DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2018, 12:25   #91
Horseshoe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: D-Frankfurt am Main
Beiträge: 4.933
Idee AW: Wie wahrscheinlich sind Kartenfehler?

Zitat:
Zitat von Nullkommanix Beitrag anzeigen
..., sonst hätte ich den Fototermin wiederholen müssen.
...
Und das ist genau der Punkt. Es gibt Shoots, die kann man wiederholen, selbst wenn das sehr teuer käme. Selbst wenn ich auf einer teuren Safari die Bilder nur für mich selbst mache, betrifft es nur mich, wenn ich danach wegen einer defekten Karte keine Bilder habe.
Aber z.B. eine Hochzeit ist ein unwiederbringliches Ereignis. Wenn da von mir Bilder erwartet werden, habe ich als Fotograf die Pflicht, meine Risiken so gut es geht zu minimieren. Deshalb verstehe ich den Wunsch nach einem zweiten Kartenslot.
__________________
EOS 77D & 500D | EF 28-135 | EF 50L | EF 20-35L | EF 50-200L | Speedlite 199A 270EX & 320EX | C5i | DPP & PSE 8 | U28D590D | Selphy 900 | DiMAGE Z1 | AE-1

Meine Bilder dürfen gerne im selben Thema bearbeitet werden.
Horseshoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 14:54   #92
El Gordo
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Wo die glücklichsten Menschen leben
Beiträge: 37
Standard AW: Wie wahrscheinlich sind Kartenfehler?

Moin

Ich hatte mich bis letzte Woche in die Gruppe der Nichtbetroffenen gewähnt. Dann hat eine von meinen CF Karten mich geärgert. Im Kartenleser 90 von 100 Urlaubsbildern weg . Gott sei Dank hatte ich die Bilder schon vorher per USB Kabel auf das Macbook gezogen, den Kartenleser hab ich nur für das Backup auf einem anderen Rechner benutzt. Also kein Bildverlust. Karte und Kartenleser haben dann eine kurze und heftige Bekanntschaft mit einem Hammer gemacht, fertig. Wobei ich nicht ausschließen kann das die Ursache etwa 50 cm vor dem Rechner saß .
Wie dem auch sei, mein Fazit daraus: Kartenfehler sind relativ unwahrscheinlich, eine defekte Karte in mehr als 10 Jahren, kommen aber vor. Deswegen schreie ich aber nicht nach einem zweiten Kartenslot. Geld verdienen will ich mit der Fotografie nicht und bei für mich wichtigen Sachen hab ich eh zwei Kameras dabei. Die Wahrscheinlichkeit eines Kameraausfalls stufe ich höher ein, sie muß nur mal eben runterfallen.

Saludos, El Gordo
El Gordo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 15:28   #93
Lenz Moser
Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2008
Ort: Hinter den 14 Bergen
Beiträge: 5.834
Standard AW: Wie wahrscheinlich sind Kartenfehler?

Bei einer Sache bin ich mir sicher, dass nämlich bei Verwendung von hochwertige Karten, die Wahrscheinlichkeit eines Kartenfehlers bzw. Ausfalls sinkt. Die Wahrscheinlichkeit eines Schadens steigt dagegen auch mit dem Alter der Karte. Fälschungen von Hochpreisigen Karten gibt es zudem auch.

Wichtig ist also was man kauft und wo man es kauft und auch wie lange man es verwendet.
Lenz Moser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 08:54   #94
Nullkommanix
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 11.10.2018
Beiträge: 39
Standard AW: Wie wahrscheinlich sind Kartenfehler?

Hallo,

hochwertiger Speicher ist ein Muss, wenn einem seine Bilder wirklich wichtig sind. Ein Backup sichert es zusätzlich ab und ist nie verkehrt.
Dennoch kann es dazu kommen, dass es einen eines Tages erwischt. Da wird man nur froh sein, wenn man für eine Absicherung mittels einer Zweitkarte gesorgt hat.
Dass solche Kartenfehler immer wieder passieren, liegt auf der Hand. Es kommt zwar sehr selten vor, dass eine Speicherkarte elektronisch kaputt geht, aber es passiert. Sie ist nur ein Elektronikgerät wie alle anderen Elektronikgeräte auch. Ein mechanischer oder menschlicher Fehler (fallen gelassen, drauf getreten, in der hinteren Hosentasche vergessen und unglücklich drauf gesetzt, verloren usw.) ist denke ich viel wahrscheinlicher.

Wichtige Daten sollte man absichern, immer wo es nur geht.
Nullkommanix ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 18.10.2018, 10:48   #95
donesteban
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 11.125
Standard AW: Wie wahrscheinlich sind Kartenfehler?

Bei Marken Karten nicht so hoch. Wobei man die ganze Kette anschauen muss. Z.B. den Leser.

Ich wollte im Urlaub eigentlich auf den Laptop und aufs Handy sichern. Erst die Daten auf den laptop gezogen. Das Handy hatte einen anderen Reader. Der hat die Formatierung der karte zerhauen, die war danach weder im PC noch in der Kamera lesbar. Allenfalls mit Datenrettungstools wäre da noch was gegangen, naja, mir egal, da es schon auf dem Laptop war, ich hab die Karte neu formatiert, ab Laptop die Fotos wieder drauf geladen und gut.

Wie ist das eigenltich mit WLAN als Backup? Die EOS R soll das doch automatisch übertragen können, als Beispiel? Kauft man sich irgend ein handy, wo 'ne Micro SD und damit bis zu 400 GB rein gehen, und gut ist, oder? Also bei der Canon preisen sie es gleich als Backup für unterwegs an:

https://de.canon.ch/cameras/eos-r/wifi-connectivity/
__________________
Meine Bilder dürfen im DSLR Forum bearbeitet wieder eingestellt werden, sofern mit erwähnt wird, dass es sich um eine Bearbeitung eines Dritten handelt.
donesteban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 11:18   #96
Kahpautz
Benutzer
 
Registriert seit: 05.07.2013
Beiträge: 350
Standard AW: Wie wahrscheinlich sind Kartenfehler?

Zitat:
Zitat von donesteban Beitrag anzeigen
Wie ist das eigenltich mit WLAN als Backup? Die EOS R soll das doch automatisch übertragen können, als Beispiel? Kauft man sich irgend ein handy, wo 'ne Micro SD und damit bis zu 400 GB rein gehen, und gut ist, oder?
Derzeit ist mir kein Hersteller bekannt, der neben den JPEGs auch die RAWs über WLAN an ein Handy oder Tablet verschickt.
Wenn das der Fall wäre, würde es interessanter, wobei die Geschwindigkeit auch zu berücksichtigen ist. Wir reden da ja mitunter von Gigabytes an Daten.
Kahpautz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 12:24   #97
donesteban
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 11.125
Standard AW: Wie wahrscheinlich sind Kartenfehler?

Zitat:
Zitat von Kahpautz Beitrag anzeigen
Derzeit ist mir kein Hersteller bekannt, der neben den JPEGs auch die RAWs über WLAN an ein Handy oder Tablet verschickt.
Wenn das der Fall wäre, würde es interessanter, wobei die Geschwindigkeit auch zu berücksichtigen ist. Wir reden da ja mitunter von Gigabytes an Daten.
OK, das wäre eine gewisse Einschränkung. Aber, wenn man nicht grade in bereichen mit extrmster Dynamik arbeitet, dann wäre ein JPEG occ mit den richtigen Dynamikeinstellungen in der Kamera und zurückhaltender Sättigung, Schärfung etc immer noch genug, um den Auftrag zu retten. 4 Blenden aufhellen etc ist ja in der allgemeinen Fotopraxis eher die Ausnahme als die Regel. Reicht es für vieles nicht aus, wenn man die RAWs auf der karte hat und im schlimmsten aller Fälle halt nur noch die JPEG?

Ich selbst hab für den Fall eines Brandes auch backup in der Cloud. Das mache ich aber nur für die fertigen Bilder im JPEG mit minimaler Komprimierung, die RAWs lade ich nicht hoch. Sondenr nur das Resultat der Konvertierung.
__________________
Meine Bilder dürfen im DSLR Forum bearbeitet wieder eingestellt werden, sofern mit erwähnt wird, dass es sich um eine Bearbeitung eines Dritten handelt.
donesteban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 12:30   #98
Gast_377806
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie wahrscheinlich sind Kartenfehler?

vergiss die akkulaufzeit nicht. wenn backup parallel läuft, kannst du den akku nach. 1-2 stunden auswechseln.
das können doch andere kameras auch, bloß nutzt es keiner, weil zu umständlich. ein zweiter sd slot ist doch viel einfacher zu handhaben.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 12:43   #99
PrimaFoto
Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2017
Beiträge: 518
Standard AW: Wie wahrscheinlich sind Kartenfehler?

Vor dem Sommerurlaub hatte ich alle Karten getestet und dabei fiel mir eine Samsung EVO microSD Karte mit 64 GB auf, die im Cardreader mit und ohne Adapter Erkennungsschwierigkeiten hatte.

Trotz Komplettformatierung ließ ich die Karte zu Hause und hab sie, nochmals formatiert, ins neue Handy gesteckt. Selber Effekt, wird ständig erkannt und wieder nicht.

Ist mir aber jetzt zu kritisch, die Karte wird aussortiert und fertig. War jetzt in über 15 Jahren die dritte Speicherkarte, die defekt ging.

Im Urlaub überspiele ich Fotos am Abend immer auf's Notebook oder einen USB-Stick, zu Hause werden die Fotos vom PC aus dann noch auf einen NAS-Server mit 2 gespiegelten Festplatten gesichert. So habe ich auch mal nach einem HDD-Defekt keine Fotoverluste gehabt.
PrimaFoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 13:09   #100
graviton137
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2010
Beiträge: 6.442
Standard AW: Wie wahrscheinlich sind Kartenfehler?

Zitat:
Zitat von photo_newbie Beitrag anzeigen
vergiss die akkulaufzeit nicht. wenn backup parallel läuft, kannst du den akku nach. 1-2 stunden auswechseln.
das können doch andere kameras auch, bloß nutzt es keiner, weil zu umständlich. ein zweiter sd slot ist doch viel einfacher zu handhaben.
Genau so ist es! Außerdem frage ich mich, ob das jemals schon jemand in der Praxis ausprobiert hat, seine Daten über WLAN wegzusichern. Ich habe das mal experimentell gemacht und es ist (unter realen Bedingungen, nicht mit der Spezifikation von WLAN-Standards) mit den heutigen RAW-Größen viel zu langsam, um praktikabel zu sein. Der Akkuverbrauch ist immens.

So was kann ganz gut klappen, wenn man als Sportreporter das eine oder andere JPG direkt an die Redaktion schicken möchte, aber ganz sicher nicht als Backup-Strategie.

Ich hatte übrigens schon mehrere Kartenfehler, von "kann plötzlich nicht mehr gelesen werden" bis hin zu "konnte ganz normal beschrieben werden, die Bilder daheim waren dann aber kaputt, mit häßlichen lila u.ä. Streifen quer durchs Bild". Diese Anekdoten bringen aber letztlich niemandem was. Ich kenne keine einzige ernsthafte Untersuchung zur Langlebigkeit von SD/CF/XQD-Karten im Vergleich. Alles, was bisher dazu zu lesen war, ist aus den Fingern gesogen und guter Glaube, aber keine Fakten.

Das ganze zielt außerdem viel zu kurz: Auch gegen eigene Dummheit (ja, die meisten hier sind perfekt, ich bin es aber nicht) hilft ein zweiter Kartenslot, egal, ob man nun eine Karte beim Wechseln in einen See fallenlässt oder was auch immer.

Geändert von graviton137 (18.10.2018 um 13:13 Uhr)
graviton137 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:49 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren