DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2006, 14:44   #1
Skaja
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2005
Beiträge: 25
Standard Dias - Abfotografieren vs. Scannen

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo @all,

ich bin auf der Suche nach einer guten Möglichkeit, in vertretbarer Zeit Dias mit sehr guter Qualität zu digitalisieren.

Vor 5 Jahren habe ich sie schon mal auf einem Flachbettscanner mit Durchlichtaufsatz gescannt. Na ja, für meine damaligen Ansprüche und den Verwendungszweck (Homepage) war das damals ok.

Dann habe ich nach einer besseren Möglichkeit gesucht und mir einen Dia-Duplikator (so einen Aufsatz für die DSLR) gekauft. Leider konnte ich dann wegen dem Cropfaktor 1,6 nur einen Ausschnitt abfotografieren. Ich hab das Ding zur Seite gelegt und 4 Jahre gewartet...

Diese Woche habe ich eine EOS 5D gekauft und den Duplikator wieder hervorgenommen. Meine Erwartungen hervorragende 12 MP - Aufnahmen der Dias zu erhalten wurden aber jäh gedämpft: Egal, ob Kontraste, Farbe oder Schärfe - die digital abfotografierten Bilder sind meilenweit weg von dem was ich mir erhofft hatte. (Könnte bei Bedarf mal so ein Bild einstellen)

Irgendwo hier habe ich gelesen, dass jemand gute Erfahrungen gemacht hat, die Dias von einem Leuchtpult mit einem Makro abzufotografieren. Macht das jemand aktiv? Falls ja: mich würden ein paar Beispielbilder interessieren, am besten mit Details (Gesichter z.B.).

Sonst gibt es natürlich noch die Möglichkeit eines Dia-Scanners. Wenn würde ich einen favorisieren, der gleich ganze Magazine nimmt, z.B. der Reflecta Digit Dia 4000. Hat mit dem jemand Erfahrung und könnte ein Beispielbild posten, ebenfalls am besten mit Details (Gesichter z.B.).

Was sind denn allgemein Eure Erfahrungen was die beste Qualität liefert?

- Abfotografieren mit Dia-Duplikator (z.B. von Soligor)
- Abfotografieren mit Makro vom Leuchtpult
- Dia-Scanner

Ich würde mich über Antworten freuen.

Gruss
Skaja
Skaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2006, 15:12   #2
Gast_4219
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Dias - Abfotografieren vs. Scannen

abfotografieren ?

Ich glaube zwischen Diascanner und abfotografieren liegen Welten.
Schon alleine die Staub und Kratzerentfernung moderner Filmscanner sind eine Sache auf die man nicht verzichten sollte.

Ein Nikon Coolscan V oder ein Reflecta Proscan 4000 bringen wesentlich mehr Dichte und Auflösung und sind zu diesem Zweck gebaut worden.

nur meine Meinung
  Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2006, 15:59   #3
kapege.de
Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2005
Ort: München/Ebenau
Beiträge: 3.819
Standard AW: Dias - Abfotografieren vs. Scannen

Zitat:
Zitat von raboe
Ich glaube zwischen Diascanner und abfotografieren liegen Welten.
Naja, Welten sind's nicht, aber scannen ist schon besser. Ich verwende einen PlusTek OpticFilm 7200 (aus dem Condrad ), aber die Bilder sind so hoch aufgelöst, dass ich das Korn erkennen kann. Der Vorteil vom Abfotografieren ist, dass es halt viel schneller geht: Dia rein, knips, Dia raus, nächstes Dia rein, ...
Scannen ist bei vielen Bildern sehr mühsam und zeitaufwendig, aber die Qualität ist einfach höher.
Korn erkennt man auf den Vergleichsbildern unten nicht, da dich den Scan auf Fotogröße verkleinert habe.
Erst das Foto 100% crop (Balgen mit Minolta MD 50/1,7), dann der Scan (verkleinert auf Fotoausschnitt):
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg _MG_7972.jpg (104,5 KB, 1086x aufgerufen)
Dateityp: jpg Scan004251#02.jpg (83,4 KB, 1060x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße, Peter

Stress-o-Meter: [...X............]

"Romanes eunt domus" Brian Cohn

Bilderkopieren leicht gemacht mit CopyCat.

Geändert von kapege.de (13.05.2006 um 17:25 Uhr)
kapege.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2006, 17:11   #4
kapege.de
Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2005
Ort: München/Ebenau
Beiträge: 3.819
Standard AW: Dias - Abfotografieren vs. Scannen

So. Neuer Test, diesmal mit dem Tamron 90. Dass der Unterschied dermaßen gravierend ist, hätte ich nicht gedacht!
Bild 1, der Testaufbau: 5D mit Tamron 90, geblitzt mit Walimex CY-250
Bild 2: Das Foto (100 %)
Bild 3: Zum Vergleich noch mal der Scan (verkleinert auf 5D-Größe)
Bild 4: Vollbild des Dias (mit 5D)
Bild 5: 100%-Crop des Scans (bei 7200 dpi)

[Edit: Bild 5 hochgeladen]
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_9307.jpg (67,8 KB, 1771x aufgerufen)
Dateityp: jpg _MG_8198#02.jpg (158,3 KB, 1409x aufgerufen)
Dateityp: jpg Scan004251#02.jpg (83,4 KB, 1258x aufgerufen)
Dateityp: jpg _MG_8198.jpg (88,9 KB, 1160x aufgerufen)
Dateityp: jpg Scan004250.jpg (78,7 KB, 1141x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße, Peter

Stress-o-Meter: [...X............]

"Romanes eunt domus" Brian Cohn

Bilderkopieren leicht gemacht mit CopyCat.

Geändert von kapege.de (13.05.2006 um 17:28 Uhr)
kapege.de ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.05.2006, 17:22   #5
Hoogo
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2005
Ort: Mülheim/Ruhr
Beiträge: 3.523
Standard AW: Dias - Abfotografieren vs. Scannen

In einer ColorFoto ~1/2 Jahr alt wurde mal ein umgebauter Diaprojektor als Bastellösung vorgestellt. Irgendwas wurde am Projektor modifiziert, Kamera mit Makro wurde davorgebaut, und je nach Aufwand ließ sich glaub ich der Diavorschub auch noch mit dem Auslöser kombinieren. Hab die Ausgabe nicht hier, aber ich meine, die Ergebnisse waren konkurrenzfähig und besser als die einfacher Scanner.
__________________
Ein Herz für Bratwurstversteher
meine Bilder dürfen im Forum bearbeitet und kritisiert werden. Viel Spaß
Hoogo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2006, 17:29   #6
mandifoto
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2005
Beiträge: 483
Standard AW: Dias - Abfotografieren vs. Scannen

Zitat:
Zitat von kapege.de
So. Neuer Test, diesmal mit dem Tamron 90. Dass der Unterschied dermaßen gravierend ist, hätte ich nicht gedacht!
Was meinst du mit gravierend? Im ersten Beitrag hast Du noch geschrieben, dass der Scanner eine bessere Auflösung liefert. Die Bilder sagen aber das Gegenteil. Glaube ich auch gerne, denn der PlusTek OpticFilm 7200 hält bei Weitem nicht, was er verspricht.
mandifoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2006, 18:05   #7
kapege.de
Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2005
Ort: München/Ebenau
Beiträge: 3.819
Standard AW: Dias - Abfotografieren vs. Scannen

Zitat:
Zitat von mandifoto
Was meinst du mit gravierend? Im ersten Beitrag hast Du noch geschrieben, dass der Scanner eine bessere Auflösung liefert. Die Bilder sagen aber das Gegenteil. Glaube ich auch gerne, denn der PlusTek OpticFilm 7200 hält bei Weitem nicht, was er verspricht.
Wenn man die Bilder des Scanners verkleinert, nicht. Er ist nur einen Hauch besser als die 5D. Aber ich vermute mal, dass es bessere Scanner gibt - trotz seiner Auflösung.
Von den Ergebnissen des Tamron 90 war ich selbst überrascht, drum habe ich sie ja zum Vergleich eingestellt.
__________________
Viele Grüße, Peter

Stress-o-Meter: [...X............]

"Romanes eunt domus" Brian Cohn

Bilderkopieren leicht gemacht mit CopyCat.
kapege.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2006, 19:57   #8
mandifoto
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2005
Beiträge: 483
Standard AW: Dias - Abfotografieren vs. Scannen

Ein Dia hat ja nicht den primären Zweck, gescannt zu sondern mittels Projektion auf der Leinwand betrachtet zu werden. Ein guter Scanner kann dennoch einiges rausholen, anbei ein Crop 100 % gescannt mit 5400 dpi. Glaube nicht, dass da das Abfotografieren hinkommt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg NY 900 x 600.jpg (230,8 KB, 812x aufgerufen)
Dateityp: jpg CROP NY Crop 100.jpg (178,6 KB, 829x aufgerufen)
mandifoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2006, 22:20   #9
beiti
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.632
Standard AW: Dias - Abfotografieren vs. Scannen

Zitat:
In einer ColorFoto ~1/2 Jahr alt wurde mal ein umgebauter Diaprojektor als Bastellösung vorgestellt. Irgendwas wurde am Projektor modifiziert, Kamera mit Makro wurde davorgebaut, und je nach Aufwand ließ sich glaub ich der Diavorschub auch noch mit dem Auslöser kombinieren. Hab die Ausgabe nicht hier, aber ich meine, die Ergebnisse waren konkurrenzfähig und besser als die einfacher Scanner.
Das war das hier: http://digitalisierung.image-enginee...odukte/SP-Scan
Das Prinzip sieht zunächst primitiv aus, aber offenbar kommt es auf die richtige Umsetzung an.
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2006, 01:21   #10
toka03
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 1.221
Standard AW: Dias - Abfotografieren vs. Scannen

Wenn du oft analoge Bilder digitalisieren willst, würde ich zu einem Scanner raten, bei seltener Anwendung eher zum Abfotografieren. Zweiteres ist wesentlich kostengünstiger, jedoch Qualitätsmäßig dem Scannen unterlegen.

Gruß, Thomas
__________________
Gruß Thomas
toka03 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dias abfotografieren , dias digitalisieren


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:36 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren