DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2020, 15:17   #1
Elrasa
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Ort: Zwickau
Beiträge: 189
Standard Reikan Focal in Verbindung mit SpyderLENSCAL

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo liebes Forum,

da wir ja zur Zeit nach Möglichkeit alle zu Hause (bzw. eigenen Garten, Balkon, etc.) bleiben sollen, wollte ich die Gelegenheit nutzen und meine Ausrüstung bzgl des AF´s testen.
Nachdem ich mit dem Lenscal allein nur so mäßig zurecht gekommen bin, habe ich nun zusätzlich auch die Reikan Software. Allerdings habe ich dort das Problem, dass der Lenscal als Target nicht erkannt wird.
Da dieser ja aber eigentlich ein gutes Target sein sollte (Wasserwage integriert, stabil etc.) würde ich diesen gern verwenden, jedoch kann Reikan diesen im Target-Test nicht erkennen.
Mache ich vielleicht nur irgendetwas falsch oder ist diese Kombination einfach nicht möglich? Falls dem so ist, gibt es außer selbst was zu drucken noch andere Optionen?

Besten Dank
elrasa
__________________
Canon EOS 7D Mark II und 5D III
70-200/2.8 IS II, 85/1.8, Sigma 12-24 II, Sigma 18-35/1.8, Sigma 105 OS Makro, Sigma 100-400, Tamron 24-70/2.8 VC, Tamron 35/1.8 VC, Tamron 45/1.8 VC, Kenko 1.4x
Elrasa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 16:01   #2
bevalde
Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.253
Standard AW: Reikan Focal in Verbindung mit SpyderLENSCAL

FoCal von Reikan hat sein eigenes Target. Und nur mit dem kannst Du Deine Objektive justieren/Kalibrieren. Im Paket der Software müßten div. pdf-Dateien des Targets mit dabei sein zum selber ausdrucken. Am besten auf dickerem Papier. Hatte ich ebenfalls anfänglich so gemacht, besser ist aber sich das Target aus Kunststoff bei Reikan gleich selber zu bestellen. Da ist der Kontrast zwischen schwarz und weiß einfach besser als ausgedruckt.

Den LensCal, den ich übrigens ebenfalls habe, kann man gut nutzen, wenn man selber den Fokus justieren möchte und vor allem bei Zoom-Objektiven, wo FoCal an seine Grenzen stößt. Dieses Programm ist am besten mit Festbrennweiten zu nutzen.
__________________
Schöne Grüße, Bernd

Nikon D850,Nikon D750+MB-D16,Nikon 24-85 VR,Sigma AF 15-30 D,Sigma 24-35 F2 ART,Tokina 11-16 F2.8,Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD G2,Sigma 150-500 OS,Tokina AT-X M100 F2.8 Pro D Macro,Neewer 8mm FishEye F3.5,Nikon AF 85mm F1.8D,Nikon AF 50mm F1.4D,Nikon AF Micro-Nikkor 55mm F2.8,Nikon AF-P 70-300 F4.5-5.6 VR,Tokina AT-X 28-70 F2.6-2.8 Canon A720IS (kompakt)

Meine flickr Fotos
bevalde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 22:42   #3
Elrasa
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.10.2016
Ort: Zwickau
Beiträge: 189
Standard AW: Reikan Focal in Verbindung mit SpyderLENSCAL

Mh, dass ist ja schon ärgerlich, das man nur das Reikan Target nutzen kann.
Ich werde es mal mit dem gedruckten probieren und dann berichten.

Wieso siehst du Grenzen von FoCal bei den Zoom-Objektiven?
__________________
Canon EOS 7D Mark II und 5D III
70-200/2.8 IS II, 85/1.8, Sigma 12-24 II, Sigma 18-35/1.8, Sigma 105 OS Makro, Sigma 100-400, Tamron 24-70/2.8 VC, Tamron 35/1.8 VC, Tamron 45/1.8 VC, Kenko 1.4x
Elrasa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2020, 17:33   #4
bevalde
Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.253
Standard AW: Reikan Focal in Verbindung mit SpyderLENSCAL

Zitat:
Zitat von Elrasa Beitrag anzeigen
Wieso siehst du Grenzen von FoCal bei den Zoom-Objektiven?
Weil FoCal ja bei der automatischen Justierung immer der Brennweite zugrunde liegende Abstände von der Sensorebene zum Target verlangt und man deshalb ständig je nach Brennweite sein ganzes Setup bei der Kalibrierung umstellen muß. Und am Ende kommt bei allen getesteten Brennweiten halt auch ein anders Ergebnis raus. Da an den meisten Kameras, welche eine AF Feinjustierung anbieten, nur jeweils ein Wert pro Objektiv eingegeben werden kann, macht eine Justage mit FoCal bei Zooms nur bedingt Sinn. Höchstens den, dass man die Erkenntnis erlangen kann, dass das Objektiv mitsamt der Kamera zur Justage zum Hersteller sollte, sofern große Fehlfokusse bestehen.

Bei meinem damaligen Tamron 70-300 gabs an meiner D7200 z.B. bei 70mm einen leichten Frontfokus, der mit +3 korrigiert werden sollte laut FoCal, bei 100mm war es nur noch +1, je größer die Brennweite ging es langsam in einen Backfokus über, der bei 300mm in einer Korrektur von -11 gipfelte. Ist ja schön wenn FoCal bei der automatischen Kalibrierung sowas feststellt, was soll man allerdings in der Praxis damit anfangen, wenn man das Zoom über alle Brennweiten hinweg einsetzt?

Wenn man neuere Tamron oder Sigma Objektive besitzt und dazu noch deren jeweilige Docks, kann man die natürlich damit für unterschiedliche Brennweiten einstellen. Allerdings sind in deren jeweiligen Softwares dazu andere Abstände von Sensorebene zum Objekt/Target (wie z.B. LensCal) angegeben, dazu sogar noch verschiedene (bis zu 3 oder sogar 4 pro Brennweite). Das ist mit FoCal zu bestimmen eher schlecht, weil die Software für jede Brennweite wie erwähnt einen genau berechneten Abstand verlangt und auch meckert wenn sie feststellt, dass der Abstand nicht stimmt. Der wird nach einer in der Dokumentation aufgeführten Liste bestimmt, und beträgt bis 50mm Brennweite das 50-fache dieser Brennweite, danach wirds zwar weniger, aber bei 300mm soll der Abstand von Sensorebene zum Target beispielsweise 7,5m (das 25-fache) betragen. Schön, wenn man eine große Wohnung hat.

Deshalb ist dieses Programm am sinnigsten mit s.g. Prime Linsen, also Festbrennweiten zu nutzen. Bis ca. 100mm Brennweite (da sind schon 4m Abstand einzuhalten bei der Kalibrierung). Wobei darüber hinaus ein Fehlfokus eh immer weniger auffällt.
__________________
Schöne Grüße, Bernd

Nikon D850,Nikon D750+MB-D16,Nikon 24-85 VR,Sigma AF 15-30 D,Sigma 24-35 F2 ART,Tokina 11-16 F2.8,Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD G2,Sigma 150-500 OS,Tokina AT-X M100 F2.8 Pro D Macro,Neewer 8mm FishEye F3.5,Nikon AF 85mm F1.8D,Nikon AF 50mm F1.4D,Nikon AF Micro-Nikkor 55mm F2.8,Nikon AF-P 70-300 F4.5-5.6 VR,Tokina AT-X 28-70 F2.6-2.8 Canon A720IS (kompakt)

Meine flickr Fotos

Geändert von bevalde (28.03.2020 um 17:37 Uhr)
bevalde ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:33 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren