DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Leica M > Leica M - Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.06.2020, 13:52   #51
michael_leo
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 277
Böse AW: Welches 'Digitalrückteil' für M-Objektive

Zum Artikel von Ken R. muss ich allerdings anmerken, dass es deutliche Unterschiede zwischen den Adaptern gibt.

Ich hab einen der billigen China-Adapter für 15 Euro, den man auch bei K.R. sieht. Der hat vorne eine grosse Anfasung und passt optisch prima zwischen Z-Kamera und M-Mount-Optik. Leider hat es seinen Grund, warum der so billig ist. Die angesetzte Optik hat viel Verdrehspiel und wird von hinten nur mit einer schwachen Feder gegen das Bajonett gedrückt. Sehr wacklig das Ganze.

Dann hab ich einen Adapter von Shoten. Der hat die Aussenmasse des Novoflex, ist aber mit einem grossen verchromten Bajonetring vorne versehen, der leider rausschaut. Und der ist mit kleinen kurzen Schräubchen im Alukörper verschraubt, die sich nach 6 Monaten Benutzung gelöst haben Das Problem liess sich mit Schraubensicherung lösen, aber technisch sauber war das vom Hersteller nicht gelöst.

Letztendlich hab ich mir noch den Novoflexadapter gekauft. Der hält, zeigt unter der schwarzen Beschichtung durch Abrieb sein Material (Messing) und ist nicht so elegant wie der billige Chinese. Aber irgendwas ist halt immer.
michael_leo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2020, 15:38   #52
cp995
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 24.370
Standard AW: Welches 'Digitalrückteil' für M-Objektive

Zitat:
Zitat von michael_leo Beitrag anzeigen
Zum Artikel von Ken R. muss ich allerdings anmerken, dass es deutliche Unterschiede zwischen den Adaptern gibt.

Ich hab einen der billigen China-Adapter für 15 Euro, den man auch bei K.R. sieht. Der hat vorne eine grosse Anfasung und passt optisch prima zwischen Z-Kamera und M-Mount-Optik. Leider hat es seinen Grund, warum der so billig ist. Die angesetzte Optik hat viel Verdrehspiel und wird von hinten nur mit einer schwachen Feder gegen das Bajonett gedrückt. Sehr wacklig das Ganze.
Genau DEN habe ich auch seit mehr als einem Jahr intensiv an der Z im Einsatz.
Keinerlei Problem mit Spiel & Co.
Hatte auch erst Bedenken und mir daher einen Backup Adapter eines anderen Hersteller's gekauft.

Aber nö, das "billige Chinateil" ist nicht nur richtig gut, sondern sieht auch noch richtig gut aus!

Mag' sein, daß es da Serienschwankungen gibt, aber das wäre es mir den Versuch wert
__________________
Viele tolle und prämierte Fotos der Vergangenheit wurden mit "schlechteren" Kameras als den heutigen gemacht ...
cp995 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2020, 17:14   #53
michael_leo
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 277
Standard AW: Welches 'Digitalrückteil' für M-Objektive

Das Problem bei der ganzen Chinaware ist halt, man weiss nie, ob man das "gute" China-"Original" oder eine billige Kopie dessen bestellt
michael_leo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2020, 18:59   #54
cp995
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 24.370
Standard AW: Welches 'Digitalrückteil' für M-Objektive

Zitat:
Zitat von michael_leo Beitrag anzeigen
Das Problem bei der ganzen Chinaware ist halt, man weiss nie, ob man das "gute" China-"Original" oder eine billige Kopie dessen bestellt
Wenn man die Chinaware in DE bestellt, dann ist es bei Mängeln ja kein Problem mit der Rückgabe.
__________________
Viele tolle und prämierte Fotos der Vergangenheit wurden mit "schlechteren" Kameras als den heutigen gemacht ...
cp995 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 28.06.2020, 21:32   #55
Dilo87
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2012
Beiträge: 1.629
Standard AW: Welches 'Digitalrückteil' für M-Objektive

Zitat:
Zitat von numericblue98 Beitrag anzeigen
Nicht einfach nur Liebhaberei und Begeisterung - es kann auch weit mehr sein: wenn man mit dem Messsucher anders fotografiert, nicht auf der Suche nach dem schnellen Abdrücken ist, sondern auf Bildaufbau (statt Croppen), auf Vorfokussieren etc. Wert legt.
AF "gegen" Messsucher: das ist nicht einfach nur schnell gegen langsam, aktuell gegen antiquiert - das wäre viel zu schlicht formuliert. Man fotografiert anders, und das heißt nicht schlechter. Wer es will, wer sich einlassen will, wer sich die Zeit fürs Lernen des Umgangs mit dem Messsucher nimmt.

Was hat "Wert auf Bildaufbau legen" mit dem Messsucher zu tun? Wenn ich präzisen Bildaufbau will ist jeder 100% SLR-Sucher oder EVF deutlich besser als ein Messsucher. Warum sollte man mit einer M nicht croppen es aber mit einem anderen Suchersystem permanent?

Ich habe einen China Nahadapter für M Linsen an der Z6 und bin mit der Performance sehr zufrieden. Das 15mm Heliar I ist an der Z6 nochmal deutlich besser als an der A7II. Konnte keine Farbverschiebungen erkennen. Eckenschärfe ist nix was ich bei diesem Glas testen würde.
__________________
Wer mag kann ja mal bei Instagram reinschauen https://www.instagram.com/chrispyx87/

Geändert von Dilo87 (28.06.2020 um 21:40 Uhr)
Dilo87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 11:58   #56
numericblue98
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Ort: auf dem Weg zur Weltstadt
Beiträge: 5.615
Standard AW: Welches 'Digitalrückteil' für M-Objektive

Zitat:
Zitat von Dilo87 Beitrag anzeigen
Was hat "Wert auf Bildaufbau legen" mit dem Messsucher zu tun? Wenn ich präzisen Bildaufbau will ist jeder 100% SLR-Sucher oder EVF deutlich besser als ein Messsucher. Warum sollte man mit einer M nicht croppen es aber mit einem anderen Suchersystem permanent?
Wir wollen hier keine Grundsatzdiskussion beginnen - die gibt es sicher anderswo.
Es ist aber durchaus so, dass ein (guter) AF mehr zu schnellem Abdrücken verleitet als ein Messsucher und somit Croppen begünstigt. Lässt man sich sucherbedingt mehr Zeit und bestimmt den Bildaufbau von vornherein, ist Beschnitt weniger von Bedeutung. (Ich verwende beides und kenne den Unterschied - gerade wenn man sich längere Zeit mit einem der Systeme beschäftigt, bevor man wieder das andere nutzt.)
__________________
Wir machen das - bald nicht mehr.
numericblue98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 19:40   #57
mz-5
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Rutesheim
Beiträge: 802
Standard AW: Welches 'Digitalrückteil' für M-Objektive

Zitat:
Zitat von numericblue98 Beitrag anzeigen
Wir wollen hier keine Grundsatzdiskussion beginnen - die gibt es sicher anderswo.
Es ist aber durchaus so, dass ein (guter) AF mehr zu schnellem Abdrücken verleitet als ein Messsucher und somit Croppen begünstigt. Lässt man sich sucherbedingt mehr Zeit und bestimmt den Bildaufbau von vornherein, ist Beschnitt weniger von Bedeutung. (Ich verwende beides und kenne den Unterschied - gerade wenn man sich längere Zeit mit einem der Systeme beschäftigt, bevor man wieder das andere nutzt.)
Das trifft auf die Verwendung des bei früheren (D)SLRs üblichen zentralen AF-Punkt zu. Ein guter AF erlaubt es aber, den AF-Punkt an die vom Bildaufbau her passende Stelle zu legen, also z.B. genau auf's Auge (oder findet den Messpunkt sogar selbst). Der Messsucher liegt dagegen in der Bildmitte. Man muss also nach dem Fokussieren noch einmal den Bildausschnitt verändern. Das wird gerne mal vergessen.
Bei statischen Motiven ist das egal, bei spielenden Kindern nicht.
__________________
Erfolgreich gehandelt mit: mebiost, chipkrieger, stux, tomassini, xriotactx, mlip, Se70n, 5ender, tufir, labertaler, rju, 7Freeman, erdnuss, Meikel 65, zimtmaedchen, Mitty45, Twain Wegner, Simplicius Simplicissimus, tag-muc, barba, Newbie72, chazz, Waldläufer84, Jenso, Tomland61, Moso21, amarrow
mz-5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 11:17   #58
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 5.129
Standard AW: Welches 'Digitalrückteil' für M-Objektive

Zitat:
Zitat von michael_leo Beitrag anzeigen
Zum Artikel von Ken R. muss ich allerdings anmerken, dass es deutliche Unterschiede zwischen den Adaptern gibt.
Zu Ken R. kann man auch anmerken, dass er manchmal das ist, was wir in meiner Firma als "Luftpumpe" bezeichnen. Das, was er schreibt und von sich gibt, ist manchmal schon ziemlich wenig glaubwürdig, wenn man das überprüft und selbst mal ein bisschen nachfasst. Entsprechend schwach sind zuweilen auch seine Reviews. Das gilt bei ihm zwar nicht immer, aber man stößt doch recht häufig darauf.

Aber ein Adapter ist zuerst mal ein Adapter. Und dann sehen wir, ob er funktioniert. Man muss es eben ausprobieren. Ich hatte auch schon mal mit einem Billigteil Glück.

Was passende Linsenhalter für die M- Optiken angeht, würde ich persönlich auch das Original von Leica nehmen. Etwa ab Modell 240 aufwärts. Für die Superweitwinkel kann man sich passende Aufstecksucher beschaffen und die Entfernung schätzen, wenn die Brennweite kurz und das Augenmaß genau genug sind.
Das ist zwar "Arbeiten wie in den Fünfzigern", aber wenn man manche Beiträge hier liest, fragt man sich sowieso, wie die das damals gemacht haben...

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Wenn es nicht gut war, warst du nicht nah genug dran." Henri Cartier-Bresson...

Ausrüstung: Ganz auf den Zorki- Trip...
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 16:17   #59
michael09
Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 1.657
Standard AW: Welches 'Digitalrückteil' für M-Objektive

Zitat:
Zitat von elTorro1150 Beitrag anzeigen
So, angeregt durch die Nikon-Z Befürworter hier cp995 & Zuhörer, hatte ich heute einmal die Gelegenheit mit einer Z6 + M-Adapter herumzuspielen.
Ich schnappte mir den 'schlimmsten' Kandidaten an meiner A7 (Mk I), das CV 4,5/15 (M39) und teste es mit der Nikon.

Das Ergebnis ist kurz und knapp klasse!
Keine Randverfärbungen und in den Ecken sichtbar schärfer als mit der A7.
Nur die konstruktonsbedingte Vignettierung bei Offenblende bleibt natürlich - wenngleich etwas weniger stark ausgeprägt als an der A7.

Der Sucher der Z6 ist eine Offenbarung, sie liegt deutlich besser in der Hand als die A7 und ist genauso leicht wie eine M10 - kurz: die ideale Cam für M-Linsen!

Wann gibt's die Crops?
michael09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 07:47   #60
Dilo87
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2012
Beiträge: 1.629
Standard AW: Welches 'Digitalrückteil' für M-Objektive

Zitat:
Zitat von numericblue98 Beitrag anzeigen
Wir wollen hier keine Grundsatzdiskussion beginnen - die gibt es sicher anderswo.
Es ist aber durchaus so, dass ein (guter) AF mehr zu schnellem Abdrücken verleitet als ein Messsucher und somit Croppen begünstigt. Lässt man sich sucherbedingt mehr Zeit und bestimmt den Bildaufbau von vornherein, ist Beschnitt weniger von Bedeutung. (Ich verwende beides und kenne den Unterschied - gerade wenn man sich längere Zeit mit einem der Systeme beschäftigt, bevor man wieder das andere nutzt.)
Dann sollte man nicht solche unhaltbaren Grundsatzbehauptungen aufstellen.
__________________
Wer mag kann ja mal bei Instagram reinschauen https://www.instagram.com/chrispyx87/
Dilo87 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Leica M > Leica M - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:22 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren