DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2020, 23:56   #1331
Petterson
Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 177
Standard AW: Olympus: Der Schritt ins 2. Firmen-Jahrhundert: Produkte 2020

Zitat:
Zitat von mehlmann Beitrag anzeigen
Wenn man ein 1k F4 mft Objektiv auch noch abblenden müsste, dann wäre es ja ein totaler Witz.
Welches 1 Kilo schwere mft Objektiv meinst du denn da? Das im Zitat angeführte 12-100 kann es nicht sein, denn das wiegt lediglich 561 gr.
Ich bitte um Aufklärung, ansonsten kann man diesen Beitrag einfach als das übliche substanzlose Bashing abtun!
__________________
www.olympioniken.de - Infos rund um das E-System
Petterson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2020, 00:02   #1332
heino_h
Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2010
Beiträge: 497
Standard AW: Olympus: Der Schritt ins 2. Firmen-Jahrhundert: Produkte 2020

Zitat:
Zitat von Petterson Beitrag anzeigen
Welches 1 Kilo schwere mft Objektiv meinst du denn da? Das im Zitat angeführte 12-100 kann es nicht sein, denn das wiegt lediglich 561 gr.
Ich bitte um Aufklärung, ansonsten kann man diesen Beitrag einfach als das übliche substanzlose Bashing abtun!
Vermutlich ist der Preis von ca. 1000,- Euro gemeint.
__________________
Was mich an den Profikameras immer so stört ist, dass nie alle Bilder richtig scharf sind.
heino_h ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2020, 00:07   #1333
Leo1024
Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2009
Ort: Dreieich
Beiträge: 1.539
Standard AW: Olympus: Der Schritt ins 2. Firmen-Jahrhundert: Produkte 2020

Zitat:
Zitat von heino_h Beitrag anzeigen
Ja eben. Es fehlt gutes bezahlbares ganz stinknormales Mittelklasse Zeugs das optisch top ist wie es sich für ein Objektiv gehört aber eben nicht "Pro" ist. Hüben wie drüben. Und jetzt erzähl mir nicht, dass ein Pana 100-400 für jedermann erschwinglich ist. Oder ein Pana 10-25. Warum muss man uns denn so einen Käse mit Leica Label viel zu teuer verscherbeln wollen? Klar sind die gut aber bei allem wo Leica oder Zeiss draufsteht laufe ich schon rot und blau an.
Es klingt so nach DSLR. Da gibt es ganze Menge. VFSystemkameras sind zu neu.

Und ich will PRO und abgedichtet. Und gleich auch bezahlbar. Aber träumen kann jeder.
__________________
Viele Grüße, Leo
_____________________
Meine Fotos in Fotocommunity:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1509506
Leo1024 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2020, 01:49   #1334
PrimaFoto
Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2017
Beiträge: 1.154
Standard AW: Olympus: Der Schritt ins 2. Firmen-Jahrhundert: Produkte 2020

Zitat:
Zitat von Benat Beitrag anzeigen
... und nicht immer
den Untergang von mft herbeiwünschen!
Den müssen sich die KB-Format Helden gar nicht herbei wünschen.
Der Untergang von mft hat bereits begonnen - völlig unabhängig von Vor- oder Nachteilen gegenüber anderen Sensorformaten, die hier zum Vergleich bemüht werden.
PrimaFoto ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 08.07.2020, 06:47   #1335
donesteban
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 12.483
Standard AW: Olympus: Der Schritt ins 2. Firmen-Jahrhundert: Produkte 2020

Zitat:
Zitat von Leo1024 Beitrag anzeigen
Ich sage nicht, dass sie schlecht ist. Superzoom kauft man, weil kein Objektiv wecheln will, warum auch immer. Für mich sind 24 mm wichtig. Noch weiter wäre noch besser. Aber ... ja. Wenn ich 28 mm Superzoom kaufe, bin ICH auf Wecheln angewiesen. Wenn es so ist, kaufe ich mir leiber 2 gute Zooms statt einen Superzoom. Das ist MEINE Logik mit meine Bedürfnisse. Wenn jemandem 28 mm reicht - nur zu. Innovation ist es aber nicht, meine Meinung nach.

Innovation ist Panasonic 10-25 1,7. Das ist etwas, was bisher niergendwo gabs. Für wem diese Linse ist, ist die andere Frage.
Anderen wie mir reicht auch 24mm nicht. Bei mir mit einer Ausnahme: Wenn man das Objektiv bei 24mm auch noch shiften könnte.
Ich brauche nicht dauernd unter 24mm, aber doch immer wieder. Einerseits um Shift zu simulieren, anderseits dann eher für Breitformate (oben und unten was wegschneiden). Beides kann man statt mit mehr WW auch gut mit Shift ersetzen. Wenn man sowieso was unter 24mm braucht, in meinem Fall ein 18/2.8, das wiegt grade mal ca. 150g, dann ist es auch egal ob 24 oder 28mm.

Beim 10-25 ist Olypmus wohl an einem 8-25/4 dran. Auch das wäre natürlich Innovation.
__________________
Meine Bilder dürfen im DSLR Forum bearbeitet wieder eingestellt werden, sofern mit erwähnt wird, dass es sich um eine Bearbeitung eines Dritten handelt.
donesteban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2020, 06:51   #1336
Diewaldo
Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2009
Beiträge: 131
Standard AW: Olympus: Der Schritt ins 2. Firmen-Jahrhundert: Produkte 2020

Zitat:
Zitat von PrimaFoto Beitrag anzeigen
Den müssen sich die KB-Format Helden gar nicht herbei wünschen.
Der Untergang von mft hat bereits begonnen - völlig unabhängig von Vor- oder Nachteilen gegenüber anderen Sensorformaten, die hier zum Vergleich bemüht werden.
Oder auch nicht. Solange das Geschäft für einen Investor profitabel geführt werden kann wird er es auch fortführen. Wenn nicht, dann halt nicht.

Ansonsten bleibt halt Panasonic bei mft alleine übrig und muss sich den Markt nicht mehr mit Olympus teilen. Und die Verkaufszahlen von mft sind in Asien (vor allem Japan) auch nicht gerade klein.

Bei Vollformat und APS-C ist es aber ähnlich wie bei mft. Zu viele Anbieter in einem schrumpfenden Markt. Olympus war erst der Anfang der Marktbereinigung, es wird weiter gehen.
Diewaldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2020, 07:06   #1337
heino_h
Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2010
Beiträge: 497
Standard AW: Olympus: Der Schritt ins 2. Firmen-Jahrhundert: Produkte 2020

Zitat:
Zitat von Diewaldo Beitrag anzeigen
...

Bei Vollformat und APS-C ist es aber ähnlich wie bei mft. Zu viele Anbieter in einem schrumpfenden Markt. Olympus war erst der Anfang der Marktbereinigung, es wird weiter gehen.
Ein mögliches Szenario wäre auch, dass in diesem kleinen Markt, der ja angeblich in diesem Jahr seinen Boden gefunden haben soll, sich durchaus mehrere Hersteller tummeln. Diese sich aber soweit arrangiert haben, dass nicht alle Nase lang neuer Krempel auf den Markt geworfen wird sondern die Produktzyklen länger werden. Dass da vielleicht kleinere Entwicklungsteams im Hintergrund werkeln und die Gewinne absolut dann nicht so riesig sind wäre ja nicht schlimm.

Und, warum nicht mit der ein- oder anderen Nische, z.B. mFT? Leica ist ja auch eine Nische und denen geht es prächtig.

Das würde den Druck von den Herstellern nehmen ständig halbgare Ware abzuliefern, den Konsumenten gäbe es das angenehme Gefühl etwas mit Wert erworben zu haben. Fänd ich gar nicht schlecht. Dieses gegenseitige Zerfleischen, ich weiß ja nicht...

So richtig losgehen würde es mit der Marktbereinigung aber eh erst wenn sich ein oder zwei große Chinesen in den Markt drängen. Gegen deren Aggressivität und Lohndumping durch Ausbeutung ist kein Japaner gewachsen denke ich. Ich bin gespannt ob die Reste von Oly nach China verscherbelt werden. Das könnte ein erstes Signal sein.
__________________
Was mich an den Profikameras immer so stört ist, dass nie alle Bilder richtig scharf sind.
heino_h ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2020, 07:31   #1338
donesteban
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 12.483
Standard AW: Olympus: Der Schritt ins 2. Firmen-Jahrhundert: Produkte 2020

Nun, Olympus hat doch auch schon nicht mehr alles in Japan gefertigt. Noch sehr stark auf Japan setzt Sigma, und bei Canon hab ich auch schon gestaunt, dass doch noch einiges "Made in Japan" ist, was nicht zum Profisgement gehört. Bei Nikon wird ja selbst die D850 nicht mehr in Japan gebaut - die D800 wurde noch dort gebaut.
Die Einsparmöglichkeiten, die Herstellung in China, Vietnam oder Tahiland bringen, werden doch schon ziemlich aktiv genutzt, von den meisten Herstelern.
__________________
Meine Bilder dürfen im DSLR Forum bearbeitet wieder eingestellt werden, sofern mit erwähnt wird, dass es sich um eine Bearbeitung eines Dritten handelt.
donesteban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2020, 07:38   #1339
Thomas Mottl
Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2005
Beiträge: 136
Standard AW: Olympus: Der Schritt ins 2. Firmen-Jahrhundert: Produkte 2020

Zitat:
Zitat von heino_h Beitrag anzeigen

So richtig losgehen würde es mit der Marktbereinigung aber eh erst wenn sich ein oder zwei große Chinesen in den Markt drängen. Gegen deren Aggressivität und Lohndumping durch Ausbeutung ist kein Japaner gewachsen denke ich. Ich bin gespannt ob die Reste von Oly nach China verscherbelt werden. Das könnte ein erstes Signal sein.
Olympus ist sicher wegen den hohen Lohnkosten und den strengeren Umweltauflagen von China nach Vietnam gezogen.
Da ist gar nix made in Japan, sondern made in Vietnam oder Chinaware.
Sie profitieren also voll vom Lohndumping und der Ausbeutung der Vietnamesen. Um es mit deinen Worten zu sagen.

Sigma dürfte der einzige Kamerahersteller sein der wirklich Made in Japan ist.

Lohndumping gibt es in China schon lange nicht mehr. Nicht umsonst verlagern Lohnintensive Chinesische Konzerne ihre Produktionen nach Laos oder gleich nach Äthiopien bzw. andere afrikanische Staaten.
Thomas Mottl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2020, 08:19   #1340
heino_h
Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2010
Beiträge: 497
Standard AW: Olympus: Der Schritt ins 2. Firmen-Jahrhundert: Produkte 2020

Zitat:
Zitat von Thomas Mottl Beitrag anzeigen
Olympus ist sicher wegen den hohen Lohnkosten und den strengeren Umweltauflagen von China nach Vietnam gezogen.
Da ist gar nix made in Japan, sondern made in Vietnam oder Chinaware.
Sie profitieren also voll vom Lohndumping und der Ausbeutung der Vietnamesen. Um es mit deinen Worten zu sagen.

Sigma dürfte der einzige Kamerahersteller sein der wirklich Made in Japan ist.

Lohndumping gibt es in China schon lange nicht mehr. Nicht umsonst verlagern Lohnintensive Chinesische Konzerne ihre Produktionen nach Laos oder gleich nach Äthiopien bzw. andere afrikanische Staaten.
Fertigung, klar. Aber der Wasserkopf sitzt in Japan. Gut, der würde sich in China sicher auch fürstlich entlohnen lassen.

Und strenge Umweltauflagen gelten für chinesische Betriebe zwar auf dem Papier, kontrolliert und wirklich durchgesetzt werden sie aber zumeist nur bei ausländischen Betrieben. Auch eine Möglichkeit den eigenen Laden zu bevorteilen.
__________________
Was mich an den Profikameras immer so stört ist, dass nie alle Bilder richtig scharf sind.
heino_h ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:09 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren