DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2018, 16:34   #1
2fachmama
Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2008
Beiträge: 37
Standard Kaufberatung Kamera

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo, ich bin seit Wochen am überlegen ob ich mir die Sony Alpha 6000 oder doch wieder eine Spiegelreflexkamera hole. Ich hatte eine Canon 700 d, die mir leider in Berlin bei einen Städtetrip geklaut worden ist.

Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!

Meine Kinder, Portrait und Landschaften
Ab und zu vielleicht mal in der Sporthalle beim Handball

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[ ] Ich werde überwiegend nur im Urlaub, auf Partys und privaten Familienfeiern fotografieren.
[× ] Ich werde mir durchaus die Zeit nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen.
[× ] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!

Sony Cybershot RX 100

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
1200 Euro insgesamt
[ ] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.
[× ] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[ ] Eher nicht / ist egal
[× ] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)*

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[ ] Nein
[× ] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):
Canon, Nikon, Panasonic und Sony

[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke / Modell, falls bekannt):*

Sony und Canon

7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[ ] Ich trage bereits eine große Kamera mit mehreren Objektiven mit mir herum und es macht mir nichts aus.
[ ] Ich möchte Gewicht sparen. Bisher trage ich folgendes Equipment:

[ ] Die Kamera muss nicht unbedingt in die Jackentasche passen, aber je kleiner, desto besser.
[ ] Die Kamera soll in die Jackentasche passen.
[× ] Die Größe ist mir egal.*

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[× ] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[× ] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher
[ ] Bridgekamera mit fest verbautem Objektiv (große Kompaktkamera in DSLR-Größe, Bedienung und Leistungsumfang an einer DSLR angelehnt)
[ ] Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv
[ ] weiß ich noch nicht, soll in der Beratung geklärt werden

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[ ] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[ ] WLAN / Wifi
[× ] Bildstabilisierung
....[ ] im Body
....[× ] im Objektiv
[ ] Blitz-/Zubehörschuh
[ ] GPS
[ ] Mikrofoneingang
[ ] 4K-Videofunktion
[ ] Sonstiges: __________

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[× ] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[ ] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[× ] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.
[ ] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[ ] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[ ] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[ ] Ausbelichtung auf
....[× ] Fotopapier (Format 15×20)
....[ ×] Fotobuch
[ ] großformatige Prints (Format________)


Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
[ ]unwichtig*
[ ]wichtig
....[ ]optisch
....[ ]elektronisch

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[ ] Freistellung
[ ] Bokeh
[ ] große Schärfentiefe
[ ] _______________

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[ ] lichtstarkes Zoom
[× ] Festbrennweite
[ ] Pancake
[ ] UWW (Ultraweitwinkel)
[ ] Makro
[ ] (Super-)Tele
[ ] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv):
2fachmama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 17:43   #2
degerfeldt
Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2013
Beiträge: 24
Standard AW: Kaufberatung Kamera

Kann ich fragen, was Deinen Kaufwunsch motiviert? Womit bis Du unzufrieden, was nervt Dich, was erhoffst Du Dir? (mein das nicht kritisch)

Was den Hesteller/das System angeht wirst Du hier erstmal viele "Fan-Statements" bekommen. Ich für meinen Teil (habe auch eine RX100) wäre aus dem Fuji-Lager ;-) Habe eine X-E3 und eine X-T3. Historisch war ich lange bei Canon und habe da immer noch einen grossen Objektiv- und Zubehörpark, weil ich faul bin oder mich nicht trennen kann... Manchmal find ich das bekloppt... Aber würde trotzdem nicht zurück wollen.
Bei Fuji mag ich:
- Bildqualität (meine ersten Bilder, damals noch mit der X-E2 haben bei mir beim entwickeln immer wieder "wow-Effekte" ausgelöst)
- Bedienung / das ganze Konzept zu fotografieren
- Gewicht (obwohl Du sagst, es ist Dir nicht so wichtig). Grösser und schwerer will (und muss) ich im Moment nicht
- Pflege vom Hersteller, da musst Du nicht kaufen, da kommt nicht einmal im Jahr eine Mk xy Deines Modells raus, sonder nach einiger Zeit eine neue Firmware, die vieles der neueren Bodys nachliefert, wenn technisch möglich
- die Community, ich lese viel in Foren, Blogs, Youtube und lerne viel (fotografisches); das haben andere aber sicher auch... Aber bei Fuji fühle ich mich immer gut angesprochen
- Mittlerweile den AF. Ich komme gerade aus den Ferien zurück, war relativ ungeübt mit der X-T3 unterwegs und habe erstmals kaum Ausschuss!!!!
- Die Qualität bei hohen ISO-Werten
- Das ganze System. Es gibt viele, sehr gute (und bezahlbare) Objektive. Selbst das "Einsteiger-Kit" 18-55 ist einfach nur gut. Ich hatte es mal ausrangieren wollen und durch die "bessere" 16-55 Version ersetzen wollen, bin aber beinahe dran, das "bessere" wieder zu verkaufen. Auch FBs sind top. Ich habe gerade mit dem 23 2.0 begonnen und bin begeistert. Und da ist ja immer noch Luft nach oben, bei dem Angebot an 1.2er oder 1.4er Scherben
- Manche schwärmen von den Filmsimulationen (nutze ich aber nicht, bin da eher raw unterwegs und dann in der Software)
- Jpegs sind aber auch top. Meiner einziger Fehler mit der frischen Kamera in die Ferien zu gehen war, dass ich es irgendwie geschafft hatte, "nur" Jpeg zu fotografieren und das erst nach 3 Tagen zu merken...... (zu wilde nächtliche Menu-Spielerei...) Da ist mir erstmal das Herz in die Hose gefallen, weil ich manchmal schon beim aufnehmen wusste, was ich in der Software machen wollte. Ausserdem konnte ich zu einigen Orten zwar nochmal zurück, aber ich hatte auch viele Menschn fotografiert in Situationen, die nie wiederkommen... Dazu parallel ein Buch gelesen mit dem absoluten Statements für RAW mit finsteren Jpeg Beispielen. Jetzt, zu Hause angekommen, muss ich sagen, dass fast alles okay ist und ich alles in der Bearbeitung gut umsetzen kann.

Soweit erstmal - ich hab bestimmt noch was vergessen ;-)

Geändert von degerfeldt (09.11.2018 um 17:50 Uhr)
degerfeldt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 22:41   #3
Sword4ish
Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2016
Beiträge: 288
Standard AW: Kaufberatung Kamera

Wenn Dir die Größe egal ist und Du auch nicht auf DSLM oder DSLR festgelegt bist, dann geh‘ am besten danach, mit welcher Kamera Du am besten klar kommst und welches System die für Deine Fotografie (und Deinen Geldbeutel) beste Auswahl an Objektiven bietet.

Grade die Objektive sind viel wichtiger als die Kamera. Und ich schätze mal, dass Du da bspw. bei Canon mehr Auswahl hast und günstiger weg kommst als bei Sony APS-C. Wobei die Sony gut ist, aber Du müsstest bei der Objektivauswahl sehr genau schauen, ob Du damit klar kommst. Sony pusht nunmal sehr stark sein Kleinbildangebot.
Sword4ish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 00:05   #4
Rolfson
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2016
Beiträge: 505
Standard AW: Kaufberatung Kamera

Hallo 2fachmama,
ich würde derzeit die Finger von den DSLR's lassen, wenn ich offen für was Neues bin. Die Spiegellosen werden in den nächsten Jahren die Spiegelreflex-Kameras verdrängen, und Du wirst wegen des Spiegelkastens bei einem späteren upgrade Objektive adaptieren dürfen, oder damit Geld verlieren.
Derzeit sind die Spiegellosen nicht unbedingt durchweg besser als die SLR's, bieten aber einige Vorteile, gerade bei Gebrauchtkauf.
Ich als Sony-Nutzer würde ich die A6000 nur als Budget-Empfehlung geben. Ich habe eine A7I, das ist auch nichts für "unbeschwerte Gelegenheitsfotografie".
Aus Budgetsicht paßt eher eine A6300 mit Kit. Festbrennweiten würde ich mir dann kaufen, wenn ich weiß, welche Brennweite interessant ist, und dann auch eine, die passt.
Warum Sony E?
Mir gefällt daran:
- die Adaptionsfähigkeit fast aller Systeme, so sie manuell bedienbar sind,
- die besondere Adaptionsfähigkeit von Sony A, und viel besser noch, von Canon EF,
- die große Auswahl an FE-Linsen (wenn ich z. B. bei EF die Versionen einer Brennweite als eine Linse zusammen fasse, dann bin ich schon beeindruckt, was da im Vergleich für Sony E geboten wird; und es gibt auch einiges mehr für APS-C),
- der "EVF" und die manuellen Fokussiermöglichkeiten per Fokuslupe/peaking,
- die Bedienphilosophie im Sinne vieler Drehräder für Direktzugriffe auf mehrere Parameter (je nach Einstellung des Moduswahlrads).
- die performance im "live view" im Vergleich zu DSLR's (das ist böse, aber im Blick auf Dein Budget wohl eine berechtigte Feststellung - gute DSLR-Sucher gibt's wohl nur in teureren Modelen, die ich nicht kenne).
Was nervt?
- der Magentastich im AWB (weiß man das, dann ist das eigentlich kein Thema, und das Problem der "Farbrichtigkeit" bzw. Farbauflösung ist wohl kein Sony-Thema),
- die Preise für gute FE-Linsen möchte ich nicht kritisieren, da nehmen sich die "drei" (Canikonsony) nichts,
- das Moduswahlrad, welches schon im DSLR-Zeitalter nicht das Konzept der Wahl wäre (hier macht Fuji vor, was möglich wäre),
- "elektronische" Entfernungseinstellung - das nervt mich, vielleicht liegt das an der aktuellen Version (nicht an der Haptik, aber am feedback in Form von 0,9m ... 1m ... 2m ... ).
So weit meine Anmerkungen. Für Sony spricht meiner Meinung nach, dass dort Sensoren entwickelt werden (Canon und Nikon lassen das machen), der Einkauf von Minolta ganz sicher einiges an know-how ins Haus gebracht hat, was bei Canon und Nikon schon da war, und dass es im Gegensatz zu Fuji und Co eine breitere Objektivauswahl gibt (sowie die Adaption von EF und Sony A, die auch mit guten AF-Funktionalitäten etc einhergeht).
__________________
Dass die Kamera ein Aufnahmegerät ist, merkt man spätestens beim Versuch der Wiedergabe.
Rolfson ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 10.11.2018, 00:26   #5
John1976
Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2018
Beiträge: 432
Standard AW: Kaufberatung Kamera

@Rolfson

-Canongläser kann man fast an jedem System mittlerweile adaptieren. Das ist kein Sony Ding. mFT, Fuji geht auch.
-Canon stellt seine Sensoren selber her.
-DSLR am aussterben ? Hat da jemand eine Kugel zu Hause? ( reine Spekulation ). Verkaufszahlen gehen zurück, das heißt aber nicht das was ausstirbt.
-Der Objektivmarkt von Canon ist der Beste den es gibt.
-gute Sucher bei DSLR gibt es schon für unter 1000€. Ich schaue lieber durch meine Canon 80D, anstatt durch den matschigen EVF der Alpha 6300

Du ratest von DSLR ab , weil der TO eventuell diese dann später als bsp an einer Canon EosR adaptieren muss, aber bist begeistert, das du an der Sony Canon EF Linsen adaptieren kannst . Köstlich. Lieber adaptiere ich Canon EF auf EOS R oder nikon F auf Z ,anstatt Canon EF auf Sony. Ich denke der Canon/Nikon hauseigene Adapter funktioniert um ein vielfaches besser als die Lösungen auf Sony.
__________________
...hier stand mal was

Geändert von John1976 (10.11.2018 um 18:38 Uhr)
John1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 02:06   #6
schorsch2489
Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2015
Beiträge: 1.115
Standard AW: Kaufberatung Kamera

Zitat:
Zitat von Rolfson Beitrag anzeigen
Hallo 2fachmama,
ich würde derzeit die Finger von den DSLR's lassen, wenn ich offen für was Neues bin. Die Spiegellosen werden in den nächsten Jahren die Spiegelreflex-Kameras verdrängen, und Du wirst wegen des Spiegelkastens bei einem späteren upgrade Objektive adaptieren dürfen, oder damit Geld verlieren.

es gibt halt manche Leute, die gerne andere Menschen immer wieder mit ihrem Halbwissen und halbgaren Meinungen zum Lachen bringen

Selbst wenn DSLR heute aussterben würde (heißt, es werden von heute auf morgen keine mehr hergestellt und verkauft), würde der Gebrauchtmarkt bei großen Herstellern an Objektiven und Kamerabodies nicht von heute auf morgen zusammenbrechen


@TO
kommst du mit dem elektronischen Sucher gut klar?
Schon ausprobiert? Sonst würde DSLM ja wegfallen.

Stellt sich ja nur die Wahl zwischen Sony und Canon, weil ich zu keinem System raten würde, dass dir nicht gefällt.
Kostengünstiger ist es wahrscheinlich, bei Canon einzusteigen... größerer Gebrauchtmarkt und so.
Trotzdem würde ich an deiner Stelle Sony nicht ausschließen, wenn dir eh ein System neu aufbauen musst
Allerdings musst da auch eine neue Menüführung usw. lernen
__________________
Nikon D750 + D600 + Glas

Erfolgreich gehandelt mit: mobile_user; Wolfgang B.; hm-image; stephan-k; markusathome, mikecc387
schorsch2489 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 12:49   #7
MichaelN
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 5.345
Standard AW: Kaufberatung Kamera

Zitat:
Zitat von schorsch2489 Beitrag anzeigen
Selbst wenn DSLR heute aussterben würde (heißt, es werden von heute auf morgen keine mehr hergestellt und verkauft), würde der Gebrauchtmarkt bei großen Herstellern an Objektiven und Kamerabodies nicht von heute auf morgen zusammenbrechen
Vollkommen korrekt. Trotzdem scheint ein System wie Sony a-Mount, für das längere Zeit nichts neues von Sony auf den Markt gekommen ist, für viele doch etwas unattraktiv zu sein. In die Situation kann man bei anderen Marken auch schnell kommen. Will da nur an Nikon 1 erinnern.

Richtig ist aber auch: Prognosen sind sehr unsicher, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen. Daher kaufe das, was Du JETZT brauchst.

Ob Sony oder Canon - das ist derzeit hauptsächlich die Frage EVF oder OVF. Wobei es ja auch die Canon M-Reihe gibt.

Deine Anforderungen sind auch so unspezifisch - das erfüllt jede Kamera.
Ich würde Dir nur raten: wenn Dir mFT zu klein vom Handling her ist, dann macht es wenig Sinn zu einer der größeren mFT-Kameras zu greifen, da der Hauptvorteil von mFT eben die Kompaktheit ist. Da kannst Du gleich eine größere APS-C holen.
__________________
Gruß, Michael.

Besuch mich auf flickr
MichaelN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 13:31   #8
Horseshoe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: D-Frankfurt am Main
Beiträge: 4.887
Idee AW: Kaufberatung Kamera

Zitat:
Zitat von Rolfson Beitrag anzeigen
...
ich würde derzeit die Finger von den DSLR's lassen, wenn ich offen für was Neues bin. Die Spiegellosen werden in den nächsten Jahren die Spiegelreflex-Kameras verdrängen, und Du wirst wegen des Spiegelkastens bei einem späteren upgrade Objektive adaptieren dürfen, oder damit Geld verlieren.
...
Solche Vorhersagen sind natürlich Unsinn. Es geht doch nicht darum, wie der Markt in ferner Zukunft aussieht, sondern was derzeit das Praktikabelste ist. Und da bieten Canon und Nikon mit ihren DSLRs jeweils ein ausgereiftes System, das keine Wünsche offen lässt.
Es kommt also bei der Wahl der Ausrüstung hauptsächlich darauf an, ob man weiterhin einen optischen Sucher bevorzugt oder ob man sich evtl. an einen elektronischen Sucher gewöhnen könnte/möchte.
Das muss jeder für sich selbst entscheiden und dies sollte nicht durch theoretische Überlegungen passieren, sondern durch sorgfältiges und gewissenhaftes Ausprobieren.
Die angebliche Zukunftssicherheit bei DSLMs nützt nix, wenn man diesen Sucher nicht mag. Insofern sind Bauchgefühl, Haptik und eigenes Ausprobieren vorab eher die Kriterien, mit denen man seine Auswahl treffen sollte.
__________________
EOS 77D & 500D | EF 28-135 | EF 50L | EF 20-35L | EF 50-200L | Speedlite 199A 270EX & 320EX | C5i | DPP & PSE 8 | U28D590D | Selphy 900 | DiMAGE Z1 | AE-1

Meine Bilder dürfen gerne im selben Thema bearbeitet werden.
Horseshoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 14:18   #9
mstraeten
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2006
Beiträge: 198
Standard AW: Kaufberatung Kamera

Da nur gesagt wurde, dass die Kamera geklaut wurde und kein Glas angegeben war, geh ich mal davon aus, dass da keine Objektivsammlung existiert. D.h. Ausgangslage ist ein Gutes Einsteigermodell mit Kitobjektiv.
Also nichts, was leistungsmässig nich5 von jedem Kamerahersteller zu erhalten ist.
Daher: zum Händler gehen und sich mal mehrer Alternativen zeigen lassen: Fuji, Sony, Canon, ...
gerne auch Dslr und Dslm —> vermutlich wird dann die kompaktheit den Ausschlag geben
Zukunftsfähigkeit von DSLR ist ein Scheinargument. Wenn z.B. Eine Canon 200/800 oder Pendents von Nikon besser in der hand liegen, dann wird man mit diesen genausolange noch Fotos machen können wie mit einer DSLM. Da veraltet nichts schneller. Auch das Objektivangebot im Amateurbereich weist keine Lücken auf - und der Gebrauchtmarkt wird noch lange sehr gutes Glas zu sehr guten Preisen bieten ...
mstraeten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 14:38   #10
Digirunning
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2006
Ort: Nähe Hagen (Richtung Sauerland)
Beiträge: 8.574
Standard AW: Kaufberatung Kamera

Für Spekulationen ist das hier das falsche Forum. Off-Topic bitte einstellen!
__________________
Digirunning ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:07 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren