DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.10.2019, 20:36   #761
blackback
Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2007
Beiträge: 133
Standard AW: Erfahrungen mit der Pentax 645D

Kleiner Nachtrag:

2 Tage später hatte ich die Situation das am frühen Abend indoor mir die 1600 ISO zu wenig waren...nun ja, es kam wie es kommen musste: die Z ist nun doch geblieben und die D ist weg:-)

Bin jetzt sehr zufrieden mit meiner Entscheidung. Vieles ergibt sich dann doch in der Praxis und beim Gebrauch...

Euch einen schönen Abend!
blackback ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2019, 22:22   #762
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.869
Standard AW: Erfahrungen mit der Pentax 645D

Zitat:
Zitat von blackback Beitrag anzeigen

2 Tage später hatte ich die Situation das am frühen Abend indoor mir die 1600 ISO zu wenig waren...nun ja, es kam wie es kommen musste: die Z ist nun doch geblieben und die D ist weg:-)
Genau darin liegt eben die Stärke der neueren CMOS- Sensoren, die sich im Mittelformat mittlerweile auch durchgesetzt haben. Dem CCD der D kann man meiner Meinung nach etwa 800 ISO in SW zumuten; in Farbe eher nur 400.
Zitat:

Bin jetzt sehr zufrieden mit meiner Entscheidung. Vieles ergibt sich dann doch in der Praxis und beim Gebrauch...
Erstmal: Durchaus eine weise Entscheidung. Und ja, man muss erstmal ein Weilchen damit gespielt haben. Der Wechsel von einem kleineren Format ist wegen des anderen Bildformats(4:3) nicht immer einfach, weil am Anfang erst einmal ein bisschen am rechten Rand fehlt... Man muss eben damit arbeiten. Im Schrank "zu liegen haben", um jedem zu erzählen, dass man jetzt Mittelformat hat(oder was auch immer) hat noch nie gereicht.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Wenn es nicht gut war, warst du nicht nah genug dran." Henri Cartier-Bresson...

Ausrüstung: Ganz auf den Zorki- Trip...
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2019, 23:00   #763
Floyd Pepper
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 7.306
Standard AW: Erfahrungen mit der Pentax 645D

Zitat:
Zitat von wutscherl Beitrag anzeigen
Der Wechsel von einem kleineren Format ist wegen des anderen Bildformats(4:3) nicht immer einfach, weil am Anfang erst einmal ein bisschen am rechten Rand fehlt...
Also ich finde ja, es ist eher unten zu viel...
Floyd Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2019, 07:53   #764
blackback
Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2007
Beiträge: 133
Standard AW: Erfahrungen mit der Pentax 645D

Zitat:
Zitat von wutscherl Beitrag anzeigen
Genau darin liegt eben die Stärke der neueren CMOS- Sensoren, die sich im Mittelformat mittlerweile auch durchgesetzt haben. Dem CCD der D kann man meiner Meinung nach etwa 800 ISO in SW zumuten; in Farbe eher nur 400.

Gruss aus Peine

wutscherl
Da bist du aber sehr vorsichtig...In Farbe habe ich ihn immer auch bis 1600 genutzt. Ich drucke bis A3 (Epson P600) und ein bisschen Korn sieht man dann dort fast nicht, wobei ich es auch grundsätzlich nicht schlimm finde.

Die D hatte ich mir schon mal neu (2014) gekauft, und war da zufrieden mit ihr. Damals war sie mir dann irgendwann als immerdabei zu groß.
Letztendlich bot sie mir aber die Bildwirkung die mir am besten gefällt, deswegen auch wieder zurück zur 645D.
Tatsächlich ist 4:3 ist nicht mein Lieblingsformat, dann schon lieber 4:5 oder 3:2.

4:5 deswegen, da es der Negativgröße eines 6x7 Formats näher kommt. Denn bei 6x7 ist die Negativgröße eben nicht 6x7.

Das war für mich das beste Format, ich hatte es lang an einer Makina Plaubel 67/670 genutzt, mit der der ich viele schöne Aufnahmen machen konnte.

Da ich nur in Farbe fotografiere, war mir irgendwann das verschicken der Filme zum Dienstleister (entwicklen, scannen) zu umständlich, sonst hätte ich die Plaubel noch heute.

Viele Grüße!
blackback ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 21.10.2019, 21:20   #765
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.869
Standard AW: Erfahrungen mit der Pentax 645D

Zitat:
Zitat von blackback Beitrag anzeigen

Das war für mich das beste Format, ich hatte es lang an einer Makina Plaubel 67/670 genutzt, mit der der ich viele schöne Aufnahmen machen konnte.

Da ich nur in Farbe fotografiere, war mir irgendwann das verschicken der Filme zum Dienstleister (entwicklen, scannen) zu umständlich, sonst hätte ich die Plaubel noch heute.
Für solche Preziosen hat man eigentlich ein Labor im Keller.

Ich habe sowas immer selbst verarbeitet. Anfangs war das ein bisschen schwierig mit den Abzügen(Man muss halt erst einmal einen einfachen Weg zur Kalibrierung des Meßsystems finden), aber dann kamen die Bilder auch wirklich in erstklassiger Qualität. SW war da einfacher. Wenn man das allerdings raushatte, waren Farbabzüge sehr einfach herzustellen. Sogar einfacheer als in SW.

Nur ist mir das mittlerweile meistens zu aufwendig. Das jetzige Mittelformat erreicht aus meiner Sicht onhehin eine Qualität, die mit Film praktisch nur mit deutlich größerem zu erreichen ist.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Wenn es nicht gut war, warst du nicht nah genug dran." Henri Cartier-Bresson...

Ausrüstung: Ganz auf den Zorki- Trip...
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2019, 20:47   #766
blackback
Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2007
Beiträge: 133
Standard AW: Erfahrungen mit der Pentax 645D

Zitat:
Zitat von wutscherl Beitrag anzeigen
Für solche Preziosen hat man eigentlich ein Labor im Keller.
das musste jetzt kommen:-)


Zitat:
Zitat von wutscherl Beitrag anzeigen
Das jetzige Mittelformat erreicht aus meiner Sicht onhehin eine Qualität, die mit Film praktisch nur mit deutlich größerem zu erreichen ist.
Stimmt. Mehr Qualität braucht man eigentlich nicht...

Viele Grüße!
blackback ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 03:36   #767
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.869
Standard AW: Erfahrungen mit der Pentax 645D

Zitat:
Zitat von blackback Beitrag anzeigen
Stimmt. Mehr Qualität braucht man eigentlich nicht...
Man braucht eigentlich auch keinen Computer mit mehr als 128KB Arbeitsspeicher und mehr als 20 MB Plattenplatz. Darauf kann man auch schön forografieren...

Aber 100 MP könnte ich schon noch vertragen. Das ist aber auch eine Preisfrage. Man kann ja nicht nur für die Kamera arbeiten.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Wenn es nicht gut war, warst du nicht nah genug dran." Henri Cartier-Bresson...

Ausrüstung: Ganz auf den Zorki- Trip...
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 15:39   #768
donesteban
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 11.799
Standard AW: Erfahrungen mit der Pentax 645D

Ich bin mit 24 MP aus der 645D bereits zufrieden, wenn die wirklich sauber sind.

Und selbst mit der D5300 bekomme ich mit richtig guten Linsen wie dem 24-35/2.0 oder dem 70-200/2.8 Sport diese Qualität hin, die ich eben mindestens haben will. Das sind Bilder, die man problemlos auf 60x90 hochziehen kann und die dann immer noch von Nahem gut aussehen.

Die 645D hatte ich auch mal als Panorama Kamera mit maskiertem Sucher. Dort kann etwas mehr Auflösung noch interessant sein, weil man ja oben und unten vom RAW dann wegschneidet.

Nun habe ich aber eine A7R gebraucht geholt, die kann von Haus aus 16:9. Und daher nutze ich die nun dafür. Zumal es da auch richtige weitwinklige Linsen gibt, die weiteste ist bei mir das 10-18mm Laowa. Für Fotos im Panoformat ein nicht unerheblicher Vorteil, wenn man sehr weitwinklig fotografieren kann.

Für den Rest in niramlen Bildformaten heisst noch mehr Auflösung für mich dann aber eher, dass ich mir mehr Löcher in den brennweiten gönnen kann, weil ich das mit Croppen lösen kann. Dafür können die vorhandenen brennweiten dann besonders lichtstark und gut sein. Wenn man die so wählt, das sie das meistgenutzte abdecken, dann ist das auch eine gute Variante, den Rest einfach zu croppen.
__________________
Meine Bilder dürfen im DSLR Forum bearbeitet wieder eingestellt werden, sofern mit erwähnt wird, dass es sich um eine Bearbeitung eines Dritten handelt.
donesteban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2019, 23:23   #769
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.869
Standard AW: Erfahrungen mit der Pentax 645D

Zitat:
Zitat von donesteban Beitrag anzeigen

Und selbst mit der D5300 bekomme ich mit richtig guten Linsen wie dem 24-35/2.0 oder dem 70-200/2.8 Sport diese Qualität hin, die ich eben mindestens haben will. Das sind Bilder, die man problemlos auf 60x90 hochziehen kann und die dann immer noch von Nahem gut aussehen.
Das habe ich auch schon mal aus eine X-Pro1 mit einem 2,8-4/18-55 herausgeholt. Also mit auch noch etwas gecroppten 16MP. 70x100 sind die Abzüge groß und durchaus auch scharf.

Aus Mittelformat geht halt noch ein bisschen mehr und wenn man Panoramen aus den Aufnahmen häkelt, werden es auch wieder mehr Pixel, als man manchmal so glauben mag.

Anders herum: Bei Superweitwinkeln sind natürlich weniger Bilder zusammenzuhäkeln, wenn man genau arbeitet; sehe ich das richtig?

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Wenn es nicht gut war, warst du nicht nah genug dran." Henri Cartier-Bresson...

Ausrüstung: Ganz auf den Zorki- Trip...
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2019, 00:02   #770
Gammarus_Pulex
Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 2.257
Standard AW: Erfahrungen mit der Pentax 645D

Zitat:
Zitat von wutscherl Beitrag anzeigen
Anders herum: Bei Superweitwinkeln sind natürlich weniger Bilder zusammenzuhäkeln, wenn man genau arbeitet; sehe ich das richtig?
Aber da hast du ja das altbekannte UWW Problem, dass alle Bildinhalte super klein abgebildet werden. Klar, Ausnahmen bestätigen die Regel oderman will es genau so haben... in den meisten fällen würd ich mittlerweile wohl lieber mit 20-35mm (Kleinbild) ein paar Aufnahmen machen und die zusammenfügen.
__________________
Sony A7r III • Sony A7r

Sony 24-70 2.8 GM • Sony 85 1.8 • Samyang 35 1.4 AF • Samyang 14 2.8 AF • Minolta MD 35 2.8 • Minolta MC 50 3.5 Macro

instagram
gammarART

Erfolgreich gehandelt mit: Dombili, matty13, Rumpel-Bumpel, BlackVale, bgmk, Roadrunner2, ThomasDrown, schroed, Modertier, voy2k , tobio , shark1980, torfru, MegaOIS, Trik, forum.td
Gammarus_Pulex ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
645d


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:53 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren