DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Video mit Fotokameras

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.07.2018, 12:39   #1
Moritzell
Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2009
Beiträge: 926
Standard Video LED mit USB Anschluss

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer günstigen Video LED, die man per USB betreiben kann. Bi-Color ist eine weitere Voraussetzung.

Ich habe zur Zeit zwei Aputure F7 LEDs, die großartig sind, jedoch wäre ich froh, noch eine günstige Alternative zu finden. (70-90€ vielleicht).
Die meisten LEDs nehmen nur diese schrecklichen NP-F Akkus, die viel zu teuer und viel zu schwach sind. Eine Powerbank kostet das gleiche und liefert 5-10x mehr Laufzeit.

Kennt ihr da was?
__________________
Wollen sie noch etwas Bild zu ihrem Rauschen?
Moritzell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 15:36   #2
ellirhc
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 478
Standard AW: Video LED mit USB Anschluss

Wie wäre es denn mit dem M9 von Apature. Indirekt auch mit USB Anschluss aber mit intigriertem Akku. Kostet ca. 50€ und ist von den LEDs gleich gut. Ist dafür aber auch deutlich kleiner, was aber auch zum Vorteil sein kann.

An sonst musst du wohl in den sauren Apfel beißen und dir NP-F Akkus besorgen. Dann hast du aber eine riesige Auswahl an LED Panels. Z.B. dem "Vorgänger" des F7, das AL-198C. Ist etwa halb so schwach bei gleicher Fläche und 40% mehr Dicke.
Ein 750er NP-F hält bei voller Power ca. 2-3h durch. Je nach Hersteller des Akkus. Die Patona premium sind ganz gut, auch vom P/L.
__________________
Erfolgreich gehandelt mit: nikonheart, ingo350d, la_ph_91, widde, dacoco, marcuse, Vofsa04
ellirhc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 15:49   #3
Moritzell
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.08.2009
Beiträge: 926
Standard AW: Video LED mit USB Anschluss

Leider sind all die NP-F/Akku betriebenen Teile für mich keine Option.
Mein Anwendungsbereich sind Tanzflächen bei Hochzeiten. Wenn da die Party ab 6 Uhr beginnt und ich bis 12 Uhr da bin, habe ich keine Lust, ständig die Batterien zu wechseln.
Die beiden F7 hängen ganz einfach an jeweils einer günstigen Powerbank, die Strom für 6-10 Stunden liefert und mir somit keinen zusätzlichen Stress macht.

Wenn es tatsächlich kein anderes Panel gibt, welches ich per USB betreiben kann, dann muss ich wohl oder übel das Geld für 1-2 weitere F7 LEDs ausgeben.
Denn ein billiges Panel und 2-3x 30/40€ für Akkus, die ich dann natürlich regelmäßig tauschen muss, hilft mir letztlich nicht viel weiter.

Als Fotograf und/oder Videograf bei einer Hochzeit habe ich leider nicht genügend Zeit, um mich um die Stromversorgung von 2-4 Panels zu kümmern. Dazu kommen ja z.T. noch Audiorecorder, Mikros und natürlich die Kameras, die ich verwende.
__________________
Wollen sie noch etwas Bild zu ihrem Rauschen?
Moritzell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 16:46   #4
Release Candidate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 1.783
Standard AW: Video LED mit USB Anschluss

Zitat:
Zitat von Moritzell Beitrag anzeigen
Leider sind all die NP-F/Akku betriebenen Teile für mich keine Option.
Mein Anwendungsbereich sind Tanzflächen bei Hochzeiten. Wenn da die Party ab 6 Uhr beginnt und ich bis 12 Uhr da bin, habe ich keine Lust, ständig die Batterien zu wechseln.
Die beiden F7 hängen ganz einfach an jeweils einer günstigen Powerbank, die Strom für 6-10 Stunden liefert und mir somit keinen zusätzlichen Stress macht.
Wenn du dir keine LEDs mit Netzteilanschluss leisten willst, nimm halt NP-F Dummys und betreibe die mit der Stromquelle deiner Wahl.
Release Candidate ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.07.2018, 20:13   #5
Moritzell
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.08.2009
Beiträge: 926
Standard AW: Video LED mit USB Anschluss

Zitat:
Zitat von Release Candidate Beitrag anzeigen
Wenn du dir keine LEDs mit Netzteilanschluss leisten willst, nimm halt NP-F Dummys und betreibe die mit der Stromquelle deiner Wahl.
Es wird wohl auf weitere F7 hinauslaufen. Ich benötige einfach eine Lösung, die simpel ist und für 4-6 Stunden Licht in einstellbarer Temperatur liefert. Und scheinbar gibt es einfach keine einzige Alternative zu den F7 LEDs.

Ein Dummy kostet Geld, ein USB - DC Adapter kostet Geld und darüber hinaus habe ich schon ein Mal schlechte Erfahrungen mit solchen Bastellösungen gemacht.
Das, was ich an einer LED spare, stecke ich dann wieder in eine aufwändige Stromversorgung, deren Zuverlässigkeit ich bezweifle.
Schade, dass es keine anderen USB betriebenen LEDs auf dem Markt gibt.

Stromkabel kann ich natürlich nicht verlegen. Vor allem draußen nicht. Zig Meter Stromkabel und Matten gegen Unfälle werde ich mir nicht antun
__________________
Wollen sie noch etwas Bild zu ihrem Rauschen?
Moritzell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 21:33   #6
Release Candidate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 1.783
Standard AW: Video LED mit USB Anschluss

Zitat:
Zitat von Moritzell Beitrag anzeigen
Stromkabel kann ich natürlich nicht verlegen.
Netzteilanschluss heisst nicht, dass der Strom aus der Steckdose kommen muss, du sparst dir damit den Batteriedummy.
Release Candidate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 22:52   #7
Moritzell
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.08.2009
Beiträge: 926
Standard AW: Video LED mit USB Anschluss

Zitat:
Zitat von Release Candidate Beitrag anzeigen
Netzteilanschluss heisst nicht, dass der Strom aus der Steckdose kommen muss, du sparst dir damit den Batteriedummy.
Nun ja, man bräuchte dann jedoch immer noch eine funktionierende USB-DC Lösung. Und der Kram, den man auf Azn bekommt, ist billigster China Schrott. Habe das ganze schon mal mit meiner GH5 versucht und aus diesen Couplern kam alles raus, nur keine 9V

Oder hast du zufällig was, was bspw. mit den großen YN 600ern läuft? Link gerne per PN.
__________________
Wollen sie noch etwas Bild zu ihrem Rauschen?
Moritzell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 02:15   #8
ellirhc
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 478
Standard AW: Video LED mit USB Anschluss

Wie viel Wh verbrauchst du denn ca. pro Einsatz? Wie groß müsste denn also ein Akku sein, damit du ihn nicht wechseln müsstest zwischendurch? Bzw. wie groß ist deine aktuelle Powerbank, die du verwendest?

Bis ca. 75Wh kommt man mit NP-F Akkus ganz gut hin, ohne wechseln zu müssen. Teurer sind sie dann auch nicht wirklich als solch eine große Powerbank. Von der Form her sind sie dazu auch noch etwas kompakter und nicht so länglich.

Brauchst du noch mehr Kapazität musst du zu V-Mount Akkus greifen. Die sind aber teurer und fangen bei knapp unter 100WH an. Da lohnt sich dann eher die größere 190Wh Variante wieder, die dann nicht so viel mehr kostet.
Mit einem 190Wh V-Mount Akku könntest du dann, via einen einfachen vierer Verteiler via D-Tap, vier F7 für etwas über 3h auf voller Pulle laufen lassen. Dann müsstest du auch immer nur einen Akku tauschen und alle Lampen hätten wieder Strom. Macht natürlich auch nur Sinn, wenn sie alle relativ dicht bei einander stehen.
Da du die F7 aber eh nur maximal auf ca. 2/3 Leistung momentan benutzten kannst, sind das schon mal fast 5h Betriebszeit.

BTW. ist dir bewusst, dass die F7 über USB C nur ca. 2/3 der Leistung bringen können, als wenn man sie über D-Tab oder NP-F Akku betreiben würde? Ich würde deshalb die Teile nur im Notfall über USB betreiben, wenn meine D-Tap Quelle oder NP-F Akkus alle sein sollten.
__________________
Erfolgreich gehandelt mit: nikonheart, ingo350d, la_ph_91, widde, dacoco, marcuse, Vofsa04
ellirhc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 03:47   #9
VisualPursuit
Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 10.200
Standard AW: Video LED mit USB Anschluss

Zitat:
Zitat von Moritzell Beitrag anzeigen
Ich habe zur Zeit zwei Aputure F7 LEDs, die großartig sind, (...)
.... wenn man mit der gruseligen Farbe leben kann.....

Das Ding hat einen D-Tap Anschluss. Da kann man
auch einen popligen 12V Bleiakku dranhängen, dann
kann der Schrott tagelang leuchten.
__________________
Nach mehr als 10.000 Postings nehme ich eine Auszeit und warte ab ob sich das Forum erholt. PN und Mail funktionieren, wer mich erreichen will kann das tun.
VisualPursuit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 09:02   #10
Release Candidate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 1.783
Standard AW: Video LED mit USB Anschluss

Zitat:
Zitat von ellirhc Beitrag anzeigen
Brauchst du noch mehr Kapazität musst du zu V-Mount Akkus greifen.
Oder Anton Bauer/Gold Mount. Ist aber eher unrealistisch, weil die auch die Nachbauten Geld kosten
Release Candidate ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Video mit Fotokameras
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung
DSLR-Forum-Sponsor Falkemedia verlost Photokina 2018 Tickets!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:33 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren