins Kleinbild - auf welchem Level ist sie?

Zitat:
Zitat von Pippilotta Beitrag anzeigen
Das bezog sich darauf, dass es im Moment eben nicht reicht, sonst wäre Dir eine A7II ja nicht zu teuer.
Aber um auf Deine Eingangsfrage zurückzukommen: Klar kann man das machen. Ich nutze einige meiner KB-Objektive auch an meiner A6300, z.B. das bereits erwähnte 90er Makro. Es ist eben unterschiedlich sinnvoll, je nach Objektiv. Wenn Du z.B. eines der Standardzooms für Kleinbild an APS-C verwendest, hast Du bei einer Anfangsbrennweite von 24mm einen Bildwinkel entsprechend einem 36mm-Objektiv an einer Kleinbildkamera, da fehlt Dir an APS-C dann der Weitwinkelbereich. APS-C-Standardzooms fangen daher meist bei 16 oder 18mm Brennweite an.
Bei Tele-Objektiven kann der Crop-Faktor dagegen sogar erwünscht sein. Und bei Festbrennweiten kannst Du Dir ja die passende Brennweite aussuchen.
Und die A6000 ist eine nette kleine Kamera.
Viel Spaß!
Da ich den Objektiven Vorrang gebe vor der Kamera (Was nützt mir eine geile Kamera wenn ich Flaschenböden verwenden muss) muss ich mir jetzt auch keine A7xxx holen.
Hab ja Zeit

Das mit dem Crop-Faktor ist mir bewusst und wird in kauf genommen.

Was mich aber wirklich interessiert, wie viel Schlechter ist die A6000 gegenüber der X-T2?
Bzw. ich habe aktuell eine Panasonic G-70, verschlechtere ich mich?

Grüße
__________________
Ich bitte um beteiligung:
Digitalkameras Techniche Probleme - Eine Übersicht

Eingestellte Bilder dürfen im Rahmen des DSLR-Forums bearbeitet werden.
Zhenwu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 00:41   #10
Kamera2016
Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2016
Beiträge: 1.469
Standard AW: A6000 als Einstieg ins Kleinbild - auf welchem Level ist sie?

Lege einen Hunderter drauf und Du bist bei einer gebrauchten A7 (MKI). Gibt es in der Bucht ab 400€.

Habe selber auch die A6000, A7 und andere Sony Modelle. Da Du "Altglas" verwenden möchtest (mache ich auch) bist Du mit der A7 viel besser bedient und auch gleich im Kleinbild-Sensorformat. Deutlich bessere Ergonomie und Bildqualität sind das Ergebnis.
Ich würde mir den Umweg sparen. Wenn das Geld wieder passend ist, gehe auf die A7III. Da funktioniert dann auch der AF sehr gut und die Bildqualität verbessert sich ebenfalls durch den schwächeren Tiefpassfilter und der besseren Hi-Iso Fähigkeit. Das ist DER Allrounder; wenn es "nur" um die Bildqualität in Verbindung mit Altglas geht, ist die A7R (MKI) ein Turbolader für solche Optiken. AF ist hier natürlich kein Thema.
Kamera2016 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:03 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren