DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2019, 11:27   #11
Roy_Khan
Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 884
Standard AW: Z6 und Sportfotografie

1. Natürlich, aber beim Pferde- oder Motorsport hat man ja zumeist mehrere Versuche. Eine Garantie für den richtigen Moment hat man auch mit 14 fps nicht.

2. Natürlich nutze ich ein Einbein und kurze Verschlusszeiten gegen Verwacklung. Die 45 MP einer D850 benötige ich auch nicht, hatte ich mal getestet, aber die bremsen einen in der Nachbearbeitung dolle aus. Zur ISO: Da stellt die D750 in meinen Augen einen tollen Kompromiss aus ISO und Auflösung.

3. Habe nun ein Nikon AF-I 500mm f4 an der D750 und ein Sigma 135mm f1.8 an der D810 mehr Auflösung brauche ich nicht.
P.S. Unter Beispielbildern habe ich mal 2 Fotos vom AF-I hochgeladen.
__________________
MTS Sportfotos
https://www.facebook.com/MTSSportfotos/
Sowie auf flickr und Instagram

Geändert von Roy_Khan (21.05.2019 um 11:45 Uhr)
Roy_Khan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 00:42   #12
GymfanDE
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2004
Ort: Penzberg
Beiträge: 9.681
Standard AW: Z6 und Sportfotografie

Zitat:
Zitat von herby3 Beitrag anzeigen
Mein Fazit: Sportfotos sind mit der Z6 durchaus möglich
Wäre auch traurig, wenn das unter solchen Idealstbedingungen (hoher Motivkontrast, ISO200 und 1/4000@f4.0) nicht funktionieren würde.

Ich fände es mal interessant, wie sich die Z6 im direkten Vergleich zu einigen Nikon DSLRs schlagen würde.

Zitat:
Zitat von M.E.C.Hammer Beitrag anzeigen
Man sollte dann nur bloß nicht in seinen flickr Account schauen, dort sieht man dann nämlich direkt, was in der Praxis davon übrig bleibt. Meistens nicht viel! ISO, Verwacklung und Bewegungsunschärfe fressen den vermeintlichen Vorteil in der Praxis nämlich schnell wieder auf.
Wenn die Leute entweder mit ihrem Equipment nicht umgehen können (=Verwackeln) oder den Sensor überfordern, dann kann natürlich nichts (technisch beeindruckendes) bei raus kommen. Auch eine D4(s) bekommt man zum Rauschen, wenn man total falsch belichtet, die D850 ist bei 100% halt viel schneller am rauschen.

Der AF der D4 ist zwar (für mich) in Extremsituationen immer noch besser wie der von der D850, aber in mind. 80% der Fälle ist das Actionbild mit der D850 entweder scharf genug zum kräftigen Croppen oder ist habe mal wieder falsch belichtet. Im leztten Fall wird das Bild einfach auf 16 MPix herunter skaliert und ich habe gegenüber der D4 nicht wirklich spürbar Bildqualität verloren.

Zitat:
Zitat von M.E.C.Hammer Beitrag anzeigen
Klar, es ist immer irgendwie ein Kompromiss. Mit 300 mm bleiben dir auf 500 mm geschnitten von den 45 MP der D850 nur noch 16,5 MP übrig. Doch nur wenn du diese wirklich komplett sauber auf den Chip gebracht hast, hast du ungefähr die gleiche Qualität, wie die D4s mit dem 500/4. Im High-ISO Bereich liegt die D4s dann trotz der einen Blende weniger Lichtstärke vorne.
Und dann hast Du an der D4s das 500/4 und der Spieler erdreistet sich, schneller auf Dich zu zu laufen wie Du zur zweiten D4s mit dem 300er wechseln kannst. Schwups, ist entweder Kopf oder Fuß abgeschnitten oder die Szene vorbei. Da bringt einem der leicht bessere Sensor garnichts.

Bei solchen Situationen wie hier gezeigt (ISO 200 und Hauptmotiv korrekt belichtet) hat man das Problem mit der D850 aber überhaupt nicht und kann erheblich stärker croppen wie mit der D4 (und selbstverständlich dem identischen, hinreichend scharfen Objektiv).
GymfanDE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 08:21   #13
M.E.C.Hammer
Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 2.659
Standard AW: Z6 und Sportfotografie

Zitat:
Zitat von GymfanDE Beitrag anzeigen
Wenn die Leute entweder mit ihrem Equipment nicht umgehen können (=Verwackeln) oder den Sensor überfordern, dann kann natürlich nichts (technisch beeindruckendes) bei raus kommen. Auch eine D4(s) bekommt man zum Rauschen, wenn man total falsch belichtet, die D850 ist bei 100% halt viel schneller am rauschen.
Das hat nur bedingt etwas mit den Leuten zu tun. Denn du beschreibst es ja gerade selber sehr treffend.

Zitat:
Zitat von GymfanDE Beitrag anzeigen
Der AF der D4 ist zwar (für mich) in Extremsituationen immer noch besser wie der von der D850, aber in mind. 80% der Fälle ist das Actionbild mit der D850 entweder scharf genug zum kräftigen Croppen oder ist habe mal wieder falsch belichtet. Im leztten Fall wird das Bild einfach auf 16 MPix herunter skaliert und ich habe gegenüber der D4 nicht wirklich spürbar Bildqualität verloren.
Tja und wenn ich mit 300 mm fotografiert habe und wie ja vorgerechnet nur noch 16 MP übrig bleiben nach dem beschneiden, was mache ich dann?
Ich persönlich sehe dieses riesige Crop-Potential nur sehr bedingt bei Action und in den Grenzsituationen. Zumindest, wenn ich weiterhin wert auf Qualität lege. Wieso sich also mir 45 MP rumschlagen, anstatt andere Lösungen zu finden?


Zitat:
Zitat von GymfanDE Beitrag anzeigen
Und dann hast Du an der D4s das 500/4 und der Spieler erdreistet sich, schneller auf Dich zu zu laufen wie Du zur zweiten D4s mit dem 300er wechseln kannst. Schwups, ist entweder Kopf oder Fuß abgeschnitten oder die Szene vorbei. Da bringt einem der leicht bessere Sensor garnichts.
Dann macht man halt ein Portrait, oder nutzt ein Zoom Objektiv. Für diese Fälle hat Nikon wohl das 180-400/4 mit Konverter raus gebracht. Wie ich ja schon schrieb, alles ist immer nur ein Kompromiss.


Zitat:
Zitat von GymfanDE Beitrag anzeigen
Bei solchen Situationen wie hier gezeigt (ISO 200 und Hauptmotiv korrekt belichtet) hat man das Problem mit der D850 aber überhaupt nicht und kann erheblich stärker croppen wie mit der D4 (und selbstverständlich dem identischen, hinreichend scharfen Objektiv).
Ja, bei diesen ideal Bedingen ist es so. Doch was sind die ISOs bei einem Fußballspiel, selbst in einem Bundesligastadion während eines Flutlichtspiels? Wo liegt die ISO selbst an einem sonnigen Tag bei einem schattigen Wald, während die Mountainbiker den Hang runter preschen, bzw. der Reiter das Hindernis quert? Die ISO liegen ganz schnell bei 3200 und höher, wenn man auf einigermaßen akzeptable Verschlusszeiten von > 1/1000 sec kommen will.
__________________
Naturfotografie Rosengarten
M.E.C.Hammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 08:34   #14
herby3
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.09.2010
Beiträge: 1.137
Standard AW: Z6 und Sportfotografie

Zitat:
Zitat von Fotograf58 Beitrag anzeigen
Die Z6/Z7 sind ebenso wenig Sportkameras wie eine D750 oder D850. Dennoch kann man auch mit einer D750 Sportaufnahmen machen. Warum also nicht mit einer Z6. Ein spiegelloses Pendant zur D5 gibt es halt noch nicht von Nikon.

D750 bzw. D850 da liegen in der AF Verlässlichkeit bei Sportmotiven durchaus Welten zwischen einer Z6 und den beiden Kameras.
herby3 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 22.05.2019, 08:57   #15
mehlmann
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2009
Beiträge: 2.878
Standard AW: Z6 und Sportfotografie

Zitat:
Zitat von GymfanDE Beitrag anzeigen
Der AF der D4 ist zwar (für mich) in Extremsituationen immer noch besser wie der von der D850,
???

Ich liebe zwar meine D4, aber an den AF der D850 kommt sie lange nicht mehr ran. Grad wenn man mal aus der Mitte raus geht und dann FBs verwendet mit Blenden größer als 2.8.

Zitat:
Zitat von Fotograf58 Beitrag anzeigen
Die Z6/Z7 sind ebenso wenig Sportkameras wie eine D750 oder D850. Dennoch kann man auch mit einer D750 Sportaufnahmen machen. Warum also nicht mit einer Z6. Ein spiegelloses Pendant zur D5 gibt es halt noch nicht von Nikon.
Wie kommst Du auf die D850 hiebei? Die liegt bei so vielen Sportfotografen mittlerweile mit im Koffer.
mehlmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 15:35   #16
turricanus
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 1.578
Standard AW: Z6 und Sportfotografie

Meine Erfahrung bisher (fw2.0) im AF-C mit dynamischen Feld ist, alles was auf einen direkt zukommt geht recht gut die Trefferquote passt für mich.
Schwierig finde ich es einem Motiv seitlich oder auch schon schräg zu folgen wenn es eine gewisse geschwindigkeit überschreitet.
Ich habe am wochenende ein wenig bei einer Greifvogelshow probiert und fand es recht schwierig durch die dunkelphase dem Motiv zu folgen. Ein wenig Üben wird die Quote sicherlich verbessern aber leicht wird etwas anderes sein.

Wie macht ihr das?
__________________
Hirn schlägt Technik.

Das Kleine Trollhandbuch
Ähnlichkeiten zu Diskussionen im DSLR-Forum sind rein zufällig^^

Meine Fotos:
http://www.rainer-holland.de/
turricanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 18:46   #17
Andreas H
Moderator
 
Registriert seit: 31.10.2004
Beiträge: 13.709
Standard AW: Z6 und Sportfotografie

Zitat:
Zitat von turricanus Beitrag anzeigen
Ich habe am wochenende ein wenig bei einer Greifvogelshow probiert und fand es recht schwierig durch die dunkelphase dem Motiv zu folgen. Ein wenig Üben wird die Quote sicherlich verbessern aber leicht wird etwas anderes sein.

Wie macht ihr das?
Mit einem Rotpunktvisier zum Aufstecken. Ich habe das von Olympus, Nikon bietet aber auch eins an. Damit ist das Verfolgen leicht, allerdings muss man nach großen Brennweitenveränderungen das Visier neu ausrichten.
Andreas H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 19:07   #18
GymfanDE
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2004
Ort: Penzberg
Beiträge: 9.681
Standard AW: Z6 und Sportfotografie

Zitat:
Zitat von M.E.C.Hammer Beitrag anzeigen
Dann macht man halt ein Portrait, oder nutzt ein Zoom Objektiv. Für diese Fälle hat Nikon wohl das 180-400/4 mit Konverter raus gebracht. Wie ich ja schon schrieb, alles ist immer nur ein Kompromiss.
Wenn Dein Stadion dafür hell genug ist. Ich bin meist mit f2.8 schon bei ISO3200-4000, mit ISO8000 bietet die D850 dann in der Tat kein Crop-Potential mehr beim Hallensport.

Ob Deine Abnehmen dann gerne ein Portrait sehen, weil Du beim Torschuss oder beim Zweikampf die Füße/den Ball nicht drauf hast, kann ich nicht beurteilen. Eiskunstlauf ohne Kopf oder ohne Füße/Schlittschuhe ergibt für mich nur sehr selten schöne Bilder.

Zitat:
Zitat von M.E.C.Hammer Beitrag anzeigen
Ja, bei diesen ideal Bedingen ist es so. Doch was sind die ISOs bei einem Fußballspiel, selbst in einem Bundesligastadion während eines Flutlichtspiels?
Da ich keinen Fussball fotografiere, weiss ich das nicht. Ich habe aber keine Probleme damit, Meine ISO3200-4000 Bilder D850 bis mind. auf die halbe Höhe/Breite zu beschneiden (also aus meinem, 280/2.8 ein 280-560/2.8 zu machen) und danach noch auf A4 auszubelichten.

Zitat:
Zitat von mehlmann Beitrag anzeigen
???

Ich liebe zwar meine D4, aber an den AF der D850 kommt sie lange nicht mehr ran. Grad wenn man mal aus der Mitte raus geht und dann FBs verwendet mit Blenden größer als 2.8.
War mir schon klar, dass es nicht sein kann, die D850 muss grundsätzlich besser sein. Egal unter welchen Bedingungen und mit welcher Arbeitsweise. Die AF-Probleme der D850, die Nikon mit ihrem FW-Update 10/2018 behoben hat, konnten ja auch erst Wahr sein, nachdem Nikon sie zugegeben hat.
GymfanDE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 19:51   #19
herby3
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.09.2010
Beiträge: 1.137
Standard AW: Z6 und Sportfotografie

Heute mein zweiter Versuch bei einem Triathlon und da war ich sehr positiv überrascht. Meist habe ich eine Serie gemacht und da war max. 1/3 unscharf. Manchmal sind sogar alle Bilder scharf und das bis in den "Nahbereich" bzw. wo man nur mehr Kopf und Ellenbogen sieht. Manchmal lag der AF aber auch komplett daneben (D850 hatte ich auch im Einsatz und die war insgesamt absolut berechenbar).
Anforderungen im Hinblick Exaktheit war auch groß, da ich alle Bilder mit dem 2,8/300 und alle bei Offenblende gemacht habe. Sehr gut hat auch die Gesichtserkennung funktioniert. Auch da war ich sehr positiv überrascht.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg NZ6_4264 +kl.jpg (651,7 KB, 103x aufgerufen)
Dateityp: jpg NZ6_4427+kl.jpg (683,1 KB, 104x aufgerufen)
herby3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2019, 10:00   #20
M.E.C.Hammer
Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 2.659
Standard AW: Z6 und Sportfotografie

Zitat:
Zitat von GymfanDE Beitrag anzeigen
Ich habe aber keine Probleme damit, Meine ISO3200-4000 Bilder D850 bis mind. auf die halbe Höhe/Breite zu beschneiden (also aus meinem, 280/2.8 ein 280-560/2.8 zu machen) und danach noch auf A4 auszubelichten.
Wieso wird die Brennweite immer in ein KB Äquivalent umgerechnet, die Blende aber nicht?
Wenn du ein ISO 4000 Foto quasi auf DX-Niveau beschneidest, dann hast du eine gute Blende Qualitätsverlust. Genau drüber spreche ich die ganze Zeit. Dein DIN A4 Druck sieht somit so aus, wie ein ISO 8000 Foto, bzw. eher sogar schlechter.
__________________
Naturfotografie Rosengarten

Geändert von M.E.C.Hammer (26.05.2019 um 10:31 Uhr)
M.E.C.Hammer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:26 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren