DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) > Sony E - Allgemein

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2018, 08:28   #1
Bob Sky
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 1.034
Standard Vollformat oder APSC als Weitwinkelkamera

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Aktuell nutze ich im Sony E-Mount System 4 Kameras.
Davon im Standardzoom Bereich die Vollformat A7 III mit dem Tamron 28-75 f2.8.
Ansonsten für Weitwinkel die APSC A6300 mit dem Zeiss Touit 12 f2.8 oder Sigma 16 f1.4.
Im Telebereich sieht es eher dünn aus, da nutze ich die A6000 mit dem 55-210 und das SAL 55-300 über Adapter. Sowie weitere 10 Objektive und die a5000 die für Sondereinsätze eingesetzt werden.

Generell gehe ich immer mit 2-3 Kameras raus (möchte kein Objektivwechsel unterwegs).
Im Weitwinkelbereich bin ich wie oben gezeigt recht gut aufgestellt, leider mit einem Haken, weder das Zeiss Touit 12 f2.8 noch das Sigma 16 f1.4 haben Bildstabilisierung. Auch die APSC Kameras wie die A6300 nicht.
Ein Stativ nimm ich selten mit da die Kameras und Objektive bereits genug auf die Waage bringen.

Daher wollte ich entweder eine A6500 oder Nachfolgekamera dazukaufen, oder den Upgrade in Form einer A7RIII oder einer zweiten A7III machen.
Es müsste aber ein neues Weitwinkelobjektiv dazu gekauft werden was es noch teuerer macht.
Zudem konnte ich die A6500 testen und war überrascht dass das IBIS dort schlechter als in meiner A7III war, daher käme hier wenn schon das Nachfolgemodell A6700 in Frage.
Mir ist halt nicht klar, ob ich hier im Weitwinkel mit APSC weiter mache, oder mehr Geld in die Hand nimm und mit Vollformat ergänze.

Geändert von Bob Sky (12.07.2018 um 08:30 Uhr)
Bob Sky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 10:01   #2
noreflex
Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Rostock
Beiträge: 5.607
Standard AW: Vollformat oder APSC als Weitwinkelkamera

Erst Hilfe würde das 10-18 OSS bringen.

Zweite dann die a6500 mit IBIS oder Nachfolger.

Preiswerter und leichter kommst Du nicht an stabilisiertes SWW bei Sony.

Wenn Du parellel noch einen A7III body mit 28-75 dabei hast, wäre das Set doch gut abgestimmt.
__________________
Segen und Fluch der 100%-Ansicht Was bedeutet 100%-Crop?

Teure Technik und bessere Bilder? Eine Parabel...

Your camera doesn't matter! versus Your camera does matter!


Die von mir eingestellten Bilder dürfen bearbeitet und im jeweiligen Thread wieder eingestellt werden.
noreflex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 10:03   #3
rossi2u
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2014
Beiträge: 1.261
Standard AW: Vollformat oder APSC als Weitwinkelkamera

Hmmm - in welchen Situationen willst Du fotografieren, dass Dich ein Stabi im (Ultra)Weitwinkel weiterbringen könnte?

Von der Faustregel für einen scharfen Bildeindruck (1/KB-Brennweite) her gesehen kannst Du in dem Brennweitenbereich schon so lange belichten, dass Du eigentlich schon verdammt wenig Licht bis beinahe-Dunkelheit vorfinden musst, um durch einen Stabi weiter zu kommen. Gerade angesichts der ISO-Fähigkeiten der Kameras, die Du hast, wodurch Du auch in (umgerechnete) Lichtwert-Bereiche kommst, die oberhalb einer ganzen Sekunde bei ISO 200 liegen. Ich gehe dabei davon aus, dass das beim 12er 1/20 Sekunde ist, die ich auch beim 20er an MFT oft genung scharf hin bekomme. Wenn man das dann hoch rechnet, liegt man jenseits der Sekunde.

MIR fallen nur Situationen ein, bei denen Menschen mit im Spiel sind. Und die sind dann schon bei ner 20stel ein Problem, weil sie nicht still halten.

Oder hast Du wie auch immer geartete Probleme, die Kameras stabil zu halten?
Oder hast Du einfach nur GEAR?
__________________
Panasonic GH3
Ken Rockwell: Even Ansel said "The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Isabelle Hannemann bei heise.de: "Es gibt Fotografen, die zaubern aus einer Einwegkamera, einem Joghurtbecher und einer Handy-App größere Kunst, als so mancher vollvergoldete Vollformatvollhorst."
Ich hoffe, hin und wieder meinen Cams gerecht zu werden ...
Es gehts ums Bilder machen statt um Pixelhaufen: http://bit.ly/2BWBU1m
rossi2u ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 10:56   #4
Bob Sky
Gesperrter Account
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 1.034
Standard AW: Vollformat oder APSC als Weitwinkelkamera

Insbesondere in der Dämmerung wenn ich das WW für Architektur etc. nutze, wäre eine Stabilisierung hilfreich. Weil ich dann länger belichte.
Die beiden WW Objektive sind von der Auflösung her klasse, daher ist vermutlich die a6500 eher die beste Lösung. Das IBIS bei der A6500 hat mich aber nicht so überzeugt wie beispielweise bei meiner A7III.
Bei gutem Licht, ist es wie Du gesagt hast kein Problem, da kann ich kurz belichten. Das klappt dann mit der A6300 super.
Wahrscheinlich ist es besser bis zu der Photokina abzuwarten, ob Sony einen Nachfolger für die A6500 bringt.
Bob Sky ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 12.07.2018, 11:15   #5
Bob Sky
Gesperrter Account
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 1.034
Standard AW: Vollformat oder APSC als Weitwinkelkamera

Zitat:
Zitat von noreflex Beitrag anzeigen
Erst Hilfe würde das 10-18 OSS bringen.

Zweite dann die a6500 mit IBIS oder Nachfolger.

Preiswerter und leichter kommst Du nicht an stabilisiertes SWW bei Sony.

Wenn Du parellel noch einen A7III body mit 28-75 dabei hast, wäre das Set doch gut abgestimmt.
Das SEL 10-18 würde mich nicht weiterbringen, da es wesentlich schlechter als meine beiden Festbrennweisten von Zeiss und Sigma ist.
Ja, das Set ist schon sehr gut, ich bin bestrebt das Optimum aus meinem Equipment rauszuholen
Bob Sky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 12:10   #6
noreflex
Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Rostock
Beiträge: 5.607
Standard AW: Vollformat oder APSC als Weitwinkelkamera

Zitat:
Zitat von Bob Sky Beitrag anzeigen
Das SEL 10-18 würde mich nicht weiterbringen, da es wesentlich schlechter als meine beiden Festbrennweisten von Zeiss und Sigma ist.
Ja, das Set ist schon sehr gut, ich bin bestrebt das Optimum aus meinem Equipment rauszuholen
Na ja, schlechter?

Die tollen Festbrennweiten haben kein OIS. Das 12 Zeiss hat 18mm SWW. Das 10-18 bereits 15mm SWW.

Vermutlich lösen die beiden FB auch mehr Linien/Bildhöhe auf, als das Zoom. Das würde ich hoffen! Aber wenn Deine Bilder nur wirken, wenn man Linien zählen muss, wäre das auch schade.

Anders gesagt: wenn Du eine schöne Architektur-Szene bei schöner Abenddämmerung in der blauen Stunde aufnimmst und es würde beim 10-18 an der Auflösung scheitern, würde mich das sehr wundern!

Bin gespannt, was Deine Lösung sein wird. LG
__________________
Segen und Fluch der 100%-Ansicht Was bedeutet 100%-Crop?

Teure Technik und bessere Bilder? Eine Parabel...

Your camera doesn't matter! versus Your camera does matter!


Die von mir eingestellten Bilder dürfen bearbeitet und im jeweiligen Thread wieder eingestellt werden.
noreflex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 12:21   #7
cp995
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 21.510
Standard AW: Vollformat oder APSC als Weitwinkelkamera

Zitat:
Zitat von Bob Sky Beitrag anzeigen
Insbesondere in der Dämmerung wenn ich das WW für Architektur etc. nutze, wäre eine Stabilisierung hilfreich. Weil ich dann länger belichte...
Das hilfreichste um auch bei Dämmerung "das Optimum aus meinem Equipment" herauszuholen ist ein Stativ (gerade bei Deinen Motiven ist das kein Problem)
ISO 200 sind auch dann um Lichtjahre besser als ISO 3200 und ein noch so guter Stabi.
__________________
Viele tolle und prämierte Fotos der Vergangenheit wurden mit "schlechteren" Kameras als den heutigen gemacht ...
cp995 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 13:21   #8
droehnwood
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 903
Standard AW: Vollformat oder APSC als Weitwinkelkamera

Ach ja, das Stativ kam mir auch beim Lesen direkt in den Sinn!

Wiederwillig habe ich mir nach Jahren dann auch mal eines gekauft, um es etwas später gegen ein besseres aus Carbon - aber auch dieses kostete nicht die Welt - einzutauschen /upzugraden.

Aber ich hatte festgestellt, das viele Fotos dann rauschfrei mit Iso100 gemacht werden können, sogar abgeblendet (der Schärfentiefe und den Blendensternen wegen). Und das schaffst du weder mit dem Stabi nach dem 5ten Body, noch dem was-weis-ich-Objektiv.

Kostet nicht die Welt, wiegt nicht die Welt und passt m.E.n. optimal zu deinem Anspruch.
__________________

SONY A6500 • 1670Z • 1018 • 35F18 • Altglas • flickr https://flic.kr/ps/2Phoya
droehnwood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 14:22   #9
borni83
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2005
Ort: Oberhausen
Beiträge: 1.863
Standard AW: Vollformat oder APSC als Weitwinkelkamera

sorry, dass ich das so sage, aber irgendwie habe ich den eindruck du willst hier nur mal einen auf dicke hose machen...

wer sich zu schade ist für architekturfotos in der dämmerung (!) ein stativ mitzunehmen und stattdessen lieber mit objektiven von 18-450mm unterwegs ist (verteilt auf 2-3 bodies) der sollte vielleicht lieber mal in einen kurs oder ein paar bücher investieren. mit oss würde dein nächster beitrag hier nämlich lauten "hilfe, meine bilder rauschen alle"

weniger ausrüstung sorgt bei nicht wenigen menschen auch dafür sich mehr mit der komposition und dem vorhandenen auseinanderzusetzen und bringt schlussendlich die besseren bilder hervor. eine große ausrüstung sorgt in der regel eher dafür immer das gefühl zu haben grad das falsche in der hand zu halten...

ich schließe mich mal rossi2u an und behaupte du hast eindeutige anzeichen vom gas

mein tipp, lass einfach mal alles zuhause, schraub das 12er auf die a6300, besorg dir ein kleines stativ (oder meinetwegen auch ein richtig dickes und teures ) und zieh los, du wirst sehen wieviel spaß es machen kann mit wenig unterwegs zu sein.
borni83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 15:17   #10
Bob Sky
Gesperrter Account
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 1.034
Standard AW: Vollformat oder APSC als Weitwinkelkamera

Zitat:
Zitat von droehnwood Beitrag anzeigen
Ach ja, das Stativ kam mir auch beim Lesen direkt in den Sinn!

Wiederwillig habe ich mir nach Jahren dann auch mal eines gekauft, um es etwas später gegen ein besseres aus Carbon - aber auch dieses kostete nicht die Welt - einzutauschen /upzugraden.

Aber ich hatte festgestellt, das viele Fotos dann rauschfrei mit Iso100 gemacht werden können, sogar abgeblendet (der Schärfentiefe und den Blendensternen wegen). Und das schaffst du weder mit dem Stabi nach dem 5ten Body, noch dem was-weis-ich-Objektiv.

Kostet nicht die Welt, wiegt nicht die Welt und passt m.E.n. optimal zu deinem Anspruch.
Das mit dem Carbon Stativ ist schon eine gute Idee. Werde das mal als erstes machen.
Wenn man durch die Stadt läuft ist es halt nicht so praktisch.
Bob Sky ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) > Sony E - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:02 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren