DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Landschaft

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2014, 21:58   #1
TM-Foto
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2006
Ort: südlich von Nürnberg
Beiträge: 889
Standard Die Lofoten Ende Januar - nur verständnisloses Kopfschütteln…

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
…erntete ich von Freunden und Arbeitskollegen auf ihre Frage, wo ich denn meinen kommenden Urlaub verbringen wollte. Mehr noch: Vereinzelt war die erste Reaktion: „Lofoten - wo ist denn das…?“

Erklärungsbedürftig war diese Fotoreise allemal.

Die meisten konnten jedoch meine Vorfreude nachvollziehen, nachdem ich Ihnen geschildert hatte, dass auf den Lofoten momentan die Sonne um 9:30 Uhr auf- und um 14:30 Uhr untergeht, und sie in den 5 Stunden dazwischen nur maximal ca. 3° über dem Horizont steht - man hat also ganze 5 Stunden eine Lichtstimmung wie beim Sonnenunter- oder Aufgang - die Sundownstimmungen gar nicht mit erwähnt. Zusätzlich könne man ja nachts mit etwas Glück auch noch dramatische Polarlichter sehen - und spätestens an dieser Stelle hatten sie es dann „gefressen“.

Vom 24.1. bis gestern war ich dort oben im Norden und möchte Euch ab heute meine fotografischen Mitbringsel nicht vorenthalten.

Kurz vorweg: Noch nie habe ich ein derart intensives arktisches Licht erlebt und auf dieser Reise hat mich das Glück auch beim Wetter niemals im Stich gelassen: Von den 9 Tagen, die ich dort verbringen konnte, hatte ich 7 Tage Sonnenschein von Sonnenauf- bis zum Untergang, 8 Nächte sternklaren Himmel und noch recht angenehme Temperaturen zwischen -6 und 1 Grad Celsius.

In den nächsten Wochen werde ich meine fotografische Ausbeute nach und nach sichten und dann jeweils die ein oder andre Aufnahme hier zeigen.

Hier mal mein Einstand mit einem Foto vom Austnesfjord.





Viel Spaß beim Anschauen und natürlich freue ich mich über Eure Kommentare, Anregungen und konstruktives Feedback.

Viele Grüße

Thomas
__________________
Entdecke die Langsamkeit.
Wer mal mit aufgebauter Kamera 3 Stunden vor einem Wasserfall auf das richtige Licht gewartet hat, weiß, was ich meine.
Meine Bilder: Authentic Landscapes - tm-foto.de, FC, 500px

Island, Bretagne & Irland, Lofoten

Geändert von TM-Foto (03.02.2014 um 02:40 Uhr) Grund: Grammatikfehler beseitigt
TM-Foto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2014, 22:15   #2
Holger.L.
Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2010
Ort: Lichtjäger aus Kurpfalz
Beiträge: 9.952
Standard AW: Die Lofoten Ende Januar - nur unverständliches Kopfschütteln…

Yepp, gelungener Einstand und die Aussicht auf tolle Bilder, bitte mit Geschichten. So, nun warte ich geduldig.
Holger.L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2014, 22:32   #3
ka9de
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 2.019
Standard AW: Die Lofoten Ende Januar - nur unverständliches Kopfschütteln…

Die Lofoten sind für die meisten nunmal ein unbekannter Fleck auf der Erde.. Und ich bin ehrlichgesagt froh darüber.
Ich freue mich auf weitere Fotos
ka9de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2014, 22:41   #4
DaBest
Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2010
Ort: Berlin / Berlin
Beiträge: 3.643
Standard AW: Die Lofoten Ende Januar - nur unverständliches Kopfschütteln…

Was für ein schöner Beginn! Ich frage mich spontan, wie du wohl auf den Eisschollen stehen konntest

Farbe und Licht, sowie die Komposition, gerade mit dem sehr gut gewählten Vordergrund sind einfach stimmig.

Gern noch viel mehr
DaBest ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 03.02.2014, 07:57   #5
nocontrol79
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2012
Ort: DÜW
Beiträge: 2.328
Standard AW: Die Lofoten Ende Januar - nur verständnisloses Kopfschütteln…

Wonderbra! toller Einstand! Ich bin dabei Da hattest du ja unverschämtes Glück mit dem Wetter. Vor allem die Temperaturen sind für Januar fast nicht zu glauben
__________________
Gruß Chris

Canon 5DIV - Canon EF 16-35L f4.0 - Canon EF 24-70L f4.0 - Canon EF 70-300L f4.0 - Laowa 12 f2.8 - Kenko DGX 1,4x - Gitzo GT2542L - Sony A6000 - Sony 16–50 F3,5

Homepage - facebook - flickr - instagram - Entdecke die Pfalz

AKTUELL IM BLOG: Nordspanien | Biskaya
nocontrol79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2014, 08:52   #6
phoenix66
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2008
Ort: Gera
Beiträge: 3.291
Standard AW: Die Lofoten Ende Januar - nur verständnisloses Kopfschütteln…

Hallo Thomas,

danke für deinen gelungenen Bildeinstand Ja, die Lofoten sind ein wenig bekanntes Gebiet bei den Mitteleuropäern. Nur Insider wissen von dem relativ milden Klima wegen dem Golfstrom da oben. Ich habe einen guten Bekannten, der schon viele Jahre seinen Sommer von Mai bis September in Norwegen verbringt und mir alles Wissenswerte dazu erzählt und mit Bildern belegt. Er ist, wie ich, Rentner und hat eben die Zeit dafür. Deshalb bekam ich schon einen kleinen "Norwegenvirus"!

Gruß phoenix66, der aus finanziellen Gründen "immun ist".
__________________
Olympus E-620, Fuji (X) S 1
Flickr
Googlealben
Meine Bilder dürfen bearbeitet und wieder eingestellt werden.
phoenix66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2014, 09:12   #7
TM-Foto
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.07.2006
Ort: südlich von Nürnberg
Beiträge: 889
Standard AW: Die Lofoten Ende Januar - nur verständnisloses Kopfschütteln…

Zitat:
Zitat von Holger.L. Beitrag anzeigen
Yepp, gelungener Einstand und die Aussicht auf tolle Bilder, bitte mit Geschichten. So, nun warte ich geduldig.
So geduldig brauchst Du gar nicht zu warten, denn ich habe hier aktuell in Bodø genügend Zeit, um was zu schreiben und ein Bild zu posten. Und ich werde teilweise auch versuchen, das ein oder andre kleine Erlebnis einzustreuen.

Zitat:
Zitat von ka9de Beitrag anzeigen
Die Lofoten sind für die meisten nunmal ein unbekannter Fleck auf der Erde.. Und ich bin ehrlichgesagt froh darüber.
Ich freue mich auf weitere Fotos
Danke, ka9de. Ich war darüber auch sehr froh, denn hier war wirklich unter der Woche nix los - und am Wochenende war es sehr erträglich. Hab mir übrigens Deine Fotos von 2012 angesehen und bin echt beeindruckt. Tolle Langzeitbelichtungen zeigst Du da.

Zitat:
Zitat von DaBest Beitrag anzeigen
Was für ein schöner Beginn! Ich frage mich spontan, wie du wohl auf den Eisschollen stehen konntest
Ganz einfach, ich habe mich am Stativ festgeklammert... Im Ernst, ich kam an dem Wrack mehrmals vorbei und als dieses Bild entstand war es so kalt, dass man gefahrlos auf den Schollen hin- und herlaufen konnte.

Zitat:
Zitat von nocontrol79 Beitrag anzeigen
Da hattest du ja unverschämtes Glück mit dem Wetter. Vor allem die Temperaturen sind für Januar fast nicht zu glauben
Ja, das hätte ich auch geschätzt (immerhin liegen die Lofoten so auf 68-69°N) - aber so wild ist es hier gar nicht, dafür sorgt der Golfstrom. Ich war nach Narvik geflogen und von dort gestartet - da war es mit -12 bis -15°C deutlich kälter.
__________________
Entdecke die Langsamkeit.
Wer mal mit aufgebauter Kamera 3 Stunden vor einem Wasserfall auf das richtige Licht gewartet hat, weiß, was ich meine.
Meine Bilder: Authentic Landscapes - tm-foto.de, FC, 500px

Island, Bretagne & Irland, Lofoten
TM-Foto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2014, 09:22   #8
TM-Foto
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.07.2006
Ort: südlich von Nürnberg
Beiträge: 889
Standard AW: Die Lofoten Ende Januar - nur verständnisloses Kopfschütteln…

Hier mein Bild für heute. Die kleine Geschichte dazu ist, dass die Nacht davor und dieser Tag von den Bedingungen her aus meiner Sicht ein wirklicher Leckerbissen waren:

Die Aurora-Bedingungen waren mit einer Aktivität von 2-3 von 9 Einheiten eher schwach und insgesamt ruhig. Trotzdem konnte man in jeder Nacht das Polarlicht als helles Band so ca. ab 20:30 Uhr ausmachen. In dieser Nacht entwickelte sich die Aurora so, dass man wirklich vernünftige Bilder machen konnte - aber davon ein andermal mehr.

Der Morgen danach war von einem so warmen Licht getragen, wie ich es vorher noch nie erlebt hatte. Pfirsich (ich kann die Farbe des Sonnenlichtes ca. eine Stunde vor Sonnenaufgang nicht anders beschreiben) und Türkis ist eine Farbmischung, die mir selbst bei Landschaftsaufnahmen extrem gut gefällt.
Natürlich hatte die Medaille auch eine Kehrseite: Am Strand bei Vinje, wo die Aufnahme entstand, peitschte der Wind sogar den festgefrorenen Sand vor sich her, so dass man sich nach 5 Minuten wie Sand-gestrahlt vorkam.




Viel Spaß beim Anschauen!
__________________
Entdecke die Langsamkeit.
Wer mal mit aufgebauter Kamera 3 Stunden vor einem Wasserfall auf das richtige Licht gewartet hat, weiß, was ich meine.
Meine Bilder: Authentic Landscapes - tm-foto.de, FC, 500px

Island, Bretagne & Irland, Lofoten
TM-Foto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2014, 09:39   #9
TM-Foto
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.07.2006
Ort: südlich von Nürnberg
Beiträge: 889
Standard AW: Die Lofoten Ende Januar - nur verständnisloses Kopfschütteln…

Zitat:
Zitat von phoenix66 Beitrag anzeigen
Gruß phoenix66, der aus finanziellen Gründen "immun ist".
Hallo phoenix66, vielen Dank für Deinen Beitrag. Finanzielle Gründe sind eine sehr bittere, aber auch sehr wirksame Medizin gegen diesen Virus.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass meine Fotoreisen auf eigene Faust immer Low-Budget-Touren sind. Ich bin beruflich viel unterwegs und komme regelmäßig in Hotels etc. rum. Da habe ich im Urlaub eher das Verlangen nach Kontrastprogramm.

Das bedeutet dann, dass mich meine Frau so ca. einmal im Jahr zum "Austoben" auf Fototour schickt. Außerdem bin ich dann sowieso für niemanden zu gebrauchen, denn dann richte ich alles nur nach den geplanten Motiven aus.
Das bringt natürlich auch Komfort-mäßig erhebliche Einschränkungen - maximale Flexibilität (wegen Wetter etc.) ist der Lohn dafür. Und wenn man meinen "normalen" Tagesrhythmus so anschaut, brauchte ich hier auch gar keine Unterkunft, bzw. die Abläufe dort wie Frühstück und Abendessen wären mir dann eher hinderlich gewesen: 8:00 - 16:00 Uhr fotografieren, 4 Stunden schlafen, 21:00 - ? Uhr fotografieren, 4+x Stunden schlafen...

Will sagen: Ich habe den Flug und einen guten und bequemen Mietwagen gebucht - gewohnheitsmäßig einen 4WD, denn nichts wäre schlimmer, als abseits irgendwo stecken zu bleiben. Und damit hatte es sich dann auch schon. Dazu kommt, dass in Nordnorwegen im Januar praktisch alle Campingplätze und Gästehäuser geschlossen sind. Ich hatte mich also darauf eingerichtet, im Auto zu übernachten, und das war dann auch die beste Lösung.
Und damit kam ich dann budgetseitig auch auf eine sehr erträgliche Summe...
__________________
Entdecke die Langsamkeit.
Wer mal mit aufgebauter Kamera 3 Stunden vor einem Wasserfall auf das richtige Licht gewartet hat, weiß, was ich meine.
Meine Bilder: Authentic Landscapes - tm-foto.de, FC, 500px

Island, Bretagne & Irland, Lofoten
TM-Foto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2014, 10:13   #10
overkill
Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2010
Beiträge: 1.107
Standard AW: Die Lofoten Ende Januar - nur verständnisloses Kopfschütteln…

Sehr schön!
__________________
HOME Facebook
Instagram
overkill ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Landschaft
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:26 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren