DSLR-Forum

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung > Computerecke

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2018, 20:17   #1
Elrasa
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Beiträge: 100
Standard Lightroom - NAS, 2 PC´s, Datensicherung - viele Fragen

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich habe mich zu lange gedrückt, aber jetzt muss und will ich mich mit und in Lightroom einarbeiten.
Dazu habe ich auch schon einige Videos angesehen und das erste mal mit dem Programm experimentiert. Allerdings soll das Ganze jetzt ordentlich aufgezogen werden.
Dazu stellt sich mir aktuell die Frage, wie ich das ganze mache.
Aktuell vorhanden sind ein Desktop-PC sowie ein Laptop und 2 externe Festplatten. Die meisten Bilder sind aktuell auf dem Laptop.
Diese sollen zeitnah zusätzlich gesichert werden. Bislang wollte ich dies über die große externe Festplatte machen.
Allerdings wäre es sehr cool, die Bilder auf beiden Rechnern "greifbar" zu haben und auch unterwegs via Handy etc. Bilder zeigen zu können - dabei bin ich auf die Idee gekommen, das ganze über ein NAS zu realisieren.
Da ich mich aber weder damit noch mit Lightroom wirklich auskenne, wollte ich vorher fragen, ob das so überhaupt möglich ist (Bilder "Sicher" auf dem NAS, Bearbeitungen auf einem der beiden PC´s, Zugriff von überall via Internet, quasi private Cloud) und wenn ja, was ich dazu brauche.
Über Hilfestellungen würde ich mich freuen.
__________________
Canon EOS 7D Mark II und 5D III
Canon 10-18 IS STM, 17-55/2.8 IS, 70-200/4 IS, 50/1.4, 85/1.8,Walimex 8/3.5, Sigma 18-35/1.8, Sigma 105 OS Makro, Tamron 28-75/2.8, Tamron 150-600 G2
Elrasa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 21:11   #2
freiform
Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 11
Standard AW: Lightroom - NAS, 2 PC´s, Datensicherung - viele Fragen

Hi,

ohne zu konkret zu werden ist das, was Du vorhast problemlos möglich. Konzeptionell gibt es allerdings eine Menge Ansätze..

Um z.B. Daten über beliebig viele Systeme (inkl. NAS) synchron zu halten, kannst Du Softwarelösungen wie Syncthing verwenden (frei wie Bier und Sprech). Verzeichnisse definieren und alles landet auf allen rechnern. Wenn gewünscht geht z.B. Sync auch nur in eine Richtung, wenn z.B. die Hauptsammlung auf dem NAS unabhängig von Modifikationen auf einzelnen Rechnern nicht 'verkleinert' werden soll. Und für den Zugriff vom Smartphone aufs NAS gibt es dann auch wieder entsprechende Apps .

Einfache Backup-Lsungen bringen alle aktuellen Betriebssysteme mit, die NAS-Hersteller bieten oftmals entsprechende Softwarelösungen an, von anderen offenen oder kommerziellen Programmen ganz zu Schweigen.

Machbar ist praktisch alles. Das Hauptproblem ist eher zu definieren, wie man es tatsächlich haben möchte und welchen Aufwand man dafür betreiben möchte (sowohl finanziell als auch zeitlich). Die Synthing-Lösung oben ist nur eine Variante, die relativ einfach zu realisieren ist, ggf. auch ohne NAS (z.B. einen Ordner mit den schönen Bildern, der dann mit dem Smartphone geteilt wird, dass dann bei vorhandenem WiFi synct..).

Aber als erstes mal alle Photos auf die externe Platte kopieren, nicht dass zwischenzeitlich etwas passiert. Die oberste Devise lautet nach wie vor: Kein Backup, kein Mitleid

Viele Grüße
Sven

Geändert von freiform (10.10.2018 um 22:10 Uhr)
freiform ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 22:11   #3
Elrasa
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.10.2016
Beiträge: 100
Standard AW: Lightroom - NAS, 2 PC´s, Datensicherung - viele Fragen

Hallo Sven,

danke für die schnelle Antwort. Das Bilder auf die externe Sichern steht ganz oben auf der To-Do Liste.
Aktuell wird auch der Platz auf dem Laptop etwas eng, ich muss also früher oder später sowieso nochmal investieren, wenn ich ein Backup der externen Platte haben möchte.
Wenn ich das prinzip NAS richtig verstanden habe, ist das doch am Ende ein zusätzliches "Laufwerk", dass eben nur im Heimnetz oder via VPN erreichbar ist, oder?
Und jenachdem wie man der/die/das RAID wählt, sind die Daten gleich auf dem NAS gesichert (im Bezug auf Hardwareausfälle, dafür braucht es min 2. Schächte/Platten), gegen versehentliches Löschen muss man sich anderweitig absichern. Aber hier fehlt mir noch einiges an wissen.
Bevor ich da was kaufe, was am Ende zu wenig kann, würde ich mich diesbezüglich gern einlesen/beraten lassen.
__________________
Canon EOS 7D Mark II und 5D III
Canon 10-18 IS STM, 17-55/2.8 IS, 70-200/4 IS, 50/1.4, 85/1.8,Walimex 8/3.5, Sigma 18-35/1.8, Sigma 105 OS Makro, Tamron 28-75/2.8, Tamron 150-600 G2
Elrasa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 22:35   #4
freiform
Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 11
Standard AW: Lightroom - NAS, 2 PC´s, Datensicherung - viele Fragen

Von RAID halte ich persönlich (für den privaten Gebrauch) nicht sehr viel, weil sie nur bedingt vor Plattenausfällen schützen und ohnehin ein Backup nicht ersetzen. Aber das ist ein weites Feld in dem ich nicht sonderlich bewandert bin.

Eine probate Strategie sieht z.B. wie folgt aus:

- (Die aktuelllen Daten über die genutzten Rechner syncen)
- Alle Daten (inkl. Archiv) zusätzlich Zuhause sichern (z.B. NAS oder externe Festplatte)
- Alle Daten zusätzlich an einem anderen Ort (z.B. externe Platte oder NAS im Büro, Verwandtschaft, etc) sichern.

Das ganze ist je nach Obsession, Sicherheitsempfinden udn Datenaufkommen zu aktualisieren (täglich, wöchentlich, monatlich, ..?)

Lezteres ist sinnvoll falls z.B. die Hütte abbrennt oder Einbrecher die Elektronik aus dem Haus tragen.
freiform ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 10.10.2018, 23:48   #5
havanna63
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2011
Ort: Überlingen
Beiträge: 1.664
Standard AW: Lightroom - NAS, 2 PC´s, Datensicherung - viele Fragen

Ich sehe hier zwei unterschiedliche Anforderungen, die etwas vermischt werden...

- Externe Zugriff auf Fotos von unterschiedlichen Rechnern (auch via Intenet)
- Sichern von Fotos (Backup)

Ein NAS ist grundsätzlich dafür gedacht, über das Netzwerk (Internet) auf Daten zuzugreifen. Wenn es also um den gemeinsamen Zugriff auf Bilder geht, ist ein NAS die richtige Antwort. Wie das NAS nun bezügl. RAID konfiguriert wird, ist eine andere (weitere) Frage. Grundsätzlich (wie oft wiederholt...) sollte bewusst sein, dass RAID keine Datensicherung ist.
RAID schützt beim Ausfall einer Festplatte - that's it.
Auch wenn das NAS über ein 1 GB Netzwerk angebunden ist, der Zugriff auf die Bilder ist langsamer, als wenn man auf eine interne Festplatte zugreift. Dessen muss man sich bewusst sein und das muss man akzeptieren (können).
Über das Internet ist das noch einmal deutlich langsamer. RAW auf einem NAS, und integrieren in einen Lightroom Katalog über das Internet, empfinde ich als absolute Spaßbremse...

Datensicherung bedeutet Daten möglichst redundant und an sicheren Orten aufzubewahren.
Ich verwende dazu z.B. externe Festplatten auf denen die Bilder redundant kopiert werden. Die Festplatten selbst sind an unterschiedlichen Orten gelagert.
__________________
Thomas
Mein Profil" (Kontaktinformationen)
Meine Threads: Seeblicke (Bodensee) Schwarzwald Wasserfälle Färöer
Eigene Homepage, Flickr und FB gibt's auch.... Schwerpunkte: Natur, Landschaft, Wasser, Sternenhimmel
havanna63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 00:29   #6
Torsten1974
Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2015
Beiträge: 211
Standard AW: Lightroom - NAS, 2 PC´s, Datensicherung - viele Fragen

Warum soll es denn Lightroom werden bzw. welche Vorteile erwartest Du dir gegenüber deiner aktuellen Lösung?

Hast Du dir bei Lightroom (LR Classic CC) schon mal die Möglichkeit der Adobe Cloud angesehen? Pro Album kann festgelegt werden ob eine Synchronisation mit der Cloud erfolgen soll. Falls ja, werden sogenannte Smart-Previews in die Cloud gespeichert und werden so ganz bequem für Handy / Tablet in der Lightroom App erreichbar. Auf dem Smartphone kann man dann auch festlegen, welche Alben lokal gespeichert werden sollen damit kein Datenvolumen verbraucht wird. Zusätzlich kann Bilder in der App bewerten und weiter bearbeiten, über die Cloud landen die Änderungen dann wieder auf dem Desktop.

Über eine Mobilfunkverbindung auf Dateiebene auf eine NAS zuzugreifen finde ich da deutlich unbequemer und die Originale sind auch um ein vielfaches größer als die Vorschauen.
Torsten1974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 12:38   #7
Elrasa
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.10.2016
Beiträge: 100
Standard AW: Lightroom - NAS, 2 PC´s, Datensicherung - viele Fragen

Aktuell habe ich nur die JPEG´s aus der Kamera verwendet, aber immer schon die RAW´s mit aufgenommen. Mit Lightroom sollen diese nun auch endlich anständig entwickelt werden. Außerdem sollen die Bilder auch ordentlich(er) verwaltet werden.
__________________
Canon EOS 7D Mark II und 5D III
Canon 10-18 IS STM, 17-55/2.8 IS, 70-200/4 IS, 50/1.4, 85/1.8,Walimex 8/3.5, Sigma 18-35/1.8, Sigma 105 OS Makro, Tamron 28-75/2.8, Tamron 150-600 G2
Elrasa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 13:10   #8
Mr-Marks
Moderator
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 6.157
Standard AW: Lightroom - NAS, 2 PC´s, Datensicherung - viele Fragen

Meine Lösung sieht derzeit folgendermaßen aus:

Am "großen" Rechner läuft Lightroom und der Erstimport der Bilddaten aus der Kamera landet dort. Auf diese Dateien greife ich dann auch zu, wenn ich die Bilder bearbeite.

Regelmäßig, wenn sich an den Bilddaten etwas geändert hat, synchronisiere ich die Ordner mit den Bilddaten auf ein Laufwerk auf dem NAS.

So sind die Daten im Netzwerk verfügbar.

Da ich LR so eingestellt habe, daß er XMP Dateien schreibt, kann ich auch im Wz vom Laptop aus mit dem dort installierten LR einen Export oder kleine Korrekturen machen.
__________________
Moderator <+> User

„Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden.“ C. Hitchens


Was ist der Unterschied zwischen einem Computer und einer Kamera?
Die Position des Problems ...
Mr-Marks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 13:29   #9
Torsten1974
Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2015
Beiträge: 211
Standard AW: Lightroom - NAS, 2 PC´s, Datensicherung - viele Fragen

Wenn du nicht kategorisch ein Abo und / oder Cloudspeicher ablehnst würde ich mir mal das "neue" Lightroom CC ansehen. Der Funktionsumfang ist zwar noch geringer als beim alten Lightroom 6 bzw. dem aktuellen Lightroom Classic CC, Laut Abo soll es aber den Funktionsumfang einholen bzw. wurden dieses Jahr schon schon zwei Updates mit neuen Funktionen nachgeliefert.

RAW entwicklung und korrekturen sind schon möglich, andere Funktionen fehlen noch komplett oder sind deutlich "schlanker" als in den anderen Version. So lassen sich z.B. beim Import keine Dateien umbenennon oder nachträglich eine GPS Position einfügen.

Trotzdem schaue ich auch schon länger ob es nicht für mich passen könnte, denn der Vorteil der Cloud Speicherung der Bilder und des Katalogs ist das immer alle Geräte denselben Stand haben. Sprich der Wechsel von Desktop auf Notebook auf Handy / Tablet ist fließend, überall dieselben Bilder, Ordner, Entwicklungseinstellungen und Bewertungen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit am Desktop auch alle Bilder lokal zu speichern, d.h. du hast automatisch alle Bilder zuhause und in der Cloud gesichert. Eventuell entfallen so die Kosten für ein NAS sowie weitere externe Platten zur Datensicherung außerhalb der eigenen Wohnung.
Torsten1974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 14:48   #10
Cdpurzel
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: München
Beiträge: 4.131
Standard AW: Lightroom - NAS, 2 PC´s, Datensicherung - viele Fragen

Lightroom CC verwende ich nicht wirklich, von auf dem Handy/iPad mal abgesehen (wo es aber einen Spitzenjob macht).

Es hat hier bereits einige Fäden zum Thema (https://www.dslr-forum.de/showpost.p...32&postcount=8 würde ich mal vorschlagen, damit ich mich nicht wiederholen muss).

Mir fällt auch auf, dass Backup und Archivierung, NAS sowie die "Remote-Zugriffslösung" in einen Topf geworfen werden. Das gehört schon alles irgendwo zusammen, jedenfalls kann man das so machen, aber man muss auch ganz genau wissen, was man wie und warum macht und dass alles bedient ist.

Ich denke, da Du das ja sowieso an Lightroom aufhängst, würde es Sinn machen, dass Du erst einmal ein grundsätzliches Verständnis für Lightroom (Classic CC würde ich empfehlen) und dessen Katalogkonzept und Vorschauen entwickelst, dazu kann ich die Kurse von Maike Jarsetz zu LR6 größtenteils empfehlen.
__________________
Kamera und Glas. Bisserl Zubehör.

Geändert von Cdpurzel (11.10.2018 um 14:51 Uhr)
Cdpurzel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
lightroom. 2 pc , nas


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung > Computerecke
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:22 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren