DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2014, 12:44   #1
AndreasX
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2012
Beiträge: 655
Standard Lee und Polfilter

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,
will auf Lee umsteigen bzw, mit Filtern mehr arbeiten und habe mir das Foundation Kit, zwei UW Adapter und den Little und Big Stopper bestellt.

Was macht für Stadtlandschaften bzw Landschaften noch Sinn?
Hard und Soft ND 0,6?

Gibt es für einen Polfilter noch eine andere Variante als den 105mm Adapterring und einen neuen 105mm Polfilter für über 200 Euro?

Danke

Andreas
__________________
Flickr Photostream
AndreasX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2014, 13:40   #2
fma
Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2008
Beiträge: 830
Standard AW: Lee und Polfilter

Zitat:
Zitat von AndreasX Beitrag anzeigen
Gibt es für einen Polfilter noch eine andere Variante als den 105mm Adapterring und einen neuen 105mm Polfilter für über 200 Euro?
Ja, Polfilter (am besten Slim, aber mit Frontgewinde) auf das Objektiv -> darauf den UW Adapter (aber nicht zu fest schrauben, sonst lassen sich die beiden schwer trennen) und dann den Filterhalter

Bzw. gäbe es auch noch den 100x100 quadratischen Polfilter. Da hast halt dann nur 0° bzw 90° bzw. den Filterhalter drehen (problematisch beim Grauverlauf) oder Du nimmst das Professional-Kit noch dazu (hat zwei ineinander drehbare Filterhalter) - könnte dann allerdings bei (U)WW zu hoch im Aufbau werden

Geändert von fma (20.03.2014 um 13:46 Uhr)
fma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2014, 13:42   #3
fma
Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2008
Beiträge: 830
Standard AW: Lee und Polfilter

Zitat:
Zitat von AndreasX Beitrag anzeigen
Was macht für Stadtlandschaften bzw Landschaften noch Sinn?
Hard und Soft ND 0,6?
meiner Meinung nach eher Soft 0.9 (bzw. wenn viel gerader Horizont wie z.B. Meer) dann noch einen Reverse
fma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2014, 14:12   #4
AndreasX
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 22.01.2012
Beiträge: 655
Standard AW: Lee und Polfilter

Danke, Polfilter werde ich mal testen, wenn die Sachen von Lee in den nächsten Tagen kommen.

Meer ist eher weniger mein Motiv. Aktuell habe ich nur reine Graufilter genutzt und suche z.B. nach einer Möglichkeit bei normaler Belichtung z.N
ab in flauen Himmel über Architektur etwas mehr Kontrast zu bekommen, ohne eine AEB zu machen oder Sonnenuntergänge besser ablichten zu können.
__________________
Flickr Photostream
AndreasX ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 20.03.2014, 16:01   #5
Kunibert11
Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2008
Ort: Niedersachen
Beiträge: 1.173
Standard AW: Lee und Polfilter

Zitat:
Zitat von fma Beitrag anzeigen
meiner Meinung nach eher Soft 0.9 (bzw. wenn viel gerader Horizont wie z.B. Meer) dann noch einen Reverse
Würde auch 0.6 und 0.9 soft nehmen.
Bei "hard" brauchst du einen geraden Helligkeitsübergang (meist der Horizont).

Mit "Reverse" wird es zumindest bei Lee nichts:
http://leefilters.uservoice.com/know...verse-nd-grads
__________________
Canon EOS-1D X
*AF: Canon L
*MF: ZEISS ZE
*Canon Speedlites: 600EX-RT (2x), ST-E3-RT
Kunibert11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2014, 17:45   #6
HelBen
Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2012
Beiträge: 1.711
Standard AW: Lee und Polfilter

Zitat:
Zitat von fma Beitrag anzeigen
Ja, Polfilter (am besten Slim, aber mit Frontgewinde) auf das Objektiv -> darauf den UW Adapter (aber nicht zu fest schrauben, sonst lassen sich die beiden schwer trennen) und dann den Filterhalter

Bzw. gäbe es auch noch den 100x100 quadratischen Polfilter. Da hast halt dann nur 0° bzw 90° bzw. den Filterhalter drehen (problematisch beim Grauverlauf) oder Du nimmst das Professional-Kit noch dazu (hat zwei ineinander drehbare Filterhalter) - könnte dann allerdings bei (U)WW zu hoch im Aufbau werden
Nein!!
Das macht keinen Sinn und wird dich auf Dauer furchtbar nerven, die allermeisten (und auch ich) haben diese Variante getestet und irgendwann verworfen!
Ausschlusskriterium ist, dass man NUR dann eine gute Polfilterwirkung erhält, wenn man diesen ganz exakt durch Verdrehen eingestellt hat, wenn du aber daran noch den Filterhalter dranschraubst, dann verstellst du den Polfilter sicher,.

Auch nein!!
Es gibt noch eine bessere Variante nämlich einen bezahlbaren Aufsatz für einen 105mm (drehbaren!!) (leider sehr teuren) Polfilter ganz vorne am System, das ist mit Abstand die beste Lösung und auch die, die am wenigsten vignettiert.
Ich empfehle den dünnen von Heliopan.
Dieses System funktioniert bei mir mit 2 Einschub-Filter ab 20mm am KB vignettierungsfrei.
Die von dir empfohlene erste Lösung vignettiert früher und nervt ganz schrecklich bei der Benutzung durch das Verstellen und das teilweise nervig schwere abschrauben, wobei man oft mit einem Tuch Druck auf den Filter ausüben muss; letztlich kauft man sich eh die von mir genannte Variante...
__________________
meine Bilder bei Flickr

Neue und aktuelle Bilder-Threads im Forum:
New York, Las Vegas, Washington, Zion und Death Valley |
Edinburgh - Highlands - Isle of Skye | Marrakesch und Ouzoud | Mongolei, 4500km mit dem Jeep durchs Land
Erfolgreich gehandelt mit: roberto23, jesuschris, zanshin108, Preciosa, koepy77, Hirogen, twiZy, Mikaele, Formagei, MacPercy, dennisjauernig, Sapem76, andi76, kresseigl und vielen mehr
HelBen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2014, 19:07   #7
ede.duembel
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2008
Ort: Rheinland
Beiträge: 5.933
Standard AW: Lee und Polfilter

Ja helben hat recht. Ein 105er polierter vor dem Halter ist das einzig wahre. Ich habe auch alle möglichen Varianten durchgespielt um etwas Geld.zu sparen. Aber schlussendlich kommst du um den 105er nicht herum.
Grüße ede
__________________
Wenn euch hier Bilder fehlen, so ist dies beabsichtigt, ich habe alle meine Bilder, welche über das reine Darstellen von Equipment rausgehen, gelöscht.
Ein Forum lebt nicht von Sponsoren, sondern von den Mitgliedern die sich mit ihrer Erfahrung einbringen!*

*Achtung: Diese Signatur enthält (möglicherweise) eine Falschaussage. Mehr dazu ist hier nachzulesen:
- Wo ist die OpusEde Klemme hin? -

Wer dennoch Bilder von mir sehen möchte kann hier reinschauen: ede.duembel in der FC
ede.duembel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2014, 21:13   #8
NaumannU
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.581
Standard AW: Lee und Polfilter

Zitat:
Zitat von fma Beitrag anzeigen
meiner Meinung nach eher Soft 0.9 (bzw. wenn viel gerader Horizont wie z.B. Meer) dann noch einen Reverse
*unterschreib*

Falls 0.9 doch mal etwas zu viel des Guten ist kann man immer noch in der EBV etwas aufhellen.
__________________
Gruss Uwe

--------- cut here with a very sharp knife ---------
Blog ° about.me ° Meine Bilderflut ° flickr ° 500px
NaumannU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2014, 23:07   #9
eingeblendet.com
Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 689
Standard AW: Lee und Polfilter

Nur um mal die Gegenpartei zu stärken.

Ich HATTE den 105mm Polfilter ganz vorne. Ich habe mich wieder für eine slim Variante mit Gewinde entschieden. Damit kann ich am KB 16mm mit Pol und LEE Filterhalter mit zwei Einschüben ohne Beeinträchtigung nutzen.

Das Gefummel mit dem 105mm Haltering ist nicht flexibel. Der muss nämlich mit vier Schrauben fixiert werden. Wer also auch unter 20mm knipst, hat dann ne Vignettierung, auch wenn kein Pol dranhängt.

Es braucht ein wenig Feingefühl mit Filterhalter am Pol, aber es geht ausgezeichnet!

Wer Landschaften mit Pol und Verlauf aufnehmen möchte, möchte sicher nicht ne Fußfessel tragen und nur oberhalb 20mm ablichten können.

Von daher "letztlich kauft man sich eh meine Variante" vergiss es...ich hab sie verkauft...
__________________
Grüße aus der Rhön

Mallorca

Die RHÖN - wo kaum einer Urlaub macht...

Côte d'Azur

Geändert von eingeblendet.com (21.03.2014 um 10:02 Uhr)
eingeblendet.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2014, 23:24   #10
BastianK
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 3.182
Standard AW: Lee und Polfilter

Stimmt so absolut nicht, 2 Filtereinschübe + 105 mm Adapterring und weder
beim 16-35 bei 16mm noch beim 17mm 3.5 noch beim 18-35 gabs irgendwelche
Vignettierungen.
__________________
Falls jemand Fotos von mir sehen möchte: flickr / Alben: Astroscapes Reflektionen Geometrie Brücken Environmental Portrait
BastianK ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:38 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren