DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2013, 11:07   #11
pleomax
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.09.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 1.703
Standard AW: Dias abfotografieren: Frage zur Ausruestung

Jetzt habe ich doch noch mal eine Verstaendnisfrage. Preach schreibt:

Zitat:
Zitat von Preach Beitrag anzeigen
[...] Sinnvoll nur bedingt, denn du solltest dafür sorgen, dass es ein Dia (=durch) bleibt und kein Auflicht bekommt, also musst du zwischen Objektiv und Dia noch einen Tubus bauen, der das Licht nicht rein lässt und nicht reflektiert.[...]
rotfl_de schreibt:
Zitat:
Zitat von rotfl_de Beitrag anzeigen
[...] Ich tendiere deswegen eher zur Verwendung von Reprotisch + Leuchtpult, siehe [...]
beiti schreibt:
Zitat:
Zitat von beiti Beitrag anzeigen
[...] Ob man die Bilder einzeln vom Leuchtpult oder einer Halterung abfotografiert, oder ob man es mit Diaprojektor teilweise oder komplett automatisiert (Steuerung, die Projektor und Kamera automatisch in gewissem Rhythmus auslöst), ist eine Frage der Geschwindigkeit und der bevorzugten Arbeitsweise (vielleicht auch eine Frage des Basteltalents). Funktionieren tun diese Wege letztlich alle.[...]
Meine Frage: Funktioniert es nur zuverlaessig, wenn zwischen abzufotografierendem Dia und der Kamera ein Tubus gesteckt ist, welcher Streulicht verhindert oder ist die Loesung mit Diaprojektor bzw. Reprotisch/Leuchtpult gleichwertig?

Mein Dank gilt beiti, der mich rechtzeitig auf die Fallstricke mit den Dynamikumfaengen und Kontrasten aufmerksam gemacht hat. Deine Ausfuehrungen bestaerken mich in meiner Auffassung, ausschliesslich manuell zu belichten (experimentieren) und nur in RAW zu fotografieren (bessere Chancen der Farbkorrektur).

Viele Gruesse,
Joachim.

PS: Ich werde es wohl mit nem Diaprojektor versuchen, da die initialen Kosten doch deutlich geringer zu sein scheinen.

Geändert von pleomax (28.07.2013 um 11:17 Uhr) Grund: Tippfehler wech.
pleomax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 11:14   #12
beiti
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.632
Standard AW: Dias abfotografieren: Frage zur Ausruestung

Zitat:
Zitat von pleomax Beitrag anzeigen
Meine Frage: Funktioniert es nur zuverlaessig, wenn zwischen abzufotografierendem Dia und der Kamera ein Tubus gesteckt ist, welcher Streulich verhinert oder ist die Loesung mit Diaprojektor bzw. Reprotisch/Leuchtpult gleichwertig?
Wenn Du das Streulicht anderweitig vermeidest (Raum abdunkeln, den ungenutzten Rest vom Leuchtpult mit schwarzem Karton abdecken), kannst Du auf den Tubus mMn verzichten. Bei der Methode mit Diaprojektor ist die Streulicht-Gefahr ohnehin geringer.

Zitat:
PS: Ich werde es wohl mit nem Diaprojektor versuchen, da die initialen Kosten doch deutlich geringer zu sein scheinen.
Dann brauchst Du aber ein Macro mit längerer Brennweite (an Vollformat mindestens 150 mm, damit das Magazin nicht an die Kamera stößt).
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 12:07   #13
pleomax
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.09.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 1.703
Standard AW: Dias abfotografieren: Frage zur Ausruestung

Zitat:
Zitat von beiti Beitrag anzeigen
[...]Dann brauchst Du aber ein Macro mit längerer Brennweite (an Vollformat mindestens 150 mm, damit das Magazin nicht an die Kamera stößt).
Da ich keinen Projektor mehr besitze und eh einen besorgen muesste, dachte ich an sowas hier. Gibt's tatsaechlich noch in der Bucht, stellenweise sogar angeblich neu fuer realtiv kleines Geld. Bei fotonovum.de habe ich gerade eine Anfrage am Laufen, ob deren Umruestsatz "diadigifix UNI 50" passend ist. Das Problem des herausfahrenden Magazins sollte damit erledigt sein.

Viele Gruesse,
Joachim.
pleomax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 12:12   #14
josupi
Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 238
Standard AW: Dias abfotografieren: Frage zur Ausruestung

Hallo Joachim

Hab gerade selbst so ca. 200 alte Familiendias abfotografiert.
In der Größenordnung ist es noch ohne großartige Automatisierung machbar.
Hätte ich alle digitalisiert wären es deutlich mehr geworden.
Aber man muss nicht wirklich jedes Dia für die Nachwelt retten.


Ich benutze ein 100mm Macro, Novoflex-Schlitten mit Dia-Vorsatz und einen entfesselten Blitz im Abstand von ca. 15 cm.
Mit dem Schlitten und Liveview-Lupe kann man sehr exakt fokussieren und das ist bei den alten, selbst gerahmten Schätzchen auch nötig.
Der Blitz steht auf manuell mit ca. 1/16 bis 1/64 bei Blenden um 8 bis 11 (da ist auch gerne mal ne leichte Wölbung im Dia) und 1/200s.
Der Schlitten steht dabei direkt auf dem Schreibtisch ohne Stativ. So kann man bequem arbeiten. In Inenräumen stört das bisschen Umgebungslicht kaum.
Falls man im Histogramm sieht, dass die Belichtung nicht ganz passt, kann man durch einfaches Ändern des Abstands zum Blitz gegensteuern. Das hat man intuitiv schnell raus. Mit meinem Phottix Odin geht das aber auch sehr bequem und schnell übers Menü. Bei Arbeiten mit RAW ist man für Standardkram schon gut aufgestellt. Bei extremen Sachen kann HDR natürlich helfen.
__________________
carpe diem
josupi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 28.07.2013, 12:24   #15
rotfl_de
Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: HG
Beiträge: 2.275
Standard AW: Dias abfotografieren: Frage zur Ausruestung

schließe mich beitis kommentar von 11:14 an: gedämpftes licht im saale reicht.

mein aktueller arbeitsablauf (neudeutsch workflow):
gelöscht, hat sich durch die entscheidung per diaprojektor zu arbeiten erledigt.

Geändert von rotfl_de (28.07.2013 um 12:33 Uhr)
rotfl_de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 12:24   #16
beiti
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.632
Standard AW: Dias abfotografieren: Frage zur Ausruestung

Zitat:
Zitat von pleomax Beitrag anzeigen
dachte ich an sowas hier. [...] Das Problem des herausfahrenden Magazins sollte damit erledigt sein.
Man müsste aber rausfinden, wie groß der Abstand zwischen Gehäuse-Vorderkante und Dia ist, und ob dafür 105 mm Brennweite reichen. Bei den Carousel-Projektoren liegt die Dia-Ebene relativ weit hinten (auf halber Magazintiefe - dort, wo das Dia parallel zur Vorderseite steht).

PS: Da Du eine D800 mit "endloser" Auflösung hast, wäre es auch nicht schlimm, wenn Du ein bisschen croppen müsstest. Im Gegenteil: Damit sparst Du Dir das allzu penible Einrichten des Bildausschnittes und hast dennoch immer alle Kanten drauf.

Geändert von beiti (28.07.2013 um 12:27 Uhr)
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 12:48   #17
pleomax
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.09.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 1.703
Standard AW: Dias abfotografieren: Frage zur Ausruestung

Zitat:
Zitat von rotfl_de Beitrag anzeigen
[...]gelöscht, hat sich durch die entscheidung per diaprojektor zu arbeiten erledigt.
Na ja, Entscheidung trifft es nicht ganz. Ich will damit mal einen ersten Versuch starten und schauen, wie weit ich damit komme. Ich freue mich daher auf jeden Fall, wenn Du von Deinem aktuellen Workflow berichtest. Ich bin immer neugierig. Vielleicht endet mein Diaprojektor-Projekt ja auch in einer Katastrophe, daher bin ich fuer jeden Tipp dankbar!

@beiti: Danke fuer den Hinweis, das war mir nicht klar, dass die Dia-Ebene bei diesen Projektoren so weit hinten liegt! Und ja: Mit der D800 habe ich fuer das Bildmaterial wahrscheinlich mehr als ausreichend Aufloesung.

@josupi: Das ist ja genau die Technik, ueber die ich in meinem Startpost nachgedacht habe. Kannst Du vielleicht zu folgenden Fragen noch eine Antwort posten? Das waere toll!
- Hast Du entfesselt von hinten geblitzt?
- Wie lange hast Du ungefaehr fuer ein Dia gebraucht (vom Einspannen, bis es fertig auf Platte war)?
- Koenntest Du evtl. mal ein Bild zeigen?

Viele Gruesse,
Joachim.
pleomax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 13:14   #18
josupi
Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 238
Standard AW: Dias abfotografieren: Frage zur Ausruestung

Der Blitz kommt natürlich von hinten durch die Novoflex-Milchglasscheibe.

Man braucht so ca. 30 bis 60 s pro Bild.
(Das Bearbeiten der RAWs am Rechner sollte man nicht vergessen, auch ein Grund sich bei der Auswahl auf wirklich gute oder wichtige Fotos zu beschränken)
RAW ist auch für evtl. Farbfehler von alten Dias besser geeignet.

Beispielfoto hab ich grad nicht zur Verfügung. Bei deiner Kamera und guter Fokussierung kannst du dir allerdings wunderbar jedes "Körnchen" anschauen.
Man kann sagen es tritt kaum ein Auflösungsverlust auf. Der runtergeregelte Blitz mit seiner extrem kurzen Abbrennzeit sorgt für knackige Fotos.
Letztendlich hängt die Qualität vom Ausgangsmaterial ab.
Ich hab da nur z.T. 20 bis 40 Jahre alte Familienfotos zur Verfügung. Ein Profi stellt sicher andere Ansprüche.
__________________
carpe diem
josupi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 13:47   #19
rotfl_de
Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: HG
Beiträge: 2.275
Standard AW: Dias abfotografieren: Frage zur Ausruestung

na denn:

Kopieren mit Olympus E-420 (Stand 28.07.2013)

ich experimentiere seit jahren mit dem abfotografieren von dias und habe mittlerweile "meinen" kompromiß zwischen qualität und zeitaufwand gefunden.

hardware:

canon copystand model 4, ebay
leuchtpult Hama LP554 (5000K), flohmarkt
eine 18mm-mdf-platte mit 30x40mm-ausschnitt, baumarkt
(damit sind fussel auf der mattscheibe des leuchtpults aus der schärfenebene)
zwei eisenschienen (als anschlag) & kreppband, baumarkt
novoflex-schlitten, ebay
olympus e420, ebay
ft-m42-adapter, diverse m42-zwischenringe, adapter M39-M42, flohmarkt & ebay
Vergrößerungsobjektiv Rodagon 4/50, ebay
leitz-testdia (auch von leitz nicht mehr erhältlich)
zwei mäuse (die funkmaus mit abgeklebtem sensor dient nur zum auslösen), k. a.
personal-computer

software:

Olympus Studio 2.0 (mittlerweile freeware) zum aufnehmen und ggf raw bearbeiten
irfanview zum verlustlos beschneiden und ggf drehen der jpgs im batch
bildbearbeitung mit fixfoto 3.10 und/oder photoimpact x3
archivierung mit bordmitteln (ordnerstruktur, dateinamen)
backup mit robocopy auf externe festplatte

vorgehensweise:

Kamera so auf dem Novoflexschlitten montieren, daß der Zugang zum Akkufach erhalten bleibt.
Neuen Akku einlegen
Akkufach offen lassen
Mehrere geladene Akkus in Reserve sind hilfreich
Sucher abdecken
manueller weißabgleich auf das leuchtpult (entfällt)
an der E-420 Weißabgleich CWB 5000 (entspricht Hama LP554) einstellen
Zeitautomatik (A) auswählen
raw (orf) + jpg höchste qualität
Antishock 2 Sekunden (Menue Kamera2)
Rodagon 4/50 abblenden auf Blende 8
Scharfstellen per liveview mit 10-facher Vergrößerung ohne Kabelverbindung Kamera zu Rechner
(Jedesmal wenn sich der Rähmchentyp ändert)

aufgenommen wird fernbedient vom pc aus. es sind zwei mäuse im einsatz. die kabelmaus ist normal bedienbar. bei der funkmaus ist der sensor abgeklebt. sie dient nur als auslöser. sofortübertragung des jpg- und raw-bildes auf den monitor.

schlußbemerkung:

50 dias in 15 minuten (inclusive prüfen auf fussel und ggf. pusten und pinseln) sind kein problem. fehlbelichtungen bis +/- zwei blendenstufen lassen sich mit den raw-dateien manuell korrigieren.

wenn ich pingelig arbeite, d. h. ggf. mehrere aufnahmen mache, bis die belichtung schon für die jpg passt, brauche ich inclusive nacharbeiten (fehlbelichtungen löschen, umbenennen und zuschneiden im batch, hochformat drehen) ca. 1 minute/dia.

zusätzlich erforderliche ebv (kratzerenfernung, horizont begradigen, usw) kostet extra zeit.

aufbau:

http://img100.imageshack.us/img100/9...kopie2012a.jpg

screenshot studio2:

http://www.bildercache.de/anzeige.ht...095220-602.jpg

testdia:

http://www.bildercache.de/anzeige.ht...171217-853.jpg
rotfl_de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 14:34   #20
beiti
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.632
Standard AW: Dias abfotografieren: Frage zur Ausruestung

Zwar nicht mehr ganz neu, aber immer wieder schön anzusehen:
http://youtu.be/U_QXqY6-vMU
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dias abfotografieren , dias digitalisieren


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:46 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren