DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein

Hinweise

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2019, 13:07   #1
RobiWan
Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 4.310
Standard 1 Monat M1X

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,
nun ist inzwischen Mai und an sich wollte ich Ende April entscheiden ob Canon oder Olympus gehen wird. Hier mein bisheriger Fazit insbesondere der letzter Woche wo ich vorher selbstverständlich fleißig geübt, notiert und Erfahrungen gesammelt habe. So war ich mehr oder weniger letzte Woche auf Ergebnisse aus und keine Experimente.

Was hat mir gut gefallen
1. Anzeige im Sucher welches Modus verwendet wird. Auch lässt sich einblenden ob GPS schon bereit ist. Damit ist das fehlende Display oben am Gehäuse an sich überflüssig.
2. Bei den Einstellungen C1-C4 kann man den Dateinamen beeinflussen. Somit weiß man später mit welchen Einstellungen ein Foto aufgenommen worden ist
3. Serienbild wie auch Pro Capture sind sehr schöne Sachen, auch wenn ich bei Pro Capture bis jetzt nicht ganz verstanden habe warum viele Bilder bzw. Motive unscharf werden.
Ein möglicher Erklärungsversuch wäre – so lange sich mein Motiv noch nicht in Bewegung gesetzt hat „sucht“ der AF eben nach einer Bewegung und der grüne Kasten springt hin und her. Wenn jetzt der AF etwas spannender findet und das nicht mein Motiv ist und dieser sich in dem Moment in Bewegung setzt kann meiner Meinung und bisheriger Erfahrung nichts Brauchbares dabei rauskommen da der AF woanders sitzt. Dennoch habe ich damit einige Fotos machen können die den Canon und Nikon Kollegen gar nicht gelungen sind.
4. S-AF bin ich wirklich angetan. In Verbindung mit dem H Modus macht es wirklich sehr gute Figur.
5. Rauschen. Ich habe die Kamera so eingestellt, dass bei ISO 4000 Schluss ist. Ja für Pixelzähler ist das nichts und muss man auch soweit ehrlich sein, dass es bei den ISO Werten keine Vorzeige Fotos sind. Aber manchmal ist eben nicht anderes möglich.
6. GPS. Ich hatte zwar 1-2 Mal Aussetzer im Sinne erste X Bilder (aus einer Serie) waren ohne GPS Info. Dafür das es aber sofort abgeschaltet wird, wenn man die Kamera ausschaltet findet das Modul wirklich super schnell Signal. Auch die Reise von Deutschland nach Spanien war das Signal nach ~30 Sec da.

Was mir nicht bzw. nach wie vor nicht gefällt
1. Akku Verbrauch. Das hat wahrscheinlich nichts mit Olympus zu tun, außer Olympus packt einfach zu kleine Akkus. Bei Wildlife schaut man oft/ sehr oft durch den Sucher. Mal um zu sehen ob was passiert ist – spricht ob schon ein Vogel da ist. Mal aber weil man in dem richtigen Moment auslösen will. Zumindest ist es so bei Ansitzfotografie. Geht man in Park oder Wald oder sonst was, sieht es natürlich ganz anders aus. Das Gute an der Kamera - die lässt sich mit einer Powerbank über USB-C betreiben. Ist die Kamera ausgeschaltet werden die Akkus aufgeladen.
Nicht ganz schlau werde ich mit der „nicht vorhandener“ Kopplung Sucher mit IS. Vielleicht übersehe ich etwas, wenn ich nicht durch den Sucher schaue und auch Display abgeschaltet ist läuft der IS noch sehr lange und verbraucht Strom.
2. Tracking- egal in welcher Konstellation halte ich für unbrauchbar. Allerdings – diese Aussage soll man bitte nicht auf die Goldwaage legen. Es ist nämlich durchaus möglich, dass es daran liegt, weil z.Z noch kein Tracking für Tiere vorhanden ist. Kann also gut sein, dass es mit einem Update plötzlich es ganz anders aussieht.
3. Umschalten von c1 auf c4 oder c3 oder andres rum dauert mir zu lange. Also man sieht im sicher wie die AF Punkte neu sortiert werden und die Anzeige C1, C2….. wechselt.
4. Vielleicht habe ich was falsch eingestellt oder so aber wenn ich auf den Joystick draufdrücke und mit dem vorderen Rad die AF Zone wechseln will, wird mir häufig der bzw. die AF Punkte einfach verschoben. Ziemlich nervig, wenn man schnell agieren will. Oder es ist einfach für meine Finger „zu sensibel“ ��
5. Die Kamera wacht zu langsam aus einem Standby auf. Bis sie einsatzfähig ist dauert es 2 Sekunden. Das kann 1 Sekunde zu viel sein
6. Bokeh / Sonne. Wenn der Himmel bedeckt ist wie z.b bei dem Wiedehopf ist alles so weit ganz gut. Oder wie bei den Bienenfresser wenn der Abstand zum Motiv wirklich kurz ist, ist es auch alles bestens.
Das erste Mal ist es mir wirklich bei dem Gleitaar aufgefallen. Dann habe ich es extra bei den Mönch- und Gänsegeiern getestet. Hier so ein Vergleich mit meiner Canon 5D IV. Bei der Großtrappe ist das ganze komplett durchgefallen. Ab und zu sehe ich so etwas im Netz. Für mich sind die Bilder unbrauchbar.
Ob bzw. was/ wie Olympus hier zaubern könnte weiß ich nicht. Vielleicht mit so einem Porträt mode was ich mal angesprochen hatte. Photoshop Künstler können sicherlich es zumindest stark mildern. Ich kann es nicht und der Aufwand wäre mir zu hoch.
7. An sich der große Vorteil des Systems also leicht/ kompakt kann auch zum Nachteil werden. So hatte ich oft damit zu kämpfen, dass die Ansitzhütten vorbereitet sind für die großen Canon/ Nikon Objektive. Also irgendwo im schlimmsten Fall ein Kopf/ Gimball vormontiert. Und das in einer eben für die Objektive passender Entfernung zur Öffnung nach draußen. Mein eigenes Stativ (Gitzo 5533LS) mit dem Gimball was ich habe oder auch Kopf (Albatros von Berlebach) sind für das System überdimensioniert. Mit dem 40-150 geht es mit Gimball gar nicht und selbst mit dem 300/4 kann die ganze Konstruktion nicht ausbalanciert werden da das Objektiv zu kurz/ zu leicht ist.
8. C-AF. Theoretisch kann ist es möglich sein, dass Olympus irgendwelche Algorithmen/Muster implementieren muss (wissen tue ich es natürlich nicht). In der Form ist es für BIF nicht zu gebrauchen. Nicht dass man jetzt das falsch versteht, es geht nicht darum 1 oder 2 Fotos zu bekommen. Es geht darum aus einer Serie von X Bildern sich das beste aussuchen zu können und nicht das einzige was brauchbar ist nehmen zu müssen. Also Wiederholbarkeit.
Ich habe einige Stunden bei den Geiern verbraucht und aus fast 900 Flugbildern sind Handvoll, die man akzeptieren kann. Man möge beachten – so wie die fliegen ist es zwar eine große Herausforderung für den AF, weil das Motiv eben auf die Kamera sich bewegt, nur die sind groß und gleiten in der Luft. Leider kann die Olympus Workspace die AF Punkte nicht anzeigen, so hätte ich vielleicht versucht die ganze Bilder Olympus zur Verfügung zu stellen damit da was nachgebessert werden kann. Gerade diese Ergebnisse enttäuschen mich sehr, denn mit solchen Ergebnissen habe ich wirklich nicht gerechnet.

Was fände ich wünschenswert
1. Man kann z.b bei C1 bei Fn1 S-AF einstellen. Auf Fn2 C-AF. Leider kann man nicht daran die Modis H und L koppeln.
2. Akkuanzeige – irgendwie erschließt sich mir nicht warum nach 12% sofort 1% kommt.


In großem und ganzen war das jetzt alles. Was das jetzt genau für mich bedeutet weiß ich noch nicht. Zuerst muss ich noch genau die Punkte insbesondere Punkte 6 und 8 für mich bewerten. Für meine Art wie ich fotografiere finde ich beides sehr wichtig. Meine Begeisterung gerade was die Bilder wo es Sonne pur gab (Gleitaar, Großtrappe, Geier) hielt sich sehr stark in Grenzen. Selbstverständlich wären die Tiere näher oder eben einiges kälter wären die Ergebnisse deutlich besser. Bei den Geiern hatte ich mit mehr als 80% guter Flugbilder gerechnet. Das es am Ende Handvoll brauchbare sind, ist eine derbe Enttäuschung für mich. Vielleicht wie im anderen Forum Leute vermuten liegt es an fehlenden Mustern was dazu führt, dass bestimmte Muster gar nicht oder falsch interpretiert werden. Das kann nur Olympus beantworten.
Auf Wetter genauso wie auf das Verhalten der Tiere hat man keinen Einfluss. Die Technik hilft und unterstützt den Fotografen das Beste aus der vorhandenen Situation rauszuholen. Und genau hier „versagt“ meiner Meinung manchmal (zu oft) die Technik bei Olympus. Vor allem dann, wenn man die Kamera explizit für Sport/Action/ Wildlife bewirbt. Ob man in der Lage und willens ist es mit einem Firmware-Update dies zu ändern bleibt abzuwarten.
Trotzdem ist gerade in der letzten Woche mir und den Canon und Nikon Kollegen klar geworden – ein System was alle Spezialitäten berücksichtigt gibt es nicht.
Jeder von uns hatte Situationen wo man den anderen um das Ergebnis oder eingesetzte Technik etwas beneidet hat. Auch wenn ich am meisten das Nachsehen hatte ��
Ob ich deswegen das Projekt „Olympus“ für mich als gescheitert erklären werde, weiß ich noch nicht. Diese Antwort zumindest im Moment möchte ich wie folgt begründen: Die Zukunft gehört den Spiegellosen Kameras. Und die Zukunft hat ja auch schon „gestern“ angefangen. Canon hat diese Zukunft einfach arrogant verschlafen und so Firmen wie Olympus ein beachtlicher Vorsprung gewährt. Das was von Canon in dem Bereich bis jetzt kam ist nett, aber absolut nichts für jemand der Action fotografiert. Wann jetzt in dem Bereich eine Action Kamera kommt und vor allem zu welchem Preis ist ungewiss. Dann kommt noch das Problem mit den Objektiven. Es gibt zwar einen Adapter und Canon selbst sagt, dass hier keine Verzögerung im AF Bereich vorhanden ist, weil es „nur“ Kontakte anders belegt werden. Trotzdem rechne ich damit, dass mit so einer Action-Spiegellosen Kamera auch eine Reihe an nativen Objektiven kommen werden. Meine eigene Vermutung es wird das 500/4 sein, denn das ist das einzige Objektiv aus den langen Brennweiten was Ende letzten Jahres keine neue Version erfahren hat.
Es bleibt also bei Canon der Zeitpunkt und Kosten, die für die neue Technik aufgerufen werden, sehr ungewiss.
Bei Olympus wäre möglich, dass sie sehr viel mit einem FW-Update nachbessern könnten. Es ist aber auch möglich, dass sie sich eben auf andere Action Motive weiter konzentrieren und damit wäre keine Verbesserung in den für mich interessanten Bereichen zu erwarten.
Wenn ich ehrlich sein soll – werde ich vielleicht sogar schauen was so in einer „erreichbarer Nähe“ zu finden ist – hätte ich schon Lust den AF und das Tracing bei Rennautos oder Motorrädern zu testen. Damit wirbt Olympus, also musste hier der AF wirklich sitzen ohne wenn und aber.

Bis jetzt habe ich mich deutlich verbessert was Gewicht angeht. Das kann aber wie weiter oben beschrieben auch Mal für Probleme sorgen. Auch die Ausbeute was statische Motive angeht finde ich Eine, wenn nicht so ganz große Verbesserung gegenüber meiner Canon Ausrüstung.
Was C-AF angeht ist es bis jetzt eine deutliche Verschlechterung gegenüber meinen Canons. Durch die „Blendenverdoppelung“ sehen die Fotos so bald Sonne/ Wärme im Spiel ist nicht schön aus. Das kann man nicht Schönreden. Auch hier wäre vielleicht eine technische Lösung möglich.

Ich meine in einem Interview zu der M1X fiel die Aussage, dass das AF Modul ca. 8 Millionen Zeilencode enthält. Ich würde sagen – recht wenig, wenn man bedenkt wie viele verschiedenste Muster und Motive das Teil in Bruchteilen einer Sekunde erkennen soll.

/Bilder sind komplett unbearbeitet nur für Forum verkleinert/
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg _rr_0968.jpg (211,7 KB, 365x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr12901.jpg (256,5 KB, 293x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr10904.jpg (201,0 KB, 352x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr17966.jpg (257,1 KB, 357x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr34586.jpg (194,3 KB, 278x aufgerufen)
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
Canon 5DMKIV, 7DMKII,OMD E-M1X Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Canon 70-200/2.8 L IS II, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 120-300/2.8 APO DG HSM, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Macro, ED 40-150/2.8 Pro, ED 300/4 Pro,
Metz 58 AF-2
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline  
Alt 04.05.2019, 13:09   #2
RobiWan
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 4.310
Standard AW: 1 Monat M1X

Hier noch weitere Bilder
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg _rr11070.jpg (160,5 KB, 176x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr41226.jpg (213,3 KB, 245x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr41286.jpg (161,9 KB, 125x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr44025.jpg (121,3 KB, 353x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr44253.jpg (124,5 KB, 182x aufgerufen)
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
Canon 5DMKIV, 7DMKII,OMD E-M1X Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Canon 70-200/2.8 L IS II, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 120-300/2.8 APO DG HSM, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Macro, ED 40-150/2.8 Pro, ED 300/4 Pro,
Metz 58 AF-2
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline  
Alt 04.05.2019, 15:44   #3
Uli's Oly
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2014
Ort: Hagen
Beiträge: 450
Standard AW: 1 Monat M1X

Zitat:
Zitat von RobiWan Beitrag anzeigen
Hier noch weitere Bilder
Hi Robert,
hast du auch Bildbeispiele, wo man den C-AF benötigt hätte?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg P1050896.jpeg (298,7 KB, 215x aufgerufen)
Dateityp: jpeg P1060788.jpeg (341,7 KB, 229x aufgerufen)
Dateityp: jpeg P1070255.jpeg (330,8 KB, 207x aufgerufen)

Geändert von Uli's Oly (04.05.2019 um 15:51 Uhr) Grund: Bildbeispiel
Uli's Oly ist offline  
Alt 04.05.2019, 16:39   #4
RobiWan
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 4.310
Standard AW: 1 Monat M1X

Zitat:
Zitat von Uli's Oly Beitrag anzeigen
hast du auch Bildbeispiele, wo man den C-AF benötigt hätte?
Klar. Sind auch komplett unbearbeitet (aus einer Serie die am Ende akzeptabel war. Genau hier hatte der AF meistens total versagt wo man meinen musste - "groß, frei, relativ langsames gleiten"....
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg _rr41877.jpg (319,2 KB, 191x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr41878.jpg (313,6 KB, 166x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr41879.jpg (305,1 KB, 173x aufgerufen)
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
Canon 5DMKIV, 7DMKII,OMD E-M1X Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Canon 70-200/2.8 L IS II, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 120-300/2.8 APO DG HSM, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Macro, ED 40-150/2.8 Pro, ED 300/4 Pro,
Metz 58 AF-2
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 04.05.2019, 16:50   #5
RobiWan
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 4.310
Standard AW: 1 Monat M1X

Und hier ein Beispiel wo man (ich) sich ernsthaft fragt wo hat denn der AF geschaut?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg _rr41830.jpg (99,1 KB, 263x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr41831.jpg (106,6 KB, 330x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr41832.jpg (93,6 KB, 158x aufgerufen)
Dateityp: jpg _rr41835.jpg (107,2 KB, 256x aufgerufen)
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
Canon 5DMKIV, 7DMKII,OMD E-M1X Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Canon 70-200/2.8 L IS II, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 120-300/2.8 APO DG HSM, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Macro, ED 40-150/2.8 Pro, ED 300/4 Pro,
Metz 58 AF-2
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline  
Alt 04.05.2019, 19:30   #6
Uli's Oly
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2014
Ort: Hagen
Beiträge: 450
Standard AW: 1 Monat M1X

Zitat:
Zitat von RobiWan Beitrag anzeigen
Und hier ein Beispiel wo man (ich) sich ernsthaft fragt wo hat denn der AF geschaut?
Robert, nichts für ungut. Ich weiß, mit welchem Einsatz du hier auf Fehlersuche bist. Ich halte gerade mit meinen 3 Beispielbildern gegen deine E-M1X, sozusagen David gegen Goliath im mFT-Bereich. Meine GX80 hat keine 300 € gekostet, also 10 % einer E-M1X. Einzig das Objektiv war auch das Pana Leica 50 - 200 mm.
Uli's Oly ist offline  
Alt 04.05.2019, 19:54   #7
rocket84
Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 1.439
Standard AW: 1 Monat M1X

Zitat:
Zitat von RobiWan Beitrag anzeigen
Und hier ein Beispiel wo man (ich) sich ernsthaft fragt wo hat denn der AF geschaut?
Hallo Robert,

Genau solche Bilder kenne ich auch. Vermutlich ist das der Grund, warum ich diese Kamera bisher nur 3-4 mal in der hatte - leider.
__________________
Wildlife und Naturfotografie

www.bischof-fotografie.de

https://www.olyinfos.com
rocket84 ist offline  
Alt 05.05.2019, 19:51   #8
HorstH
Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.022
Standard AW: 1 Monat M1X

Zitat:
Zitat von RobiWan Beitrag anzeigen
............
Was C-AF angeht ist es bis jetzt eine deutliche Verschlechterung gegenüber meinen Canons..........
/
Hallo Robert,
Habe jetzt nicht dein ganzes Review gelesen, jeder hat ja seine eigene Meinung und unterschiedliche Vorlieben was eine Kamera betrifft.
Warum du allerdings mit dem C-AF der E-M1X nicht klar kommst, verstehe ich nicht. Sieh dir meine Aufnahmen hier bei den "E-M1X Beispielbildern" an, BIF und Sport (Handball). Oder mein Flickr BIF_Album: https://www.flickr.com/photos/973517...57703089427335
Der normale C-AF(ohne tracking und AI) der E-M1X funktioniert bei richtiger Einstellung tadellos. Das AI tracking braucht noch einige updates, die hoffentlich bald kommen.
Gruß
Horst
__________________
Gruß und allzeit guten Kontrast
Horst
HorstH ist offline  
Alt 05.05.2019, 22:59   #9
CWD
Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2005
Beiträge: 2.120
Standard AW: 1 Monat M1X

Das wird er sicherlich tun und bei genauer Hinsicht die entsprechenden Schlüsse ziehen, ob es ihm reicht.
__________________
Mehr hier: http://portfolio.fotocommunity.de/cd-photo
CWD ist offline  
Alt 06.05.2019, 08:27   #10
Linse66
Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 4.405
Standard AW: 1 Monat M1X

Meine Meinung:

Die Kamera kostet richtig Geld!
Da kann ich einfach nicht akzeptieren das man mit dem CAF/ Tracking "klar kommen" muß!
Das muß einfach klappen!! Man kauft sich die Kamera weil sie als rasend schnell beschrieben wurde!!
Ich habe meine EM1 schon für schnell gehalten. Nach der OMD10 auf jeden Fall.
Aber es gibt halt Kameras die es wesentlich besser schaffen!! Und wenn ich jetzt was über die M1X lese ist es oft so das sich am CAF nicht so viel geändert hat
Das meiste oder besser vieles was ich bis jetzt von der Kamera gehört und gelesen hab ist enttäuschend
Und ich war ein großer mft Olympus Fan!
__________________
Wenn ein Bild für mich schön ist, ist es für mich schön.
Ich bin kein Typ der in jedem Bild einen Fehler sucht da es kein perfektes Bild gibt
Linse66 ist gerade online  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:23 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren