DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Reinigung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.12.2019, 01:34   #1
cinephile
Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2019
Beiträge: 22
Idee FUNGUS: Glas-/Objektivpilz und wie man ihn los wird

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,
beim Thema Glaspilz /Fungus gibt es ja sehr unterschiedliche Meinungen.
Manch einer sagt "Ab in den Glascontainer*, sonst breitet sich der Pilz dank seiner Sporen durch die Luft auf ALL Deine anderen Objektive aus!" manch anderer nutzt das befallene Objektiv jahrelang neben den sauberen Objektiven. *EDIT: Objektive natürlich NIE im Glascontainer entsorgen!
Und wieder ein anderer hat noch nie davon gehört oder hält es für eine Legende bzw. Gruselgeschichte.

Jeder darf seine Meinung haben, aber es halten sich bei dem Thema ja auch die wildesten Gerüchte, die dann gerne - wie das in den Filterblasen des Internetz so üblich ist - als Fakten verkauft werden.

Da ich gerade Vintage-Objektive für mich entdecke und gerade ein Schnäppchen in der eBucht geschossen habe, das leider schon deutlichen Fungi-Befall aufweist, habe ich mich in dieses Thema die letzten Tage mal ein wenig eingelesen und will nun die "Reparatur" bzw. Reinigung wagen.
Nicht das erste Mal, dass ich an einem alten Objektiv rumschraube...
Dachte, ich starte da mal einen Thread zu, habe nur einen uralten über eine teure Pentax gefunden, die der Threadstarter dann eingeschickt hat.

Dann kann jeder, der möchte, mal seinen Senf dazugeben und ich helfe vielleicht irgendjemandem da draußen... Entweder mit einer guten Anleitung und einigen Erfahrungswerten. Oder einer Katastrophe und dem Hinweis, wie man es bitte nicht machen sollte.

WERDE DAS OBJEKTIV DIE NÄCHSTEN TAGE/WOCHE(N) MAL AUSEINANDER NEHMEN UND MIT NACHFOLGENDEN MITTELCHEN VERSUCHEN, DAS FUNGI-PROBLEM ZU ELIMINIEREN. Bin gespannt auf Eure Meinungen/Tipps und werde das einfach mal als Erfahrungsbericht hier bloggen

Bei dem Linschen handelt es sich um eine AUTO CHINON (für Pentax), F=1:2.8; 135mm Tele. Sehr schönes, robustes Teil. Multicoated/beschichtet.

Diese Beschichtungen finden manche Pilze laut Internet "lecker".
Meistens leben die jedoch von mikroskopischen Mengen an Fett/Öl/Klebestoffen, ein Fingerabdruck kann als Nahrungsquelle reichen. Die Gefahr ist natürlich, dass lebende Pilze diese durch ihre Stoffwechselprodukte und teils sogar abgesonderte Enzyme und Hormone beschädigen.
Insbesondere saure Absonderungen sind echte Legierungskiller.

Zunächst möchte ich festhalten, dass es nicht DEN Glaspilz gibt. Es gibt viele verschiedene Pilzarten, die Objektivlinsen befallen können. Größtenteils Ei- und Schlauchpilze. Schimmelsporen befinden sich überall im Erdreich und in der Luft. Anfällig werden Objektive, die bei den für den jeweiligen Pilz optimalen Bedingungen gelagert werden.
Es kann schon ausreichen, ein Objektiv jahrelang unbenutzt im Schrank stehen zu haben. Klassiker sind die schimmelanfälligen Objektivköcher, die Kameratasche unter der Kellertreppe, Opas Kameraobjektiv in der dunklen Ecke hinten auf dem Dachboden.

Was den Pilz außer Hitze optimal abtötet ist UV-Strahlung.
Manch einer nutzt da das UV-Lämpchen für die Gelnägel der Freundin oder Schwester, ich werde morgen mal im Baumarkt nach einer bezahlbaren Alternative sehen, wahrscheinlich in der Reptilienabteilung.

UV-Licht tötet zwar den Pilz ab. Nun kann er sich nicht weiter ausbreiten und keinen noch größeren Schaden anrichten. Jedoch bleiben natürlich die Überreste - kalkhaltig und somit ein regelrechtes Skelett.

Wie diese Überreste bzw. der Pilz an sich von den Linsen entfernt werden kann, ist dann wieder Ansichtssache.

Problematisch sind natürlich Beschichtungen, die man nicht oder nicht noch stärker beschädigen will.

Gerade da bin ich mal an Euren Meinungen interessiert.

Habe ein Video gesehen, in welchem jemand einfach die Linsen unter den Wasserhahn hält und mit mildem Spülmittel reinigt. Scheint geklappt zu haben.

WASSER
Grundsätzlich würde ich eher zu destilliertem Wasser tendieren. Abspülen. Oder als Mischung mit Alkohol und Wasserstoffperoxid auf einem Objektivpapier oder Mikrofasertuch.

UV-LICHT
Das Glas selbst absorbiert übrigens das UV-Licht und wird nicht beschädigt, ebenso wenig die Beschichtungen. Ein Objektiv regelmäßig dem Sonnenlicht auszusetzen, verringert das Fungus-Risiko.

ALKOHOL
Klassischer Linsenreiniger. Würde ich mischen oder so mit einem Tuch verwenden. Was haltet Ihr von Brillenputztüchern?
Gibt auch fungizide Mischungen (also speziell als Objektiv-Reiniger).

ZEISS FUNGUS-REINIGER
Haben die mal verkauft, gibt es scheinbar nicht mehr. Handelte sich wohl um eine Mischung aus Alkohol, Wasserstoffperoxid und dest. Wasser.

FORMALDEHYD
Habe ich nicht da, ist mir auch zu giftig.

THYMOL
Terpenoid. Giftig. Hab ich nicht.

Wasserstoffperoxid
Auch nicht ohne, aber bei Fotografen ja sehr beliebt. Meinungen? Ist das nicht ätzend und daher eher ungeeignet?

Ammoniak

GAMMASTRAHLUNG
Radioaktive Strahlung. Wird in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, Links hierzu: Bundesamt für Verbraucherschutz über Lebensmittelbestrahlung
Nicht geprüfte Sekundärquelle von erster, sehr hilfreicher Primärquelle, s.u.
Laut nicht überprüfter Quelle braucht es 1-10 kGy. Habe keine Möglichkeit zur Bestrahlung, also fällt die Variante wohl raus... hehe

HITZE
Hier ist die Rede von trockener Hitze, ca. 100° Celsius für eine Stunde. Natürlich nur für ausgebaute Linsen. Backofen. Beschichtungen könnten es überstehen.

Fungizides Hygiene-Spray war auch noch eine Option.

Beachtet auch die nachfolgenden Links. Ich warte nun mal, was Ihr so schreibt und wisst, und werde das die nächsten Tage bzw. Wochen mal testen. Werde dazu das Objektiv auch vorsichtig auseinander nehmen - nötiges Werkzeug habe ich, aber falls wer weiß, wo ich eine gute Anleitung finde, gerne her damit


Weiterführende und hilfreiche Links:
http://www.4photos.de/camera-diy/glaspilz.html
https://nachbelichtet.com/2013/12/29...n-dagegen-tun/
https://www.analogicus.de/innenleben/glaspilz/
http://www.cyanizer.de/fotografie/gl...hrungsbericht/
der-fungus-ist-weg-so-geht-es/
https://www.beisammen.de/index.php?t...er-r%C3%B6hre/
https://www.lomography.de/magazine/1...m-objektiv-los
http://www.4photos.de/camera-diy/Nik....8-Fungus.html
http://www.4photos.de/camera-diy/Nov...r-60-Rost.html
http://www.4photos.de/camera-diy/Fun...D300-2.8L.html
http://www.4photos.de/camera-diy/gla...odagon-50.html
Hier ist auch die Rede von Isoporpanol
Mikroskopie-Forum, etwas abstrus. Teilweise wird Ajona-Zahnpasta empfohlen, Wasserstoffperoxid töte Pilze. 94% destilliertem Wasser, 4% konz. Ammoniak (zur Reinigung) und 2% Wasserstoffperoxid (um die Pilze zu töten) habe aber nicht optimal funktioniert

Geändert von cinephile (30.12.2019 um 00:31 Uhr)
cinephile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 01:52   #2
cinephile
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.10.2019
Beiträge: 22
Standard AW: FUNGUS: Glas-/Objektivpilz und wie man ihn los wird

[ATTACH]Bild[/ATTACH]
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Fungus Lensus.jpg (639,3 KB, 96x aufgerufen)

Geändert von cinephile (23.12.2019 um 14:57 Uhr)
cinephile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 04:34   #3
forensurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2011
Ort: Großraum Wiesbaden
Beiträge: 2.690
Standard AW: FUNGUS: Glas-/Objektivpilz und wie man ihn los wird

Hatte das noch in Erinnerung

https://www.zeiss.de/camera-lenses/s...bjektiven.html

https://www.zeiss.de/sports-optics/d...der-optik.html
__________________
erfreulich gehandelt mit: sehr vielfältig und gerne in diesem Forum - siehe auch in meinem Profil ....

Geändert von forensurfer (23.12.2019 um 04:38 Uhr)
forensurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 14:04   #4
monk910
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2012
Ort: cologne
Beiträge: 2.827
Standard AW: FUNGUS: Glas-/Objektivpilz und wie man ihn los wird

hier hast du was zum schaun :

https://www.flickr.com/photos/lensre...57656350299593

Fungus muss abgetötet werden

dazu nimmt man Amoniaklösung , 9,1-9,9%

mach ich seit vielen Jahren mit Erfolg so
__________________
flickr repair
monk910 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 23.12.2019, 14:32   #5
cinephile
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.10.2019
Beiträge: 22
Daumen hoch AW: FUNGUS: Glas-/Objektivpilz und wie man ihn los wird

Danke, die Tipps von ZEISS habe ich natürlich schon gesehen
Sind ja eher zur Vermeidung von Fungus.
Wobei die früher, als sie auch noch Objektive angenommen haben, noch Tipps zur Entfernung hatten, habe ich in einem Forum gesehen, wenn ich's finde, packe ich es auch noch hier rein!
cinephile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 14:41   #6
cinephile
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.10.2019
Beiträge: 22
Idee AW: FUNGUS: Glas-/Objektivpilz und wie man ihn los wird

Zitat:
Zitat von monk910 Beitrag anzeigen
Hab vielen Dank! Das macht mir jetzt Mut
Erlaube mir, für den geneigten Schnellleser die Essenz wie folgt zu zitieren:
Es hat sich herausgestellt, dass der Pilz am Besten mit verdünnter Ammoniaklösung (9,6-9,9%) abgetötet werden kann.
Betroffene Stelle mit Wattestab(Q-tip) beträufeln, kurz einwirken lassen, dann mit frischem Wattestab die Stelle vom Fungus befreien.
Beschichtung kann - je nach Befall - beschädigt sein, meist aber rückstandsloses Entfernen möglich.
Ansonsten bleibt schattige Stelle übrig, die aber keine Auswirkung auf die Bildqualität hat.


Zitat:
Zitat von monk910 Beitrag anzeigen
dazu nimmt man Amoniaklösung , 9,1-9,9%
mach ich seit vielen Jahren mit Erfolg so
Danke! Werde das mal so probieren. Und Du hast das so über die Jahre wirklich schon bei einigen Objektiven erfolgreich gemacht? :O Chapeau.
Bin kein Chemiker - ist Ammoniak wirklich unproblematisch für Beschichtungen?
Was sagst Du zu UV-Licht und Wasserstoffperoxid? Bzw. auch mal irgendetwas anderes probiert und dazu Erfahrungswerte?
Lieben Dank schon mal!
Werde dann berichten

Geändert von cinephile (23.12.2019 um 14:47 Uhr)
cinephile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 14:51   #7
monk910
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2012
Ort: cologne
Beiträge: 2.827
Standard AW: FUNGUS: Glas-/Objektivpilz und wie man ihn los wird

Amoniaklösung tötet den Pilz schnell u effizient ab !

Beschichtung wird damit nicht angegriffen ! Vorsicht bei alten leica Linsen od weich vergüteten Linsen !

üfr die anschließende Reinigung der Linse kannst du natr. auch andere Mittel verwenden

es kommt natr. auch auf den Befall an

eine rückstandslose Entfernung ohne Beschädigung der vergütung/Beschichtung ist nicht immer möglich

auf deinem gezeigetn Foto sollte es aber ohne Probleme möglich sein

es gibt aber auch stark verpiltze Objektive die kompl. befallen sind ,
und die einen extremen Pilzgeruch haben
da kommen die Linsen raus u das Objektiv kommt erst mal für 10 Tage an die frische Luft u am besten in die Sonne
danach eventl. ne Ozonbehandung
__________________
flickr repair

Geändert von monk910 (23.12.2019 um 15:22 Uhr)
monk910 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2019, 20:00   #8
RolleiRobbi
Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: Buseck
Beiträge: 65
Standard AW: FUNGUS: Glas-/Objektivpilz und wie man ihn los wird

Hi,

Ich hatte mal beruflich mit einem S2-Labor zu tun in dem an TBC gearbeitet wurde. Bei einem Störfall sollte der Raum mit einer 2%igen Wasserstoffperoxydlösung bedampft werden. Damit lassen sich wohl sämtliche Keime die auf Oberflächen anhaften abtöten. Allerdings steht diese Mischung im Verdacht auch andere Werkstoffe anzugreifen. Ist natürlich immer eine Frage der Dosis, der Konzentration und der Einwirkdauer.

Zum UV-Licht aus dem Baumarkt könnte man in der Gartenteichabteilung fündig werden. Es gibt Filtersysteme die zusätzlich zur mechanischen und biologischen Reinigung auch noch eine UV-Stufe haben. Es sind üblicherweise jedoch Kompaktleuchstofflampen bei denen man im Glaskolben auf die Leuchtstoffschicht (Phosphor) verzichtet hat und diese haben einen 2- oder 4_Stift-Sockel; man braucht also noch eine entsprechende Leuchte mit Vorschaltgerät.

Frohe Weihnachten
Robert
RolleiRobbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2019, 21:08   #9
monk910
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2012
Ort: cologne
Beiträge: 2.827
Standard AW: FUNGUS: Glas-/Objektivpilz und wie man ihn los wird

Wasserstoffperoxyd kann man sicher auch zum Abtöten u desinfizieren nehmen,

greift aber schnell die Linsenvergütung an !
__________________
flickr repair
monk910 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2019, 07:08   #10
KHZ
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2008
Ort: an der schönen Ruhr
Beiträge: 2.747
Standard AW: FUNGUS: Glas-/Objektivpilz und wie man ihn los wird

Zitat:
Zitat von cinephile Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
beim Thema Glaspilz /Fungus gibt es ja sehr unterschiedliche Meinungen.
Manch einer sagt "Ab in den Glascontainer....[/URL]
Vielleicht sollte man als Erstes nicht die Idee verbreiten, die Objektive im Altglascontainer zu entsorgen

Optische Gläser gehören unter keinen Umständen ins Altglas-Recycling.

Und ja, es gibt tatsächlich Leute, die die alten Objektive darein werfen!

Karl
KHZ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bastelecke , chinon , fungus , glaspilz , objektiv


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Reinigung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:54 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren