DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) > Sony E - Objektive

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2013, 12:56   #1
Herr Etzenbach
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2012
Beiträge: 49
Standard Makro

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Mal 'ne Frage an die erfahreneren Makrofotografen: welche Brennweite(n) bevorzugt ihr für Hummeln und Schmetterlinge?

Das 55-210er hat ja eine Naheinstellgrenze von 1 m. Das geht für Schmetterlinge noch so gerade, aber Hummeln sind schon zu klein. Auch mit dem 50er mit 39 cm Naheinstellgrenze kommt man nicht nah genug ran und das 30er Makro hat für Insekten einen zu großen Bildwinkel. Ich warte schon sehnsüchtig auf ein 135er Makro...
Herr Etzenbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 13:32   #2
Stuessi
Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2005
Beiträge: 1.055
Standard AW: Makro

Die Bilder wurden mit NEX-5N und SEL55210 mit Minolta Achromat 1 (2 Dioptrien) gemacht.
Bild 2 zeigt beim maximalen Abbildungsmaßstab die Bildmitte und die 4 Ecken. Die Auflösung in Bildmitte ist sehr gut.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC07214-g24%.jpg (358,5 KB, 116x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sony210-Achr1-110.jpg (287,7 KB, 57x aufgerufen)

Geändert von Stuessi (18.07.2013 um 16:14 Uhr)
Stuessi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2013, 15:08   #3
Willi Kuckuck
Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2013
Beiträge: 114
Standard AW: Makro

Hallo,

das SEL 18200 hat bei 200 mm eine Naheinstellgrenze von 50 cm. Für mehr benötigt man ein richtiges Makroobjektiv. Ambitionierte Makrofotografen ziehen im Frühjahr und Herbst früh am Morgen los. Kurz nach Sonnenaufgang sind die Insekten von der kalten Nacht noch etwas gelähmt und lassen einen näher ran.

Hab seit kurzem ein Minolta MD Macro 100 mm f/4 mit 1:1 Zwischenring. Ein erster Test (ca. 1:2 Makro; Ausschnitt von ca. 3500 x 2300 Pixeln, der runterskalliert ist, sonst keine Bearbeitung):

Gruß Willi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC08844 8.0 oder 11.0 Board.jpg (209,4 KB, 121x aufgerufen)

Geändert von Willi Kuckuck (18.07.2013 um 15:11 Uhr)
Willi Kuckuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2013, 15:41   #4
cp995
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 20.489
Standard AW: Makro

Zitat:
Zitat von Willi Kuckuck Beitrag anzeigen
...
Hab seit kurzem ein Minolta MD Macro 100 mm f/4 ...
Das ist ein sehr gutes und relativ preiswertes Makro, das ich auch gerne genutzt habe und empfehle.
Habe es nur verkauft, weil ich ein Tokina 2,5/90 (Bokina) gefunden habe, was aber selten und teurer ist.

Minolta MD 4/100 - NEX-5N
5Na_01812.jpg
cp995 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 20.07.2013, 19:06   #5
waldo
Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: Sonniges Südhessen
Beiträge: 4.772
Standard AW: Makro

Zitat:
Zitat von Herr Etzenbach Beitrag anzeigen
Mal 'ne Frage an die erfahreneren Makrofotografen: welche Brennweite(n) bevorzugt ihr für Hummeln und Schmetterlinge?

Das 55-210er hat ja eine Naheinstellgrenze von 1 m. Das geht für Schmetterlinge noch so gerade, aber Hummeln sind schon zu klein. Auch mit dem 50er mit 39 cm Naheinstellgrenze kommt man nicht nah genug ran und das 30er Makro hat für Insekten einen zu großen Bildwinkel. Ich warte schon sehnsüchtig auf ein 135er Makro...
Hallo,

die Naheinstellgrenze ist eher unwichtig.
Wichtiger ist der maximale Abbildungsmaßstab.

Was meinst du mit das 30er Makro hat für Insekten einen zu großen Bildwinkel?

Gruß
Waldo
__________________
Abhängig von der Aufgabe.
Toyo 45 G, Vizelex Rhinocam, Kleinbild DSLR und DSLM, APS - H DSLR, APS - C DSLM, 1" Bridge, Smartphone.
waldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2013, 09:12   #6
Sh4wN
Benutzer
 
Registriert seit: 02.03.2008
Beiträge: 471
Standard AW: Makro

Mit nur 30mm Brennweite musst du einfach zu nah dran. Die meisten Viecher machen dann die Biege.
Sh4wN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2013, 10:27   #7
waldo
Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: Sonniges Südhessen
Beiträge: 4.772
Standard AW: Makro

Zitat:
Zitat von Sh4wN Beitrag anzeigen
Mit nur 30mm Brennweite musst du einfach zu nah dran. Die meisten Viecher machen dann die Biege.
Hallo,

insekten haben keine Fluchtdistanz.
Sie reagieren nur auf Bewegung.

Aber das 30er Macro hat vermutlich durch die Innenfokusierung beim Abbildungsmaßstab 1:1 keine 30 mm Brennweite mehr, sondern viel weniger.

Gruß
Waldo
__________________
Abhängig von der Aufgabe.
Toyo 45 G, Vizelex Rhinocam, Kleinbild DSLR und DSLM, APS - H DSLR, APS - C DSLM, 1" Bridge, Smartphone.
waldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2013, 14:40   #8
Sh4wN
Benutzer
 
Registriert seit: 02.03.2008
Beiträge: 471
Standard AW: Makro

Ich habe es bei den, zugegeben, seltenen Ausflügen mit dem Makro immer als deutlich einfacher empfunden, mit 60mm oder mehr zu fotografieren, als mit einem Objektiv, welches, wie du schon angedeutet hast, nicht mal die 30mm vollbekommt.

Du hast aber natürlich recht, auch mit einem 30mm Makro kann man schöne Aufnahmen machen, solange man sich gemächlich an die Krabbler heranbewegt und nicht von rechts nach links springt.
Sh4wN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2013, 12:34   #9
uwedd
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 263
Standard AW: Makro

Hallo,

mit dem 30er Macro von Sony bin ich nicht warm geworden. Viel zu kurze Distanz bei Insekten, nur für Präparate geeignet
Zusätzlich bin ich am Autofokus verzweifelt. Das Objektiv stellt (in Kombi mit der Nex7) so gut wie niemals auf das Objekt direkt vor der Linse scharf sondern stets auf den Hintergrund. Ich muss fast immer manuell fokussieren, was endloses drehen am Fokusring bedeutet. Da sind nicht nur die Insekten über alle Berge sondern sogar die Blüten schon verwelkt

Bin zu meinem exzellenten Pentax Takumar 50 mm mit m49 Adapter zurückgekehrt. Manuell schnell zu fokussieren und die Bildqualität sichtbar besser. Und so viel größer als das Sony ist die Kombi auch nicht.
__________________
Beste Grüße,
Uwe

aktive Kameras: SIGMA DP0 und DP3 Quattro, Panasonic GX80, NEX7
Flickr
Website
uwedd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2013, 07:51   #10
T. B.
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 1.565
Standard AW: Makro

Makros mit kleiner Brennweite sind aus meiner Sicht nur dann interessant, wenn die Umgebung mit ins Bild soll. Also Spinnennetz vor Bäumen und Baum mit drin ... z.B.

"Richtige" Makros, also nah ran und z. B. die Spinne schön groß auf dem Bild? Da sind längere Brennweiten empfehlenswert. Man geht nicht so schnell die Gefahr ein, dass man es selber abschattet, dass man Gräser, Blätter, Halme berührt und dadurch das Objekt vertreibt. Außerdem löst sich der Hintergrund besser in Unschärfe auf, was einem schönen Bild ebenfalls entgegen kommt.

Brennweiten mit 90-105mm gibt es auf dem Altglassektor ohne Ende, zumeist sind sie sehr gut und preislich irgendwo zwischen 100 und 250,- € zu bekommen. Ausnahmen wie ein Olympus 2/90 Macro für gebraucht 700-900 € gibt es natürlich ...
__________________
Gruß Thomas
T. B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) > Sony E - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:01 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren