DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2018, 15:15   #1161
Festan
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 5.660
Standard AW: Echt jetzt - die kommende DSGVO ist hier kein Thema ?

Zitat:
Zitat von Andreas Hofmann Beitrag anzeigen
Das entbindet Dich aber nicht von den Informationspflichten.
eben- alle aufgezählten Punkte sind ja solche.

Hier stellen sich mir nun zwei Fragen:

1) wie genau/was konkret muss wie, wann und wo gemacht werden, um diesen Informationspflichten DSGVO konform nach zu kommen

2) was ist die Folge, wenn dies nicht oder nicht hinreichend passiert im Hinblick auf die Gültigkeit des Vertrages

vg, Festan
Festan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 11:38   #1162
Frank-2.0
Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2008
Ort: Russia, Moskau
Beiträge: 8.074
Standard Polizist gibt Rat im NDR

Neue Infos (alles wie gehabt!)
https://mediandr-a.akamaihd.net/prog...22-1800.hd.mp4
Ab Minute 5:16

Ziel speichern unter oder direkt angucken.
__________________
Viele Grüße, Frank
-----------------------
RX100 - Einstellungen | flickr | Maps | Facebook | Spotify
Kameras: RX100, SX710 HS, LX3, TZ8, A900 und 37 Verflossene
Frank-2.0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 10:56   #1163
Schlabber2000
Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Norderney
Beiträge: 2.078
Standard Argelgrumpfmumpf - Sch... DSGVO

Hallo, ich muss einfach mal lästern - nicht über irgendjemand hier, sondern einfach über die Tatsache und Situation

Es ist schon wirklich toll ...

Da möchte man einfach mal "nett" sein und bietet an, das alljährliche Klassenfotoshooting zu übernehmen (für nix, ja richtig, ... umsonst) und im Austausch dafür die digitalen Bilder zur Verfügung zu stellen ...

Ja, ... ganz so einfach (wenn auch nicht unmöglich) ist das in Zeiten der DSGVO nicht mehr.

Also: Es dürfen nur die aufs Bild, die auch bis zum entsprechenden Datum ihre vom Erziehungsberechtigen unterschriebene "Freigabe" abgegeben haben. Alle Anderen sind halt nicht dabei.

Na, das hat ja funktioniert. Seitdem es Fotografie gibt, gibt es Gruppenbilder. Jeder von uns hat die auf die eine oder andere Weise in seinen Fotobüchern und kann die später mal stolz seinen Enkeln (oder wem auch immer) zeigen.

Tja, seit Anfang Mai geht das nicht mehr, denn Bilder sind ja Daten und die Daten anderer Mitschüler darf ich (als Mitschüler) nicht mehr haben, wenn sie es mir vorher nicht erlaubt haben.
Das ist ja sowieso schon mal richtig toll und macht erst einmal so richtig Arbeit, die der normale Fotograf ja richtig schätzt, denn eigentlich möchte er das tun was er kann - fotografieren, aber ... egal, weiter gehts:

Besser wird das noch bei Kindern mit Migrationshintergrund. Ab jetzt - Achtung, Ironie und Sarkasmus an!

Es ist doch schon ein Unding, dass ich die Vordrucke zur Freigabe der Schulfotografie nicht in Türkisch, Rumänisch oder Alt-Hinduistisch vorlegen kann, sondern nur in deutscher Sprache?
Ganz nebenei - ich habe vollstes Verständnis dafür, dass ich nicht einfach so etwas unterschreibe, was ich nicht verstehe, aber wenn die Eltern nun einmal nicht gut genug deutsch sprechen, dann ist das für den gerade eingeschulten Knirps schon extrem frustrierend, wenn er nicht auf dem Klassenfoto drauf ist. Versuch' ihm das mal zu erklären!
Sicher - ich werde ALLE Kinder fotografieren ... und dann halt das Klassenfoto zunächst einmal nicht herausgeben bis ich jedem Elternteil erklärt habe, warum das so sein muss (ja, ich habe gelegentlich leicht masoschistische Anwandlungen), denn DAS bringe ich nicht übers Herz, jemand aktiv aus dem Klassenverbund auszuschließen.

Wie? Ich darf die Bilder nicht dauerhaft speichern? Hey, ihr kennt doch dieses Zeichen mit dem ausgestreckten Mittelfinger, oder nicht?

In diesem Sinne ... weiterhin frohes Fotografieren.

Geändert von Schlabber2000 (09.08.2018 um 11:09 Uhr)
Schlabber2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 11:21   #1164
Horseshoe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: D-Frankfurt am Main
Beiträge: 4.778
Idee AW: Argelgrumpfmumpf - Sch... DSGVO

Gibt doch schon Lösungen: http://www.spiegel.de/lebenundlernen...a-1221215.html

__________________
EOS 77D & 500D | EF 28-135 | EF 50L | EF 20-35L | EF 50-200L | Speedlite 199A 270EX & 320EX | C5i | DPP & PSE 8 | U28D590D | Selphy 900 | DiMAGE Z1 | AE-1

Meine Bilder dürfen gerne im selben Thema bearbeitet werden.
Horseshoe ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 09.08.2018, 11:24   #1165
Schlabber2000
Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Norderney
Beiträge: 2.078
Standard AW: Argelgrumpfmumpf - Sch... DSGVO

Ja, das hatten wir (ich hab' mich mit dem Schulleiter zum Glück diesbezüglich früh genug ausgetauscht) auch schon gelesen und fanden DIESE Lösung "etwas" unbefriedigend

Wenn ich dann solche Kommentare unter dem Artikel lese, wie "man hätte sich doch früh genug drum kümmern können ..."
dann geht mir allerdings noch immer die Hutschnur hoch. Die Schreiber solcher Antworten sind wohl ähnlich realitätsfremd wie diejenigen, die dieses wundervolle Gesetz verbrochen haben.

Geändert von Schlabber2000 (09.08.2018 um 11:35 Uhr)
Schlabber2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 14:05   #1166
OWL-Knipser
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2014
Beiträge: 600
Standard AW: Echt jetzt - die kommende DSGVO ist hier kein Thema ?

Der Link zum Spiegel-Artikel ist ja so reisserisch wie ne BILD-Schlagzeile. Wenn ihr da mal Tante Gurgel zu bemüht, bekommt man ein paar Hintergrundinfos.

Es lag eine Erlaubnis seitens der Eltern vor (größtenteils zumindest); jedoch auf Grund des nochmals strengeren Datenschutzes der Kirche (Quasi DSGVO+), der allgemeinen Verunsicherung und einer "Übereifrigkeit" wurden die Fotos geschwärzt - und zwar bei den Kindern, bei denen keine Genehmigung vorlag.

Jetzt müssen wir, denke ich, die Story hier auftrennen:

1.
WIMRE muss eine Genehmigung VOR der Aufnahme vorliegen - da hilft dann auch kein NACHTRÄGLICHES Schwärzen mehr. Somit hätten die Fotos erst gar nicht gemacht werden dürfen.

2.
Ebenfalls stellt sich die Frage, warum man nicht die vorliegende Einverständnis ab dem 25.8. "erneuert" hätte.


So, und jetzt diesbezüglich (passt übrigens auch wie die Faust auf's Auge) mal was aus dem Nähkästchen:
Gemeindefest des Kindergarten (evangelischer Träger) auf dem Gelände der KiTa. Erlaubnisschreiben vom letzten Jahr für Fotos (Gemeindebrief, lokale Presse, bla und blubb) liegen vor.
Auf die Frage, ob, wie jedes andere Mal auch, Fotografen da sind, die das alles so bildtechnisch festhalten wollen und sollen, bekam man die DSGVO um die Ohren gehauen - und kleinlaut, daß sie wohl keinen hätten zum knipsen.

Der Gemeindepfarrer zeigte sich zwar erfreut darüber, daß ich mich erbot, Fotos zu machen, äusserte jedoch arge Bedenken...
Die KiTa-Leitung war sich völlig unsicher, was denn nun erlaubt sei und was nicht.
Habe gesagt, ich mache Fotos, über gebe der KiTa-Leitung, lösche bei mir alles nach Übergabe und dann kann man in Ruhe alle Fotos aussortieren, die keine Unterschrift geleistet haben.

2 Tage später bat die KiTa-Leitung um eine "Online-Stellung" der Fotos zum Download für die Eltern.
1 Tag später - der Link wurde groß auf einemn Stück Papier im Eingangsbereich aufgehängt - wieder abgenommen. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen.
(Hätte ich auch vorraus orakeln können)

Auf die Nachfrage, was denn nun mit den Fotos wird, bekam ich die Antwort: "Nun ja, die Lage ist ja verzwickt und nicht ganz... ungefährlich... Wir werden wohl die Fotos nicht aushändigen..."


Also die Story hat mir schon gereicht - jedoch das geschwärzte Foto-Album schiesst den Vogel ab...!
__________________
Meine Ausrüstung:
Ein Wunderwerk der Technik: Vorne kommt Licht rein, hinten Pixel raus.
OWL-Knipser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 14:44   #1167
Schlabber2000
Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Norderney
Beiträge: 2.078
Standard AW: Echt jetzt - die kommende DSGVO ist hier kein Thema ?

Nun ... um die Geschichte mal weiter zu erzählen ...

Morgen ist bewußter "Foto-Tag" .

Einige Eltern freuen sich drauf und sind froh auch Fotos von den Kindern zu bekommen mit denen sie selbst entscheiden können was sie damit machen (Die Kinder bekommen auch Einzel-Fotos in digitaler Form). Die vorherigen Fotopreise waren nämlich etwas arg heftig (7,50 für EIN gedrucktes Foto in A4 muss nun auch wirklich nicht sein, digitale Abzüge bekam man natürlich nicht).

Jedoch gibt es auch Eltern die den Rücklaufzettel mit Genehmigung bisher nicht abgegeben haben. Dann gibt es - wie schon geschrieben - Eltern die leider gar kein Deutsch können und/oder Zettel der Schule erst gar nicht lesen. Dann gibt es noch Eltern mit (sorry) Paranoia, die ihr Kind am liebsten auf jeglichem Foto verbieten würden und deshalb gar keine Fotos erlauben.

Nun wird es also morgen Einzelfotos für die geben, die es erlaubt bekommen haben und Klassenbilder mit den Kindern, die es erlaubt bekommen haben.

So weit, so gut - ist ja dann so, wie jeder es gerne hätte. Na ja ... OK ... gut ... es ist so wie es die Eltern gerne hätten. Eine Klasse besteht ja auch nur aus (z. B.) 15 Kindern und es ist für die Kinder ja SOOO verständlich warum sie nun nicht auf das Klassenbild mit drauf kommen.
Manchmal denkt man wirklich, man besiedelt gerade den Pazifik und klaut mit den Fotos die Seelen der Menschen.

Immerhin - die Schule steht hinter diesem Vorgehen was für mich persönlich auch wichtig ist ...
Denn eines ist sicher: So Kommentare wie "Warum gibt es dieses Jahr keine Klassenfotos mit allen Kindern?" werden kommen.

Antwort: "Weil nicht jeder sein Einverständnis dazu gegeben hat"

Frage: "Wieso, ich hab' das doch angekreuzt und unterschrieben?"

Antwort: "Dann lies noch mal genau was dort geschrieben wurde, JEDER muss sein Einverständnis geben damit alle jeden sehen dürfen."

darauf:

"Das hab' ich nicht verstanden, aber warum sind denn nun nicht alle Kinder drauf?"

"AAAAAAAAAArgh"

Geändert von Schlabber2000 (09.08.2018 um 14:51 Uhr)
Schlabber2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 14:49   #1168
Schlabber2000
Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Norderney
Beiträge: 2.078
Standard AW: Echt jetzt - die kommende DSGVO ist hier kein Thema ?

OWL-Knipser:
Es muss (so weit ich weiss) eine zweckgebundene Erklärung vorliegen: Eine Generalvollmacht für jegliche Fotos darf man gar nicht einholen. Das heißt, schön einzeln pro Event (= Kindergartenfest ... extra Genehmigung) ... so was ist ja auch echt praktikabel und da freut sich jeder schon drauf, sich damit wieder zu befassen.
Irgendwann sagt dann jeder Elternteil mal: "Also nu ist mal gut, ihr habt doch einen an der Waffel!"

Übrigens möchte die Schule auch nicht den Job des Foto-Sortierens übernehmen (wie bei Dir der Kindergarten). Ich hoffe einfach drauf, dass dieser schlechte Film DSGVO baldmöglichst vorbei ist, damit mal wieder normale Zustände herrschen. Ich befürchte aber, dass dies noch ein Weilchen dauern wird.

Geändert von Schlabber2000 (09.08.2018 um 14:55 Uhr)
Schlabber2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 15:40   #1169
Schlabber2000
Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Norderney
Beiträge: 2.078
Standard AW: Echt jetzt - die kommende DSGVO ist hier kein Thema ?

Hier steht es eigentlich ganz gut beschrieben ...

https://nordbild.com/foto-einwilligungen-dsgvo/
Schlabber2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 16:52   #1170
/bd/
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2007
Beiträge: 531
Standard AW: Echt jetzt - die kommende DSGVO ist hier kein Thema ?

Zitat:
Zitat von Schlabber2000 Beitrag anzeigen
"AAAAAAAAAArgh"
Nachdem du dich erleichtert hast, wenden wir uns doch einfach mal den Fakten zu:

Szenario 1:

Wenn das Klassenfoto nicht das Ergebnis wirtschaftlichen Handelns ist und nicht veröffentlicht wird (z.B. auf FB), fällt das Szenario nicht unter den sachlichen Anwendungsbereich der DSGVO.

Die Verteilung von Abzügen und/oder elektronischen Bildern unter den Eltern der Kinder ist keine Veröffentlichung.

Szenario 2:

Wenn das Klassenfoto das Ergebnis wirtschaftlichen Handelns ist oder veröffentlicht wird, dann fällt das Szenario seit dem 25.05. unter den Anwendungsbereich der DSGVO. Neben der informierten Einwilligung eines Erziehungsberechtigten, nach Art. 6 (1) a, muss der Erziehungsberechtigte über seine Rechte aufgeklärt werden, die er für das Kind ausübt. Das hat vor bzw. spätestens zum Zeitpunkt der Aufnahme zu geschehen. Eine Auftragverarbeitung liegt wegen der künstlerischen Freiheit des Fotografen nicht vor. Wenn sich der Kindergarten raus hält, besteht also nur eine Beziehung zwischen Fotograf und Erziehungsberechtigten.

Allerdings war eine derartige Veröffentlichung ohne Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten schon vor dem 25.05. nicht möglich, bzw. nicht rechtskonform. Stichwort: Recht am eigenen Bild.

Weiter geht es...

Szenario 3:

Wenn auf einem Sommerfest des Kindergarten Fotos von einer überschaubaren und nicht überschaubaren Menge von Personen gemacht wird und diese Fotos vom Kindergarten veröffentlicht werden, ist eine Informationstafel am Eingang notwendig. Eine informierte Einwilligung ist nicht notwendig, da hier Art. 6 (1) f zutreffend ist.

Einen hab ich noch...

Szenario 4:

Wenn bei einem Sommerfest einer Kindertagesstätte ausschließlich für Kinder aus zerrüttenden Familienverhältnissen Fotos gemacht werden und die Fotos veröffentlicht werden, sind die Interessen des Kindes bedroht und eine Veröffentlichung nach Art. 6 (1) f nicht mehr möglich.

Und nun noch mal "schlimmer geht immer":

Du stellst ja mehrfach auf Kinder mit Migrationshintergrund ab. Stellen wir uns doch nur kurz vor, es handelt sich hierbei um Kriegsflüchtlinge und/oder politisch und/oder religiös Verfolgte, die vielleicht nicht unbedingt wollen, dass interessierte Dritte wissen, wo ihr Kind in den Kindergarten geht. Und/oder es handelt sich um ein Kind aus einer Gewaltbeziehung und die Mutter ist "unbekannt verzogen", um sich und ihr Kind vor dem gewalttätigen Vater zu schützen.

Vielleicht wird es halt einfach mal Zeit, dass sich Verantwortliche mehr Gedanken um das Kindeswohl machen und ich füge ein "AAAAAAAAAArgh" hinzu.
__________________
Alle Werke stehen in der vorliegenden Form der Veröffentlichung unter einer Creative Commons License.
Die Creative Commons License erstreckt sich ausdrücklich nicht auf andere Formen der Veröffentlichung.

Geändert von /bd/ (09.08.2018 um 17:48 Uhr)
/bd/ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:20 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren